1 - IMIX, die DRACHEN-WELLE, Kin 1 - 13,

[ Nach unten  |  Zum letzten Beitrag  |  Thema abonnieren  |  Neueste Beiträge zuerst ]


mirja
Administrator

67, Weiblich

Maya kin Admin

Beiträge: 2173

1 - IMIX, die DRACHEN-WELLE, Kin 1 - 13,

von mirja am 13.04.2010 08:27

1 - IMIX, die DRACHEN-WELLE, Kin 1 - 13, 9.4.- 21.4.2010

Details zur DRACHENWELLE

Kurzfassung:

- Die Welle des roten Drachen IMIX -

Der Anfang des Tzolkin. Das erste Siegel, die erste Welle.
Diese 13 Tage stehen unter dem Motto Geburt. Alle Formen des Beginns sind in dieser Zeit Thema. Die Zeit ruft Dir zu: Werde! Fange an! Sei!

Jede Art von Wurzel ist hier gemeint, Neubeginn und Urvertrauen werden abgefragt.
Die Mutterbrust ebenso wie das Dasein der "großen Urmutter Erde" wird hier gespiegelt. Geburt in allen ihren Facetten und auf allen Ebenen wird in dieser Zeit focussiert.
Themen des Genährtseins und des Geborgenseins kommen ins Bewußtsein.
Wie bei jedem "Thema", so gilt auch hier, daß Licht- und Schattenseiten gleichermaßen sichtbar werden.
Die Schattenseiten des Drachen Imix sind der Hader mit der Quelle. Wenn innere Muster in Dir davon sprechen, daß Du meinst, nicht genügend Gaben auf den Weg mitbekommen zu haben, dann ist jetzt die Zeit, in der sich diese Muster zeigen dürfen, damit Du sie erlöst.
Nimm Geschenke dankbar an! Vertraue! Der rote Drache Imix sagt: Es ist alles da! Für alle ist gesorgt. Es ist. Und es ist gut.
Die gleichen Worte, in denen ich hier die Themen der Drachenwelle umschrieben habe, treffen auch auf Leute zu, die an einem Tag des roten Drachen geboren sind.


Also auf in eine neue Spiralrunde! :)

In Lak´ech
mirja, 12-IX

Geh´ langsam, du musst nur auf dich selbst zugeh´n! :P

Antworten Zuletzt bearbeitet am 22.01.2011 19:02.

mirja
Administrator

67, Weiblich

Maya kin Admin

Beiträge: 2173

Re: 1 - IMIX, die DRACHEN-WELLE, Kin 1 - 13,

von mirja am 13.04.2010 08:31

Imix-welle und mir gehts soooooo:
www.youtube.com/watch?v=8pa1QvSD440
:D

Einen schönen start ins neue Maya-jahr
wünscht
Muluc

edit: habe Muluc´s Beitrag hierher kopiert, kann ihn leider nicht verschieben!
Mirja

In Lak´ech
mirja, 12-IX

Geh´ langsam, du musst nur auf dich selbst zugeh´n! :P

Antworten Zuletzt bearbeitet am 13.04.2010 08:34.

Muluc
Gelöschter Benutzer

Re: 1 - IMIX, die DRACHEN-WELLE, Kin 1 - 13,

von Muluc am 14.04.2010 08:43

Heute Nacht wieder ein schweres Beben in China

Der US-Erdbebenwarte zufolge lag das Epizentrum des Bebens 380 Kilometer süd-südöstlich der Stadt Golmud in einer Tiefe von 46 Kilometern. Nach dem ersten Erdstoß seien drei Nachbeben von einer Stärken bis zu 5,8 gemessen worden. Die chinesischen Behörden gaben die Stärke des ersten Erdstoßes mit 7.1 an.


Ob sich die Achse weiter verschiebt?
~ Durch Loslassen entsteht Balance; eine Möglichkeit erkennt ihr Ziel! ~

Lg Muluc

Antworten

ThePrayer1

37, Männlich

Beiträge: 11

Re: 1 - IMIX, die DRACHEN-WELLE, Kin 1 - 13,

von ThePrayer1 am 14.04.2010 13:08

An alle, die folgende Seite noch nicht kennen:

Aud www.dayalemoon.de gibt es die aktuellesten Botschaften, die explizit auf die Maya-Wellen ausgerichtet sind, immer up-to-date!
Die Seite verfolge ich schon seit einiger Zeit, sie hilft mir sehr und erleichtert den Aufstiegsweg immens!
Reinschauen schadet nicht, Ihr werdet BEGEISTERT sein, versprochen :-))
Die Botschaften vermitteln unheimlich viel Liebe und Verständnis für alles...

Antworten

Athena

49, Weiblich

Beiträge: 2

Re: 1 - IMIX, die DRACHEN-WELLE, Kin 1 - 13,

von Athena am 15.04.2010 11:58

Hallo ihr lieben Leute :P

ich bin ganz neu hier und forste mich gerade durch das Forum ein bisschen, bevor ich Mittagessen koche :-)
Die Drachenwelle ist ganz schön energiegeladen, also von ihren Schwingungen her muss ich sagen...
da kommt noch viel hoch, jedenfalls bei mir, vor allem Wut ...grrr...

Lieber Prayer, die Seite kannte ich noch gar nicht! Die ist ja soo schön!! Ich danke dir dafür, dass du den Tipp gegeben hast...auch wenn ich gerade nicht so die Ruhe habe, alles zu lesen, das Mittagessen wartet, heute kommt die ganze Sippe *lach*

Seid herzlich gegrüßt Athena/Sabine

Antworten

pacal-votan
Administrator

46, Männlich

Maya kin 9 * Ki & I-Ging Projekt Deutschland 2012 Admin und Dienstanbieter

Beiträge: 211

Re: 1 - IMIX, die DRACHEN-WELLE, Kin 1 - 13,

von pacal-votan am 27.12.2010 08:40


Rote Drachen-Welle
- Imix - ( 1. Maya-Welle) 25. Dezember 2010 bis 6. Januar 2011
Maya Kalender Rote DrachenDie "Rote Drachen-Welle" beginnt und endet mit einem roten Zeichen. "Rot" symbolisiert beim Maya-Kalender den "Ort der Neuwerdung, Entstehung und der Kraft".
 
Allgemein:
Die Maya-Welle wird immer nach dem Maya-Siegel, das auf dem Maya-Ton 1 steht, benannt.
 
Das Maya-Siegel „Roter Drache" hat vorrangig folgende Qualitäten (nach Johann Kössner - www.maya.at):
Quelle des Lebens, göttliche Nahrung und Hilfe, Urmutter, Urvertrauen, Empfänglichkeit, Macht der Geburt, Kraft der Schöpfung. Das Element ist die Erde. Die Himmelsrichtung der Osten.
 
Schattenthemen sind unter anderem:
Themen des Urvertrauens und des Überlebens; das Gefühl, von göttlichen Gaben zu wenig zu erhalten oder es nicht so wert zu sein zu empfangen.
 
Schattentransformation:
Vertraue großzügigeren Vorstellungen, um zu erhalten, was du benötigst. Öffne dich, um zu empfangen. Sprich über deine Gefühle, Wünsche und Träume.
 
