WAS GEDANKEN SIND

1  |  2  |  3  |  4  |  5  |  »  |  Letzte [ Nach unten  |  Zum letzten Beitrag  |  Thema abonnieren  |  Neueste Beiträge zuerst ]


mirja
Administrator

67, Weiblich

Maya kin Admin

Beiträge: 2173

WAS GEDANKEN SIND

von mirja am 02.06.2012 15:08

- 1 - WAS GEDANKEN SIND

Die elektronische Lichtsubstanz -

Gedanken, Energie, Licht, Materie sind unterschiedliche Zustände von Elektronen.

Weil Elektronen die Substanz von Licht und Licht und Elektronen daher identisch sind,

sprechen die aufgestiegenen Meister von elektronischer Lichtsubstanz als der Substanz,

die alle Formen aufbaut.

Und da Du die verschiedenen Zustände von Wasser kennst,

verstehst Du auch in Analogie die verschiedenen Zustände elektronischer Licht-Substanz.



Erkenne dies - Gedanken sind elektronische Licht-Energie, Elektronen

auf unterschiedlichen Vibrations-Stufen, reine Energie, reiner Geist, unzerstörbar, unteilbar und ewig –

im Gegensatz zu Atomen, die keine ewige Lebensdauer besitzen und nach bestimmten Zeiträumen zerfallen.


Zu unterschiedlichen Zeiten prägte man unterschiedliche aber äquivalente Worte für die gleiche

elektronische Licht-Substanz.

Man nannte sie - Geist, Licht, Feuer, Energie, Prana, Orgon, Chi, Vibration.


Bewußtsein ist das Tor zwischen Sichtbarem und Unsichtbarem -

der Fokus Deines Bewußtseins prägt die elektronische Lichtsubstanz,

die Macht Deiner Gedanken gibt ihr die Form.



Dein Gefühl belebt diese Form und zwingt sie damit in die Existenz -

das ist der Schöpfungsvorgang, den Du ständig in Gang hältst –

darum bist Du der Schöpfer Deiner Welt.




Elektronische Lichtsubstanz nimmt zwar augenblicklich die Form an,

die in Deinen Gedanken enthalten ist –

aber weil Deine Gedanken meist unkontrolliert und nicht kraftvoll genug sind,

kann die Gedankenform nicht direkt in die Existenz treten.

So wie Samen in der Erde bleiben und jederzeit keimen können,

so verbleibt die Gedankenform im Ungeoffenbarten im Wartezustand, um jederzeit in die Existenz zu

treten, wenn Du sie erneut mit Gedanken und Gefühl belebst.


Wohin immer Du elektronische Lichtsubstanz lenkst -

durch Deine Gedanken, Gefühle, Worte und Handlungen tragen sie Deine ganz spezielle

unverwechselbare Prägung -

sie bleiben dadurch für immer mit Dir verbunden als deren Urheber.


Denn die Elektronen jeden Lebensstromes unterscheiden sich in ihrer elementaren Struktur wie

Schneeflocken voneinander und geben dem Lebensstrom dadurch seine unverwechselbare Identität.


Gedankenenergie, die Du aussendest, ist unzerstörbar –

sie kehrt dem Gesetz des Kreises gehorchend zum Zwecke der Erlösung immer wieder zu Dir zurück –

Du wirst immer wieder mit den Schöpfungen Deiner eigenen Gedanken konfrontiert,

bis Du sie durch Gedanken der Liebe in Vollkommenheit umwandelst und damit erlöst.

In Lak´ech
mirja, 12-IX

Geh´ langsam, du musst nur auf dich selbst zugeh´n! :P

Antworten Zuletzt bearbeitet am 09.06.2012 12:55.

mirja
Administrator

67, Weiblich

Maya kin Admin

Beiträge: 2173

Re: WAS GEDANKEN SIND

von mirja am 02.06.2012 15:14

- 2 - WAS GEDANKEN SIND

Wer du wirklich bist -

In Deinem höheren Sein bist Du kein Wesen aus Fleisch -

Du bist eine unsichtbare Wesenheit, eine Ansammlung von Gedanken, Gefühlen und Einstellungen,
die zusammen Dein einzigartiges persönliches Selbst ausmachen.
Du bist in jedem Augenblick die Summe Deiner Gedanken und Gefühle -
Du bist Deine Hoffnungen und Träume, Deine Ängste und Sehnsüchte,
Dein Stolz und Deine Leidenschaften.


