BOTSCHAFT FÜR DEN TAG

Erste Seite  |  «  |  1  ...  173  |  174  |  175  |  176  |  177  ...  178  |  »  |  Letzte [ Nach unten  |  Zum letzten Beitrag  |  Thema abonnieren  |  Neueste Beiträge zuerst ]


mirja
Administrator

66, Weiblich

Maya kin Admin

Beiträge: 2159

19. Februar / 12-Mensch, Kin 12

von mirja am 19.02.2018 12:02

19. Februar

 

Es gibt sehr wichtige Lektionen, die von allen Menschen in diesem Leben gelernt werden müssen. Lerne beispielsweise, das, was getan werden muss, leise und unauffällig zu tun, ohne großes Getue und Theater. Schiebe solche Lektionen nicht beiseite oder meine, du würdest die Antworten auf alles kennen und müsstest deshalb so grundlegende Lektionen nicht lernen. Schau tief in dich selbst hinein und lass nicht zu, dass spiritueller Stolz dich deinen Fehlern gegenüber blind macht. Denn du kannst nicht voll und ganz benutzt werden, wenn du zulässt, dass spiritueller Stolz den Weg versperrt. Stolz hindert dich so oft daran, neue und grundlegend wichtige Lektionen zu lernen, die gelernt werden wollen, und er kann dein spirituelles Wachstum hemmen. Es gibt immer etwas Neues und Wunderbares zu lernen und aufzunehmen, aber das geht nur, wenn du bereit bist, offen zu bleiben und deinen Mangel zu erkennen. Suche diesem Mangel in wahrer Demut und tiefer Dankbarkeit zu begegnen, denn du hörst in diesem Leben niemals auf zu lernen.

Eileen Caddy, Herzenstüren öffnen

In Lak´ech
mirja, 12-IX

Geh´ langsam, du musst nur auf dich selbst zugeh´n! :P

Antworten

mirja
Administrator

66, Weiblich

Maya kin Admin

Beiträge: 2159

26. Februar / 6-Sturm, Kin 19

von mirja am 26.02.2018 13:42

26. Februar

 

Es gibt Zeiten, in denen das Neue sich so allmählich entfaltet, dass du die stattfindenden Veränderungen nicht wahrnimmst, bis du plötzlich erkennst, dass alles geschehen ist, ohne dass du es überhaupt gemerkt hast. Zu anderen Zeiten kannst du zusehen, wie die Veränderungen vor deinen Augen stattfinden und sich Schritt für Schritt entfalten. Dann wieder gibt es Zeiten, in denen die Dinge über Nacht geschehen – ähnlich wie im Winter, wenn du abends zu Bett gehst und die Welt draußen wie immer ist, und wenn du am Morgen aufwachst, ist alles schneebedeckt. Du musstest nichts dafür tun, es ist alles auf die wunderbarste Weise geschehen. Es gibt viele verschiedene Arten, in denen das Neue offenbar werden wird. Alles, was du zu tun hast, ist, mitzugehen und dich nicht zu widersetzen. Veränderung muss nicht schmerzvoll sein. Sie ist unvermeidlich, weil nichts gleich bleiben kann; und wenn du dein Herz befragst, würdest auch du nicht wollen, dass alles beim Alten bleibt.

Eileen Caddy, Herzenstüren öffnen

In Lak´ech
mirja, 12-IX

Geh´ langsam, du musst nur auf dich selbst zugeh´n! :P

Antworten

mirja
Administrator

66, Weiblich

Maya kin Admin

Beiträge: 2159

27. Februar / 7-Sonne, Kin 20

von mirja am 27.02.2018 16:24

27. Februar

 