Nun zu meiner Auswertung (Teile aus der Maya-Wellen-Berührung)
Am 25.12.2010 beginnt mit Kin 1 der neue Tzolkin-Durchlauf. Mit der "Roten Drachen-Welle", der ersten Maya-Welle (von zwanzig) wird die Energie wieder leichter, versorgender und wohliger und auch etwas "oberflächlicher" (im positiven Sinn). Alles ist nicht mehr ganz so "tragisch", alles ist etwas einfacher. Wir können wieder aufatmen. Und wir genießen es wieder mehr, Unterstützung anzunehmen.
In dieser Maya-Welle wird uns besonders bewusst, dass wir nur gemeinsam, also kollektiv, glücklich sein können. Solange wir das noch nicht verinnerlicht haben, bleibt immer "im großen Glück auch ein kleiner Wermutstropfen". Es bleibt immer eine Sehnsucht nach der totalen Vereinigung.
Wir verwechseln es manchmal und meinen, dass es die Sehnsucht nach einer symbiotischen Partnerschaft ist. Aber in Wirklichkeit ist es der Wunsch, mit der Welt und allem was ist verbunden zu sein. Mit allen Wesen. Und da reicht es auch schon, wenn dies innerlich oder in Gedanken ist.
"Alles ist neu" heißt es in dieser Maya-Welle. Denn auch nach dem gregorianischen Kalender beginnt ja mit dem 1.1. ein neues Jahr. Somit fällt der 1.1. in die erste Maya-Welle des Tzolkins. Hier ist also ein doppelter Neuanfang.
Ich wünsche uns allen,
• dass wir diese neue Energie genießen,
• viel zurücklassen, was nicht mehr zu uns gehört,
• uns verwöhnen lassen und Andere verwöhnen
• und immer mehr im Hier und Jetzt leben.
Beim Maya-Kalender beginnt das neue Jahr immer am 26. Juli (Haab und lange Zählung) und am 1. Tag des neuen Tzolkin-Durchgangs. Trotzdem kann man auch aus dem Maya-Zeichen des 1.1. etwas herauslesen. Dies deshalb, weil kollektiv eine jahrhundertelange Kraft auf diesem Tag liegt. Und der 1.1. ist
KIN 8 Gelber Stern, Maya-Ton 8, Rote Drachen-Welle

Hier können wir sehen (dies natürlich sehr allgemein und nur kurz angesprochen), dass das Jahr 2011 Wünsche nach
• Schönheit, Anmut und Harmonie,
• Versorgt-Werden und Versorgen
• Freiheit und freiem Willen bringt.
Ich wünsche uns allen diese Eigenschaften, verbunden mit LIEBE. 
 
***
Auf www.mayaspirit.de konnt Ihr das Dezember-Angebot finden und außerdem noch eine Verlosung.
***

Die nächste Maya-Welle ist die „Weiße Magier-Welle". Sie läuft vom 7. bis 19. Januar 2011. Mehr dazu am 7. Januar 2011.
In lak'ech (Ich bin ein anderes
Traudl Hilzensauer
KIN 22

In Lak`ech (= Ich bin Du und Du bist Ich - gemeinsam sind wir EINS )

Antworten

pacal-votan
Administrator

46, Männlich

Maya kin 9 * Ki & I-Ging Projekt Deutschland 2012 Admin und Dienstanbieter

Beiträge: 211

Re: 1 - IMIX, die DRACHEN-WELLE, Kin 1 - 13,

von pacal-votan am 29.05.2012 07:35

Red Dragon Wavespell

Day 1: How do I call forth the resonance of my true vibration?

Red Dragon Qualities: Source of life, breakthrough, divine nurturance & support, receptivity, primordial Mother, undivided primal waters, primal trust and nourishment, birth.

Red Dragon: Primal trust means making choices with no guarantees, knowing that divine nurturance will provide what is needed for your journey. It means making choices moment by moment, implicitly trusting your innate steering mechanism of heart-knowing. Primal trust implies surrendering to the will of the divine self, letting go of what your ego deems to be control of the outcomes in your life. It means deeply trusting the processes that are at work within your present spiral of evolution.

The energy of Red Dragon asks you to embrace the depth of your receptivity. Perhaps you have been taught that it is better to give than to receive. Giving is a powerful way to learn how to receive, but it is not the whole picture. There is a circuit of completion in giving and receiving that happens within you and in your external world at the same time. If you trust unconditionally in the giving, you are not attached to how the gift is received. When you freely give, you fill your cup with sweet waters, which you can then offer innocently and purely to another. Know, on one level, that your gift is poured out universally regardless of how it appears to be received. However, when the gift comes from ego, it is limited by expectations and conditions. Love just is. It is neither given nor taken; rather it is simply discovered and allowed.

It is also a great gift to allow others to give fully to you, for in your receptivity the circuit of love is completed. Love is all that is, and by completing the circuit of giving and receiving on the physical plane, you form an infinite loop that continually expands into new octaves of expression on other planes.

Trust in the larger pattern to provide what you need. Open to receive. Communicate your feelings, desires and dreams.


Day 2: What are my relationships teaching me? What are my Obstacles?


White Wind Qualities: Spirit, breath, wind, presence, truth, communication, inspiration, non-tangible, idealistic, simplicity, integration of polarities, unseen forces, co-creator of reality.

In the shadow of White Wind, you may doubt your oneness with the Source, feeling that divinity is outside yourself. Not realizing your ability to respond as a co-creator of your reality, you may tend to leave everything up to Spirit. Yet you are Spirit, so it is up to you! If you are waiting, feeling separated from inspiration, attract it through the clarify of your own spiritual intent. Call it forth to manifest in your life.

Being aligned and unifed with Spirit, imagine yourself being infused and purified, clearing your neural circuitry with the frequency of White Wind. The transformation held in this shadow can be found in experiencing the inspiration of Spirit, no matter how sublt your perception of it is. Follow your innate guidance. Act on inspiration as it comes to you, without analyzing it. And remember: the breath of Spirit can be as subtle as a fragrance in a breeze. Learn to sense and experience it.

Another indication of the shadow of White Wind is feeling constrained by the forms and idioms of organized groups or religions. If you're in this shadow, alarms may go off when you hear words like ceremony, ritual, archetype, heaven, or God. In the Mayan system, words are held in a larger context than is implied in ordinary usage. The word heaven, for example, denotes a particular vibrational frequency and harmonic resonance. There are probably many forms of meditation, ceremony, prayer, and other practices that could serve your spiritual evolution. Appreciate the truth in all forms! Be willing to look at subconscious programs that may impair the experience of forms that do serve your spiritual unfoldment. Consciously release judgments, resentments, or hidden wounds you may have about organized groups and religionns and their participants or practices.

Learn to sense and experience your connection with the Divine by acting on inspiration as it comes to you.

*in the Mayan Oracle, book, below - there are 3 great Breath Meditations for White Wind*



Day 3: How does my creativity express my spiritual journey?

Blue Night Qualities: Abyss, serenity, "looks-within" place, enclosing darkness, stillness, dreamfield matrix, the unconcious, abundance, mystery, sanctuary, journey into self, dream exploration, intuition.

Blue night is the dark mystery within, the journey into self, that place to which you can always retreat to garner the gifts of your process subjectively. You are being asked to enter into and explore your process subjectively. Blue Night is the immense field of potential found in the depths of human emotion and feeling. The touch of Blue Night is like the moment you crawl into bed and feel yourself surrounded by warmth, darkness and peace.

Dreamtime holds powerful opportunities. It is a field where potential, past, and future are held in the same matrix as the present moment. If such a construct is foreign to you, stretch your mind and entertain the possibility that you could help to dream a different reality into being. Enter into the mystery where reality is actually created.

In becoming a conscious dreamer, you can assist in literally creating a new reality for yourself, as well as constributing to the larger dream that is emerging. By focusing on this creation, your thoughts and intentions are projected at superluminal speeds across the crystal grid network that encompasses universes. This energetic field seeds, supports, and empowers the creation of an unfolding reality.

At a certain point, when a critical threshold of energy has been focused on a clear intent such as world peace, the underlying constructs of reality shift and a new reality begins filtering into human experience. Make no mistake: great change is seeded by conscious dreamers who understand and know that they are co-creating the larger dream.


Day 4: What form will my spiritual journey take? (Happy Mayan New Year Today!)

