WAS GEDANKEN SIND

First Page  |  «  |  1  |  2  |  3  |  4  |  5  |  »  |  Last [ Go to bottom  |  Go to latest post  |  Subscribe to this topic  |  Latest posts first ]


mirja
Admin

70, female

Maya kin Admin

Posts: 2215

Re: WAS GEDANKEN SIND

from mirja on 06/08/2012 10:58 PM

- 31 - WAS GEDANKEN SIND


Die Leere -

Gott ist nicht nur der Fluß aller Gedanken,
das All, er ist auch die Leere, das Nichts.
Das Nichts ist der leere Bewußtseins-Raum,
der dennoch latent alle Gedanken enthält,
die in der Welt der Materie noch ungeoffenbart sind.

Um dies zu verstehen, stell Dir ein Blatt weißes Papier vor.
Was siehst Du darauf - nichts.
Was könntest Du darauf zeichnen - alles.
Die Leere - das Nichts - enthält latent in sich das All.
Die Leere ist ein unsichtbarer Zustand vollkommener Einheit.

Um etwas sichtbar zu machen,
damit es in der Welt der Materie erscheinen kann,
muß es sich von der Einheit trennen,
es muß aus der Leere, aus der Einheit herausfallen.

Zeichne mit dem Farb-Pinsel einen grünen Kreis auf das leere Blatt -
wo kam er her, wo war er vorher.
Er war immer schon da,
Du hast ihn vorher nur nicht erkennen können.

Seine positive Form, der grüne Kreis und seine dazu komplementäre negative Form
in der Ergänzungs-Farbe als roter Kreis
lagen in der Einheit - der Leere des Blattes - übereinander
als unsichtbarer weißer Kreis.

Der grüne Kreis war latent, ungeoffenbart, immer schon vorhanden.
Als er durch den Pinsel auf dem Papier erschien,
blieb die rote Ergänzungs-Hälfte im Ungeoffenbarten zurück.

Erkenne -
was immer Du siehst, es ist nur darum erkennbar,
weil es sich von seiner Ergänzungs-Hälfte getrennt hat,
die im Unsichtbaren, im Ungeoffenbarten zuückgeblieben ist.

Beobachte die sichtbare Welt,
sie ist nur darum erkennbar,
weil sie sich von Gott, der Einheit getrennt hat,
wo Nichts und All noch ineinander ruhen.
Schöpfung entsteht dort,
wo Positives und Negatives getrennt erscheinen
und wir beide miteinander vergleichen können,
nur dann ist Schöpfung erkennbar.

Ohne, daß sich die Einheit in zwei Hälften spaltet,
in eine offenbarte und das nicht-offenbarte Spiegelbild,
gibt es keine Erkenntnis.


Erkenne diese ewige Wahrheit

So wie Du als Schöpfer mit dem Pinsel den grünen Kreis geschaffen hast,
so ist Dein Bewußtsein der Schöpfer Deiner Welt.


Durch Dein Bewußtsein bringst Du alles aus dem leeren
Bewußseins-Raum hervor - Du bist der Schöpfer.

Deine ICH BIN Gegenwart ist der Pinsel,
das Werkzeug Deiner Schöpferkraft -
Deine Gedanken sind das Medium - die Farbe - mit der Dein Bewußtsein malt.

In Lak´ech
mirja, 12-IX

Geh´ langsam, du musst nur auf dich selbst zugeh´n! :P

Reply Edited on 06/08/2012 11:01 PM.

mirja
Admin

70, female

Maya kin Admin

Posts: 2215

Re: WAS GEDANKEN SIND

from mirja on 06/08/2012 11:10 PM

- 32 - WAS GEDANKEN SIND


Die Dualität -

Als Gott, der unsichtbare Gedanke, über sich selbst nachdachte,
wurde auch der Schöpfungs-Gedanke geboren -
um sich selbst erkennen zu können, mußte er sich in Bild und Spiegel-Bild trennen -
daraus resultiert die Dualität unser Welt.

