Search for posts by shakta

Search found 8 matches:


shakta

52, male

Posts: 8

Re: Dreamspell auf dem Handy

from shakta on 05/25/2011 07:02 PM

habe eines von meinen handy's finden können & bin alles durchgegangen. alles soweit klar, nur wann wird es auf's handy geliefert.

danke im voraus für's antworten

erkenne ich GESTERN das MORGEN, bin ich im HIER & JETZT

Reply

shakta

52, male

Posts: 8

Re: ABER

from shakta on 05/25/2011 01:48 AM

Hallo RolleStonie,

Wir alle müssen uns klar sein, dass Resonanz zwischen Menschen, Mittels des geschriebenen Wortes, hohe Kunst ist!


Durch das Fehlen der Emotion, Gestik & der Mimik, die in einer von Angesicht zu Angesicht geführten Konversation weniger zu Mis[t]sverständnissen führen kann, ist genau das, was du hinzufügst, ein allgemeines Problem. Es kommt dennoch auf das Niveau an, wie wer auf was reagiert. Kritik bringt, wenn man sie annehmen kann, einen unwahrscheinlich viel. Vor allem das Mitgefühl!

Ich danke dir für deine Resonanz okay.gif

erkenne ich GESTERN das MORGEN, bin ich im HIER & JETZT

Reply

shakta

52, male

Posts: 8

ABER

from shakta on 05/24/2011 05:36 PM

Bei diesem Wort stellen sich mir immer wieder die Haare hoch, wenn ich denn dementsprechend lange Haare hätte. Es sind schon wirklich einige Themen hier zu lesen & was mir besonders aufgefallen ist, sind die vielen Zugriffe auf die Themen. Doch mit den Antworten & Anregungen wird hier sehr sparsam umgegangen, was ich persönlich sehr traurig finde, zumal sich ja etwas weltweit ändern soll. Sind das alles nur Wunschvorstellungen oder warum ist die Resonanz hier so derartig sparsam, was ich so noch nie erleben durfte & das Internet kenne ich nun auch schon eine ganze Weile.
Wie kann ich etwas Geschriebenes für ernst nehmen, wenn sich ständig das Wort >ABER< einschleicht, was mir am Ende doch nur die Unsicherheit des Schreibers signalisiert & er/sie von dem, was er/sie schreibt wiederrum nicht überzeugt zu sein scheint. Das Wort >ABER< stellt doch irgendwo immer das Vorrangegangene in Frage & mir signalisiert es außerdem ebenfalls das Kopfkino des anderen. Wem nützt es denn, wenn Jemand abertausende Bücher liest & oder gelesen hat, doch das ganze Gelesene nicht ins Alltägliche mit hinein integriert, um es wirklich zu leben? Dann sind doch die Wurzeln letztendlich für noch mehr Kopfkino gelegt & daraus entstehen Phobien. Man versucht Anregungen zu geben, damit eine halbwegs gesunde Diskussion entstehen kann & was geht, nix. Auf was wird denn gewartet? Das hier auf der Erde etwas aus dem Outer Space auftaucht, metaphorisch gemeint, einen Hammer schwingt & Alles ist dann so, was sich keiner wirklich vorstellen kann? Die Grünen wählen, obwohl doch klar ist, dass sie genau wie jede andere Partei fremdbestimmt (Wirtschaft) werden? Die Wirtschaft würde, denke ich mal, ins schwimmen kommen, wenn das gesamte Bruttosozialprodukt gestopt werden würde & genau davor hat die Wirtschaft Angst. Wovor haben die Menschen Angst, wenn es soweit kommen könnte? Vielleicht vor dem Verlust jedes Einzelnen seiner gedachten Sicherheit? Auge.gif Was am Ende keine wirkliche Sicherheit ist. Merkt denn niemand wirklich, dass fast alle Menschen den Spiegel des Gegenübers leben? Menschen wollen immer gehört werden & gibt man dem Mensch eine Möglichkeit, so kommt sehr oft nur ein stumpfes "UMPF".

Kann man nicht ein wenig näher zusammen rücken, um eventuell GEMEINSAM etwas zu erreichen, was für Alle förderlich ist?