Yellow Seed Qualities: Seed, self-germination, creation, flowering, power of growth, seeding manifestation, fertile ground, gestation, opening, erupting possibilities, awareness.

Yellow Seed is the ordered pattern of growth. You and your life are the fertile soil, and the mystery blooms within you through the power of your intention or seed thoughts. Just as a seed contains the hologram of its completion, the process of manifestation follows a natural order. In this gestation process, your intention is quickened by Spirit. The charged seed, your true desire or vision, becomes the focus for germination.

What can you open that will support receptivity and assist the germination of your seed intentions? Envision the seed receiving the invitation to grow in the openness of your world. Viscerally feel the possibility of your heart's dream emerging. Your true desires and dreams contain an innate intelligence that can break through even the rigidity of fixed expectations. Planting a new seed, even in the hard soil of old belief systems, can bring unexpected magic and growth.

Be willing to break open the constraining shells of past patterns, the shackles of belief structures. Call forth your creative involvement with life. This involvement frees and awakens the powerful energy of the life force, shifting your perceptions and experience, catalyzing the manifestation of your dreams. Participate spontaneously in your growth, unrestricted by the illusion of old structures that once provided safety. Move forward into the light of new possibilities.

Tropism is the tendency to respond or move toward something by natural attraction. Through a code inherent within, a sprouted seed grows toward the light and a sunflower follows the Sun. In like manner, you respond to the light of your Essence Self, opening naturally to the fulfillment of your true nature. Through your own process of living and learning, you generate and plant various intentions and desires. As your natural growth pattern is catalyzed and awakened, your truth germinates in wisdom, emerging into the light in which all seeds flourish. Thus, as you plant your own truth, more truth comes to light. In this way, you create ever more fertile ground in which to explore and express all that you are.


Day 5: What is my core purpose?

Red Serpent qualities: Passion, sexual energy, life force, vitality, sensing, body wisdom, instinct, creativity, serpent, integration, intimacy, motivation, desire, kundalini, purification.

Red Serpent invites the purifying spark of the sacred fire, the kundalini, to align and integrate your body, mind and spirit. Red Serpent can help you uncover apparent blockages in specific chakras to clear an align them. If you are working on a process of purification, invite Red Serpent to assist you.

Red Serpent's symbol is the serpent, representing healing and wholeness.

This Mayan medicine can remove toxins, rejuvenate and transform dis-ease. Red Serpent is also known by the Maya as the kultanlilni, or kundalini, the energy that moves up from the base of the spine and out through the crown chakra. When the seven chakras are fully activated, one experiences an enlightened state.

Red Serpent represents the basic structural apparatus of your motivations, instincts, desires, and your innate movement toward wholeness. Red Serpent asks you to shed the skin of your past and step into the fires of alchemical transmutation. In this, rebirth is revealed. This desire is an innate response encoded in the depths of your being.

With the energy of Red Serpent, you learn to use the innate intelligence of the body. In this culture you may have become separated from this wisdom. It works like this: when you suppress and ignore your issues, your body receives and retains the unconscious metaphors of that which is ignored. This may be expressed through physical symptoms that bring your unconscious issues to conscious awareness. When this happens, work toward a more conscious relatonship with your body - and work with the physical metaphors in order to heal yourself on all levels.

The body has a specific kind of consciousness through which messages are clearly delivered. In fact, the body itself is a living metaphor that mirrors your mind, emotions and spirit. However, the body also remembers all it has experienced, and consequently holds the consciousness of the past within it, including past wounds and traumas. In healing these, remember the innocence of your body. Treat it with love and respect. Open yourself to be aware of its messages and metaphors rather than storing them. Be willing to look at the positive intent beneath any symptoms or physical process your body is using to communicate. Explore whatever it may be asking you to see.

In this alignment process, you can use images or energies that come to you in meditation or dreams. Journey through your body to catalyze and explore any sensations, colors, shapes, or images. In these times we have a profound opportunity to transcend both our physical and our spiritual genetics. The body's integration provides an unparalleled opportunity for personal evolution. Learn to expand and utilize your senses to access your body's wisdom and vitality. Don't 'think' about it; simply allow your body to sense intuitively the solutions necessary for change and growth.

Red Serpent also represents the connection between powerful physical/ecstatic experiences and the light of higher consciousness. This is an initiation of awakening through the body and senses, rather than in negation of them. As Jose Arguelles says in The Mayan Factor, "Like the Maya, we shall understand that the path to the stars is through the senses." Within the body are held the keys to fully awakening our consciousness. This deeper understanding is expressed in tantric practices, where spirituality and sexuality are integrated and honoured as a means to enlightenment. Red Serpent represents the integration of mind, body and spirit.

Use the body as a tool for transformation. Learn how to use passion and the senses as a means of access and alignment to higher consciousness. Follow your gut-level intuitions and instincts to make choices in the moment.

Be willing to look at issues you have concerning intimacy and sexuality. Make sure that you are not separated from the dance of passion that is in union with your divine nature. Sense your deeper desire for union and intimacy. Red Serpent calls on you to awaken your vitality, body wisdom, and passion for life.


Day 6: How do I balance the Male and Female energies within myself in order to bring Heaven to Earth?

White World Bridger Qualities: Change, transformation, release, multi-dimensional consciousness, surrender control, revelation, death/rebirth, transmutation, forgiveness, humility.

In this life-time you are being asked to release and surrender. Surrender is the opposite of giving up. It is freeing yourself from the desire to be in control, letting go of how you think things should be. Surrender is freedom. You are being invited to release yourself from the bondage of preconceived action, to let everything be all right as it is, so that you can live a more inspired life in the moment!

You are being asked to take action in the process of surrender and release. You are requested to die a symbolic death, to surrender your limiting beliefs. Symbolic death unveils the self by cutting away the outgrown parts of yourself that no longer serve you. In such death, ego structures fall away to reveal the garden of the true self. Look for new ways of being, new people, new ideas, and new directions that will move into the vacuum created through surrender and release. Like yeast, surrender enlivens and empowers you to experience more of life's fullness.

Holding on to past patterns and grievances only limits the possibilities. Forgive yourself. Forgive others. Let go. Surrender whatever limits you. Face whatever you are resisting. In the experience of any loss, it is never too late to complete. Through your willingness to walk in the dark forest, insights and revelations will naturally emerge.

Accept the truth of your present situation. Through accepting what is, you are free to go forward. Change and growth become easier and more natural. Each experience in this enlivened state of surrender allows for more joy.

The colour for White World-Bridger is forest green. You, like the symbol of the evergreen tree, are alive and green amidst the process of apparent death and trans formation of winter. Green creates a feeling of balance and restful calm. It is restorative and healing, grounding, and centering. If you wish to access the power of White World-Bridger, visualize forest green.


Day 7: What can I do to stand in the light of my full mystical power?

Blue Hand Qualities: completion, gateway, opening, beauty, spiritual tools, divination, identification, acting 'as if', dance, mudra, priest/priestess.

Blue Hand is a gateway, an opening, a portal from one understanding to another. A clue to the meaning of Blue Hand is found in the meditation, "I am, by thinly veiled design, the threshold to other dimensions. In my ending is my beginning. The initatory gateway awaits." Blue Hand is the seventh or last archetype in the cycle of development of primary being. It represents the power found in completion. Blue Hand is seen as a closure, which is really an opening to another level of being.

Like the fluidity of moving water, Blue Hand is associated with the process of dance, mudra, and beauty. This movement is a metaphor for the ebb and flow of life.

Blue Hand represents the 'beauty way', the ability to see intrinsic beauty within yourself and in all things. Living the beauty way requires being in your full beauty and power. From this place, your self-authority naturally flows. This is the position where your ego is aligned with divine will. When you are standing in your full beauty and power, your very presence invites others to be all that they are.

