Der „Rote Faden“

First Page  |  «  |  1  |  2  |  3  |  »  |  Last [ Go to bottom  |  Go to latest post  |  Subscribe to this topic  |  Latest posts first ]


Stef29
Deleted user

Re: Der „Rote Faden“

from Stef29 on 05/14/2011 10:09 AM

Hallo ihr Lieben,

ich denke schon das das "Höhere Selbst" in uns ist und sich unser ,hmm wie soll ich sagen..."kollektives Inneres" im aussen manifestiert.Also so Ereignisse wie der 11.September,Fukushima und alles was derzeit Global passiert sind manifestationen dieses kollektiven aber noch unbewussten Bewusstseins.
Ich finde Mirja hat das ganz treffend beschrieben..und wir alle zusammen sind der Regisseur.

Gestern an 10 Sonne hatte ich nochmal ein "Aha-Erlebniss" bezüglich meiner Welle und dem Suchtpunkt(Nacht) und der ewigen Suche nach allem möglichen:Erleuchtung,Gott,Verständniss usw
Es ist schwer mit dem Suchen aufzuhören...es ist irgendwie ein innerer Zwang...
Ich ver-suche zum Beispiel immer alles zu verstehen...Menschen,Situationen,Ereignisse
gestern bemerkte ich meine Vor-urteile und falschen Annahmen die daraus resultieren und das meine Suche nie enden wird und das es immer noch mehr zu verstehen geben wird...ein Fass ohne Boden und irre weit weg von der absoluten Wahrheit.
Ich muss niemanden Verstehen...und mein Verstand stand still und ich fühlte eine unglaubliche Befreiung von diesem Druck der da auf mir lastet.Schlussendlich bedeutet das für mich,den anderen so sein lassen zu können wie er ist,ohne diese ständige Analysen im krampfhaften Versuch etwas zu Verstehen ,was möglicherweise gar nicht verstanden werden will...

Ich will jetzt fliessen lassen...
Liebe grüsse und ein schönes Wochenende
Muluc

Reply

RolleStonie

-, male

Maya kin

Posts: 74

Re: Der „Rote Faden“

from RolleStonie on 05/14/2011 06:28 PM

Hallo Steffi,

Die meisten Hand-Wellen Leute, die ich kenne, reduzieren die Fülle ihrer Welt künstlich. Sie schränken ihr Bewusstsein bezüglich der Vielfalt ein. Der Sucht-Punkt „blaue Nacht“ führt sie unaufhaltsam in die schönsten, aber auch die schrecklichsten Tiefen und Weiten der Welt. Positive Hand-Wellen Leute sind z.B. Sammler. Sie haben ein Spezialgebiet, wo sie sich auskennen und sich alle Tiefen zutrauen. Einen begrenzten Raum, in dem sie sich nicht verlieren können.

Doch früher oder später kommen Nacht-Wellen Leute auf ihrer Reise (sie sind gerne unterwegs; siehe Himmelswanderer) an Stellen, die sie nicht verstehen oder integrieren können. Aber andauernd fordert der angstfreie gelbe Krieger auf 10 Verständnis und Integration. Durch emotionale und rationale Intelligenz soll alles auf der Lebens-Reise Gefundene mitgenommen werden. Vom Cimi dem Weltenüberbrücker träumen sie oft, kennen ihn aber nur durch Mitmenschen und urteilen dann: „Wie kann man nur soooo herzlos sein und dies oder das einfach abhaken oder vergessen!“;-)

Du schreibst:

Es ist schwer mit dem Suchen aufzuhören...es ist irgendwie ein innerer Zwang...

Der Sucher ist der Himmelswanderer, die Messers-Schneide Deiner Welle. Immer wenn Du „himmelswanderst“ geht es Dir gut. Probleme bereitet die ungeheure Fülle. Was kannst Du alles suchen, um es zu verstehen! Das ist der eigentliche Zwang. Er rührt von Deinem Muss-Punkt gelber Krieger her. Die 10 muss jeder machen. Diese Siegelqualität muss planetar in Erscheinung treten.
...ein Fass ohne Boden und irre weit weg von der absoluten Wahrheit.

Beruhigend zu wissen, dass jeder von uns nur einen Teil der Wahrheit kennt. Zusammen ergibt sich so etwas, was man dann absolute Wahrheit nennen könnte. Das ist aber noch ein Bisschen hin.:D

Wie schön, dass Du den direkten Zugang zum Mond hast und immer wieder, wie von selbst, in den Fluss des Lebens findest.daumenhoch.gif

Mich würde interessieren, wie Du den Sturm13 Deiner Welle siehst. Wie stehst Du zu stürmischen Entwicklungen oder zur Technik? Welche Blockade des Flusses ermöglicht den kosmischen Sturm, bringt den Wirbel in Dein Leben? Hast Du Dich schon einmal mit Viktor Schauberger beschäftigt?