Noch interessanter wird es, wenn Menschen dann sagen: ABER EIGENTLICH! big_psst.gif

ALLES LIEBE

erkenne ich GESTERN das MORGEN, bin ich im HIER & JETZT

Reply

shakta

52, male

Posts: 8

Re: Europa und die Welt wird neu geboren

from shakta on 05/24/2011 12:18 AM

big_haha.gif Angst ist der Feind & Chaos ist der Freund big_ok.gif

Ja wegen den Entbehrungen kann ja jeder Mensch schon mal für sich ausprobieren, ob & wie & überhaupt. Minimalismus! Dinge, wo man meint, daß sie in ein Leben gehören, doch am Ende völlig nutzlos sind, einfach wegschmeißen. Nicht wirklich viele Menschen können von sich behaupten immer & immer wieder von vorne angefangen zu haben, etwas aufzubauen, um es mal so auszudrücken. Doch genau solche Menschen könnten sich schneller in, augenscheinlichem, chaotischen Verhältnissen zurechtfinden.

Danke Muluc

erkenne ich GESTERN das MORGEN, bin ich im HIER & JETZT

Reply

shakta

52, male

Posts: 8

Re: Europa und die Welt wird neu geboren

from shakta on 05/23/2011 12:10 PM

Esoterisch betrachtet wird doch immer behauptet, "da wo ich meinen Fokus hin ausrichte, daß begegnet einem auch". Ich denke mal, gerade in diesem Forum treffen sich Menschen, die eben auch versuchen hinter die Kulissen zu blicken. Dann heißt es immer so schön, "achte auf deine Worte, denn genau Das wird dann erfahren". Das Universum soll bestimmte Worte nicht kennen oder, anders ausgedrückt, ignorieren. Hä, wie funktioniert das dann eigentlich? Wer sagt eigentlich, daß das Universum irgendwelche Unterschiede macht, bzw. Worte ignoriert? Warum wird immer wieder Karma vor irgend etwas davor geschoben? Dient das Karma-Geplänkel letzten Endes nicht ebenfalls einer Form der Kontrolle?
Ich bin der Meinung, wenn Jemand diese Art von Fragen mit "Ja" beantworten kann oder es einfach tut, dann sollte man sich, bevor man auf eine Demo geht, über die Buchstaben, die Worte bilden, Gedanken machen, denn es könnte dann ja ebenfalls sein, daß die Worte auf den Transparenten dann irgendwann zur Realität dazugehören. Dann heißt es doch auch immer wieder, jede/r kreiert sich seine eigene Realität. Dann heißt es wieder, alle Realitäten sind miteinander verknüpft. Wir sind alle bloß Menschen, die ab & an die gleichen Fragen stellen & um eventuell Antworten zu bekommen, entstehen Foren, wo tausende Möglichkeiten ins Leben gerufen werden.
Zu Ostern war ich im Harz & man sah nichts als Berge. Wundervoll & Nachts schnappten wir uns eine Decke, die von einer Seite beschichtet ist, um in den Nachthimmel zu sehen. Schön, wenn der Nachthimmel so unwahrscheinlich klar ist & man diese unendlich vielen Sterne sehen kann. Vor allem im Harz, Berge, keine Stadtbeleuchtung, die das Auge ablenkt. Da waren auf einmal Lichter, die in einer Dreiecksformation flogen & das mal richtig schnell. Für menschliche Verhältnisse! Waren das Ufo's oder doch nur die Weltraumstation ISS? Sowas findet man ohne Ende im Netz & hätte ich es nicht mit eigenen Augen wahrnehmen können, würde ich nicht einen Gedanken daran verschwenden. Das Unerklärliche wird dann oftmals mit Gott gleichgesetzt. Wer kann schon glaubhaft sagen, daß er/sie ein Ufo oder einen Außerirdischen oder vielleicht sogar das Göttliche getroffen & eventuell auch angefaßt hat? Es ist wie immer alles spekulativ.
Was versteht ihr oder wie versteht ihr Bezeichnungen wie: Freiheit, Harmonie, Liebe, Glück? In der Eso-Szene erlebt man immer wieder Menschen, die nichts anderes mit ihren Behauptungen anstreben, außer ebenfalls nur eine Form von Macht ausüben zu wollen.