In Wirklichkeit bist Du Geist und Seele -

Lichtwesen und Gefühlswesen in einem.


Dein Geist, Brennpunkt flammender, intelligenter Licht-Energie,
umhüllt alle molekularen Strukturen Deines Körpers und gibt ihm erst die Lebenskraft.


Dieses unsichtbare Sein, Deine Lebenskraft aus Gedanken, aus Energie,
gibt Deiner körperlichen Hülle Wert, Vitalität, Charakter.
Es macht, daß Deine Augen sehen, Dein Mund spricht, Deine Glieder sich bewegen -
und nichts kann jemals diese Energie zerstören, darum ist Deine Seele, Deine Lebensenergie unsterblich.


Ohne all das Unsichtbare an Dir -
Deine überragende Intelligenz, Deine schöpferischen Gedanken und Denkprozesse
und das tiefe Gefühl Deiner Seele - wärst Du ein Nichts.


Was könnte der Grund sein für das Leben und die Schönheit einer Blume,
wenn da niemand wäre, sie zu bewundern.


Dein Sein ist der Grund - Deine Gedanken und Gefühle machen Dich zum Mitschöpfer -
Du bist weit großartiger als die Menschen wissen und Dir erlauben zu sein.

In Lak´ech
mirja, 12-IX

Geh´ langsam, du musst nur auf dich selbst zugeh´n! :P

Antworten Zuletzt bearbeitet am 09.06.2012 12:59.

mirja
Administrator

67, Weiblich

Maya kin Admin

Beiträge: 2173

Re: WAS GEDANKEN SIND

von mirja am 02.06.2012 15:35

- 3 - WAS GEDANKEN SIND


DER KÖRPER -

Dein Körper ist in seiner Form die Summe Deiner Gedanken -

er ist eine wunderbare hochkomplizierte Maschine -

aber ohne das, was ihn zum Leben erweckt, ohne Dich, ist er nur tote Materie,

die in kurzer Zeit zerfällt.



Dein Körper wurde so geschaffen,

daß er das höchst komplexe, elektrische System von Licht-Variablen in sich aufnehmen kann,

aus dem das wahre Wesen des Selbst besteht

- ein flammendes Licht-Prinzip aus reiner Energie, das in Deinem Körper lebt,

um den Lohn schöpferischen Lebens zu erlangen, die Fähigkeit zu fühlen.



DIE SEELE -

Die ALL-Seele des ewigen Vaters kann wegen ihrer Unendlichkeit kein Energie-Zentrum besitzen.

Die Individual-Seele, als Teil der unendlichen ALL-Seele,

besitzt aber im Unterschied zur ALL-Seele ein Energie-Zentrum,

einen Wirbel- oder Kristallisations-Punkt

(beachte die alternative Scheibweise : CHRIST.ALL.isat.ION).



Sitz dieses Energie-Zentrums (Geistfunkenatom) der Individual-Seele

ist ein Knochen-Hohlraum nahe dem Herzen, in dem es nur elektrische Energie gibt.

Skandiere in Gedanken oder Worten ICH BIN,

verfolge es zum Ursprung zurück und Du wirst diesen Punkt nahe dem Herzen leicht finden.




Deine Seele speichert jeden Gedanken, den Du je gedacht hast, in Form von Gefühlen.

Durch die einzigartige Zusammenstellung von Gefühlen,

die in Deiner Seele gespeichert sind, hast Du eine einzigartige Ich-Identität -

an Deinen Empfindungen bist Du unverwechselbar erkennbar.



Die Seele tut dies deshalb für Dich,

weil du potentiell unsterblich bist.



Aber erst, wenn Du Dich endgültig, bewußt und aus freiem Willen entschieden hast,

Dein Leben und Handeln am Willen der ewigen Quelle auszurichten,

ist Deine Unsterblichkeit endgültig gesichert.

Deine Seele wird dann nach dem irdischen Tod das Zentrum Deiner persönlichen Erinnerung.



Da Du freien Willen hast, kannst Du Dich aber auch weigern,

an die ewige Quelle zu glauben und ihren Willen ignorieren

(nämlich Streben nach Liebe und Vollkommenheit).