Du musst deine Freiheit erkennen, damit du dich spirituell in große Höhen erheben kannst. Sonst bist du wie ein Vogel im Käfig, der, auch wenn die Käfigtür weit offen steht und er fliegen könnte, wohin er will, seine Freiheit nicht erkennt und weiter im Käfig herumflattert, ohne irgendwohin zu gelangen. Du kannst durch dein ganzes Leben gehen wie jener Vogel, vollkommen blind und gefangen, es sei denn, du erkennst, dass du frei bist und deine Freiheit annimmst und sie nutzt, wie sie genutzt werden sollte: in den Gefilden des Geistes, wo es keine Einschränkungen gibt, weder Grenzen noch Schranken, die dich zurückhalten könnten. Alle Menschen sind frei, wenn sie es nur erkennen und annehmen würden. Diese Freiheit wird dir angeboten, aber du musst sie annehmen, bevor du sie anwenden kannst. Warum deine Freiheit nicht jetzt annehmen und erkennen, dass du an niemanden und nichts gebunden bist und dass du fähig bist, alles zu tun, was du wünschst?

Eileen Caddy, Herzenstüren öffnen

In Lak´ech
mirja, 12-IX

Geh´ langsam, du musst nur auf dich selbst zugeh´n! :P

Antworten

mirja
Administrator

66, Weiblich

Maya kin Admin

Beiträge: 2159

28. Februar / 8-Drache, Kin 21

von mirja am 28.02.2018 15:06

28. Februar

 

Lass los und lass dich in jenem Reich nieder, das gekommen ist, aber noch darauf wartet, erkannt und von immer mehr Seelen angenommen zu werden. Du betest darum, dass Mein Reich komme, dass Mein Wille auf Erden geschehe; höre jetzt auf, darum zu beten, und mach deinen Anspruch geltend. Gebete ohne Glauben sind leere Gebete. Du musst beten lernen, indem du mit deinem ganzen Herzen, deiner ganzen Seele und deinem ganzen Geist glaubst, damit alle deine Gebete sehr wirklich und konkret sind und du ohne jeden Zweifel weißt, dass sie erhört werden. Schränke nichts ein. Es gibt keine Beschränkungen in Meinem Reich, und Mein Reich ist gekommen, und in Meinem Reich sind alle Dinge möglich. Lerne, über dich selbst und deine sehr menschlichen Beschränkungen hinaus zu leben. Lebe in den Gefilden des Geistes, wo du alle Dinge in Mir tun kannst. Ich stärke und stütze dich, wisse also, ICH BIN ständig bei dir. Wie kann es anders sein, denn ICH BIN in dir.

Eileen Caddy, Herzenstüren öffnen

In Lak´ech
mirja, 12-IX

Geh´ langsam, du musst nur auf dich selbst zugeh´n! :P

Antworten

mirja
Administrator

66, Weiblich

Maya kin Admin

Beiträge: 2159

3. März / 11-Same, Kin 24

von mirja am 05.03.2018 14:08


3. März

Du musst darauf vorbereitet sein, dass wunderbare Veränderungen im Neuen Zeitalter stattfinden.
Wenn du sie akzeptieren und einfach wie ein Löschpapier aufnehmen kannst,
werden die Veränderungen in dir und um dich herum in tiefem Frieden und großer Harmonie geschehen.
Du wirst bemerken, dass du dich mit den Veränderungen ändern kannst, ohne dass sie dich übermäßig berühren
und dass du so natürlich wie ein Fisch im Wasser in ihnen leben und dich bewegen und atmen wirst.
Du wirst deine neue Umgebung annehmen können und dich vollkommen und ohne jede Anstrengung anpassen.
Ein Kind steigt ohne jede Mühe vom Kindergarten zur Grundschule und von der Grundschule zur höheren Schule auf, weil es die Schwierigkeiten spielend bewältigt,
Schritt für Schritt vorwärts geht und jedes neue Fach und jede Veränderung annimmt, wie sie gerade kommen.
Man könnte es nicht direkt vom Kindergarten in die höhere Schule schicken, denn dann wäre es völlig überfordert.
Mach dir keine Sorgen: Ich werde dich nicht zu schnell voranbringen.
Alles geschieht nach Meinem perfekten Zeitplan.
Eileen Caddy, Herzenstüren öffnen


