Letzte Welle 10.12.12

[ Nach unten  |  Zum letzten Beitrag  |  Thema abonnieren  |  Neueste Beiträge zuerst ]


muluc

43, Weiblich

Beiträge: 18

Letzte Welle 10.12.12

von muluc am 09.12.2012 17:11

Link z Video

Morgen beginnt die letzte Welle


Antworten Zuletzt bearbeitet am 09.12.2012 17:15.

mirja
Administrator

67, Weiblich

Maya kin Admin

Beiträge: 2173

Re: Letzte Welle 10.12.12 / Kriegerwelle

von mirja am 11.12.2012 09:43

 16 - CIB, die KRIEGER-WELLE, KIN 196 - 208

Click zur bebilderten Version 

 

Die höchste Entwicklungsstufe in unserer Welt ist der KOSMISCHE KRIEGER!
Im Viererquartett (BEN-MAGIER-ADLER-KRIEGER) ist ER das ZIEL, d.h. –
er beherrscht den FREIEN Seiltanz BEN´s ohne doppelten Boden genauso gut
wie ihm die WERTFREIHEIT des MAGIERS, wo es keine Feindschaft mehr gibt, Alltäglichkeit ist
und er hat bereits den machtvollen Überblick des ADLERS in sich aktiviert.
Mit all diesen Fähigkeiten STEHT er wirklich ANGSTFREI ÜBER DEN DINGEN.
Deshalb ist seine Welle auch als letzte vor der 5.Welt des MULUC plaziert,
denn mit seinen Attributen steht dem Wechsel in die 5.Welt nichts mehr im Weg.
Das Depot der KRIEGER-Welle liegt immerhin im 13-STERN, dessen Welle den TZOLKIN abschliesst
und frakal für die Jahre 2000-2013 steht.
Genauso sinnig sind die übrigen Symbole auf ihrer Position zu verstehen:

1-KRIEGER => fischt im Speicher der SAMEN-Welle, des 13-KRIEGERS
2-ERDE => die kosmische INTELLIGENZ wählt die ERDE als Plattform
3-SPIEGEL => die Kraft der PROJEKTION, das UNTEN WIE OBEN gibt den ANSTOSS
4-STURM => TRANSFORMATION wird zum FUNDAMENT
5-SONNE => der HERR des 4.ZEITSCHLOSSES, das FEUER selbst übernimmt die REGIE
6-DRACHE => das URVERTRAUEN sorgt für optimales GLEICHGEWICHT
7-WIND => das GEISTIGE KOMMUNIKATIONS-PRINZIP hat die zentrale Rolle
8-NACHT => die TRAUMWELT in der RUNDUM-SICHT
9-SAMEN => verhilft dem Kosmischen SAMEN zur MEISTERSCHAFT
10-SCHLANGE => die KUNDALINI wird MANIFEST
11-CIMI => das höchste AUFLÖSUNGSPOTENZIAL
12-HAND => HEILUNG durch ZUSAMMENFÜHREN
13-STERN => in der VOLLKOMMENHEIT und HARMONIE speichert sich die KRIEGER-Essenz
*THUMBS UP*

49.HARMONIE (Kin 193 – 196) .....

1-KRIEGER, KIN 196

Der Kosmische KRIEGER, dieses Sinnbild der ANGSTFREIHEIT und des ÜBER DEN DINGEN STEHEN,
der ausgeglichenen HORIZONTALEN und VERTIKALEN INTELLIGENZ,
führt die letzte Welle des 13-SAMEN-Jahres an,
bündelt seine Erkenntnisse im 13-STERN, der wiederum die letzte Welle im TZOLKIN dominiert.

---------------------------------------------

50.HARMONIE (Kin 197 – 200)

Die 50.Harmonie in der KRIEGER-Welle setzt sich zusammen aus
(2-ERDE + 3-SPIEGEL + 4-STURM + 5-SONNE) = 14 ==> 5
taktet also den Oberton des Schlossherrn im Hintergrund.
Dazu kommt das Hexagramm 15 "Die Bescheidenheit"
und das ANTARES-Symbol ONTARIION