Weise ist, wer dies verstehst -
das Böse ist immer nur das Spiegel-Bild des Guten,
Du kannst das Gute nur darum erkennen, weil es sein Spiegel-Bild, das Böse gibt.

Verstehst Du jetzt, warum der Kampf gegen das Böse letztlich sinnlos ist.
Denn wenn es Dir je gelänge, es auszumerzen,
müsste gleichzeitig auch alles Gute verschwinden,
wäre Schöpfung nicht mehr existent.
Bild und Spiegel-Bild können nur zusammen existieren,
verschwindet das eine, muß auch das andere verschwinden.

Das ist auch der Grund, warum aufgestiegene Meister und Avatare
nicht die Überwindung des Bösen auf ihre Fahnen schreiben.

Sie lehren stattdessen zu lieben und aufzuhören zu urteilen.
Jeder Gedanke, jedes Wesen, jedes Ding hat seine Daseins-Berechtigung,
auch das Böse, denn alles ist Gott, der Gedanke,
der niemals urteilt.

Doch immer hast Du Wahl-Möglichkeiten.
Du selbst kannst Dich für das Gute oder das Böse im Bewußtsein entscheiden
und was immer Du denkst, erkennst Du damit als Deine Wahrheit an
und Gott der Gedanke offenbart es für Dich
in der Welt durch sein immerwährendes Gebot -
ICH BIN.

Erkenne auch diese Wahrheit - Einheit und Vollkommenheit
kannst Du in der offenbarten Welt niemals erreichen,
im Bewußtsein aber kannst Du beides für Dich verwirklichen.
Du stehst dann über der offenbarten Welt,
selbst wenn Du Teil von ihr bist.

In Lak´ech
mirja, 12-IX

Geh´ langsam, du musst nur auf dich selbst zugeh´n! :P

Reply

mirja
Admin

70, female

Maya kin Admin

Posts: 2215

Re: WAS GEDANKEN SIND

from mirja on 06/08/2012 11:16 PM

- 33 - WAS GEDANKEN SIND


Christ und Antichrist -

Dein verfälschtes Ego hält Dich davon ab,
die Totalität Gottes zu erkennen, zu werden
und das gesamte Spektrum aller Gedanken-Frequenzen im Gehirn zuzulassen.
Es verschließt sich allen Gedanken-Frequenzen, die Gott sind,
damit es in scheinbarer Sicherheit leben kann, ohne Schaden zu nehmen.

Das verfälschte Ego ist darum tatsächlich der Antichrist,
denn es leugnet, daß Du ein Kind Gottes bist.

Es gestattet Dir nicht, den Gedanken anzunehmen,
daß Du und der Vater ein und dasselbe sind,
daß auch Du das unsterbliche, göttliche Prinzip ICH BIN bist,
das die Macht hat, die Ewigkeit zu erschaffen
und den Tod.

Der Antichrist ist das verfälschte Ego,
sein Königreich das gesellschaftliche Bewußtsein,
das unbegrenztes Denken nicht zuläßt,
sein Dogma heißt Angst, Urteil und Überleben.

Ein Christ ist ein Mensch, der ganz und gar die Kraft, die Liebe,
die Schönheit und das unbegrenzte Leben des Vaters ausdrückt, der in ihm lebt -
der erkennt, daß er göttlich ist und selbst zu dieser Erkenntnis wird,
indem er jegliches Dogma, Angst, Prophezeihungen überschreitet,
weil er weiß, jenseits des gesellschaftlichen Bewußtseins ist die Macht der Gedanken,
die unbegrenzte Lebenskraft, die man Gott nennt.

Du bist der Tempel,
Christ und Antichrist
teilen sich denselben Tempel.

Gott in Dir, die Gesamtheit allen Denkens,
läßt sowohl den Christ als auch den Antichrist leben.

Er läßt Leben und Tod zu -
er läßt Begrenztheit und Grenzenlosigkeit zu.

