Erfahrungen mit dem "Siebten Siegel"

1  |  2  |  »  |  Last [ Go to bottom  |  Go to latest post  |  Subscribe to this topic  |  Latest posts first ]


RolleStonie

-, male

Maya kin

Posts: 74

Erfahrungen mit dem "Siebten Siegel"

from RolleStonie on 11/10/2010 08:37 AM

Hallo liebe Leser,

Jedes der 20 Siegel ist auch das "Siebte Siegel" einer bestimmten Welle, z.B. ist der Drache das "Siebte Siegel" der Schlangen-Welle oder der Wind das "Siebte Siegel" der Weltenüberbrücker-Welle. Ich ordne bestimmte Personen nach ihrer Wellen-Zugehörigkeit und so auch nach ihrem "Siebten Siegel". Dabei stellte sich früh heraus, dass das "Siebte Siegel" sehr aussagekräftig bezüglich des Charakters ist.

Ich habe unten meine persönlichen Erfahrungen mit Betroffenen kurz aufgelistet und hoffe Ihr könnt mich bestätigen und ergänzen. Es klingt logischerweise durchgehend negativ, wenn es um das "Siebte Siegel" geht, aber das ist das Wesen eines Suchtpunkts. Er will unbedingt befriedigt werden, kann es aber nicht. Beruhigend zu wissen, dass wir alle einen haben :-).

Das ganze Leben dreht sich häufig nur um diesen Punkt. Im Ur-Mayanisch braucht man nur in der Spalte seines eigenen "Siebten Siegels" zu schauen und wird feststellen, um welche Themen es bei der eigenen Sucht geht. Nicht zu vergessen, dass es eigentlich um die Licht-Seite (13 Siegel der eigenen Welle) geht, die wir unbeschwert leben sollten. Das "Siebte Siegel" zu kennen halte ich daher für wesentlich.
"Erkenne Dich selbst!"

Siebtes Siegel:
Drache: Kaufsucht, Sorgentante, Versorger-Sucht, Verantwortungs-Gewissen, Anwalt für Verantwortung

Wind: Etwas nicht auf den Punkt bringen können, entweder still oder Redner, gern auch Sänger, Kontroll-Wahn, Blubber-Tante, Geschichten-Erzähler

Nacht: reduziertes Leben, oft körperlich steif mit starrem Gesichtsausdruck, Asket oder Sammler der Vielfalt

Same: Entdeckung der Langsamkeit, Möglichkeiten "verstopfen" den Lebensfluss

Schlange: sexueller Selbstdarsteller, sportliches Beweisen, Anderen zu direkt Nahe kommen, z.B. beim Gespräch

Tod: Verstehen-Müsser, können nichts hinter sich lassen und sind nachtragend, sie/ihn wird man nicht mehr los

Hand: Langeweile, nicht wissen, was zu tun ist, ich traue mich nicht etwas zu tun, "falsche" Handlungen hängen nach und werden auf die Hand projiziert (Zittern)

Stern: Harmonie-Sucht, übertriebener Harmonie-Spender, Harmonie wird an eine bestimmte Situation, z.B. Weihnachten geknüpft, Schönheit mit allen "Mitteln"

Mond: Geschichtstyp, Anwalt der Richtigkeit, das letzte Wort haben müssen

Hund: das gebrochene Herz, Herzkrank, Loyalitäts-Gewissen

Affe: Spielsucht, unangenehmer Gewinnertyp, Leichtigkeit spielen wollen

Mensch: Anlehnung suchend, kein eigenes "Standing", Ballon im Wind, der gehalten werden will, Weisheits-Sucher, Besser-Wisser

Himmel: schwer unterzuordnen, Neugier, der Informant, Vogel-Freier, lässt sich nichts sagen

Magier: zwanghaft Pünktlich, die Show-Machen, materielles Protzen, z.B. Rolex- Uhr, Oh, wie teuer war die denn?