The energy of Blue Hand will also help you to manifest spiritual skills - especially those intuitive gifts such as oracular divination. In each incarnation, you bring certain gifts. Each path - from priest and priestess to shaman and dancer to artist and gardener - carries varied tools and skills. You have chosen certain gifts and tools that offer you a way to interact with others and your life process. This may be as simple as calling on your innate wisdom and insight in order to see clearly the gifts and tools that you carry.


Day 8: How do I resonate harmoniously with the new Golden Octave? (the new energy on earth)

Yellow Star qualities: Way show-er, harmony, beneficial combinations, expanded love, elegance, mystical visionary, starseed, octave, clear perspective, Mind of Light.

You are a starseed! You contain a holographic 'seed packet' of your evolution into the Mind of Light and the energy that directs you toward wholeness. This resonance offers an expanded view of the larger self and new ways of perceiving reality. Through self-acceptance, you are gifted with this journey. Yellow Star is ignition, like a cosmic milkweed explosion of resonant sparks. It is the launching pad from which you can hear the rumble of the rocket of your accelerated evolution.

Yellow Star's starseeded gift is the revelation of the harmony that unites all things. Instead of just aspiring to be harmonious, become harmony. Practice harmony not just as an abstraction, but as a living reality. This practice blends different energies, thoughts, people, and processes. Act on intuitive guidance as to what to combine and when. As you begin to follow your heart, you will know the feeling of being on the return path to the stars.

Yellow Star offers you the ability to hold a greatly expanded focus, a unity of awareness that encompasses aspects of the larger constellation of self. An example of this would be a simultaneous awareness of the desires of the existential self and the truth of the Essence Self. This star harmony encompasses the greatly enlarged perspective of your starseeded self, the part within you that holds the potential of your greatest destiny.

Unlike the preceding 7 tones, which were seperate and distinct, Yellow Star begins a more complex harmonic series as it completes the preceding octave. On a spiritual level, Yellow Star begins the development of higher being. The fundamental tones that occur in this series are of a more expanded frequency than those of the preceding seven tones. In this new octave, there is alignment in the harmonies of Earth and the harmonies of the stars that are now being sounded on Earth. Yellow Star is the first in a series of star harmonies that evoke accelerated growth of the starseed potential within you.



Day 9: How do I shine the light for others?


Red Moon Qualities: signs, signals, awakened attention, understanding, self-remembrance, divine guidance, Godseed, cosmic communication, beacon.

Red Moon is the cosmic seed of awakened awareness. Consume it like a fruit, and let it blossom within you. You are on the quest of self-remembrance, of Godseed. If you work with the energy of Red Moon with clear awareness and attention, an awakened state of remembrance will naturally blossom within you. Remembrance means having direct access to your expanded presence through an intrinsic perception of unity. Remembrance is your recognition of the larger pattern and your connection to it, often facilitated through dreams, art, music, colors and creative pursuits. With focused attention, meditate on Red Moon and you will receive help with self-remembrance.

Red Moon is also a beacon or transmitting station. As you open to self-remembrance, you become a beacon and receiver for cosmic consciousness. This communication creates the gradual opening of the third eye, the eye within the mononlith of self. As this eye opens and your communication becomes more refined, you will notice more signs, signals and understanding coming to you. These are all for your growth and evolution - a feedback system from which you can gain insight about your journey.


Day 10: What does my heart desire to manifest? (in western astrology this day matches your 10th house/MC in your chart. Calling/Life Objective made real)

White Dog Qualities: companions of destiny, heart, love, service, loyalty, spiritual strength, guardians and guides, breakthrough, emotional body issues, ego, recasting the past, new beginnings.

Recognize your Companions of Destiny! One of the gifts of White Dog is the calling in and recognition of other companions of destiny. Other beings with the same longing are waiting to meet and acknowledge you - beings who can see you as you authrentically are. When you have truly been seen, you feel empowered, and remembrance of a shared sacred trust is ignited. This is a natural process, divinely designed for recognition through vibrational affinity, freed from personal expectations.

White Dog can be seen as an access point for developing relationships with guides, totems, allies and guardians. There are many ways to work with these spiritual guides, including guided visualizations, shamanic journeys, and meditation. A useful construct is viewing them as aspects of yourself, part of your life stream that is asking to be integrated. Remember, there is no 'other'. In this grand adventure, you are being asked to embody all that you are.

The Harmonic Wisdom of White Dog is affinity, the attraction of like vibrations or substances for one another.


Day 11: What do I need to let go of in order to reveal my emerging wholeness?

There are many facets to Blue Monkey's shadow. The most common of these is not seeing the humour in life's experiences. If you take life too seriously, humour may offer the relief of an unexpected point of view. Follow your divine child, and you will be shown how to "play" your way through any apparently difficult situation. Humour is a great healer and teacher, and a wonderful way to lighten up about enlightenment.

Another prominent shadow of Blue Monkey is avoiding speaking your truth. Do you use humour to express things that you are afraid to say to someone honestly and directly? Do you use humour to hide your vulnerability? Perhaps you use sarcasm because you feel wounded, insecure or unable to express your deep feelings. Such use of humour is a way to bring out hidden anger or aggression. If you find yourself caught in inappropriate play, consciously step out of it and bring in the missing awareness.

Trust your magical child to be vulnerable. Express your feelings - especially your awkwardness - in a direct way. Let go of using pretense or humour as means of masking your true feelings. Like the divine child you are, allow all emotions to be OK, and freely express them without judgement.

The issue of sensitivity also lies in the shadows of Blue Monkey. Perhaps your inner child was unthinkingly wounded or suppressed by social expectation. Perhaps your gift of sensitivity was not supported by parental figures or the culture at large. In order to protect yourself from this criticism, you may have withdrawn, supprssed your self-expression and creativity, or become absorbed in fantasy worlds. Honestly examine any dynsfunctional, hidden reactions or set patterns you may have that resulted from such woundings. Transform this shadow by becoming aware of your emotional reactions and perceptions of insensitivity. Then express the feelings around it before you get too deeply enmeshed in the cycle of emotional reaction.

In Western culture, many people have a distorted understanding about what it is to be a human being. We are often taught that successful adults are responsible, serious, rigid, controlled, and goal oriented. In your journey with society, your developmental stages may have been incomplete. The natural sensitivity, fluidity and freedom of the child may have been left behind in partial passage. Perhaps your inner child was wounded or treated insensitively, and you carried this unresolved process into adulthood. Blue Monkey encourages you to bring forth this incomplete or wounded part for integration and healing.

This process implies a bounteous connection between Essence Self and Spirit, freed from judgement, denial and separation. It encourages an unconstrained experience of feelings, living your dreams and visions, where everything is sacred and so, by nature, humourous and joyful. Live your dreams! The moment is now. In this co-creative process, your life literally becomes a work of art and the dawning of the new myth.

In this new myth, your spontaneous, divine child will usher in and anchor the new frequency. How can you heal your inner child? Explore what truly gives you joy. Find types of work that support your sensitivity and create deep satisfaction. Be simple: love, play, dance, draw, colour, sing. These activities are for all divine children - they serve the expression of the magical child in everyone. Consciously make time for the joyful freedom and magic of play!


Day 12: How can I utilize my relationships to explore and expand any of my self-limiting constructs? ...and how do I Inspire Co-operation?

Yellow Human Qualities: abundance, harvest, open vessel, quickening, cornucopia, free will, choice maker, responsibility, chalice, emptiness.

Yellow Human asks you to strengthen and clear your physical vessel in order to prepare for the expanded energies of higher mind. Your chalice of self is being purified through vibrational adjustments in the brain/body system. With this quickening, adjustments are made and your circuits of consciousness are naturally transformed. Often this process is accompanied by the sensation of being altered or "rewired". Higher centers of the brain and the light-sensitive pineal and pituitary glands are being activated to contain more light. This penetration brings you to a critical threshold, creating enormous change at the cellular level. It also activates soul memories and expands your concepts of reality.