In Lak´ech
mirja, 12-IX

Geh´ langsam, du musst nur auf dich selbst zugeh´n! :P

Reply

mirja
Admin

70, female

Maya kin Admin

Posts: 2215

Re: WAS GEDANKEN SIND

from mirja on 06/08/2012 11:27 PM

- 34 - WAS GEDANKEN SIND


QUELLE DER GEDANKEN I.

Hinter Deinen Augen, jenseits der Illusionen Deines
Gesichtes, wirkt Gott in Dir,
der sich durch die 3-fältige Bewußtseins-Flamme
als Deine ICH BIN-Gegenwart im Herzen offenbart.

Dort ist die unsichtbare Quelle der Gedanken,
die erhabene Intelligenz, die ungeheuere Macht,
schöpferisch zu handeln, zu erschaffen, die wundervolle Lebenskraft,
die Dein Leben auf immer und ewig aufrechterhält.

Und obwohl Gott, die Quelle aller Gedanken allgegenwärtig ist,
genügt es in der Dualität des täglichen Lebens oft,
sich auf zwei Quellen Deiner Gedanken zu konzentrieren -
Deine Umwelt und Deine Nahrung.


QUELLE DER GEDANKEN II.

Gedanken aus der Umwelt -

Dem Einfluß der Gedanken aus Deiner Umwelt kannst Du entgegenwirken,
indem Du Dir Freunde und Bekannte aussuchst oder mit Gruppen arbeitest,
die vorwiegend erhebende Gedanken verbreiten
und Dich nicht mit ihren begrenzten Gedanken im Bewußtsein herabziehen.

Du kannst auch vermeiden, herabziehende Gedanken aus
Fernsehen, Radio und Zeitungen auf Dich einwirken zu lassen,
denn bedenke - jeder Gedanke, den Du in Dein Bewußtsein einläßt, den Du damit anerkennst -
wird irgendwann zu Deiner Wirklichkeit, selbst wenn Du dies nicht glaubst.

Gedanken aus der Nahrung -

Deiner Nahrung solltest Du besondere Aufmerksamkeit widmen -
denn Gedanken aus Deiner Nahrung haben die Macht,
Deine Bewußtseins-Einstellungen so zu verzerren,
daß Du die Wahrheit nicht mehr erkennen kannst.
Einige Lebensmittel hinterlassen im Gehirn einen Stoff,
der Dir den Zugang zu Deinem göttlichen Wesens-Kern versperrt,
es sind dies in der Reihenfolge ihrer Schädlichkeit -
Drogen, Alkohol, Tabak, Fleisch, Fisch, Knoblauch, Zwiebeln.

Drogen verschaffen Dir nur deshalb einen Flash,
weil Du Deine Gehirn-Zellen sterben fühlst -
und der Tag wird kommen,
da nichts mehr stark genug ist,
um ein Gefühl in Dir auszulösen,

Du kannst nicht mehr lachen und nicht mehr weinen -
das aber wäre der wirkliche Tod Deiner Seele.
Wenn Du nur einen kräftigen Körper willst,
magst Du Fleisch essen,
sonst solltest Du es lieber meiden,
denn Fleisch sind tierische Gedanken.
Wenn Du ein Tier ißt, erhebst Du das Tier auf
eine höhere Stufe, Dich zieht das Fleisch zurück.
Leidenschaften rauben dem Geist die Klarheit
und verhindern gute Konzentration.

Obst, Gemüse, Nüsse, Brot und Milchprodukte sind es,
die Du bevorzugen sollest, aber mache keinen Kult daraus,
denn wichtiger als alles, was Du ißt -
wisse immer im Bewusstsein,
WER DU BIST.

In Lak´ech
mirja, 12-IX

Geh´ langsam, du musst nur auf dich selbst zugeh´n! :P

Reply

mirja
Admin

70, female

Maya kin Admin

Posts: 2215

Re: WAS GEDANKEN SIND

from mirja on 06/08/2012 11:36 PM

- 35 - WAS GEDANKEN SIND


I. Gedanken und bewußtseins-erweiternde Drogen -

Abstieg in die Materie bedeutet für die Seele
Aufspaltung in Fragmente von 12 parallelen Leben,
die selbst nichts voneinander wissen
und dennoch durch wechselseitige Abhängigkeiten miteinander verbunden sind.