Adler: feste, übertriebene Ziele im persönlichen Umfeld, körperliches Machtgehabe, z.B. fester Händedruck

Krieger: Angstfreiheit übertrieben, schlägt deshalb über die Stränge, Intelligenz wird überbewertet und führt zum Selbstwert-Konflikt

Erde: chronische Geldnot, Fresssucht, Funktionsprinzipien der Materie (Natur und Technik) werden überall aufgespürt und benutzt

Spiegel: nicht in den Spiegel schauen können, Gefangener im eigenen Leben, auffällig nach außen getragener Stil

Sturm: unmögliche Lebenssituationen suchen und sich dort mit eigenem Stil behaupten, Technik-Hass-Liebe

Sonne: "äußeres" Strahlewesen, gerne auch auf der Bühne, soziales Engagement, jeden lieben müssen


MfG Rolle

Kennst Du Dein SIEBTES Siegel? Dafür gibst Du schon immer ALLES, aber leider vergebens!
Das SIEBTE Siegel
Die 20 Wellen mit dem Kornkeis, der unten die verschlossenen Siegel zeigt.
RolleStonie-Blog bei wordpress.com

Reply Edited on 11/10/2010 08:38 AM.

mirja
Admin

70, female

Maya kin Admin

Posts: 2215

Re: Erfahrungen mit dem "Siebten Siegel"

from mirja on 11/14/2010 12:58 PM

Also ich weiss net, Rolle

Das was du über :

Mensch: Anlehnung suchend, kein eigenes "Standing", Ballon im Wind, der gehalten werden will, Weisheits-Sucher, Besser-Wisser
schreibst,
passt in meinem Umfeld grandios zu 2 Sternwellen-Geborenen, die aber den Samen als 7.Siegel haben.
Sie fühlen sich sofort als 5.Rad am Wagen, sind immens abhängig von der direkten Aufmerksamkeit, die man ihnen angedeihen lässt und sind von ihrem Standpunkt nicht abzubringen.

Dagegen lässt sich mein 3-Spiegel aus der Kriegerwelle, dem ja der 4-Mensch zugeordnet wäre, viel eher mit deinem
"
Himmel: schwer unterzuordnen, Neugier, der Informant, Vogel-Freier, lässt sich nichts sagen
"
vergleichen.

Was in meinem Umfeld dagegen sehr treffend ist, sind die Töne der verschiedenen Charaktere. :?:

In Lak´ech
mirja, 12-IX

Geh´ langsam, du musst nur auf dich selbst zugeh´n! :P

Reply

mirja
Admin

70, female

Maya kin Admin

Posts: 2215

Re: Erfahrungen mit dem "Siebten Siegel"

from mirja on 11/16/2010 11:17 AM

Ich habe langsam den Eindruck, dass sich die Zeit verabschiedet, wo sich Menschen in bestimmte Schubladen packen lassen! :#:
Wir werden doch alle von unseren "unsichtbaren Überzeugungen" geprägt und die werden uns nicht in die Wiege gelegt sondern ankonditioniert vom Kulturkreis, vom Elternhaus, vom sozialen Umfeld und-und-und .......
-- Die Welt ist so, wie ich sie sehe -- ich sehe, was ich glaube bzw. ich glaube, was ich sehe!

Ich merke z.B. an mir selber, dass ich - je länger ich mich mit dem Tzolkin und meinem 12-Magier beschäftige - immer mehr auch die Charakterzüge der 12 oder des Magiers entwickle : die Energie folgt halt der Aufmerksamkeit.
- Dasselbe würde aber wahrscheinlich zutreffen, wenn ich nach dem Truecount leben und mit meinem dortigen 1-Affen liebäugeln würde - ;-)

@Rolle:
Die 7.Siegel dagegen bestimmen deine Aufmerksamkeit und die dazugehörige Sicht auf die Menschen.
Du hast garantiert schon auf Grund deiner Lehrtätigkeit ein riesiges Feld an Beobachtungs-und Vergleichsmöglichkeiten
- aber irgendwie mutet mich die obige Liste a bissl dogmenhaft an :?:

Die Zeit fliesst immer komprimierter, mit immer mehr Berührungspunkten, die uns alle formen.
Und der Tzolkin ist - für mich - ein so grossartiger viertdimensionaler Wegweiser, dass ich ihn nicht auf bestimmte dreidimensional begrenzte Perspektiven reduzieren will.