Meditate on the cornucopia with you at its center. Lift the chalice of your self-generated energy vortex to greet the vortex that will descend from above. As an open vessel, prepare a place to receive Yellow Human's gifts. When you flow in unconditional love, all the fruits of the universe rush toward you for benediction.

The Harmonic Wisdom of Yellow Human is resonance, the quality of sounding again. When you strike a tuning fork, another tuning fork next to it will begin to resonate in response because of its similar vibrational makeup and structural attunement. When you are being the vibration of all that you are, a natural resonance is set up for your chalice to be filled and your world to become fully resonant.


Day 13: How do I surrender to the perfection of the larger pattern of my Essence Self?

Red Skywalker Qualities: time/space traveller, angelic messenger, courage, new directions, mysterious journey, explorer, fluid reference points, pillars of heaven, compassion.

Red Skywalker represents balance in your life - not static balance, but a dynamic equilibrium that includes both your present expression and your starseeded self. In Red Skywalker's star-glyph you see that the pillars of heaven don't appear to touch the Earth. You are the element that appears to be missing in the star-glyph. You are the one whose expression of the light assists in drawing the pillars of heaven to Earth.

Joining these pillars in yourself can be viewed as reuniting your male and female aspects. Together, in balance, we create the pillars of teh etheric temples of heaven on Earth.

Harmonic Wisdom for Red Skywalker is balance, the movements of parts in pleasing relationship or harmony with one another. Balance in Red Skywalker is experienced as a dynamic equilibrium. It is both a sense and an attitude. The natural state of every system moves toward balance that is fluid and free, as in dance. That balance is experienced differently by each person, but it often brings a sense of steadiness or centeredness even in the midst of movement and change. When you are dancing, you can use your very state of imbalance to create the fluidity of the dance.
http://www.astrodreamadvisor.com/Wave_Red_Dragon.html

In Lak`ech (= Ich bin Du und Du bist Ich - gemeinsam sind wir EINS )

Antworten

pacal-votan
Administrator

46, Männlich

Maya kin 9 * Ki & I-Ging Projekt Deutschland 2012 Admin und Dienstanbieter

Beiträge: 211

Re: 1 - IMIX, die DRACHEN-WELLE, Kin 1 - 13,

von pacal-votan am 29.05.2012 07:38

Welle 1 - roter Drache
wirkt vom 29.5. bis 10.6.2012


IMIX spricht die emotionale Ebene, also unsere Gefühlswelt, die göttlich-weibliche Komponente an. Denn nur wenn wir bereit sind unsere Gefühle anzuerkennen und sie auch -täglich!- leben, gelangen wir wieder an unser Urvertrauen. Unter dieser Energie lässt sich auch der Sinn der materiellen Welt und ihre Benützung besser verstehen. Jedoch können wir die materielle Welt nur dann genießen, wenn wir dabei nicht unser spirituelles Sein vergessen, sondern vor allem endlich verstehen, dass es darum geht die Spiritualität zur Gänze auch in unseren Alltag zu integrieren.

1. Tag - bringt das Thema der Welle - Di. 29.5.2012 - P
Wie weit stehen wir eigentlich unseren Gefühlen bereits positiv gegenüber? - Denn es muss uns klar sein, dass wir nur durch die völlige Integration unserer emotionalen Ebene in unseren Alltag auch zu unserem Selbstvertrauen gelangen können. Damit haben wir auch die Möglichkeit den Sinn der materiellen Welt und ihre Benützung besser zu verstehen, denn wir haben sehr wohl das Recht die Materie zu genießen, wobei dies wiederum nur dann möglich ist, wenn wir dabei die Mystik nicht vergessen und diese genauso als Selbstverständlichkeit in unseren täglichen Lebensablauf einfügen.

2. Tag - hier spiegelt sich das Thema der Welle - Mi. 30.5.2012
Lüften wir endlich die Nebel und sämtliche Schleier, die uns umgeben, speziell unserer Gefühlswelt gegenüber. - Nur wenn wir Klarheit auf unserer emotionalen Ebene schaffen und diese auch in unser gesamtes Sein einbringen, können wir auch den Sinn der Materie besser verstehen. Setzen wir dabei unsere Herzensqualität ein und führen wir eine sprachliche Kommunikationen mit Hilfe unserer Gefühle. Durchschauen wir unsere eigenen Ego-Spielchen und erlösen wir sie endlich.

3. Tag - das Thema der Welle wird dynamisch - Do. 31.5.2012
Der heutige Tag führt uns vor Augen, dass uns das Verhaftetsein in der Vergangenheit, genauso wie uns das nur Leben in und für die Zukunft ganz gewiss nicht ans Ziel bringen kann. - Beginnen wir im Hier und Heute zu leben, denn nur JETZT können wir Entscheidungen für unser Leben treffen, weder gestern und auch noch nicht morgen! Schieben wir daher bereits längst fällige Entscheidungen nicht mehr länger auf, treffen wir unsere Entscheidungen JETZT, in diesem Moment, und hängen wir vor allem nicht mehr länger irgendwelchen verpassten Situationen nach!

4. Tag - die Spielwiese des Themas der Welle - Fr. 1.6.2012

Entdecken wir uns selbst, vor allem unsere eigenen Bedürfnisse und unsere eigenen Wünsche, denn die Spielwiese sind ja schließlich wir selbst. - Beginnen wir unser emotionales Sein zu verstehen, schaffen wir eine klare Verbindung zwischen unserer Gedankenwelt und unserer Gefühlswelt, und formulieren wir auch ganz klar und deutlich unsere Wünsche. Denn unsere Gedanken, die auch gleichzeitig unsere Wünsche darstellen, manifestieren sich, ob bewusst oder unbewusst. Nur wenn wir unser Leben auch wirklich leben, formt sich auch unsere Umwelt entsprechend mit. Verlangen wir daher nie die Veränderungen von unseren Mitmenschen, sondern verändern wir zu allererst einmal unser eigenes Leben!

5. Tag - Verwirklichung des Themas der Welle - Sa. 2.6.2012
Es ist an der Zeit sich mit seinem eigenen Sein -eingebettet in der kosmischen Ordnung- zu beschäftigen, um überhaupt die Basis für den Eintritt in das neue grüne Zeitalter der Fünfdimensionalität schaffen zu können. - Führen wir doch endlich die dazu notwendigen Veränderungen in unserem Leben durch, warten wir nicht mehr länger, denn das JETZT ist genau in diesem Augenblick! Der erste Schritt und der Beginn dieses Prozesses liegt bei der Selbstannahme und Eigenliebe. Nehmen wir unsere Situation, so wie sie derzeit ist, endlich als gegeben an, denn nur dadurch sind wir überhaupt fähig, richtig zu entscheiden bzw. überhaupt richtig entscheiden zu können!! Nicht das Umfeld kann oder muss geändert werden, sondern nur wir selbst müssen uns ändern, und erst dadurch kann sich auch das Umfeld automatisch anpassen.

6. Tag - Vollzug des Themas der Welle - So. 3.6.2012
Sind wir bereit unsere Gefühlswelt zu entdecken? - Dann schaffen wir zuerst einmal den dafür nötigen Raum und Platz, damit überhaupt Neues in unserem Leben entstehen kann. Denn Erneuerungen können nur dann in unser Leben treten, wenn wir altes belastendes endlich ziehen lassen. Je flexibler und änderungswilliger wir in diesem Punkt sind, umso leichter und freudvoller verläuft unser Leben. Nehmen wir den Druck aus unserem Leben, und die Starre und das Festhalten an alten Verhaltensmustern kann sich damit ganz leicht erlösen. Nur so sind wir dann auch fähig unser emotionales Sein zu erkennen, und es auch freudvoll im Alltag und auch in jedem Augenblick zu LEBEN.