Darum sagen die Meister
Urteil ist immer auch Selbst-Urteil.

Immer, wenn Du etwas verurteilst, kannst Du dies nur tun,
weil Du auf einer parallelen Ebene
eine gleichartige Sache manifestiert hast -
dort verurteilst Du Dich dann selbst dafür.

Bei bestimmten Krankheiten, wie Schizophrenie,
hast Du Zugang zu diesen parallelen Leben
und springst dauernd zwischen den parallelen Ereignissen hin und her,
ohne zu wissen, was da passiert.
Viele Drogen und halluzinogene Stoffe wie Peyote
können nun die Schleier zu diesen
parallelen Leben ebenfalls kurzzeitig öffnen.

Schamanen und Medizin-Männer haben dadurch die Fähigkeit,
diese parallelen Realitäten jederzeit bewußt zu erreichen.
Und sie haben das Wissen, dann dort Ursachen zu erkennen
und aktiv Veränderungen vorzunehmen,
was wiederum wegen der wechselseitigen Abhängigkeit der parallelen Realitäten
dann zur Heilung des Patienten führt.

II. Gedanken und bewußtseins-erweiternde Drogen -

Hinter jedem Ding existiert aber ein Schöpfer, ein Bewußtsein, ein Geist, eine Medizin -
und es gibt nichts, was nicht mit einer Absicht,
einem tieferen Grund geschaffen wurde.

Darum ist es weise, alle Dinge nur im Einklang
mit dieser Absicht zu benutzen, um sich nicht selbst zu schaden.
Wenn daher ein Schamane Peyote in reiner Absicht benutzt, mit dem Gedanken zu helfen,
dann wird er immer geführt vom Schöpfer hinter dem Peyote,
der Medizin, dem Geist des Peyote,
um die sichere und produktive Reise des Schamanen
zu den parallelen Realitäten zu gewährleisten.

Jemand aber, der solche halluzinogene Stoffe in Unwissenheit
nur mit Gedanken und der Absicht von Abenteuer,
Unterhaltung oder Wirklichkeitsflucht benutzt,
ist keinesfalls mehr durch dessen Schöpfer und seine Medizin geschützt.
Er verbindet sich dadurch unwissentlich mit Ebenen,
die ihn vor Entsetzen zurückprallen ließen,könnte er sie nur sehen.

Für ihn kann es ein unbeschreiblicher Horror-Trip werden,
dessen Risiko er alleine trägt.

Dunkle Kräfte können diese Substanzen dann auch nutzen,
um dem Benutzer Lebenskraft zu entziehen,
er erfährt dann Erschöpfung seiner Lebenskräfte und vorzeitige Alterung.
Nur wenn diese Substanzen in reiner Absicht benutzt werden,
verhindert der Schöpfer hinter der Substanz eine Einmischung
der dunklen Kräfte in die Absicht der Reise -
für den Schamanen resultiert dies eher in einem
erneuerten und gestärkten Energie-Feld,
statt in einem erschöpften.

Erkenne auch hier das Gesetz - der Gedanke,
die Absicht hinter jeder Erfahrung -
beeinträchtigt das Ergebnis.

In Lak´ech
mirja, 12-IX

Geh´ langsam, du musst nur auf dich selbst zugeh´n! :P

Reply

mirja
Admin

70, female

Maya kin Admin

Posts: 2215

Re: WAS GEDANKEN SIND

from mirja on 06/08/2012 11:39 PM

- 36 - WAS GEDANKEN SIND


Gedanken und Rauchen -

Die Absicht, der Gedanke des Schöpfers hinter dem Tabak
ist die Medizin von Anbetung und Segnung.

Wenn Du daher den Schöpfer segnest für die Gabe des Tabaks und
und aus reiner Lebensfreude rauchst,
mit Gefühlen der Dankbarkeit an den Schöpfer dieser Freude,
dann kann die Erfahrung des Rauchens dem Körper keinen Schaden zufügen -
der Schöpfer und seine Medizin hinter dem Tabak blockieren dann jeglichen Schaden.