;-) Das Folgende hab´ ich z.B. vom Magier "übernommen":

MAGIER: (14)

"Erlaube dir, nicht zu wissen und öffne damit die Pforten für ein tieferes Verständnis des Universums,
Magie ist die Kunst, durch Erweckung tieferer Schichten des Bewusstseins,
die jenseits des Rationalen liegen, die subtilen, unsichtbaren Kräfte, die die Welt durchziehen,
zu erspüren und zu formen.
Die Pforte in die magische Dimension öffnet sich durch schlichtes Sein.
Sobald du erkennst, dass sämtliche Möglichkeiten existieren, verstehst du, was Magie wirklich ist."
Mir ist bewusst, dass alles möglich ist und diesem Bewusstsein entspringt mein Magiertum.

siehe HIER

In Lak´ech
mirja, 12-IX

Geh´ langsam, du musst nur auf dich selbst zugeh´n! :P

Reply Edited on 11/16/2010 11:25 AM.

RolleStonie

-, male

Maya kin

Posts: 74

Tiefe Bewusstseins-Schichten

from RolleStonie on 11/16/2010 11:07 PM

Die Erweckung tiefer Bewusstseins-Schichten ist der Schlüssel. Genau wie Du es schreibst!
Meine Worte wollen genau das bewirken. Immer habe ich nur dieses im Sinn bei all meinem Schreiben. Ich komme nur, von Dir aus gesehen, aus der entgegengesetzten Richtung. Ich kann Deine Antwort verstehen und danke Dir dafür.
Ich glaube aber nicht an "Wurmlöcher". Meine Mitmenschen müssen mich aushalten und lieben. Sie erlauben mir ihre Sicht mit ihnen zu teilen und kommen meinen Weg ein Stück mit. Jeder weiß wie real das ist. Jeder dieser Menschen ist genau, wie ich einzigartig und verdient Achtung. Wahrer Austausch findet nur freiwillig statt. Das ist der Weg der Menschheit.

Meine eigene Erfahrungen mit dem "Siebten Siegel" und die meiner Mitmenschen sind subjektiv. Ich habe eben meine Brille auf, duch die ich meine Welt wahrnehme und beurteile. Ob das irgendjemanden weiterhilft, weiß ich nicht. Eine stille Hoffnung ist es aber schon :-).

Vielmehr würde mich interessieren, was Du zum Ur-Mayanisch sagst, Mirja. :?:



Ich merke z.B. an mir selber, dass ich - je länger ich mich mit dem Tzolkin und meinem 12-Magier beschäftige - immer mehr auch die Charakterzüge der 12 oder des Magiers entwickle : die Energie folgt halt der Aufmerksamkeit.
- Dasselbe würde aber wahrscheinlich zutreffen, wenn ich nach dem Truecount leben und mit meinem dortigen 1-Affen liebäugeln würde ;-)
-

Du bist sehr von Dir überzeugt! Gratuliere, aber ich sehe es anders. Für mich gibt es die Wahrheit der Dreamspell-Zählung. Eine andere funktioniert nicht in dieser Welt. Ich glaube, die Macht der Wahrheit (von Zeit) ist grenzenlos.
Ich weiß, dass ich meinen Teil nur leisten kann, wenn ich mich kläre und erkläre. So schaffe ich es tiefere Bewusstseins-Schichten zu öffnen. Die Zeitgesetze sind der Schlüssel der (eigenen) Seele. Mit ihm komme ich in die Lage, tiefe Bewusstseins-Schichten zu wecken. Endlich weiß ich, wie ich ticke. Irgendwie habe ich das ja schon immer gefühlt, aber wenn es dann schwarz-auf-weiß bestätigt ist, kann man sein eigenes Leben unbeschwerter leben, verstehen und erweitern.