Dann nimmt die ewige Quelle nach Deinem irdischen Tod das Geschenk

Deiner Persönlichkeit und Individualität zurück, um es anderweitig zu vergeben

und die in Deiner Seele gespeicherte Erinnerung geht zur ALL-Seele zurück.

In Lak´ech
mirja, 12-IX

Geh´ langsam, du musst nur auf dich selbst zugeh´n! :P

Antworten Zuletzt bearbeitet am 09.06.2012 13:04.

mirja
Administrator

67, Weiblich

Maya kin Admin

Beiträge: 2173

Re: WAS GEDANKEN SIND

von mirja am 02.06.2012 15:53

- 4 - WAS GEDANKEN SIND


Der Tod -

Der Tod ist eine große Illusion, eine akzeptierte Wirklichkeit -

weil alle denken, er müßte sein, deshalb ist er zur Wirklichkeit geworden.

Aber die einzige Wirklichkeit sind Gedanken, die Lebenskraft,

Illusionen aber sind Gedanken, Spiele, die zur Wirklichkeit werden.



Der Tod ist keine absolute Notwendigkeit, niemand muß sterben -

Du wirst nur deshalb sterben, weil Du glaubst, daß es geschehen muß.



Durch Deine Einstellungen wird die Lebenskraft des Körpers gemindert und der Tod hevorgerufen.

Die Seele regiert den Körper durch die Struktur ihrer Gefühle -

sie bewirkt, daß im ganzen Körper Hormone ausgeschüttet werden,

der Körper als Diener reagiert bloß darauf.

Die Seele tut das aber nicht von allein,

es sind Deine Gedanken, Deine Denkprozesse und Einstellungen, die sie umsetzt.



Aufgrund von Einstellungen des gesellschaftlichen Bewußtseins,

durch Schuldgefühle, Selbstbestrafung, Angst vor dem Tod wird ein Todes-Hormon aktiviert -

der Körper verfällt langsam, wird alt und stirbt.



Das gesellschaftliche Bewußtsein in kollektiver Unwissenheit nimmt den Tod vorweg,

tut alles, um ihn zu beschleunigen, weil es ihn mit Sicherheit erwartet -

und so gibt es als logische Konsequenz Versicherungen gegen Krankheit, Tod, Beerdigungskosten.



Dein Selbst ist unsterblich - nur Dein Körper kann sterben, sein Tod ist wie ein Einschlummern.

Wenn Dein Geist Deine Seele zurückruft, steigt diese empor und verläßt den Körper durch die

Hypophyse, das oberste Energie-Zentrum im Mittelpunkt des Kopfes,

auch siebtes Siegel oder Chakra genannt.



Die Seele als Träger der Erinnerung verläßt die Zellmasse des Körpers

völlig schmerzfrei im Bruchteil eines Augenblicks und der Körper verscheidet.



Dieser Durchgang wird oft wie die Fahrt durch einen Tunnel erfahren,

begleitet vom Sausen des Windes.

Das Licht am Ende des Tunnels ist das Licht Deines Seins, der Geist Deines Seins.



Wenn die Seele den Körper verlassen hat, beginnen im Augenblick des Todes alle Dinge zu leuchten

und werden außergewöhnlich hell -

Du bist wieder ein freies Seelen-Selbst, ein Lichtwesen -

Du hast die Dichte der Materie verlassen und kehrst zurück in eine Licht-Existenz.



Als Lichtwesen bist Du reiner machtvoller Verstand und machtvolles Gefühl -

Dein Körper besteht nur aus Licht, er verändert seine elektrische Form und Farbe je nach den Gedanken,

die durch seine Lichtform fließen.



Je nach dem Grade Deines Verstehens und Deiner Bewußtheit

gelangst Du von dort erneut auf eine der 7 Existenz-Ebenen,

die dem Niveau Deiner vorherrschenden Gedanken-Schwingungen entsprechen,

repräsentiert durch die äquivalenten Gefühle:



Fortpflanzung und Überleben -

Angst und Schmerz -

Macht -

das Annehmen von Liebe -

das Ausdrücken von Liebe -

das Erkennen Gottes in allem Lebenden -

die Erkenntnis, ICH BIN Gott.