Wenn Du abhängig vom Rauchen bist,
nimmst Du vielleicht diesen Rat an,
wie man richtig damit umgeht.

Wirf die künstlichen Zigaretten weg,
nimm eine Pfeife und rauche reinen Tabak.
Sende dem Schöpfer hinter dem Tabak Gedanken der Freude und
Dankbarkeit für diese Segnung des Lebens.
Nur in dieser Weise wird die Substanz Tabak in reiner Absicht benutzt und
der Schöpfer hinter dem Tabak wird dann alles blockieren,
was Deinem Körper schaden könnte und
Deine Abhängigkeit wird gebrochen.

Gedanken und Alkohol -

Das Bewußtsein, die Medizin hinter dem Alkohol
ist die Medizin der Feier.

Wenn Du also ein Glas Wein im Gedanken,
in der Absicht des Feierns aus reiner Lebensfreude trinkst,
mit dem Gefühl der Dankbarkeit dafür,
wirst Du nur die Erfahrung eines wunderschönen
euphorischen Zustandes machen -
jede Erfahrung von Trunkenheit und
Abhängigkeit wird blockiert und umgangen.

In Lak´ech
mirja, 12-IX

Geh´ langsam, du musst nur auf dich selbst zugeh´n! :P

Reply

mirja
Admin

70, female

Maya kin Admin

Posts: 2215

Re: WAS GEDANKEN SIND

from mirja on 06/08/2012 11:47 PM

- 37 - WAS GEDANKEN SIND


I. Gedanken und Umwelt-Gifte -


Alle Dinge besitzen Bewusstsein,

auch giftige oder krankmachende Substanzen wie Schwermetalle,

Pestizide, radioaktive Stoffe, Lebensmittel-Zusätze, Schadstoffe in der Luft,

Krankheits-Erreger, Viren, Bakterien .



Wenn Du dies im Bewußtsein weißt und akzeptierst,

kannst Du in Gedanken eine Bitte an das Bewusstsein,

den Geist dieser giftigen Substanzen richten,

Dein Leben zu unterstützen.



Das Bewußtsein, der Geist dieser Substanzen antwortet darauf

mit einer Schwingungs-Erhöhung, um Resonanz mit Dir herzustellen,

was augenblicklich den schädlichen Effekt auf den Körper aufhebt oder zumindest mindert.



Aber erst, wenn Deine letzten Zweifel absolut überwunden sind,

kannst Du ähnliches vollbringen wie Rasputin,

dem selbst Zyankali nichts mehr anhaben konnte.


II. Gedanken und Umwelt-Gifte -

Alles auf Erden, ob lebendig oder nicht, hat eine spezifische Schwingung.

Krankheit und Unwohlsein sind dann nur das Resultat

von Fehl-Anpassungen der Schwingung oder Vibration innerhalb des Körpers.



Du kannst daher als Gedanke, als bewußte Absicht im Bewußtsein festhalten -

alle Moleküle schwingen in Resonanz und Harmonie mit meinem Leben und Wohlergehen.

Dein Gebot im Bewußtsein muß früher oder später Deine Wirklichkeit werden

- alle Gift-Substanzen werden dann letztlich aufhören,

einen negativen Einfluß auf Dein Leben zu haben.



Sollte gar die Menschheit sich entschließen,

ihre Glaubens-Systeme über Umwelt-Gifte in gleicher Weise zu ändern

und damit zu transzendieren,

dann werden auch alle Moleküle der Erde in Resonanz und Harmonie mit diesem Glaubens-System sein

und alle Umwelt-Verschmutzung und Vergiftung, die die Menschheit geschaffen hat,

wird in einem Augenblick geheilt sein.



Die Menschheit hat dann endlich verstanden -

alle Erfahrungen von Krankheit, Vergiftung, Verschmutzung

sind nur die Reflexion eines Mangels an Ehrerbietung,

die man dem eigenen Leben und anderem Leben gegenüber offenbart.