Liebe Grüße
Rolle

Kennst Du Dein SIEBTES Siegel? Dafür gibst Du schon immer ALLES, aber leider vergebens!
Das SIEBTE Siegel
Die 20 Wellen mit dem Kornkeis, der unten die verschlossenen Siegel zeigt.
RolleStonie-Blog bei wordpress.com

Reply

mirja
Admin

70, female

Maya kin Admin

Posts: 2215

Re: Erfahrungen mit dem "Siebten Siegel"

from mirja on 11/17/2010 10:05 AM

Vielmehr würde mich interessieren, was Du zum Ur-Mayanisch sagst, Mirja. :?:

In den antipodalen Zuordnungen geh´n wir zwei absolut konform ! ;-)

Ich merke z.B. an mir selber, dass ich - je länger ich mich mit dem Tzolkin und meinem 12-Magier beschäftige - immer mehr auch die Charakterzüge der 12 oder des Magiers entwickle : die Energie folgt halt der Aufmerksamkeit.
- Dasselbe würde aber wahrscheinlich zutreffen, wenn ich nach dem Truecount leben und mit meinem dortigen 1-Affen liebäugeln würde ;-)

-
Du bist sehr von Dir überzeugt! Gratuliere, aber ich sehe es anders. Für mich gibt es die Wahrheit der Dreamspell-Zählung. Eine andere funktioniert nicht in dieser Welt. Ich glaube, die Macht der Wahrheit (von Zeit) ist grenzenlos.

Nee - von MIR bin ich nicht überzeugt.
Überzeugt bin ich z.B. von den 7 HUNA-Prinzipien und dass wir alle unseren speziellen tiefen - unsichtbaren - Konditionierungen folgen, die aber auch umprogrammiert werden können, wenn die Zeit reif ist,
dass wir nicht (nur) von unseren Genen beherrscht werden und das für´s ganze Leben festgeschrieben ist.

Aus einem alten Thread: ;-)
Hallo Mirja,

Eine größere Krise hatte ich mit dem Schalttag zu überstehen.
Warum kann der Tzolkin eine Pause machen? Der Tag ist doch da!
Das finde ich den, vom rationalen Standpunkt aus betrachtet,
schwierigsten Punkt der ganzen Bewegung.
Spätestens hier verabschieden sich alle Rationalisten. Ab da wird es für sie zur Glaubenssache.
Glücklicherweise hatte ich damals schon ein dickes Erfahrungspolster
und konnte mir damit den Tzolkin erhalten. Ich ließ es einfach so stehen.
Der Schalttag ist ein Hunab-Ku-Tag, außerhalb unserer Zählung, unseres Kalenders.
Was hältst Du von diesem Problem?
RolleStonie

Mirja:
Na ja, das Problem übersteht man wahrscheinlich nur, wenn man sich klarmacht,
dass alle Energien wirklich zu jeder Zeit erreichbar sind.
Im Dreamspell werden nach 52 Jahren auf einen Schlag 13 Tage (also ´ne ganze Welle) eingefügt,
um wieder kongruent zu sein mit den astronomischen Gegebenheiten und das ist ja erst nach 2012....

Aber die ganze Familienmatrix und die Fraktal-Bezüge kämen aus ihrer Ordnung und tun es ja auch im Truecount,
wenn man die Schalttage nicht ignoriert.
Und gerade das ist für mich sinnig und nachvollziehbar, deshalb lebe ich ja auch nach der Dreamspell-Variante.

Nicht vergessen darf man aber, dass die Quiche-Maya und andere Stämme seit Jahrhunderten andere,
sogar unter sich verschiedene Kalibrierungen leben.
Und deshalb meine ich immer noch:

Die mathematische Richtigkeit und Zuordnung der Siegel-Beziehungen ist unumstritten richtig,
aber ich hab´ den Eindruck, dass uns der Kosmos noch nachträglich eine freie Wahl des Geburtssiegels und der Auseinandersetzung damit zugesteht.

In Lak´ech
mirja, 12-IX

Geh´ langsam, du musst nur auf dich selbst zugeh´n! :P

Reply Edited on 11/20/2010 08:22 AM.