Weil die Erde wiederum eine dieser 7 Existenz-Ebenen ist,

kommst Du immer wieder hier her, solange Dein Gedanken-Niveau dem der Erde entspricht.



Je grenzenloser Dein Denken aber ist, desto grenzenloser ist auch Dein Leben, wo immer Du weilst.



Je großartiger der Himmel, den Du Dir hier in Deinem eigenen Königreich aus Gedanken und Gefühl erschaffst,

desto großartiger der Himmel, den Du erfahren wirst, wenn Du diese Ebene verläßt

oder zu ihr zurückkehrst.



Wenn Deine Gedanken aber voll sind von Schuld-Gefühlen,

Urteil über Dich selbst und andere, voll Bitterkeit und Haß gegen Deine Brüder,

wirst Du auch weiterhin nur diese Einstellungen erfahren, wenn Du diese Ebene verläßt -

bis Du genug davon hast und erkennst, daß es erhabenere Formen des Seins gibt.

In Lak´ech
mirja, 12-IX

Geh´ langsam, du musst nur auf dich selbst zugeh´n! :P

Antworten Zuletzt bearbeitet am 09.06.2012 13:08.

mirja
Administrator

67, Weiblich

Maya kin Admin

Beiträge: 2173

Re: WAS GEDANKEN SIND

von mirja am 08.06.2012 12:00

- 5 - WAS GEDANKEN SIND


Wie funktioniert Schöpfung -

Stell Dir vor, Du bist auf einer Party - fröhlich und ausgelassen.


Da zieht Dich ein Freund zur Seite um Dir mitzuteilen –

Deine Mutter ist mit dem Auto verunglückt, sie wurde schwer verletzt.

Sofort sind Gedanken der Angst da, Du bist niedergeschlagen und traurig.


Nach einer Weile kommt der gleiche Freund zu Dir, um sich zu entschuldigen -

es war nicht Deine Mutter, die verunglückte,

er hatte diese Information von einer dritten Person ungeprüft weitergegeben -

sofort sind Gedanken der Freude da, Du bist erleichtert.

Gleichzeitig kommen Gedanken der Kritik und des Zornes auf -

Du richtest sogar Gefühle der Wut auf den Freund.



Was aber ist in der äußeren Welt objektiv geschehen,

um Deine Gedanken und Gefühle die ganze Skala von Freude bis Leid durchlaufen zu lassen -

nichts, absolut nichts.

Alles hat sich nur in Deiner Vorstellung, in Deinem Bewußtsein,

in Deinem Denken und Fühlen abgespielt.


Sicher, Du hast Deine Bewußtseins-Einstellungen auf Grund von Informationen Deines Freundes

geändert,

aber die Wahrheit ist - Du hättest Deine Einstellungen jederzeit auch ohne den Freund ändern

können -

Du bist der Schöpfer.



Stelle Dir nur einen Moment lang einen Zustand des Glücks vor

und Dein ganzer Körper wird von Freude durchflossen.

Spiele nur einen Moment lang die Rolle der armseligen Kreatur, die niemand liebt

und schon bist Du voller Kummer und Selbstmitleid.

Ein Augenblick genügt, mit weinen aufzuhören und fröhlich zu lachen -

ein Augenblick genügt, um nicht mehr zu urteilen und die Schönheit der Dinge zu erfühlen.


Wer hat das alles bewirkt -

Du selbst, Du bist der Schöpfer!




Hat sich irgend etwas um Dich herum verändert, während Du

zum Spaß Gedanken und Gefühle in Deinem Inneren erzeugt hast -

NEIN - nur Du selbst hast Dich verändert.



Alles, was Dich ausmacht, hat sich sehr wohl verändert,

ist als Erfahrung in Deiner Seele gespeichert.

Du bist genau das, was du denkst - denn alles, was Du denkst,

wirst Du in Form von Gefühlen in Deinem Inneren auch werden -

Deine Seele wird es getreulich speichern -

und alles was Du denkst und fühlst, wird früher oder später Deine Wirklichkeit.