Was soll oder wird sich eurer Meinung nach ändern? Das hier in Deutschland mitunter Dinge praktiziert werden, die wirklich extremer sind, als im Osten die Stasi agiert hat, stößt hier, wenn man jemandem Erfahrungsberichte unterbreitet, auf taube Ohren oder auf haltlose Diskussionen. Dabei könnte es doch so einfach sein, wenn Menschen am Ende ihr persönliches Wohl erst einmal in den Hintergrund stellen würden. Bevor jemand etwas verändern möchte, sollte er/sie sich doch einmal fragen, was wer entbehren würde, um in einer Welt weiterzuleben, die wir uns alle nicht wirklich vorstellen können.

erkenne ich GESTERN das MORGEN, bin ich im HIER & JETZT

Reply

shakta

52, male

Posts: 8

KIN 13 BEN

from shakta on 03/13/2011 02:33 PM


Ein ewiger Virus...

...dieses Bild entstand nach einer Nahtoderfahrung & was wärend des Malens in meinem Kopf abging, kann ich nicht wirklich mehr zusammenfassen & das möchte ich auch gar nicht, denn ein Abschnitt wurde beendet, um einem neuem Platz zu machen. Logisch, für mich zumindest, ist, dass im Neuem sich eben auch spirituelle Fragen in den Weg stellten, die auf, für mich, verständliche Weise zu verarbeiten waren & auch immer noch sind.
Irgendwann stolperte ich über das Maya-Mysterium, was Versuche wie, Antworten beim IOT, den Fraternitas Saturni & wie die unzähligen Logen sich alle nannten, mich vergessen ließ, um nach neuen Input zu suchen. Ganz schön kompliziert, dass Ding mit den Maya's! Was bedeutet dies & was bedeutet jenes? Boah Alter, bin ich zu doof für diese Welt oder was geht? Krasser wurde es, als ich erfuhr am Grünen Tag geboren zu sein. Was macht man denn mit so unendlich viel Input? Unzählige Bücher säumten den Weg & ich habe gelesen, soviel hatte ich vorher noch nicht einmal auf einem Haufen gesehen, geschweige denn, in einem Jahr gelesen.
Ton 13, Siegel 13, Kin 13 & dann noch diese drei einsen! Ich möchte doch nur verstehen & das einfach EINFACH. Ich bin der Meinung, der Mensch sollte es neu erlernen einfach zu denken, denn durch diese endlosen verkomplizierten Denkprozesse hat der Mensch sich ganz schön von sich selbst entfernt, was letzten Endes zu einer überhöhten Selbstwahrnehmung geführt haben könnte.
Meine Selbstwahrnehmnung veränderte sich zum X'ten mal, als ein mir inplantierter Defibrillator drohte aus dem Gewebe rauszueitern, mir nach der Entnahme vier Wochen lang Antibiotika IV gegeben wurde, wo dann obenstehendes Bild entstand. Ich begann bei den Ärzten auf meine eigene Art zu hinterfragen, was eine ganz eigene Umgangsebene eröffnete. Eine Oberärztin der Psychologie verwies ich aus meinem Zimmer, da sie mir offensichtlich nicht weiterhelfen wollte oder auch einfach nicht konnte, denn ich fragte sie, ab wann sie einem Menschen helfen kann, der unendlich viele offene Fragen mit sich herumträgt. Last but not least stellte sich heraus, dass Hilfe von dieser Seite her erst dann zur Verfügung stehen würde, wenn ein suizidaler Versuch unternommen wurde. Wie krank ist das denn, fragte ich mich. Naja & tschüß liebe Oberärztin & viel Spaß noch mit ihren bunten Psychopharmakas. ;o|
& was soll man davon denn halten? Der Tag meiner Nahtoderfahrung ist ebenfalls ein Tag eines Roten Himmelswanderer.
Ruhe fand ich erst, als ich Abends im Bett lag, nicht einschlafen konnte, sich ein Gedanke in meinem Kopf ausbreitete & ich auch nicht weiß woher er kam oder wie auch immer, der da lautet: "wenn ich Gestern das Morgen erkenne, bin ich im Jetzt".