       

In Lak´ech
mirja, 12-IX

Geh´ langsam, du musst nur auf dich selbst zugeh´n! :P

Antworten Zuletzt bearbeitet am 05.03.2018 14:09.

mirja
Administrator

66, Weiblich

Maya kin Admin

Beiträge: 2159

5. März / 13-Cimi, Kin 26

von mirja am 05.03.2018 14:11

5. März

 

Denke Ganzheit, sei Ganzheit und zeige Ganzheit in deinem Leben. Um ein ganzer Mensch zu sein, musst du dich kennen, wissen, wohin du gehst, und wissen, was du tust, und dann voll Vertrauen vorwärts gehen und ein ganzes, herrliches und volles Leben leben. Zweifle nie an dir oder an deiner Fähigkeit, ganz zu sein. Es sind die Zweifel, Ängste und Sorgen, die dich davon abhalten, Ganzheit herbeizuführen. Höre also auf, dich zu sorgen, und verbanne alle Ängste und Zweifel im Wissen, dass Ich allezeit bei dir bin und dass mit Mir alle Dinge möglich sind. Denke aber daran, immer deinen Glauben und dein Vertrauen in Mich zu setzen, den Herrn, deinen Gott, das Göttliche in dir. Geh Hand in Hand mit Mir; suche allezeit Meinen Rat; und lass Mich dich führen und lenken. ICH BIN in dir, deshalb kann nichts von außen unseren engen Kontakt stören. Fühle dich sicher in diesem Wissen. Wenn deine Sicherheit in Mir gründet, ist in der Tat alles sehr, sehr gut.

Eileen Caddy, Herzenstüren öffnen

In Lak´ech
mirja, 12-IX

Geh´ langsam, du musst nur auf dich selbst zugeh´n! :P

Antworten

mirja
Administrator

66, Weiblich

Maya kin Admin

Beiträge: 2159

10. März / 5-Affe, Kin 31

von mirja am 10.03.2018 14:21

10. März

 

Warum benutzt du nicht, was dir zur freien Verfügung steht? Was nützt es, elektrisches Licht in deinem Zimmer zu haben, wenn du es nicht einschaltest und den Raum mit Licht erfüllst? Warum wendest du dich nicht immer wieder um Hilfe und Kraft an Mich und gebrauchst all jene wunderbaren Gaben, die nur auf dich warten? Höre auf, dich ganz allein durchzuschlagen, denn wenn du Mich kennst und Mich liebst, wirst du Meiner göttlichen Gegenwart immer gewahr sein wollen. Du wirst im Licht gehen wollen, denn wo Licht ist, ist keine Dunkelheit mehr. Du bringst Licht durch dein positives, aufbauendes Leben und Sein hervor, lass deshalb nichts Negatives in dir dieses Licht trüben. Es mag nötig sein, dass du dies bewusst tust, bis alle Negativität von dir abgefallen ist und du gelernt hast, die ganze Zeit hindurch positiv zu leben. Es mag am Anfang eine wirkliche Anstrengung von dir erfordern, nach und nach aber wird es für dich so natürlich werden wie atmen.

Eileen Caddy, Herzenstüren öffnen

In Lak´ech
mirja, 12-IX

Geh´ langsam, du musst nur auf dich selbst zugeh´n! :P

Antworten

mirja
Administrator

66, Weiblich

Maya kin Admin

Beiträge: 2159

12. März / 7-Ben, Kin 33

von mirja am 16.03.2018 08:40

12. März

 