In Lak´ech
mirja, 12-IX

Geh´ langsam, du musst nur auf dich selbst zugeh´n! :P

Antworten Zuletzt bearbeitet am 09.06.2012 13:12.

mirja
Administrator

67, Weiblich

Maya kin Admin

Beiträge: 2173

Re: WAS GEDANKEN SIND

von mirja am 08.06.2012 17:37

- 6 - WAS GEDANKEN SIND


Wie Du Deine Zukunft erschaffst -

Wie wird Deine Zukunft erschaffen - durch Gedanken!

Alle Tage, die vor Dir liegen, planst Du am heutigen Tag durch Deine Gedanken.



Denn jeder Gedanke, jede Phantasie und jede Absicht erzeugen ein Gefühl in Deinem Körper,

das in Deiner Seele gespeichert wird.

Dieses Gefühl ist dann Vorraussetzung für die Ereignisse in Deinem Leben,

denn es wird Umstände auf Dich ziehen,

die genau zu dem in Deiner Seele aufgezeichneten Gefühl passen und dieses wieder neu erschaffen.



Wisse, daß jedes Wort, das Du sprichst, Deine zukünftigen Tage erschafft!

Worte sind nur Töne, die Gefühle Deiner Seele ausdrücken -

und Gefühle sind aus Gedanken geboren.



Dinge geschehen nicht zufällig -

niemand ist ein Opfer der Pläne und Absichten eines anderen.

Alles, was Dir geschieht, hast Du selbst in Dein Leben hineingedacht und gefühlt -

Du hast es Dir in Form von Ängsten oder Sorgen -

was wäre, wenn - herbeiphantasiert.



Oder jemand hat Dir gesagt, etwas wäre so und nicht anders -

und Du hast es als Wahrheit akzeptiert.

Alles, was geschieht, geschieht als absichtsvoller Akt -

bestimmt durch Gedanken und Gefühl - ALLES !



Jeder Gedanke, den Du je gedacht hast,

jede Phantasie, die Du Dir erlaubt hast,

alle Worte, die Du je gesprochen hast,

sind entweder schon wirklich eingetreten oder warten noch im Ungeoffenbarten darauf,

Deine Wirklichkeit zu werden.



Gedanken sind die wahren Lebensspender -

sie sterben niemals und können nie zerstört werden -



Du hast sie benutzt, um jeden Augenblick Deines Lebens zu erschaffen.

In Lak´ech
mirja, 12-IX

Geh´ langsam, du musst nur auf dich selbst zugeh´n! :P

Antworten Zuletzt bearbeitet am 08.06.2012 22:02.

mirja
Administrator

67, Weiblich

Maya kin Admin

Beiträge: 2173

Re: WAS GEDANKEN SIND

von mirja am 08.06.2012 17:43

-7- WAS GEDANKEN SIND


ICH BIN, das Gott-Prinzip

Gedanken sind Dein Bindeglied zum Geist Gottes -

er läßt jeden Deiner Gedanken, jedes Wort, das Du je sprichst Wahrheit werden,

durch sein immerwährendes Gebot ICH BIN,

vom Schändlichsten und Häßlichsten bis zum Köstlichsten und Erhabensten -

aber nur Du in der Dualität machst diese Unterschiede von gut und böse.



Der Vater kennt nur das Leben,

das So-Sein, das Prinzip ICH BIN -

für ihn gibt es kein gut oder böse,

er urteilt und bewertet niemals -

das ist Liebe in höchster Vollendung.



Gott könnte auch gar nicht verurteilen -

da er alles ist, ist auch alles Teil von ihm -

auch seine noch unwissenden und darum nur in Deinem Urteil 'bösen' Kinder.



Wenn er Dich jemals verurteilte,

müßte er doch einen Teil von sich selbst verurteilen -

warum sollte der Baum seine Blüten verurteilen,

weil sie noch nicht Frucht sind -

warum sollte die höchste Intelligenz sich so etwas antun?



Denke darüber nach, wie bedingungslos und grenzenlos die Liebe

Gottes in Wahrheit ist - der Dir erlaubt, alles zu sein, was immer

Dir beliebt, ohne Dich jemals zu bewerten - der jeden Deiner

Gedanken und jedes Deiner Worte Wirklichkeit werden läßt.



Du bekommst alles, was Du aussprichst -

Du wirst alles, was Du im Bewußtsein schon bist.

Du bist alles, was Du denkst -

wozu immer Du Dich entscheidest.



Je geringer Du Dich selbst schätzt, desto geringer wirst Du werden.