7. Tag - Mitte der Welle - Mo. 4.6.2012
Nur wenn wir auch unsere Gefühlswelt anerkennen und in unser Leben integrieren, können wir tief in unser Sein treten und uns somit selbst als Gesamtheit entdecken. - Durch diesen Schritt kommt auch ganz klar zum Vorschein, was in unserem Leben wirklich wichtig ist, sodass wir nicht immer nach Dingen streben müssen, die uns letztendlich sowieso nicht das gewünschte Glück bringen. Erst die Verbindung des physischen Lebens mit unserer Spiritualität, noch dazu mit Hilfe der emotionalen und mentalen Brücke, sowie das völlige Integrieren unserer vier Ebenen im täglichen Ablauf, bringt uns die wahre Lebensfreude und das echte Lebensglück. Und genau dies ist eine der notwendigen Voraussetzungen für das grüne Zeitalter der Fünfdimensionalität.

8. Tag - Beginn der Manifestation des Themas der Welle (beginnt im feinstofflichen Sein) - Di. 5.6.2012
Heute haben wir ausgezeichnete Voraussetzungen, um unser gesamtes Sein zu harmonisieren. - Zuerst haben wir unsere vier Ebenen in Balance zu bringen, um uns anschließend mit dem gesamten kosmischen Sein in Verbindung bringen zu können, also auch zu beginnen, die 5. Dimension in unser Sein zu integrieren. An unseren Beziehungen -und hier ist nicht nur die Zweierbeziehung gemeint- können wir heute die Harmonie unseres gesamten Seins in der kosmischen Ordnung erkennen. Gleichzeitig bietet der heutige Tag gute Möglichkeiten uns mit der Fünfdimensionalität auseinander zu setzen. Was spüren wir? Was denken wir? - und lassen wir diese Erkenntnisse einfach einmal wertfrei stehen, und interpretieren wir nicht gleich wieder unser begrenztes Denken in das von uns Gespürte bzw. Gedachte!

9. Tag - Voraussetzung für die Manifestation des Themas in der Materie - Mi. 6.6.2012
Heute stellt sich für uns die Frage, ob wir bereits einen harmonischen, freudvollen Alltag erleben. - Wenn nicht, haben wir unser feinstoffliches Sein genauestens unter die Lupe zu nehmen. Jeder Reibungspunkt, den wir heute erleben, hat seinen Ursprung in unserem feinstofflichen Sein - also auf unserer emotionalen, mentalen und/oder spirituellen Ebene. Erst wenn wir unser feinstoffliches Sein im richtigen Umfang erkannt haben und auch leben, können wir den Alltag auch als schön und glücklich empfinden. Und Spüren bzw. Empfinden im richtigen Ausmaß können wir wiederum nur mit einer klar integrierten emotionalen Ebene. Dies zeigt uns ganz deutlich, dass das Verstehen unserer Gefühlswelt absolut unumgänglich ist, und vor allem notwendig für unseren weiteren Bewusstseinsweg!

10. Tag - Zentrum der Manifestation des Themas der Welle - Do. 7.6.2012
Heute haben wir uns im Besonderen um unsere eigene Person zu kümmern. - Können wir uns bereits ohne wenn und aber annehmen und lieben? Oder haben wir noch immer an uns selbst etwas auszusetzen? Verstehen wir unser gesamtes Sein bereits? All jene Dinge, die uns an anderen Personen stören, haben nur mit unserer Selbstliebe zu tun. Erst wenn wir die Worte: „ich liebe“ ohne „wenn“ und „aber“ in unser tägliches Leben als Selbstverständlichkeit integriert sind, verschwinden auch automatisch sämtliche Dramen aus unserem Leben, und die von uns so lang ersehnte Liebe und Achtung kann uns endlich entgegengebracht werden.

11. Tag - Erlösung des Themas der Welle - Fr. 8.6.2012
Warum nehmen wir uns noch immer so wichtig und so furchtbar ernst im täglichen Leben? Warum ist uns die Meinung der anderen über uns noch immer so wichtig? - Nur WIR können unser Leben wirklich leben, und zwar so leben, wie WIR es wollen, und nur wir selbst wissen, was uns gut tut, und was nicht, niemand anderer! Hören wir daher endlich auf immer perfekt sein zu wollen und anderen vielleicht sogar noch eine Rolle vorzuspielen! Wir sind wie wir sind, und nur wenn wir dies auch zeigen und vor allem auch leben -und damit auch automatisch unseren innewohnenden Narren anerkennen!- kann uns das Umfeld annehmen und auch entsprechend schätzen, nämlich als den Menschen, der wir ja auch in Wahrheit sind.

12. Tag - Standort im Bewusstwerdungsprozess - Sa. 9.6.2012
Wie sehen wir unser Leben? Glauben wir noch immer uns nach unserem Umfeld richten zu müssen? Oder vielleicht sogar noch immer unser Umfeld nach unseren Vorstellungen formen zu müssen? - Solange wir dies als unsere „höchste Lebensaufgabe“ sehen, ist es garantiert so, dass wir nur immer tiefer in diverse Abhängigkeiten schlittern. Befreien wir uns endlich aus diesem Gefängnis, und erkennen wir endlich wie reich und schön unser Leben in Wirklichkeit verläuft, wenn wir uns nur endlich vermehrt um uns selbst kümmern und den Glauben „gefallen zu müssen“ bzw. sich um alles selbst kümmern zu müssen endlich ablegen. Verändern wir doch unser Leben in diesem Sinne, und kümmern wir uns endlich nur um uns selbst!

13. Tag - Transformation des Themas der Welle - So. 10.6.2012
Heute haben wir wunderbare Energien zur Verfügung, um unsere Gefängnismauern endgültig niederzureißen. - Geben wir den Glauben an Karma -also für etwas leiden oder sühnen zu müssen- endlich auf. Wir haben nichts Schreckliches verbrochen, weder im jetzigen Leben, noch in denen davor, wir haben einzig und alleine nur Erfahrungen gesammelt und jeder Gedanke, jede Tat in unserem Leben begründet sich im Erfahrungen sammeln. Also heilen wir heute ganz bewusst unsere Gefühle aus, lassen wir unsere emotionale Ebenen wieder frei am Spiel des Lebens teilhaben. Der Kosmos verlangt weder Sühne noch Leiden in unserem Leben, sondern er fordert uns nur auf unseren Bewusstwerdungsweg freudvoll und voll Liebe zu gehen. Denn nur wenn wir das nicht tun, kann es passieren, dass uns das Schicksal auch dementsprechend mitspielt, aber nur, um uns wieder auf unseren Weg der Bewusstwerdung zu bringen. Wir haben nicht nur das Recht unser Leben voll Freude und Glück zu leben, sondern wir haben sogar die absolute Pflicht dazu!

In Lak`ech (= Ich bin Du und Du bist Ich - gemeinsam sind wir EINS )

Antworten

pacal-votan
Administrator

46, Männlich

Maya kin 9 * Ki & I-Ging Projekt Deutschland 2012 Admin und Dienstanbieter

Beiträge: 211

Re: 1 - IMIX, die DRACHEN-WELLE, Kin 1 - 13,

von pacal-votan am 29.05.2012 07:39

EIN NEUER TZOLKIN BEGINNT MIT NEUEN MÖGLICHKEITEN ...


Die IMIX Welle / die Welle des Roten Drachen

Mehr und mehr kommt die bewusste Menschheit dazu, Lebenssituationen und Weltgeschehnisse
anzuziehen, die auf dem galaktischen Synchronisationsstrahl liegen, der vor 25.623 Jahren, wie
es aus den Hinterlassenschaften der Mayas hervorgeht, als Entwicklungsbeschleuniger installiert
wurde. Wir befinden uns nun im letzten Fünftel dieses Strahls, der am 21.12.2012 planmäßig
seine Funktionen einstellen wird, damit wir diese selber weiterführen können...