Ontariion
50. Harmonie; Kin 197 – 200
(19:12 – 00:00)
10, 1. Ring, grüne Harmonie
Ich bin die Kraft der Auflösung und Aufrichtung neuralgischer Punkte.
An energetischen Kreuzungspunkten ist die Wahrscheinlichkeit für ungewollte Verdichtungen sehr groß. Mensch erlebt diese meist als Störungsfelder mit ungünstiger Auswirkung auf seinen Organismus und sein emotionales Gefüge. Dort wirke ich mit einer spiralförmigen Verwirbelung derart, daß diese Form der Verdichtung neutralisiert und in der Folge aufgerichtet wird, so daß diese Energie sogar nutzbar gemacht werden kann. Selbst dort, wo Mensch in natürliche Systeme lieblos eingegriffen und dadurch selbst Störungsfelder erzeugt hat, korrigiere ich dies und führe es seiner ursprünglichen Form wieder zu. Dieses Symbol wirkt entstörend und entgiftend, vor allem bei ungünstig behandelten Nahrungsmitteln und Medikamenten. Auch an Kreuzungspunkten von Erdstrahlen bzw. Wasseradern kann Ontariion hilfreich angewandt werden.

2-ERDE, KIN 197

==> als der gewählte Austragungsort der Spiele und Essenz aller ROTEN Energien,
als KRAFT-Faktor (Energiequell) im Quartett (ERDE-SPIEGEL-STURM-SONNE)
und das 4. der 7 Siegel „KALI"

3-SPIEGEL, KIN 198

==> die Kraft der PROJEKTION, das UNTEN WIE OBEN gibt den ANSTOSS,
ist gleichzeitig die HERAUSFORDERUNG im höchsten Quartett (ERDE-SPIEGEL-STURM-SONNE)
Essenz der WEISSEN Ordnungs-und Strukturkräfte
und 5.Siegel „ALPHA"

4-STURM, KIN 199

==> TRANSFORMATION wird zum tragenden FUNDAMENT,
ist der Dynamo des letzten Fünftels, der „Quintessenz" im Ablauf der Solaren Siegel
gleichzeitig gesammelter Pool der BLAUEN Veränderungsenergien,
das 6.Siegel „LIMI"

5-SONNE, KIN 200

==> der HERR des 4.ZEITSCHLOSSES, das FEUER selbst übernimmt die REGIE,
vereint in sich das gesamte Potenzial, nicht nur der GELBEN Reife-Energien,
sondern auch das dieser obersten Harmonie, ist das ZIEL dieser Quintessenz.
ist hier das 7.Siegel „SILIO", mit dessen Öffnung der Energiefluss freigeworden ist.

----------------------------------------

Ganz wichtig ist MANAMU als Zentralsymbol der 11.Säule:

Manamu
11. Ton des Wellenzaubers ( 11. Säule; Kin 201 – 220 )
11. Zentralsymbol
10-dimensionale Gestalt, Farbe silber
Ich bin die Kraft, die Dich an die formfreie Struktur des reinen Geistes erinnert. Ein Großteil all jener Wesenheiten, die sich innerhalb dieses Universums befinden, haben sich bereits vor Äonen in die räumlichen Strukturen der Dimensionen und in die zeitlichen Abläufe einer mehr oder weniger strikten Chronologie einbegeben. Der Zustand des reinen Geistes wird daher von der Fülle all jener Erfahrungen, mit denen eine Wesenheit während ihrer kosmischen Wanderung angereichert wird, überlagert. In den dimensionalen Ebenen muß, um von einem Ort an einen anderen zu gelangen, ein Raum überwunden werden, was wiederum eine gewisse Zeitspanne benötigt. Meine Kraft ruft allerdings eine Erinnerung in Dir wach, die über diese Gesetzmäßigkeit hinausreicht. Ich stelle gleichsam jenes energetische Muster dar, das hinter der Grundstruktur der Schöpfungen (die durch Mexan erzeugt wird) liegt. Ich bin das Muster der Ordnung, die gestaltlos ist und in der man jederzeit und an jedem beliebigen Ort jede beliebige Form annehmen kann.
Der Grund meines Erscheinens in der 11. Dimensionsebene liegt darin, daß ich die Ausdehnungstendenz der 3. Ebene bis ins Unendliche erweitere. Du erhältst durch mich die Fähigkeit, mit Deinem Geist jeden beliebigen Raum zu überbrücken, ohne dabei einen Zeitablauf einhalten zu müssen.
Dies dient vor allem der Kommunikationsfähigkeit innerhalb dieses Universums. Gemeinsam mit Metagoon und Feroon kann eine Informationsübertragung aufgebaut werden, die sofort stattfindet. Also ein direkter und augenblicklicher Austausch über kosmische Distanzen hinweg. Es ist das erklärte Ziel der intergalaktischen Gemeinschaft, die auf Terra Gaia lebende Menschheit in dieses Kommunikationsnetz mit einzubeziehen.
Ein weiterer Wirkungsbereich meiner Kraft liegt darin, die Kommunikation zwischen dem dimensionalen Universum und dem Bereich des reinen Geistes zu intensivieren. Wenn Du meine Kraft anforderst, erhältst Du Informationen und energetische Hilfestellungen von jenen Wesenheiten, die reine Geistwesen sind. Diese werden von Mensch gerne als Engelwesen bezeichnet. Komme ich also in Dir zur Wirkung, so kannst Du aus jenen Bereichen jede nur denkbare Hilfe erwarten. Als 3. Informationssymbol wird mit Manamu das Bewußtsein des Menschen vor allem an die formfreie Struktur des reinen Geistes erinnert.
Es ist weiters das 3. Kommunikationssymbol und hat dabei die Aufgabe der augenblicklichen Raumüberbrückung und somit der direkten Informationsübertragung. Manamu erzeugt eine Brücke in die Ebene des reinen Geistes – zum Christusbewußtsein hin und in den Bereich der Engelwesen hinein.