Wenn die Menschheit ihr Bewußtsein dahingehend ändert,

daß diese Ehrerbietung in ihren Gedanken und Absichten wieder vorherrscht

und damit die Heiligkeit aller Erfahrungen wiederhergestellt ist,

dann werden Dinge wie Kankheit, Abhängigkeit und Urteil,

die in der Menschheit vorherrschen, eine Erfahrung der Vergangenheit sein.

In Lak´ech
mirja, 12-IX

Geh´ langsam, du musst nur auf dich selbst zugeh´n! :P

Reply

mirja
Admin

70, female

Maya kin Admin

Posts: 2215

Re: WAS GEDANKEN SIND

from mirja on 06/08/2012 11:54 PM

- 38 - WAS GEDANKEN SIND


Der Kreislauf der Gedanken I. -

Was immer Du als Gedanke gesät hast, wirst Du als Wirklichkeit ernten.

Alle Gedanken kehren vielfach verstärkt
in Form Deiner Wirklichkeit zu Dir zurück.
Dabei gilt - Liebe zieht Liebe an, Haß zieht Haß an,
Angst zieht Angst an -
das ist das Gesetz des Kreislaufs,
dem alle unterstehen,
ob sie daran glauben oder nicht.

Alles, was Du denkst und fühlst,
worauf Du Deine Aufmerksamkeit richtest,
enthält Energie,
dadurch werden Gedanken und Gefühle Wirklichkeit,
nehmen Gestalt an, werden zu Formen und
Ereignissen in der Welt der Materie.

Um aber ein Mißverständnis auszuräumen,
was da zurückkommt, ist keine exakte Kopie des Ursprungs-Gedankens.
Stell Dir Gedanken als weiterentwickelt, gewachsen vor,
etwa so, wie beim Samen-Korn.

In Analogie ist dann der Gedanke das Samen-Korn,
die Pflanze, die sich daraus entwickelt, Deine Wirklichkeit.
Die Früchte der Pflanze Deiner Wirklichkeit
sind dann um ein vielfaches vermehrte gleichartige
Samen-Körner des Ursprungs-Gedanken.

Der Kreislauf der Gedanken II. -

Nach dem Gesetz des Kreislaufs
müssen Deine Gedanken, nachdem sie ihr Werk vollbracht, sich manifestiert haben,
vervielfacht und verstärkt wieder zu Dir zurückkehren.

Da gibt es kein Vertun,
der Energie-Strom kehrt immer nur zu Dir als Absender zurück,
sie tragen Deinen Stempel, Dein Markenzeichen.

Du wirst in Form von Dingen und Ereignissen,
die in Deiner Wirklichkeit auftauchen,
immer wieder mit Deinen eigenen Gedanken und Gefühlen konfrontiert -
und nur wenn Du Freude aussendest,
wirst Du auch Freude haben.

Stell Dir vor, Du denkst liebevoll an einen Freund,
augenblicklich erreicht ihn diese Liebes-Schwingung,
ungeachtet der Entfernung,
selbst wenn er nichts davon weiss.

Auf dem Weg dorthin zieht dieser Gedanke
gleichschwingende Energien aufgrund seines Magnetismus an,
verbindet sich mit dieser Schwingung,
wird dadurch vielfach verstärkt,
Gleiches zieht Gleiches an.

Der Freund wird vom Energie-Strom der Liebes-Schwingung durchdrungen
er fühlt sich auf einmal wunderbar -
es ist, als ob er im Lichtstrom gebadet und gesegnet wird.

Wenn sie ihr Werk vollbracht hat,
kehrt die Energie-Schwingung zu Dir als Absender zurück,
verbindet sich auf dem Rückweg wieder mit gleichschwingender Energie,
wobei sie nochmals verstärkt wird.

Du wirst dann selbst vom Liebesstrom
durchdrungen und vom Lichtstrom gesegnet.