Je weniger Du Deine Intelligenz würdigst, desto dümmer wirst Du.

Je weniger Du Dich für schön hältst, desto häßlicher wirst Du.

Je mittelloser Du Dir vorkommst, desto ärmer wirst Du.




Du selbst hast doch bestimmt, daß es so sein soll -

der Fehler liegt bei Dir, wenn Du im Herzen anderes wolltest!



Wer also ist der wahre Schöpfer Deines Lebens - Du!

Wer ist der wahre Baumeister Deines Lebens - Du !



Alles, was Du bist,

hast Du durch die Summe Deiner individuellen Gedanken erschaffen -

durch den Gedanken,

der Gott ist.

In Lak´ech
mirja, 12-IX

Geh´ langsam, du musst nur auf dich selbst zugeh´n! :P

Antworten Zuletzt bearbeitet am 08.06.2012 22:02.

mirja
Administrator

67, Weiblich

Maya kin Admin

Beiträge: 2173

Re: WAS GEDANKEN SIND

von mirja am 08.06.2012 17:48

- 8 - WAS GEDANKEN SIND


Die göttliche Freiheit -

Du lebst ein ehrfurchtgebietendes Leben in herrlicher Freiheit -

Du hast die Willensfreiheit,

jeden Gedanken zu denken und zuzulassen, der Dir beliebt.



Durch diese ehrfurchtgebietende Fähigkeit

hast Du alles für Dich selbst erschaffen.



Jeder Deiner Gedanken erschafft das Schicksal, das vor Dir liegt -

jedes Gefühl erschafft den Weg vor Dir, den man Leben nennt.



Was immer Du denkst und daraufhin auch fühlst,

wird genau so in Deinem Leben geschehen.



Du bist der Gesetzgeber, der höchste Schöpfer Deines Lebens

und Deiner Lebensumstände - darin liegt Deine Göttlichkeit,

die Dein Wesenskern ist.



Erkenne, daß Du die Macht hast, die Erhabenheit der Sterne zu erschaffen -

Du bist nicht geringer als die aufgestiegenen Meister -

Du lebst nur in Unwissenheit darüber, wer Du wirklich bist.

In Lak´ech
mirja, 12-IX

Geh´ langsam, du musst nur auf dich selbst zugeh´n! :P

Antworten Zuletzt bearbeitet am 08.06.2012 22:03.

mirja
Administrator

67, Weiblich

Maya kin Admin

Beiträge: 2173

Re: WAS GEDANKEN SIND

von mirja am 08.06.2012 17:57

- 9 - WAS GEDANKEN SIND



Warum du nicht göttlich bist -

Weil Du in Unwissenheit lebst

und weiterhin darauf bestehst, indem Du oft die Wahrheit ablehnst,

die Dich frei macht.



Wenn man aber einem Menschen seine Göttlichkeit nimmt, die sein Wesenskern ist –

dann kann man ihn leicht beherrschen und manipulieren.



Erkenne, daß es die Mächtigen der Erde und ihre unwissenden Helfer in den Kirchen sind,

die Deine Göttlichkeit leugnen,

die das Heraufdämmern des Wissens verhindern -

die Dir ständig einreden, Du wärst in Sünde geboren, klein und machtlos.



Sie sind es, die Dich durch Dogma, Gesetze, Traditionen, Copyright,

Mode, Formulare, Steuern versklaven - nur um Macht über Dich zu haben.

Sie sagen Dir, sie wollen das Böse ausmerzen - und Du gibst bereitwillig Deine Zustimmung.

Aber was sie wirklich tun, ist immer nur die Wahrheit ausmerzen, die Dich frei macht -

Bücher-Verbrennungen dienten immer nur diesem Ziel.



Aufgestiegene Meister wie Jesus haben

einfache Wahrheiten verbreitet.



Du als Mensch bist im Wesenskern göttlich und unsterblich -

Liebe ist der Wesenskern Gottes - allein durch Liebe kannst Du selbst ein

bewußter Sohn Gottes sein.



Dazu brauchten sie keine Religion zu schaffen - und haben es nie getan.



Sie akzeptieren aber alle Religionen, weil sie die Liebe als zentralen Kern enthalten.