-----------------------------------------------

51. HARMONIE (Kin 201 – 204)

Am Anfang der 11.Säule hat die Harmonie 51 ihre Position:
(6-DRACHE + 7-WIND + 8-NACHT + 9-SAMEN) = 30 ==> 9
die Meisterschaft taktet also den Background.
Dazu gesellt sich Hexagramm 17 "Die Nachfolge"
und - passend zur 11.Säule - das ANTARES-Symbol ELEXEMI:

Elexemi
51. Harmonie; Kin 201 – 204
(00:00 – 4:48)
11, 3. Ring, rote Harmonie
Ich bin die Kraft der Entgrenzung.
Ich versetze jede Struktur, die eine veraltete und behindernde Gestalt angenommen hat, in eine sehr rasche Rotationsbewegung, so daß diese sich völlig auflöst. Deine gesamte Wesenheit verbleibt aber in dieser hochdimensionalen Bewegungsform und nimmt so einen enormen Raum ein. Dies wird Deinen gesamten Energiekörper heilsam beleben. Unendliche Freiheit.

6-DRACHE, KIN 201

==> das URVERTRAUEN sorgt für optimales GLEICHGEWICHT,
eröffnet die 11.Säule und bereitet als "GRÜNER MOND" den Boden für die folgenden 7 MYSTISCHEN MONDE,
die sich von der Alten Welt verabschieden:

7-WIND, KIN 202

==> das GEISTIGE KOMMUNIKATIONS-und INFORMATIONSPRINZIP hat die zentrale Rolle am Kamm der Welle,
ist der 1.MYSTISCHE MOND des Übergangs, zieht MAGNETISCH alle Information an

8-NACHT, KIN 203

==> die TRAUMWELT in der RUNDUM-SICHT,
ermöglicht dem KRIEGER mit konzentrierter Kraft die VERTIKALE Quell-Information
und hält auf ihrem Kin den 2. MYSTISCHEN MOND,
in dem sich HORIZONTALE und VERTIKALE Informationen im Sinne des Kosmischen KRIEGERS nicht mehr konträr, sondern komplementär gegenüberstehen.

9-SAME, KIN 204

==> verhilft dem Kosmischen KRIEGER zur MEISTERSCHAFT,
das was im SAMEN von jeher angelegt war, hat sich im KRIEGER voll entfaltet
gibt als 3.MYSTISCHER MOND einen IMPULS für den Übergang

---------------------------------------------

52. HARMONIE (Kin 205 – 208)

Die 52.Harmonie am Ende der KRIEGER-Welle gibt eine der wichtigsten Zahlen des TZOLKIN wieder - die 52 -
und fasst (10-SCHLANGE + 11-CIMI + 12-HAND + 13-STERN) = 46 ==> 13 zur Eizelle zusammen,
spielt also die kosmische 13 im Hintergrund.
Mit dabei sind das Hexagramm 12 "Die Stockung"
und das ANTARES-Symbol SOLERA