RolleStonie

-, male

Maya kin

Posts: 74

Re: Erfahrungen mit dem "Siebten Siegel"

from RolleStonie on 11/22/2010 11:43 PM

Hallo Mirja und Alle,

Ich sollte das Channeling über die Zeitlinien so deuten: Seit ich weiß, dass ich Ahau5 bin, identifiziere ich mich bewusst mit meinem "höheren Selbst". Für mich ein wesentlicher Einschnitt meines Lebens. Wie viel glücklicher und zufriedener ich seit dem bin, läßt sich schwer beurteilen, da mir der Vergleich fehlt. In einem gewissen Sinn lebe ich seit dem eine zusätzliche Zeitlinie, von der ich vorher nur Ahnungen hatte. Dass die Zeit an sich Qualität überträgt, habe ich nicht gewusst.

Meine Aufstellung zu den "Siebten Siegeln" ist Ausdruck meines Erlebens. Mit der Zeit und sehr vielen Proben hat sich meine, von Dir angesprochene, Skepsis mehr und mehr gelegt. Das "Siebte Siegel" ist aber nur ein Teil der Wahrheit. Primär geht es immer um die Identifizierung mit der eigenen Welle, also den 13 Siegeln der eigenen Geburtswelle. Ich hoffe, dass das Interesse daran weiter wächst und viele, wie ich merken, dass der Tzolkin ein unbestechlicher Führer ist, um sein eigenes Bewusstsein, sein Selbst zu verstehen und zu leben.

Rolle

Kennst Du Dein SIEBTES Siegel? Dafür gibst Du schon immer ALLES, aber leider vergebens!
Das SIEBTE Siegel
Die 20 Wellen mit dem Kornkeis, der unten die verschlossenen Siegel zeigt.
RolleStonie-Blog bei wordpress.com

Reply

mirja
Admin

70, female

Maya kin Admin

Posts: 2215

Re: Erfahrungen mit dem "Siebten Siegel"

from mirja on 11/23/2010 09:19 AM

Hy Rollie,
ich kopier´ das Posting aus den Zeitlinien einfach mal hier rüber, weil es eine kombinierte Antwort ist: ;-)

Ich sollte das Channeling über die Zeitlinien so deuten: Seit ich weiß, dass ich Ahau5 bin, identifiziere ich mich bewusst mit meinem "höheren Selbst". Für mich ein wesentlicher Einschnitt meines Lebens. Wie viel glücklicher und zufriedener ich seit dem bin, läßt sich schwer beurteilen, da mir der Vergleich fehlt. In einem gewissen Sinn lebe ich seit dem eine zusätzliche Zeitlinie, von der ich vorher nur Ahnungen hatte. Dass die Zeit an sich Qualität überträgt, habe ich nicht gewusst.

Für mich sind diese Zeitlinien eine Änderung meiner inneren Einstellung, meines wachsenden Bewusstseins über all die Konditionierungen eines jahrtausendealten Paradigmas, die uns schon mit der Muttermilch eingeflösst werden.
Denn je nach Blickwinkel sehen verschiedene Menschen ein und dasselbe Ereignis total verschieden:
der eine als Drama, der andere als Tragikomödie, der nächste als Satire und-und-und …..
die Perspektive ist für mich die Zeitlinie und die kann ich sehr wohl ändern, wenn mir erst mal bewusst ist, dass meine Realität in meinem Kopf zusammengebastelt wird und meine tiefen alten Überzeugungen meine innere Einstellung aufbauen.

Seit ich mich und die ganze Menschheit in einem Wertesystem auf gleicher Augenhöhe mit allem anderen (auch mit der Quelle und dem lästigsten Virus etc.) empfinde, bin ich mir sicher, dass ALLES möglich ist – nur abhängig von den unsichtbaren Grenzen, die ich rund um mich akzeptiere -.
Ich bin am Punkt meiner jeweiligen Inkarnation eingestiegen, weil die Voraussetzungen meines Umfelds mir genau das vor Augen führen, was ich erfahren und erleben wollte.
Wir stehen kurz vor einem Paradigmenwechsel und langsam lichten sich die Schleier.
Du kannst dir gar net vorstellen, was mein 7.Siegel, der Sturm, mir in meinem 13-Sturmjahr, dem Depot der Heilungswelle, alles erklärt und „transformiert“ hat.
Ich habe ihm gegenüber ein immenses Gefühl der Dankbarkeit und das ist wahrscheinlich mein „Wurmloch“:
ich bin mir sicher, dass er mir alles, was mir bewusst sein soll, genau in dem Augenblick transformiert und erneuert, wo der Zeitpunkt und ich dafür reif sind – und der Same als Antipode des Magiers zeigt mir, dass es viel, viel mehr Möglichkeiten gibt, als ich mir in meinen kühnsten Träumen vorstellen kann.