In der Hoffnung auf Resonanz grüßt Dich
RolleStonie

Kennst Du Dein SIEBTES Siegel? Dafür gibst Du schon immer ALLES, aber leider vergebens!
Das SIEBTE Siegel
Die 20 Wellen mit dem Kornkeis, der unten die verschlossenen Siegel zeigt.
RolleStonie-Blog bei wordpress.com

Reply

elfenhexe

70, female

Maya kin

Posts: 92

Re: Der „Rote Faden“

from elfenhexe on 05/14/2011 07:35 PM

..... ich lese sehr interessiert Euren Austausch hier......


....mann.... muß denn das Leben so kompliziert sein....????;-)

Herzlichst, Elfie

Erkenne Dich selbst, dann erkennst Du Gott

Reply Edited on 05/15/2011 08:05 PM.

Stef29
Deleted user

Re: Der „Rote Faden“

from Stef29 on 05/15/2011 07:39 AM

Hallo Rolle :-),
danke für deine Antwort.Einiges von dem was du schreibst,verblüfft mich und anderes möchte ich noch hinterfragen:

Positive Hand-Wellen Leute sind z.B. Sammler. Sie haben ein Spezialgebiet, wo sie sich auskennen und sich alle Tiefen zutrauen. Einen begrenzten Raum, in dem sie sich nicht verlieren können.

Sammeln tue ich seid früher Kindheit,ich sag jetzt mal "Religionen"...klingt jetzt komisch und bedarf vielleicht einer erklärung.
Fakt ist jedoch das ich die "grossen Religionen(Christentum(in verschiedenen Strömungen),Islam(Sufismus),Buddhismus,Judentum(Kabbala) und ein kleines bischen auch den Hinduismus,durchsucht habe.
Gefunden hab ich soetwas wie eine gleiche Basis,ein gleiches Grundgerüst und eine sehr unterschiedliche Umgehensweise.Aber ich bin immer auch auf den unbegrenzten Raum gestossen ;-)

„Wie kann man nur soooo herzlos sein und dies oder das einfach abhaken oder vergessen!“;-)

Oh Ja,leider ist das so,immer wieder ne harte Nuss aber die Erkenntniss von 10 Sonne hat eine Blockade gelöst und eine wichtige Erkenntniss gebracht.

Immer wenn Du „himmelswanderst“ geht es Dir gut. Probleme bereitet die ungeheure Fülle. Was kannst Du alles suchen, um es zu verstehen! Das ist der eigentliche Zwang. Er rührt von Deinem Muss-Punkt gelber Krieger her. Die 10 muss jeder machen. Diese Siegelqualität muss planetar in Erscheinung treten.

"Himmelswandern" fühlt sich so sinnvoll an!

Mich würde interessieren, wie Du den Sturm13 Deiner Welle siehst. Wie stehst Du zu stürmischen Entwicklungen oder zur Technik? Welche Blockade des Flusses ermöglicht den kosmischen Sturm, bringt den Wirbel in Dein Leben?

Kannst du diese Frage anders formulieren? Ich weiss nicht was du meinst.Vielleicht ist mein persönlicher Sturm derjenige der alles wieder weg reisst,der die Elemente aus meinem Leben pustet ohne das ich es will und meine Lebensreise weitergehen lässt.In bezug auf Menschen z bsp,die aufgrund meiner "Brechstangenmethoden"die ich dann irgendwann an den Tag lege, scheinbar eine so starke Bedrohung ihres Egos erleben,das sie mich nicht mehr in ihrem Leben ertragen können.Vielleicht klingt das jetzt vermessen,ist es aber nicht,weil ich die Dinge die ich dann sag oder tue,nicht in böser Absicht geschehen,sich sogar meiner Kontrolle entziehen und ich danach gefühlt einen "Verlust" erlebe den ich nicht wollte und verdauen muss.Das wiederholt sich,zieht sich wie ein roter Faden ;-) durch mein Leben.Anziehung,Verbindung,Erkenntniss,Zerstörung,Einsamkeit
Edit:Nach dem "Sturm" beginnt dann eine Phase der Selbsterkenntniss(im zurückgeworfen sein auf mich selbst),ich gehe die abgebrochenen Beziehungen nochmal durch,erlebe sie nochmal aus verschiedenen Perspektiven,erkenne mich Selbst und so etwas wie "Selbstheilung" geschieht.Das kann Monate dauern und ist nicht angenehm aber ist doch soetwas wie Selbsterneuerung/Wachstum.Was mir in diesen Zeiten über den Verlust hinweg hilft oder besser,es erträglicher macht,ist die Tatsache das ,ich sag mal,die verlorenen Menschen/Gruppen auch eine veränderung durchmachen.Und da ist es nicht der Schmerz der anderen sondern die Verbesserung die eintritt...das also mein irrationales Verhalten einen Sinn hat und etwas "heilt".Es ist also ein Vertrauen das die Dinge die geschehen sind ,gut und richtig sind auch wenn es erstmal sehr sehr schmerzhaft ist/war.