Solera
52. Harmonie; Kin 205 – 208
(4:48 – 9:36)
11, 5. Ring, weiße Harmonie
Ich bin die Kraft der Zeitfreiheit und der Annäherung an die letztendliche Zeitlosigkeit.
Die scheinbar lineare Zeitabfolge wird durch mich sphärisch gebogen und gespiegelt. Dadurch erscheinen alle potentiellen Möglichkeiten in ein und demselben Moment, wobei deren Drängen auf Verwirklichung völlig schwindet. Statt dessen nimmst Du eine strahlend weiße spiegelnde Fläche wahr, die von Deinem göttlichen Wesen die Anweisungen erwartet. Du hast mittels Deiner Schöpferkraft die Möglichkeit, hier all das, was Dir wichtig erscheint und was Du verwirklicht haben möchtest, zu positionieren und somit in Gang zu bringen.
Setzt Du in diesen Spiegel auch nur einen einzigen Lichtpunkt ein, so wird dieser Dein Leben überstrahlen, unabhängig davon, welchen Aspekt die aktuelle Zeitqualität Dir momentan anzeigt. Für „schwierige" Zeiten ist dies ein absolutes Lichtsymbol.

10-SCHLANGE, KIN 205

==> die KUNDALINI wird MANIFEST,
von nichts behinderte, freifliessende Lebensenergie ist alltägliches Potenzial des KRIEGERS,
zeigt als 4. MYSTISCHER MOND das FUNDAMENT, das für den Übergang nötig ist.

11-CIMI, KIN 206

==> das höchste AUFLÖSUNGSPOTENZIAL
der WELTENÜBERBRÜCKER befreit das Innerste, - und mag es noch so verdrängt und im Dunkeln verbannt gewesen sein
und er stellt dem 5. MYSTISCHEN MOND dieses Potenzial zur Verfügung

12-MANIK, KIN 207

HEILUNG durch ZUSAMMENFÜHREN
der Innere Arzt, die Hand Gottes koordiniert und harmonisiert die Vielfalt der Schöpfung,
ist der 6. MYSTISCHE MOND, der die 1 nochmal ausrichtet und das Gleichgewicht hält.
12-HAND ist auch das Kin des 21.12.2012!

13-STERN, KIN 208

==> in der VOLLKOMMENHEIT und HARMONIE speichert sich die KRIEGER-Essenz,
verweist auf die letzte, den Zeitrhythmus vollendende Welle des TZOLKIN, - die STERN-Welle –
und schliesst gleichzeitig fraktal als 7. MYSTISCHER MOND den energetischen Übergang in ein neues Äon ab.

---------------------------------------------

Erklärung zu den oben eingefügten MYSTISCHEN MONDEN:

In Heidenreichstein gab´s - vor allem durch Peter Handl,
der sich bestens mit TELEKTONON etc. auskennt -,
eine weitere fraktale Sichtweise auf die Kins 201 - 208 der KRIEGER-Welle:
bitte den TZOLKIN jetzt zur Hand nehmen!

Wenn mit 1-MOND (wegen 5.Zeitschloss) die kommende 5.WELT ab dem 26.7.2013 fraktal assoziiert wird,
die aber bekanntlich am 21.12.2012 im vorhergehenden Jahr im 6.Mond (Dezember) den kosmischen Wechsel vollzieht,
so bleiben noch 7 MONDE (Monate) übrig, die bis zum Jahreswechsel von  7-STURM auf 8-SAME ihren energetischen Vollzug abschliessen müssen.
Aus diesem Blickwinkel erscheint der 6.MOND (Dezember 2012) als GRÜNER MOND
(Entsprechung zum GRÜNEN TAG) und damit bezogen auf KIN 201 / 6-IMIX -
die restlichen 7 Monate werden als die [red]7 MYSTISCHEN MONDE [/red] bezeichnet
und mit KIN 202 / 7-WIND, KIN 203 / 8-AKBAL, KIN 204 / 9-SAME, KIN 205 / 10-CHICCHAN, KIN 206 / 11-CIMI, KIN 207 / 12-MANIK und KIN 208 / 13-LAMAT (natürlich immer fraktal) in Verbindung gebracht,
weil dann mit KIN 209 / 1-MOND ein neues, 5.ÄON beginnt.
So gesehen waren die Tage in Heidenreichstein genau mit diesen MYSTISCHEN MONDEN fraktal verbunden und dementsprechend viele Informationen (auch telepatischer Art) sind geflossen.
Es war richtig lustig:
wenn ich mir z.B vorgenommen hab´, irgendetwas nachzufragen, was mein Interesse geweckt hat, kam kurz drauf jemand, der genau dieses von sich aus erklärt hat.