Wisse ohne jeden Zweifel, dass du vollkommen bist, ebenso wie Ich vollkommen bin, und dass kein Makel an dir ist. Fang gleich jetzt damit an, das Allerbeste in dir zu sehen und so das Allerbeste aus dir hervorzuholen. Es ist da, tief in dir, aber es ist so versteckt, dass man es schwer sehen kann. Wenn du dir Zeit nimmst, um zu erkennen, dass wir eins sind, wirst du das Allerbeste in dir sehen, wirst aufhören, dich herabzusetzen, und alle falschen Bilder des wahren Selbst verbannen. Wiederhole immer und immer wieder: »Ich und mein Geliebter sind eins«, bis es etwas für dich bedeutet. Wenn du dich sehr niedergeschlagen fühlst, sag es dir still vor und fühle, wie du dich nach und nach aus dem Sumpf der Verzweiflung und des Selbstmitleids aufrichtest. Wiederhole es ständig, bis du um die Wirklichkeit dieser Worte weißt und die Ganzheit allen Lebens siehst und erkennst, dass du ein Teil dieses Lebens bist.
Eileen Caddy, Herzenstüren öffnen

In Lak´ech
mirja, 12-IX

Geh´ langsam, du musst nur auf dich selbst zugeh´n! :P

Antworten

mirja
Administrator

66, Weiblich

Maya kin Admin

Beiträge: 2159

13. März / 8-Magier, Kin 34

von mirja am 16.03.2018 08:41

13. März

 

Verändert euch durch Erneuerung eures Sinnes.« Eine Schlange kann nicht wachsen, wenn sie ihre alte Haut nicht abstreift. Ein Küken kann nicht aus seiner Schale kriechen, ohne sie aufzubrechen. Ein Säugling kann nicht geboren werden, ohne den Mutterschoß zu verlassen. Diese natürlichen Abläufe müssen stattfinden, damit Veränderungen geschehen können. Schritt für Schritt finden sie statt, und nichts kann ihnen Einhalt gebieten. Wenn das Küken die Kraft nicht hat, aus seiner Schale herauszubrechen, stirbt es. Alles hat seine richtige Zeit. Du magst versuchen, zu verhindern, dass Veränderungen geschehen, weil du dich da, wo du bist, beschützt und sicher fühlst und lieber in den Grenzen dessen bleiben möchtest, was du kennst, als ins Unbekannte hinauszutreten; aber in diesen Begrenzungen wirst du ersticken und sterben. Versuche die Notwendigkeit zu verstehen und zu akzeptieren, dich mit allem, was in dieser Zeit geschieht, zu verändern. Erhebe dein Herz und sage Dank für diese Veränderungen und werde Teil davon.
Eileen Caddy, Herzenstüren öffnen

In Lak´ech
mirja, 12-IX

Geh´ langsam, du musst nur auf dich selbst zugeh´n! :P

Antworten

mirja
Administrator

66, Weiblich

Maya kin Admin

Beiträge: 2159

14. März / 9-Adler, Kin 35

von mirja am 16.03.2018 08:43

14. März

 

Deine Arbeit besteht darin, den neuen Himmel und die neue Erde zu schaffen. Halte dich deshalb nicht mit Sorgen und Kummer auf, mit Krankheit und Leiden, mit den Kriegen und dem Zwist in der Welt. Lass dich nicht da hineinziehen, denn wenn das passiert, wirst du Teil der Krankheit und nicht der Heilung. Indem du dein Bewusstsein erhebst, wirst du gegen die Mühsal der Welt immun und kannst mit alledem um dich herum leben und arbeiten, und dennoch wird es dich nicht berühren oder in irgendeiner Weise beeinflussen können. Ein Arzt oder eine Krankenschwester muss immun werden, um frei mit überaus ansteckenden Krankheiten umgehen zu können, und es darf keine Angst in ihnen sein. Lass keine Angst in dir sein, wenn du zusiehst, wie die Weltlage sich verschlechtert. Verzage nie. Harre einfach im Glauben aus, lass deinen Geist in Mir ruhen und wisse, dass alles sehr, sehr gut ist.

Eileen Caddy, Herzenstüren öffnen

In Lak´ech
mirja, 12-IX

Geh´ langsam, du musst nur auf dich selbst zugeh´n! :P

Antworten
Erste Seite  |  «  |  1  ...  173  |  174  |  175  |  176  |  177  ...  178  |  »  |  Letzte

« zurück zum Forum