Hast Du Dich schon einmal mit Viktor Schauberger beschäftigt?

Gestern mit angefangen! Danke für den Hinweis.Und interessant weil ich Wasser auch als Lebewesen empfinde.
Interessant finde ich auch die Sache mit dem Trichter der in Flüsse eingebaut wird.Ich brauche auch so einen Trichter dann werden meine Ufer nicht so stark belastet(Sturm?) ;-)
Danke Rolle

Liebe grüsse und einen schönen Sonntag
Muluc

Reply Edited on 05/15/2011 08:58 AM.

mirja
Admin

70, female

Maya kin Admin

Posts: 2215

Re: Der „Rote Faden“

from mirja on 05/15/2011 02:40 PM

"Nenn´ es das höhere Selbst, die geistige Führung, im religiösen Kontext vielleicht die Schutzengel ...
auf alle Fälle ist es eine wissende, koordinierende Instanz, die das Drehbuch unseres Lebens - diesen roten Faden - kennt und steuert!"

Da wird es für mich spannend: In wie weit gehört diese Instanz zu Dir? Anders gefragt: Befindet sich die Instanz wirklich außerhalb von Dir? Die Vorstellung von einem „höheren Selbst“ deutet an, dass Dein Selbst vielleicht doch alleine verantwortlich ist.

Diese "wissende, koordinierende Instanz" ist für mich überall, innen wie aussen, oben wie unten.
Es ist das, was mich zum Teil vom Ganzen macht, was mir den Kontakt zu den morphischen Feldern erlaubt.

Von dieser Stelle aus betrachtet/beurteilt, kam alles im vergangenen Leben zum richtigen Zeitpunkt, wie von „Geisterhand“ gesteuert.

Schmälert die „Geisterhand“ nicht die Leistung des Menschen, der doch alle Entscheidungen des (Über-)Lebens traf? Hat er/sie sich nicht selbst in der Hand? Bist Du nicht Herr Deiner Entscheidungen? Selbstbestimmtes Leben oder fremdbestimmte Sklaverei, ist das überspitzte duale Bild, welches hier die Diskussionsgrundlage zeigt.

Wenn ich mich nur auf die 3D-Ratio verlasse, dann muss ich differenzieren zwischen Vernunft, Selbstbestimmung, Fremdbestimmung, Kontrolle und Wille ....
Sehe ich mich aber als bewusster Teil eines grösseren Ganzen, dann hat mein Wille auch Verbindung in feinstoffliche Bereiche, die sich unserem begrenzten hiesigen Verstand entziehen und damit verliert jede Polarisierung ihre Priorität.
Ich möchte meine Entscheidungen im Kontext dieser Verbindung treffen und sehe mich weder als Herr noch als Sklave.

Der 10-Mensch, der sich in der Nachtwelle manifestiert, steht doch nicht nur für den freien Willen, sondern er ist auch weise geworden.
Der 1-Krieger, das Ziel meiner Geburtsharmonie und dein Wellenführer, steht doch deshalb angstfrei über den Dingen, weil er begriffen hat, dass er keinen Kampf und keine Auseinandersetzung mehr braucht, sobald die vertikale Intelligenz ins Leben einfliesst.