Siehe auch:

 2012 / 2013 : 7-STURM --> STERN-Welle (Kin 248-260) --> 13-SONNE (Kin 260)

In Lak´ech
mirja, 12-IX

Geh´ langsam, du musst nur auf dich selbst zugeh´n! :P

Antworten Zuletzt bearbeitet am 11.12.2012 09:50.

mirja
Administrator

67, Weiblich

Maya kin Admin

Beiträge: 2173

Kriegerwelle 10.12. - 22.12.2012

von mirja am 18.12.2012 10:01

Die Zeit vom 10. Dezember 2012 bis zum 22. Dezember 2012 wird im Kalender der Maya als „KRIEGER-WELLE" beschrieben.

Der Krieger symbolisiert jene geistige Reife, die der Mensch auf der Erde zu erlangen hat:
Er ist durch die Schule der Polarität gegangen und hat gelernt, diese zu überwinden.
In seiner Weisheit erkennt er, dass es keinen Sinn macht, zu kämpfen, denn dies würde die Polarität – die er auflösen soll – verstärken.

 

Unbeirrbar steht er zu seinen Werten und Prinzipien, um diese authentisch im Alltag umzusetzen.
Der Krieger hat Aspekte wie Yin und Yang, Gefühl und Intellekt, Materie und Geist, aber auch Gut und Böse wiedervereint und gewinnt dadurch das Bewusstsein von Einheit, Fülle und kosmischer Harmonie.
Er ruht in der Kraft seiner Stille.

Die gegenwärtige 13-tägige Periode hat eine besondere Bedeutung, da ihr letzter Tag den Abschluss und gleichzeitigen Neubeginn sämtlicher Zyklen des mayanischen Kalendersystems darstellt.

Quelle: Selimov

In Lak´ech
mirja, 12-IX

Geh´ langsam, du musst nur auf dich selbst zugeh´n! :P

Antworten

mirja
Administrator

67, Weiblich

Maya kin Admin

Beiträge: 2173

Botschaft von der Ehrwürdigen Mutter Nah Kin – Hohepriesterin der Maya

von mirja am 22.12.2012 08:13

Botschaft von der Ehrwürdigen Mutter Nah Kin – Hohepriesterin der Maya Sonnentradition-Mexiko
zum 21. Dezember 2012

 

Wir nähern uns dem Moment des großen Zeitensprunges, dem Beginn eines Neuen Zeitalters, das für einen Entwicklungsprozess der Menschheit in ein höheres Bewusstsein, in ein gesünderes und erfüllteres Leben, sowie für ganzheitliches Wohlbefinden steht. In dieser neuen Ära, werden wir die Welt in Frieden gestalten im Bewusstsein der Einheit.

Mögen unsere Kinder und deren Kinder einen besseren Ort zum Leben vorfinden.

Wir laden dich ein, den 21. Dezember mit offenem Herzen und in freier Absicht zu feiern, genau dort, wo du dich mit deiner Familie und deinen Freunden auf dem Weg des Lichts gerade befindest. Jetzt ist der Augenblick gekommen!

Im Folgenden werdet ihr mehr Informationen und Wissen von der Ehrwürdigen Mutter Nah Kin erhalten, über das, was an diesem Tag passieren wird und was ihr tun könnt, um diesen heiligen Moment voll und ganz auszuschöpfen:

„DER 21. DEZEMBER 2012,
TAG DER BESCHLEUNIGUNG DES IRDISCHEN EVOLUTIONSPROZESSES UND DER SPRUNG IN DIE ZEITSPIRALE.
von der Ehrwürdigen Mutter NAH KIN

Der 21. Dezember steht in der modernen Menschheitsgeschichte für das glorreiche Ende des Galaktischen Zyklus des Maya-Kalenders der „Langen Zählung" . An diesem Tag werden wir Zeugen der maximalen Krümmung des Zeitgewebes der galaktischen und irdischen Zeitwellen. Als Zeugnis davon hinterließen uns die alten Maya den Webstuhl der Zeit, die Matrix aus der der Heilige Tzolkin-Kalender der Maya hervorgeht.