Auch der gegangene Meister und Avatar Sai Baba sagt deshalb immer wieder -

es gibt nur eine Religion,

die Religion der Liebe.



Jesus lehrte - die Quelle seiner Liebe ist der Vater -

der in jedem Menschen der gleiche ist.

Das gab ihm die Freiheit und die Kraft, die ganze Menschheit zu umarmen,

sich von allen Illusionen zu lösen, die ihn in einem Leben der Heuchelei hielten.



Damit wurde er ein Mensch, der sich ganz als Gott ausdrückt -

ein Gott-Mensch, ein Christ.



Denn jeder, der erkennt, daß er selbst Gott in der

Form des Menschen ist - und diese Wahrheit dann lebt -

ist ein Christ.



Die Menschen aber haben diese einfachen Lehren genommen,

nach ihrem Willen verzerrt und ein Dogma daraus gemacht.

Sie haben die Religionen geschaffen, um Menschen und Völker unter Kontrolle zu halten.

Denn wenn Waffengewalt nicht mehr half,

wurden Menschen durch das Instrument der Angst bei der Stange gehalten -

Angst war immer der Herrscher,

es hat nie einen anderen gegeben.



Erkenne, daß Deine wahre Macht dennoch unendlich viel größer ist.

Durch Deine Gedanken kannst Du Dich im Bewußtsein über jegliches Hindernis erheben auf die Stufe der aufgestiegenen Meister,

indem Du alle diese falschen knebelnden Gedanken nicht mehr denkst und im Bewußtsein zurückweist.



Durch dies Wissen kannst Du Dich über jegliche Angst erheben -

Du bist dann nicht mehr Sklave der Wünsche anderer,

sondern lebst ganz nach Deinen eigenen -

dann kommt die Freude zurück.

In Lak´ech
mirja, 12-IX

Geh´ langsam, du musst nur auf dich selbst zugeh´n! :P

Antworten Zuletzt bearbeitet am 08.06.2012 22:03.

mirja
Administrator

67, Weiblich

Maya kin Admin

Beiträge: 2173

Re: WAS GEDANKEN SIND

von mirja am 08.06.2012 18:05

- 10 - WAS GEDANKEN SIND


Die Wissenschaft vom Wissen -

Du hast die Fähigkeit alles zu sein,
alles zu wissen, indem Du alles selbst im Bewußtsein bist und in Deiner
Seele fühlst.

Um dies zu begreifen, mußt Du verstehen - alles, jedes Ding
und jedes Wesen existiert aufgrund des Gedankens, der der
Geist Gottes ist.

Und alles strahlt den Gedanken seiner Existenz als Licht wieder zurück
auf den Bewußtseins-Strom, den Fluß aller Gedanken, auf den Geist Gottes.

Alles, was existiert, ist ohne Ausnahme von einem Lichtfeld umgeben - und
im Licht ist das Bild des Gedankens enthalten.
Und erst das Licht verwandelt die Gedanken-Form,
das Gedanken-Ideal in die Form der Materie.

Alle Dinge um Dich herum strömen durch die einfache Tatsache
ihrer Existenz nicht nur den Gedanken ihres Seins auf den Strom
allen Bewußtseins aus, sondern auch ihre Bewußtheit von allem,
was ringsherum existiert - das nennt man kollektive Wahrnehmung.

Der Teppich, auf dem Du sitzt, ist sich seiner Farben bewußt
und nimmt wahr, wer auf ihm sitzt. Die Pflanze ist sich des
Zimmers bewußt, in dem sie steht. Dieses Bewußtsein
verändert sich in jedem Augenblick, denn Gott, der Fluß aller
Gedanken, in dem alles schwimmt, ist immer in
Ausdehnung und Bewegung begriffen.

Alles, jedes Stern-System, jedes Staubkorn, jedes
Wesen, ob sichtbar oder unsichtbar, strahlt den Gedanken
seines Seins zurück zur Quelle seines Seins,
zum Gedanken, der sie erschuf -
und deswegen ist es möglich alles zu wissen.

In Lak´ech
mirja, 12-IX

Geh´ langsam, du musst nur auf dich selbst zugeh´n! :P

Antworten Zuletzt bearbeitet am 08.06.2012 22:04.
1  |  2  |  3  |  4  |  5  |  »  |  Letzte

« zurück zum Forum