Und dann kann man auch mit absoluter Gelassenheit mitten im Chaos rundum auf den richtigen Moment warten. pfeifend.gif zwinker.gif


@ Steffi :

Kannst du diese Frage anders formulieren? Ich weiss nicht was du meinst.Vielleicht ist mein persönlicher Sturm derjenige der alles wieder weg reisst,der die Elemente aus meinem Leben pustet ohne das ich es will und meine Lebensreise weitergehen lässt.In bezug auf Menschen z bsp,die aufgrund meiner "Brechstangenmethoden"die ich dann irgendwann an den Tag lege, scheinbar eine so starke Bedrohung ihres Egos erleben,das sie mich nicht mehr in ihrem Leben ertragen können.Vielleicht klingt das jetzt vermessen,ist es aber nicht,weil ich die Dinge die ich dann sag oder tue,nicht in böser Absicht geschehen,sich sogar meiner Kontrolle entziehen und ich danach gefühlt einen "Verlust" erlebe den ich nicht wollte und verdauen muss.Das wiederholt sich,zieht sich wie ein roter Faden ;-) durch mein Leben.Anziehung,Verbindung,Erkenntniss,Zerstörung,Einsamkeit
Edit:Nach dem "Sturm" beginnt dann eine Phase der Selbsterkenntniss(im zurückgeworfen sein auf mich selbst),ich gehe die abgebrochenen Beziehungen nochmal durch,erlebe sie nochmal aus verschiedenen Perspektiven,erkenne mich Selbst und so etwas wie "Selbstheilung" geschieht.Das kann Monate dauern und ist nicht angenehm aber ist doch soetwas wie Selbsterneuerung/Wachstum.Was mir in diesen Zeiten über den Verlust hinweg hilft oder besser,es erträglicher macht,ist die Tatsache das ,ich sag mal,die verlorenen Menschen/Gruppen auch eine veränderung durchmachen.Und da ist es nicht der Schmerz der anderen sondern die Verbesserung die eintritt...das also mein irrationales Verhalten einen Sinn hat und etwas "heilt".Es ist also ein Vertrauen das die Dinge die geschehen sind ,gut und richtig sind auch wenn es erstmal sehr sehr schmerzhaft ist/war.


Weisst Steffi, wir nehmen uns selber in jede neue Beziehung mit und was nicht gelöst war, kommt wieder auf den Tisch.
Aber vergiss´ nie, es ist die Heilungswelle und der 13-Sturm hält ihre Essenz.
Schön - was du dazu geschrieben hast!
Verstanden hast du´s schon mal und wenn das Vertrauen, von dem du schreibst, ganz tief und selbstverständlich wird, dann ist auch geheilt, was dort in Resonanz steht.danke.gif

In Lak´ech
mirja, 12-IX

Geh´ langsam, du musst nur auf dich selbst zugeh´n! :P

Reply Edited on 05/15/2011 03:11 PM.

RolleStonie

-, male

Maya kin

Posts: 74

Re: Der „Rote Faden“

from RolleStonie on 05/15/2011 03:24 PM

Hallo Steffi,

Es ist also ein Vertrauen das die Dinge die geschehen sind ,gut und richtig sind auch wenn es erstmal sehr sehr schmerzhaft ist/war.
Muss es denn immer so schmerzhaft sein? Reicht nicht auch ein kleinerer Schmerz?
Vielleicht solltest Du geschickt die Blockade lösen, bevor sie Dich und Deine Beziehung zu Anderen sprengt.
Ich denke Blockaden sind wichtig, so wie Du es selbst auch herausstellst (auch für Deine Mitmenschen), aber die Dosierung macht es doch, oder?

Interessant finde ich auch die Sache mit dem Trichter der in Flüsse eingebaut wird.Ich brauche auch so einen Trichter dann werden meine Ufer nicht so stark belastet(Sturm?)

Viktor Schauberger hat den Fluss des Wassers studiert und herausgefunden, dass er nie freiwillig geradeaus fließt, sondern sich schlängelt. Wasser will sich immer winden, wenn es darf.
Schauberger wusste, was er in den Lauf eines Flusses/Baches einbringen musste, um ihn „richtig“ fließen zu lassen. Ein gesunder Fluss lebt und daher kann man ihn sehr gut als Anschauungsobjekt für das eigene Leben nehmen.

Es sind Wasserwirbel, die im Fluss Sorge tragen, dass er sich sauerstoffreich schlängelt. Geschickt hat Schauberger (das machen heute auch viele seiner Nachfolger) Blockaden bzw. Führungen in den Fluss eingebracht. Einbuchtungen am Ufer oder Steine im Flussbett, die das Wasser zum Eindrehen, zum Wirbeln bringen.
Es sind manchmal nur kleine Eingriffe mit großer Wirkung, weil sie im „richtigen“ Sinne angewendet sind. idee.gif


Mayanisch würde ich sagen: Der rote Mond (Fluss) und der blaue Sturm (Wirbel) arbeiten zusammen, um einen lebendigen Fluss hervorzubringen.