Leben wir nicht in einer großartigen Zeit, die alles bietet, was wir benötigen, um diese letzte
Phase in dieser originellen Welt zu durchlaufen?

Freuen wir uns also über einen Neubeginn und starten in das Licht der Möglichkeiten dieser
Welt...



KIN 1
IMIX 1 - Roter MAGNETISCHER Drache 1 - Dienstag, 29. Mai 2012


Heute ist ein ganz besonderer Tag, denn wir haben die Schöpfungskraft als Rückenwind,
die uns aufmuntert, neue Wege zu gehen, Loslassprozesse in konkrete Aktionen zu bring-
en und das Ruder des Lebens im rechten Kurs zu lenken. Im Drachen, dem Ur-Schöpfungs-
prinzip, bündeln sich alle Kräfte, die Schöpfung möglich machen. Der Magnetische Ober-
ton EINS bringt auf der unsichtbaren Schöpfungsebene den Sog zustande, der aus dem
Universum alle Potentiale absorbiert, die hierzu nötig sind. Ist einmal der Initiationsfunke
gezündet, kann alles seinen Lauf nehmen.

Aber Achtung:
Was heute geschieht, hat Wirkung auf die nächsten 260 Tage und somit auch auf den Be-
ginn der NEUEN ZEIT ab dem 21. Dezember 2012. Es ist sozusagen der Startschuß im Neu-
beginn. Lassen wir die Kugel der schillernden Möglichkeiten nicht nach hinten losgehen!
Wir sollten bedenken, dass alles, was in der Ur-Welle geschieht, eine besonders prägende
Kraft hat, die sich in der kommenden Zeit äußern wird. Durch den Oberton EINS ist beson-
ders heute diese Kraft verdoppelt.

Da die heutige Tagesfrequenz zusätzlich in ein galaktisch aktiviertes Portal eingebettet ist,
kann die Kraft der göttlichen Quelle ganz nah gespürt und genutzt werden - und das gleich
doppelt!

KIN 2
IK 2 - Weißer LUNARER Wind 2 - Mittwoch, 30. Mai 2012


Im Mittelpunkt der Tagesqualität steht die Kommunikation, die verbale und die non-verbale.
Wie möchten wir uns heute verständigen? Diese Frage ist berechtigt, denn der Lunare Ober-
ton der Herausforderung liebt die Konfrontation mit dem Gegenpol. So können wir üben,
den neutralen Blickwinkel einzunehmen, der beide Pole als göttlich betrachten kann. Nichts
ist richtig, nichts ist falsch. Alles ist göttlich so, wie es ist. Mit tolerantem Herzen können
wir lernen, die beiden Pole zu einen, sie lediglich als unterschiedliches Ausdrucks-Angebot
zu betrachten, das zu einem ursprünglichen Ganzen gehört. Die Tagesenergie eignet sich
hervorragend für ein klärendes Gespräch, das möglicherweise schon lange auf sich wartet.




KIN 3
AKBAL 3 - Blaue ELEKTRISCHE Nacht 3 - Donnerstag, 31. Mai 2012


Mit dem Bewusstsein, jenseits von Raum und Zeit zu sein, stellt der heutige Tag eine eher
subtile Kraft zur Verfügung. Oft entzieht sich der Blick dem Schlüssel zu den Toren der
Weisheit, weil der Schleier der Verblendung auf ihm liegt. Heute könnten wir ihn ent-
decken, wenn wir die Nacht zum Tage werden lassen. Die Blaue Nacht, das geheimnis-
vollste Zeichen aller solaren Siegel, hat viel zu bieten. Also gehen wir auf Entdeckungs-
reisen in die tiefsten Tiefen innerer Räume, um das hervorzuholen, was unserer Heilung
am besten dient, denn HEILUNG stellt uns der Elektrische Oberton 3 zur Verfügung. Ge-
lingt es uns, den Schleier der Nacht zu lüften, um die innere Fülle, den wahrhaftigen
Reichtum, zu erkennen, sind wir im Einklang mit der Schöpfung, die unermütlich tätig
ist. Der heutige Tag nimmt seine Weisheiten aus dem ständigen Prozess des Ab- und Auf-
tauchens.

KAN 4 - Gelber SELBST-EXISTIERENDER Same 4 - KIN 4

Heute können wir ernten, was wir zu Wellenbeginn gesät haben. Haben wir die
Saat gut gepflegt, dann wird die Ernte auch entsprechend ausfallen. Mit dem
Selbst-Existierenden Ton 4 können wir im Angesicht unserer Ernte, die uns hier
als Spiegel dient, wachsen. Wie an jedem Samentag, sind wir auch heute ganz
nahe an unseren genetischen Programmen. So hilft uns die Auseinandersetzung
mit den von der mütterlichen und väterlichen Blutlinie übertragenen Informa-
tionen, unseren eigenen Weg zu finden. Die Tageston-Qualität signalisiert Frei-
heit und Selbständigkeit. Es geht folglich darum, genetisch bedingte "Störpro-
gramme" zu erkennen und zu neutralisieren. Ein liebendes Herz weiß, dass
"Störprogramme" im Grunde unsere besten Lehrer sind.

5. CHICCHAN 5 - Rote OBERTON Schlange 5 - KIN 5

Kraftvoll, konkret und lebendig ist die heutige Tagesqualität. Wir haben die
Chance, uns mit der Materie, dem Körper und der Partnerschaft zu beschäf-
tigen. Alles, was wir uns in dieser Welt des Sichtbaren wünschen, sollten wir
heute laut aussprechen, denn die Rote Schlange ist ein Beschleuniger für Pro-
zesse im Greifbaren. Der Oberton 5, der an die Energie des einstigen Para-
dieses auf dem inzwischen zerborstenen Planeten Maldek erinnern soll, ist
der Sponsor in allen Bereichen, die uns heute berühren. Freude und Lebens-
qualität könnten die Ziele des Tages werden, sofern wir die zur Verfügung
stehenden Frequenzen auch nutzen, um uns materiellen Fluß, ein gesundes
Körpergefühl und eine harmonische Partnerschaft zu erschaffen.

6. CIMI 6 - Weißer RHYTHMISCHER Welten-Überbrücker 6 - KIN 6

Das Thema "Loslassen" zeigt sich heute in besonderer Qualität. Einerseits schubst der
Rhythmische Ton 6 gleich doppelt, da der Tages-Sponsor identisch ist mit dem Tages-
siegel, andererseits gelingt durch die brückenbauende Eigenschaft des Tagestons ein
sanftes, eher harmonisches Loslassen. Dabei sollten wir nicht vergessen, dass alle
Möglichkeiten und Qualitäten, die uns diese Ur-Welle bietet, besonders intensiv wir-
ken. Es ist also heute DIE Chance, Hindernisse in Liebe aus dem Leben zu entlassen,
damit stattdessen unsere wahre Aufgabe erkannt und realisiert werden kann.


7. MANIK 7 - Blaue RESONANTE Hand 7 - KIN 7

Wir sind in der Wellenmitte und damit am Wellenthema angelangt. Diese
Position zeigt uns die Qualität, durch welche jede dieser 13 Wellensiegel
betrachtet werden sollte. In der laufenden Welle geht es absolut um Heil-
ung. Wir können also im Moment jede Tagesqualität unter diesem Aspekt
betrachten. Durch den Resonanten Ton 7 ist die Verbindung zur göttlichen
Quelle sehr präsent. Intuitiv könnten wir uns fragen, welche unserer sieben
Körper Heilung gebrauchen könnten. Diese Frage ist besonders wichtig im
Zusammenhang mit dem Thema "Partnerschaft", denn diese kann nur dann
gedeihen, wenn jeder Körper in diese Partnerschaft integriert ist.


