Search for posts by MathiasJaeckel

Search found 3 matches:


MathiasJaeckel

53, male

Posts: 3

Re: Die Kunst, Zeitlinien zu wechseln (Hathoren-Botschaft)

from MathiasJaeckel on 12/12/2010 06:37 PM

All das kann man nicht besser in Worte fassen. Es muß einfach Schluß sein mit Theorie, die "Praxis" muß her, Versicherungen kündigen ! Am besten noch Kredite aufnehmen und Sie unter den hilflosen Verteilen, alles in letzter Konsequenz. In der Tat: DAS macht Angst, aber wir überwinden Sie und haben Sie schon überwunden, weil wir im tiefsten Herzen WISSEN, dass nur das Teilen all unserer Reichtümer von dem Unfug des "Ernährungsproblems" und was- auch-immer-Problems erlöst. Hathoren hin oder her, mag jemand "glauben" oder nicht, mein Herz sagt KLAR und UNMISSVERSTÄNDLICH YO MAN :-)))
Im Geiste stoße ich mit dir an lieber Tom, obwohl ich jetzt seit mehreren Wochen, seitdem ich "verdrahtet bin", nur noch sehr maßvoll trinke, was vorher NICHT der Fall war. Es gibt einfach das "gefühlte" Maß und dafür bin ich sehr sehr sehr und nochmal sehr dankbar.
Ich denke noch zusätzlich, daß uns ein Fakt weiter brächte: NIEMAND soll vor den Veränderungen der besseren Zeitlinie Angst haben, denn wenn wir die Angst bei den "Kontrolleuren" und "Kapitänen" des Jetzt beseitigen, BESEITIGEN WIR AUCH UMSO LEICHTER UNSRE EIGENEN !!!!

Und täglich grüßt das Murmeltier !!
Matze

Reply

MathiasJaeckel

53, male

Posts: 3

Re: Friedliche Koexistenz

from MathiasJaeckel on 12/12/2010 06:04 PM

Du spricht mir aus dem Herzen, genauso wird´s laufen :D !
Gruß Mathias (KIN 194)

Reply

MathiasJaeckel

53, male

Posts: 3

Zukunftsvisionen Jetzt !

from MathiasJaeckel on 12/12/2010 06:01 PM

hier einmal einige Thesen die ich auch für "möglich" halte: Der Tzolkin ist eine "Matrix", die uns sozusagen 4-dimensional durchdringt, wobei das Tages-KIN ("Geburtstag") eine gewisse Grundprägung anzeigt, die jedoch in Zusammenhang mit den weiteren 12 KIN´s der selben Welle(also die 6 Vortage und die 6 nachfolgenden nach deinem KIN) und vor allen Dingen mit den entsprechenden Verhältnissen zu eben diesen weiteren 12 KIN´s in Zusammenhang steht (sehr hilfreich für die Menschen, mit denen man sich am liebsten umgibt), elementar aber auch genau so die Antipodale Welle (können unsere größten Feinde und Freunde sein !), die uns genau unsere Stärken und Schwächen aufzeigen. Wichtig in diesem Zusammenhang: Der Tzolkin richtig verstanden kann zwar orakeln, aber die Zukunft (die es schlicht und einfach NICHT gibt, wir leben im hier und jetzt!) ist IMMER offen und bietet nur "Möglichkeiten" die unser Verstand und unser Herz zulassent, jeder für sich allein schafft sich "seine" Zukunft, und HUNAB-KU oder "das Universum" wertet möglicherweise aus und hier wird´s heiß: WIR KRIEGEN DAS, WAS WIR GLAUBEN ! VON DEM WIR ÜBERZEUGT SIND ! Also liebe Freunde: NIX APOCALYPSE, das hatten wir schon alles zur Genüge !, wir brauchen nicht noch einen dritten Weltkrieg !!! Alle Erfahrungen haben sich im letzten Zeitzyklus bereits manifestiert, nur wir ziehen nicht die "möglichen" Schlüsse daraus (richtig und falsch gibt´s ja in dem Sinne gar nicht, sondern nur unsere Viorstellung davon) Auch einen explodierenden Yellowstone Vulkan sollten wir uns lieber nicht wünschen, sondern auf unsere Herzen hören ! Nur dort liegt jetzt noch das "Land der ungebrenzten Möglichkeiten" BEDINGUNGSLOSE LIEBE, keine Vorurteile, auch wenn wir das Gegenüber noch so "unsymphatisch" finden, es spiegeln sich IMMER unsere EIGENEN Unzulänglichkeiten darin ! Stellt euch die Fragen RICHTIG (wenn´s denn mal ein richtig gibt..) in diesem Zusammenhang "Die Work" von Byron Katie !!! Los Jetzt ! DIE ZEIT IST HEISS, alle alten Systeme und Energien haben gegen unseren Glauben und unsere Überzeugungen vom Teilen und Geben KEINE CHANCE !!!!!! Seht euch unsere Supermärkte in der Weihnachtszeit an ! Wir haben ein Ernährungsproblem auf der Welt ?? Das kann doch kein mitfühlendes Herz wirklich glauben ! "Unmöglich !"
Das ganze Thema Sinn des Lebens nimmt mit gewissen Spiegelungen, die mit dem Tzolkin und der Work von Byron Katie solche Dimensionen an, das wir am Ende feststellen: ES GIBT GAR KEINE GRENZEN-NUR IN UNSERER VORSTELLUNG !! Also mit den Worten von Barack Obama " YES, WE DO!!" Warum sollten nur Ameisen das x-fache Ihres Körpergewichtes heben können ?? Sie machen sich keinen Kopp darüber, dass sie´s eben NICHT können :-))))
Es gibt KEINEN Grund mehr, warum wir nicht sofort und Jetzt bei uns selbst anfangen sollten, anstatt uns in unsere "ecken" zurückziehen und die Achseln zuckend resignieren sollten, Evolution, auch die 3-D Evolution fängt in der kleinsten Zelle an. Mit enthusiastischen liebevollen Grüßen

Matze

Reply

« Back to previous page