kristalliene Farben umgeben einen mechanischen Lotus, der eine Spirale verbirgt

In Lack'Ech

erkenne ich GESTERN das MORGEN, bin ich im HIER & JETZT

Reply

shakta

52, male

Posts: 8

Re: Quantum K - das eigene Bewusstsein programmieren

from shakta on 03/25/2010 09:34 PM

Ein Erlebnis;

im September letzten Jahres wurde im Rheinland ein Mädchen 10Jahre, auf dem Weg zur elterlichen Wohnung von einem 4Jahre älteren Jungen scheinbar ohne irgend einem Grund überfallen, niedergeschlagen & in einen Gulli geworfen. Irgendwann Nachts zwischen 1 - 2 Uhr wurde das Mädchen gefunden & sie wurde in die Uni-Klinik nach Essen gebracht. Man mußte dem Mädchen ein Stück vom Schädel entfernen, da das Gehirn so derartig angeschwollen war, was diesen Vorgang hervorrief.
Mit ein paar lieben Menschen zusammen wurde diesem Mädchen in regelmäßigen Abständen "Reiki" gesendet, als vor 4Wochen nun eine wundervolle Nachricht eintraf. Die Eltern des Mädchens standen in einem anderen Krankenhaus, wo zwischenzeitlich das Mädchen untergebracht war, auf dem Flur mit ein paar behandelnden Ärzten & es kamen wohl auch ein zwei Professoren hinzu, als sie den Eltern offenbahrten, sie können dem Madchen die Schädeldecke, die entnommen werden mußte, nicht wieder einsetzen. Die Eltern schauten sich gegenseitig völlig verunsichert an, als einer der vielen Ärzte schließlich meinte, sie können es sich nicht erklären, aber die Schädeldecke hat sich wie durch ein Wunder von selbst wieder aufgebaut.

Man sollte lernen sein Kopfkino auszuschalten & mehr auf die Dinge vertrauen, die bis Dato nicht wirklich wissenschaftlich bewiesen sind. Alles was heilt hat eine Berechtigung.
& die etwas über 20Minuten beim Quantum K sind super entspannend & irgendwas geht da in einem ab. Ich werde es mit Sicherheit noch öfters ansehen.

Vielen Dank dafür
In Lack'Ech
Shakta

erkenne ich GESTERN das MORGEN, bin ich im HIER & JETZT

Reply

shakta

52, male

Posts: 8

Re: was Denkst du wird 2013 Geschehen

from shakta on 02/11/2010 01:01 PM

Ich bin der Meinung, dass die Schöpfung keine Art der Wertung vorsieht. Jeder hat die gleichen Möglichkeiten & wenn Irgendwer der Meinung ist, hier in der 3. Dimension ist es schön "kuschelig", dann hat er natürlich die Möglichkeit unbemerkt auf einer Replika von Mutter Erde zu verweilen.

;o)

Erwartung!?! Ich drehe erstmal diesen Spruch um, da er für mich dann mehr Sinn macht: >Der Weg ist das Ziel!_umgedreht_Das Ziel ist der Weg!< Meiner Meinung nach, sollte das Ziel groß genug sein, damit es nicht aus den Augen verloren geht & wenn ein Weg nicht der ist, der einen an das Ziel bringt, macht sich wie von Zauberhand ein anderer Weg vor einem auf, der einem seinem Ziel ein Stück näher bringt. Wenn der Weg das Ziel ist, dann denke ich doch nur über den Weg nach & niemals über das Ziel.
Ein Material-Prozessor könnte für Jeden auf diesem Planeten zur Verfügung stehen, der hoch nährstoffreiche Kost herstellt, Kleidung, Behausung mit der gewünschten Ausstattung augenblicklich Realität werden läßt. Dadurch könnte die Natur der globalen Gesellschaft sich mit einem Schlag grundlegend ändern. Transportmöglichkeiten, die einen in weniger als einer Sekunde von einem zum anderen Ende des Globus bringen. Kleine Generatoren, die vor Ort eingesetzt werden können, ohne die Notwendigkeit an ein nationales Netzwerk angeschlossen zu sein. Diese Technologie ist von Natur aus multidimensional und ist ein Produkt geistig-spiritueller Wissenschaft, die auf Bewusstsein basiert. Diese Welt der Abenteuer erwartet die Abschaffung der alten Ordnung, die ohnehin nur noch am „seidenen Faden“ hängt.

erkenne ich GESTERN das MORGEN, bin ich im HIER & JETZT

Reply

« Back to previous page