Karma hat immer noch einen enormen Einfluss in unserer erlebten Wirklichkeit, wir können diese global erstellte Realität tagtäglich als einen Fokus wahrnehmen, aber parallel dazu auch der Realität hinter unseren Schleiern ihren Platz einräumen als kommender Wahrscheinlichkeit. ;-)

In Lak´ech
mirja, 12-IX

Geh´ langsam, du musst nur auf dich selbst zugeh´n! :P

Reply Edited on 11/26/2010 08:46 AM.

Jade

63, female

Maya kin

Posts: 32

Re: Erfahrungen mit dem "Siebten Siegel"

from Jade on 01/05/2011 12:34 PM

Ein Hallo an alle Zeitsurfer!
Schön, euch hier wieder zu "lesen".

Jedes der 20 Siegel ist auch das "Siebte Siegel" einer bestimmten Welle, z.B. ist der Drache das "Siebte Siegel" der Schlangen-Welle oder der Wind das "Siebte Siegel" der Weltenüberbrücker-Welle.


Wie ihr wisst, habe ich im Frühjahr des vergangenen Jahres nach Ausbildungsbeginn bei Nah Kin, Dr. Eugenia Casarin (obwohl sie den Dreamspelll ;) lebt) und nach vielen Jahren Dreamspell angefangen mich für den Truecount zu interessieren. Die Zeremonien, das praktische Anwenden hatten mich bewogen, mir eine Auszeit zu nehmen, um zu erforschen.

Nun brauche ich etwas "Nachhilfe" - wie errechne ich das siebte Siegel?

In lak’ech – a lak’en“: Du bist in mir, so wie ich in Dir,

Jade
--

jene aus der mitte werden den adler des nordens mit dem kondor des südens vereinen. wir werden zusammenkommen mit unseren brüdern und schwestern und unter dem selben himmel fliegen, denn wir sind eins wie die finger einer hand.

(prophezeihung des kondors und des adlers)

In lak’ech – a lak’en“ - Du bist in mir, so wie ich in Dir!

Auf ein gemeinsames Fliegen unter ein und dem selben Himmel,
Jade
--
jene aus der mitte werden den adler des nordens mit dem kondor des südens vereinen. wir werden zusammenkommen mit unseren brüdern und schwestern und unter dem selben himmel fliegen, denn wir sind eins wie die finger einer hand.
(prophezeihung des kondors und des adlers)

Reply Edited on 01/05/2011 12:56 PM.

Stef29
Deleted user

Re: Erfahrungen mit dem "Siebten Siegel"

from Stef29 on 01/05/2011 02:33 PM

Hallo Jade *freu*

schön Dich zu lesen!

RollieStonie hat in seinem Profil einige Links die dir bezgl des 7ten Siegels weiterhelfen können.


Liebe Grüsse
Muluc

Reply

Jade

63, female

Maya kin

Posts: 32

Re: Erfahrungen mit dem "Siebten Siegel"

from Jade on 01/05/2011 06:30 PM

Hallo du Liebe und danke dir!
Ich habe nachgeschaut: demnach ist mein 7tes Siegel als 2er CHUEN - CIMI und als 6-er TZ´I - IMOX...
ich werd´s wirken lassen.... mittelpunkt.gif

In lak’ech – a lak’en“ - Du bist in mir, so wie ich in Dir!

Auf ein gemeinsames Fliegen unter ein und dem selben Himmel,
Jade
--
jene aus der mitte werden den adler des nordens mit dem kondor des südens vereinen. wir werden zusammenkommen mit unseren brüdern und schwestern und unter dem selben himmel fliegen, denn wir sind eins wie die finger einer hand.
(prophezeihung des kondors und des adlers)

Reply
1  |  2  |  »  |  Last

« Back to forum