In Lak´ech
mirja, 12-IX

Geh´ langsam, du musst nur auf dich selbst zugeh´n! :P

Reply

mirja
Admin

70, female

Maya kin Admin

Posts: 2215

Re: WAS GEDANKEN SIND

from mirja on 06/09/2012 12:01 AM

- 39 - WAS GEDANKEN SIND

GEDANKEN - MENTALE BILDUNG

Erzengel Michael/Ronna Herman - Um Veränderung der Gedanken-
Automatismen herbeizuführen, solltet Ihr bewusst eine positive
Alternative zu negativenm, gewohnheitsmäßigem Denken wählen.

Ihr solltet eifrig bemüht sein,
alte, festsitzende Gedankenformen loszulassen und zu klären,
die Euch in der Beschränkung festhalten.

Viele von Euch haben große Fortschritte im Prozess des Balancierens
und/oder des Klärens von Unausgewogenheit
innerhalb ihres aurischen Feldes gemacht.

Es ist unbedingt erforderlich, dass Ihr die destruktiven/verzerrten
Gedankenformen der Vergangenheit klärt,
so dass Ihr eine neue ermächtigende Blaupause der Zukunft
erschaffen könnt.

Während Eurer abendlichen Rückschau auf den Tag stellt Euch
Alternativen zu den negativen Situationen in Eurem Leben vor,
jeweils positiv und fokussiert -
und zielsicher.

Ihr solltet den Kommunikationskanal zwischen der Seele und dem Gehirn
über den Geist offen halten.
Dies initiiert den langsamen Reaktivierungsprozess der Zirbeldrüse
und das Öffnen des Portals zum Heiligen Geist (Shekina),
das sich auf der Rückseite des Gehirns befindet,
nahe an der Krone des Kopfes.


Der Kreislauf der Gedanken III. -

Das Gesetz funktioniert natürlich auch,
wenn Du destruktive, disharmonische Schwingungen wie Haß,
Ärger, Wut, Kritik, Angst, Neid, Lethargie, Depression aussendest -
auch sie kommen vielfach verstärkt zurück, denn in der Erd-Atmospäre
gibt es große Mengen dieser disharmonischen Energien.

Wenn dann Deine destruktiven Energien verstärkt zu Dir zurückkehren,
kann es sein, daß sie Familien- oder Berufs-Probleme oder
andere Schwierigkeiten verursachen oder gar Unfall oder Krankheit hervorrufen -
es gibt da absolut keinen Zufall dabei.
Und Du sagst dann vielleicht in Deiner Unwissenheit -
warum mußte mir das passieren, wo ich doch so
gesund lebe.

Die Gnade des kosmischen Gesetzes sorgt allerdings dafür,
dass zu jeder Zeit nur soviel Deiner eigenen destruktiven
Gedanken-Energien auf Dich zurückgeworfen werden,
wie Du jeweils verkraften kannst -
die aufgestiegenen Meister halten sie eine Weile zurück -
aber erlösen und umwandeln mußt Du sie dereinst,
denn Gedanken-Energien sind unzerstörbar.

In Lak´ech
mirja, 12-IX

Geh´ langsam, du musst nur auf dich selbst zugeh´n! :P

Reply

mirja
Admin

70, female

Maya kin Admin

Posts: 2215

Re: WAS GEDANKEN SIND

from mirja on 06/09/2012 12:11 AM

- 40 - WAS GEDANKEN SIND


Wachstum der Gedanken I.

Wenn Du einen einzelnen Gedanken denkst,
scheint er Dir vollkommen wirkungslos zu sein,
es passiert scheinbar nichts und doch wirst Du ernten,
was Du gesät hast.
Es ist wie das Wissen des Bauern -
wenn er Samen in die Erde bringt,
scheint das auf den ersten Blick vollkommen wirkungslos zu sein,
es passiert scheinbar nichts und doch weiß er,
daß er ernten wird,
was er gesät hat.

Gedanken sind Schwingungen der Elektronen,
eines unglaublich feinen Mediums, das allgegenwärtig ist.
Diese reagieren unglaublich feinfühlig auf jeden Deiner Gedanken und
bilden augenblicklich die im Gedanken enthaltene Form im Ungeoffenbarten nach.