Brechstangenmethoden bringen zu große Spannungen und das System Fluss gerät vollkommen aus der Bahn.

RolleStonie

PS: Bernd Senf hat dazu einen schönen Vortrag im Netz: „Die Lösung der Blockierung ist die Lösung“.

Kennst Du Dein SIEBTES Siegel? Dafür gibst Du schon immer ALLES, aber leider vergebens!
Das SIEBTE Siegel
Die 20 Wellen mit dem Kornkeis, der unten die verschlossenen Siegel zeigt.
RolleStonie-Blog bei wordpress.com

Reply

Stef29
Deleted user

Re: Der „Rote Faden“

from Stef29 on 05/15/2011 05:40 PM

Danke für diese neue Perspektive Rolle! Von der Seite aus hab ich es noch nicht betrachtet....Auge.gif

Danke auch dir Mirja!

Später vielleicht mehr ;-)

Liebe Grüsse
Steffi

Reply

RolleStonie

-, male

Maya kin

Posts: 74

Re: Der „Rote Faden“

from RolleStonie on 05/15/2011 10:41 PM

Hey Steffi,

bin gerade über einen älteren Forum-Beitrag von Dir gestoßen. Ich glaube den und die Antworten solltest Du Dir nochmal durchlesen!

Schöne Grüße Rolle

Kennst Du Dein SIEBTES Siegel? Dafür gibst Du schon immer ALLES, aber leider vergebens!
Das SIEBTE Siegel
Die 20 Wellen mit dem Kornkeis, der unten die verschlossenen Siegel zeigt.
RolleStonie-Blog bei wordpress.com

Reply

Stef29
Deleted user

Re: Der „Rote Faden“

from Stef29 on 05/16/2011 12:33 PM

Danke Rolle!
Und ich hab ein sehr interessantes Youtubevideo zu Schauberger gefunden.

Natur kapieren,Natur kopieren
ab Teil 3 wird es ganz besonders interessant!
Und mir viel etwas ein,das ich schrieb als gerade anfing mich mit dem Tzolkin zu beschäftigen.Passt ganz gut.
Mirja hatt es gerettet und vom alten Forum mitgebracht:

Ich bin Muluc und ich bin sehr offen.
Ich bin das Meer deiner Gefühle.
manchmal überflute ich dich mit freudig verspielten Wellen,
manchmal bin ich ein reissender Fluss,
stürze mit dir den Wasserfall hinab und du hast keine Ahnung
wohin es für dich geht.
Ich bin die grosse Flut,der du nichts entgegen zu setzten hast.
Du gibst dem Meer nach...
und meine Dynamik macht es scheinbar unmöglich,
dein Inneres vor den Wassermassen zu schützen.
Gibt es noch etwas anderes,als Wasser in dir?
Du hast keine Ahnung...
Ich bin Muluc,der Mond
und entweder ziehe ich dich an,oder ich stosse dich ab.
Ich bin Muluc,und ich wache über die Nacht und das Meer.
Ich wasche dich rein,
ich grabe mich selbst in tiefstes Gestein
um die verborgensten Winkel deiner Selbst zu bewässern.
Ich bin dir treu,
doch selbe Loyalität fordere ich auch von dir.
Lebe dein Gefühl und vielleicht wirst du auf Widerstand stossen,
Lebe die Liebe und du erntest vielleicht Schmerz
Lebe die Wellen,Fluten und Gezeiten
Lebe alles aus,denn auf dem Meeresgrund sind die schönsten Schätze zu finden.
Lebe...
und wenn es an der Zeit ist,mich einem anderen Zyklus anzupassen,
wird sich das neue Land durch meine zutun in eine grüne Aue verwandeln.
Wasser ist Leben und so höhlt steter Tropfen
irgendwann jeden Stein

Ich bin Muluc und so will ich sein...

Reply Edited on 05/16/2011 07:19 PM.

elfenhexe

70, female

Maya kin

Posts: 92

Re: Der „Rote Faden“

from elfenhexe on 05/17/2011 11:05 AM

Vielen Dank, Dir Steffi für den "Schauberger"-Film!big_ok.gif
Und vielen Dank Mirja und Rolf, für diesen interessanten Austausch und Den "Senf"-Film!!danke.gif

Liebe Grüße aus dem Salzkammergut, Elfie

Erkenne Dich selbst, dann erkennst Du Gott

Reply
First Page  |  «  |  1  |  2  |  3  |  »  |  Last

« Back to forum