LAMAT 8 - Gelber GALAKTISCHER Stern 8 - KIN 8

WIR HABEN DEN WECHSEL IN EINE NEUE ZAHLENQUALITÄT VOLLZOGEN
UND FREUEN UNS AUF NEUE ERFAHRUNGEN, ODER?

Mit dem Galaktischen Ton 8 steht die Wahrheit des Herzens im Vorder-
grund. Unter diesem Vorzeichen gelingt es besonders gut, Lebensfreude
und Lebensqualität zu optimieren, um dem Potential des Gelben Sterns
gerecht zu werden. Er liebt die Anmut, die Schönheit und die Kunst, eben
alle Eigenschaften, die das Leben bereichern. Der Tag eignet sich zum
rundum Wohlfühlen, sofern wir uns dieses Frequenz-Angebot gönnen. Die
Heilung als Wellenthema liefert dem Gelben Stern die Motivation, in allen
Ebenen Harmonie einkehren zu lassen. Das Barometer der individuellen
Hingabefähigkeit bestimmt, inwieweit wir uns heute auf Lebensfreude
einlassen können.


9. MULUC 9 - Roter SOLARER Mond 9 - KIN 9


Heute soll Heilung sichtbar in den Fluß kommen. Die mächtige
Reinigungskraft des fließenden Wassers spült alles davon, was
noch in den Ecken hängt. Sorgen wir dafür, dass nichts überse-
hen wird, damit kein Staudamm entsteht. Der Solare Ton 9 geht
schnurgerade voran und achtet auf maximale Produktivität. Wie
wir wissen, bringt der Rote Mond uns mit der Mutterthematik in
Berührung. Gestützt durch unser Wellenthema, könnten wir heute
Heilsames in Bezug auf unser Verhältnis zu unserer Mutter bewir-
ken, Mutter Erde inbegriffen. Alles soll fließen, in uns und um uns
herum, als notwendige Vorbereitung auf die Tage, die nun kommen.

10. OC 10 - Weißer PLANETARER Hund 10 - KIN 10

Dieser wundervolle Tag führt uns direkt zu einer Schnittstelle, die die
Anbringung des Schlußsteins für die Pyramide 2012 in Auftrag gegeben
hat. Der heutige Tag ist der Maya-Geburtstag der Sonnenfinsternis vom
11. August 1999 und der damit verbundenen 4. Toröffnung 11:11 in Te-
tiaroa / Tahiti .
Die heutige Tagesfrequenz hat ein herzöffnendes Potential und stellt
das Bewußtsein von "All-Liebe" zur Verfügung. Der Planetare Ton 10
bringt Herzensqualität in die Manifestation, so dass auch die sichtbare
Welt sie wahrnehmen kann. Heute heilen wir ganz und gar mit dem
Herzen.

11. CHUEN 11 - Blauer SPEKTRALER Affe 11 - KIN 11

In der heute zur Verfügung stehenden Frequenz liegt das Potential des gesamten
Universums! Es fällt mir daher unsagbar schwer, die richtigen Worte zu finden,
um auszudrücken, was ich hiermit meine. Die Begrenzung durch die Sprache ist
grenzenlos!
Wir gehen heute in Resonanz mit einer Frequenz, die Vergangenes mit Zukünftigem
in der Gegenwart eint. Ich spreche von der Gnade, die uns am 12. August 1999
(CHUEN 11), am Tag der Toröffnung 14:14, zuteil geworden ist, um die Möglichkeit
in Aussicht zu stellen, dass die kritische Masse den Entwicklungsprozess auf unserem
Planeten erfolgreich zuende bringen kann. So sind 22 Sonnenwesen aus der Sonne
hinter unserer Sonne, in vollem Christusbewußtsein auf unsere Erde gekommen, um
die kosmische Liebe in 22 Herzen zu strahlen, die für dieses "Virus" zu diesem Zeit-
punkt empfänglich gewesen sind, um ihrerseits wiederum diese Liebe solange weiter-
zugeben, bis sie jedes Wesen auf diesem Planeten infiziert haben wird. Ohne diese
Hilfe wäre das Licht dieser Welt möglicherweise schon lange erloschen.
Am Venustransit - 6. Juni 2012 (CHUEN 11) - wird diese Herzensenergie ein letztes
Mal in unser Bewußtsein projiziert, bevor wir energetisch und praktisch aus diesem
System aussteigen können.
Die Energie des heutigen Tages legt uns alle Schlüssel in die Hand, die zu den Toren
führen, hinter welchen die Tools zum Verständnis unseres Daseins auf uns warten. -
Der Spektrale Ton 11 unterstützt uns dabei, alles Illusionäre loszulassen, was zurzeit
noch unseren Trugbild-Glauben nährt.


12. EB 12 - Gelber KRISTALL-KLARER Mensch 12 - KIN 12

Wäre die Energie vom 12.8.1999 / CHUEN 11 nicht so dynamisch gewesen und
eine derart hochfrequente Herzenskraft auf unsere Erde gebracht, hätten wir
die Möglichkeiten des 13. Augusts 1999 / EB 12, mit denen die heutige Tages-
qualität in Resonanz geht, nicht aufgreifen können. Nach den Prophezeiungen
der Mayas, Hopis und Azteken ist besagter 13. August 1999 der Tag, an wel-
chem alle politischen, wirtschaftlichen, sozialen und psychologischen Systeme
einen Punkt erreichen sollten, der den Untergang aller künstlichen Programme
nach sich ziehen sollte, um - gleich dem Phönix - aus der Asche steigen zu kön-
nen, damit eine neue, bessere Welt entstehen kann. So wird entsprechend die
Qualität des Gelben Kristall-Klaren Menschen mit dem Neuschöpfungsprogramm
in Verbindung gebracht, dem Tag, an welchem der lang ersehnte Heilungspro-
zess unserer Erde und der auf ihr lebenden Zellen in Gang gesetzt worden ist,
der im Jahr 2012 / 2013 seinen Abschluß finden könnte. Der Oberton 12, der
Kristall-Klare Ton der Zusammenarbeit bringt die Menschen näher zusammen
und unterstützt sie, im Feld des gemeinsamen Wirkens, aus dieser Erde das
zu machen, was das göttliche Experiment auf unserem Planeten vorgesehen
hat.

BEN 13 - Roter KOSMISCHER Himmels-Wanderer 13 - KIN 13

Laßt uns den Himmel auf die Erde bringen, könnte das Projekt des heutigen Tages
sein. Der Himmelswanderer geht immer schnell in Aktion, denn er erkennt sofort,
womit er resoniert und läßt nicht locker. Mit dem "all-sehenden Auge" sieht er die
Verknüpfungen und baut gern Brücken. Der Kosmische Ton 13 liebt die Klarheit und
verzettelt sich nicht im Unwesentlichen. Am Wellenziel angelangt, können wir heute
schauen, welche Potentiale miteinander agieren sollen, um größtmögliche Heilung
zu bewirken. Nachdem gestern die Energie des Neuschöpfungsprogramms erneut
aktiviert worden ist, kann heute seine praktische Durchführung zu sichtbaren
Bewegungen führen. BEN, der Himmelswanderer, zeigt Bewegung im Inneren und
im Außen gleichermaßen. Das hält ihn lebendig und kreativ. Mit diesem Schwung
können wir morgen in die neue Welle starten.

http://www.xavier.de

In Lak`ech (= Ich bin Du und Du bist Ich - gemeinsam sind wir EINS )

Antworten Zuletzt bearbeitet am 05.06.2012 14:00.

« zurück zum Forum