Damit ein Gedanke aber als Form in der Materie erscheinen kann,
damit er Deine Wirklichkeit werden kann,
muß er das zur Materialisation erforderliche
Energie-Potential überschreiten.

Die aufgestiegenen Meister können einen Gedanken
mit solcher Gefühls-Kraft aufladen,
daß dieses Energie-Potential überschritten wird -
sie besitzen daher die Fähigkeit,
augenblicklich zu manifestieren.


Wachstum der Gedanken II

Obwohl Gedanken sich durch ihren Magnetismus selbst verstärken,
wie ein Scheeball, den man den Hang hinunter rollen läßt,
immer größer wird,
reicht das Energie-Potential beim Durchschnitts-Menschen
bei weitem nicht zur Manifestation.
Was kannst Du also tun, um die Kraft Deiner Gedanken zu potenzieren.

Wiederhole einen Gedanken oft, dadurch wächst er wie eine Pflanze,
die man regelmäßig düngt und wässert,
jedesmal wenn Du den gleichen Gedanken denkst,
ist er auf einem höheren Energie-Potential.
Das ist, wie wenn Du ein Schiff zum schaukeln bringen willst,
das viel schwerer ist als Du, dennoch gelingt es Dir,
wenn Du ausdauernd weiterschaukelst.

Ein Gedanke der Heilung - ICH BIN die heilende Gegenwart -
stetig über Jahre aufgeschaukelt,
würde Deine Aura mit solch mächtiger elektromagnetischer Kraft aufladen,
daß dieser Gedanke die beherrschende Kraft in der Atmosphäre um Dich wird.
Du bist dann wahrhaft von einem heilenden Schatten begleitet,
wo immer Du gehst und stehst.

Regelmäßige Konzentration zu selben Zeit vor Sonnen-Aufgang
oder nach Sonnen-Untergang verzehnfacht Deine Kräfte.

Während des Tages ist Deine Konzentration meist zu gering,
der Einfluß der Sonne und Deiner Umwelt ist zu stark.
Benutze den mächtigen Kraftwirbel,
die zwingende Kraft von Mantras,
stelle Deinen Gedanken Mantra-Machtworte voran wie
ICH BIN, ICH BIN die Gegenwart,
ich weiß, ich weiß - ICH BIN,
damit erreichst Du eine dynamische Verstärkung,
die mit der Anzahl ihres Gebrauchs wächst.

Benutze oft die Worte absolut und grenzenlos,
streiche Worte wie -
unmöglich, ich kann nicht , ich weiß nicht -
unbedingt aus Deinem Wortschatz,
sie begrenzen nur Dein Denken.

Lade Deine Gedanken mit starken Gefühls-Kräften auf,
je stärker das Gefühl,
desto schneller manifestiert sich ein Gedanke und
Liebe ist das stärkste Gefühl,
darum sind solche Manifestationen dauerhaft.
Wisse, der Gedanke bildet die Form,
ist also der Becher,
das Gefühl ist der Inhalt,
das Wasser im Becher und das ist es,
was Du eigentlich willst,
denn was nützt Dir ein leerer Becher.

Kontrolliere Deine Gedanken,
sage oder denke niemals unbedacht -
ich bin müde, ich bin krank - oder ähnliches,
denn alles was Du denkst,
zwingst Du in die Manifestation.

Denke daran,
die Energie eines Gedankens ist unzerstörbar,
geht niemals verloren.
Auch wenn sich ein Gedanke noch nicht manifestiert hat,
bleibt er im Wartezustand im Ungeoffenbarten,
- er ist bereits latent vorhanden -
er ist wie ein Same, der in der Erde liegt
und darauf wartet zu keimen.

In Lak´ech
mirja, 12-IX

Geh´ langsam, du musst nur auf dich selbst zugeh´n! :P

Reply
First Page  |  «  |  1  |  2  |  3  |  4  |  5  |  »  |  Last

« Back to forum