Im Heiligen Tzolkin-Kalender, vereinigen sich am 21. Dezember zwei Tage (Kines) des Mayakalenders innerhalb von 24 Stunden. An diesem Tag fließen also zwei heilige Tage des Tzolkin-Kalenders zusammen, das bedeutet, dass wir dem Einfluss zweier verschiedener Kräfte ausgesetzt sein werden, die sich am Tag der Wintersonnenwende aktivieren, dem Schlüsseltag, an dem wir die höchste Galaktische Einstrahlung erfahren werden, um den mächtigen Solaren Galaktischen Atem aufzunehmen.

Das Phänomen der Zeitkrümmung wird zur Folge haben, dass die Schwingungsfrequenz eines Tages (Kin) zukünftig alle 12 Stunden wechseln wird, vergleichbar einer gewaltigen Kraft, die notwendig ist, um große Energiemengen zu verdichten. Die Erde vollzieht nun diesen gewaltigen galaktischen Atemzug und absorbiert dabei die machtvolle Energie unseres Galaktischen Zentrums. Dieses Ereignis stellte das Volk der antiken Maya in ihrem Heiligen Kalender dar. Dieser kraftvolle Atemzug bewirkt, dass ein Kin (Tag des Mayakalenders), der bisher 24 Stunden umfasste, sich zukünftig auf nur noch 12 Stunden reduzieren wird, was einen beschleunigten Transformationsprozess des Planeten zur Folge haben wird.

Die beiden Tage (Kines), die am 21. Dezember ineinander fließen sind ihrer Zeitsequenz entsprechend:

• 12 MANIK 24:00 Uhr bis 11:59 Uhr
• 13 LAMAT 12:00 Uhr bis 23:59 Uhr

12 MANIK:
Von Mitternacht an herrscht die Qualität der Glyphe MANIK und die Zahl 12 vor: in der Vereinigung von galaktischer und irdischer Zeit.

Der 12 wird eine tiefe Symbolik in der Zahlenmystik der Maya zugeschrieben. Sie stellt den höchsten Erfahrungspunkt des Lernens innerhalb eines bestimmten Raum- Zeit-Gefüges dar. An diesem Punkt fassen wir alle bisherigen Seelenerfahrungen der letzten 5.000 Jahre zusammen bis hin zur Rekapitulation des ganzen vergangenen Galaktischen Zyklus von mehr als 25.000 Jahren. Wir alle sollten uns in dieser Zeit in einen Prozess der Innenschau versenken, um unsere eigenen Fortschritte durch den Lauf der Zeit anzuerkennen und unser maximal erreichbares Verständnis von der Welt und von dem was uns bis dahin möglich war, zu würdigen. Hier und jetzt verwandeln wir uns in „Meister des Lichts", die über die Dunkelheit triumphieren.

Die 12 zeigt uns auch die Bedeutung des Kollektivs und deshalb sollte das individuelle Verständnis auch zur Bildung einer starken Gemeinschaft von Wesen, die sich ihrer Göttlichkeit bewusst sind, beitragen. Auf diese Weise können wir mit geballter Kraft die Schöpfungsenergie des galaktischen Christuslichts, das uns in dieser heiligen Stunde nun erreicht, aktivieren.

In Mexiko findet die Wintersonnenwende genau um 5:12 morgens statt. (Anmerkung: bei uns hier in Deutschland genau um 12:12 MEZ). Genau in dieser Zeit wollen wir in Uxmal/Yucatán eine Mega-Zeremonie für die Transformation des Planeten veranstalten. Uxmal ist der Ort der höchsten Empfängnis für den Galaktischen Strahl auf dem Planeten Erde. Dank der AK-HE-NAH-TUN Pyramide (offiziell die Pyramide des Zauberers-Pirámide del Adivino), besitzt dieser Ort eine perfekte Empfangsantenne für den mächtigen Galaktischen Energiestrahl. Uxmal wird somit zum Nullpunkt der maximalen Infusionskraft dieses Strahles.

Wir fordern die diversen Gruppen, die sich weltweit an jenem Tag zusammenfinden auf, in den ersten 12 Stunden dieses Tages einen Heiligen Kreis zu bilden, damit alle zusammen die Galaktischen Strahlen empfangen können, die das Neue Planetare Zeitalter einleiten werden.

Die Glyphe MANIK steht für Austausch, für Geben und Nehmen, sowie für Heilung. Deshalb versammeln wir uns in der ersten Tageshälfte, um unsere Energien auszutauschen, damit wir alle zusammen eine geballte göttlich-menschliche Kraft erzeugen können, die zur vollkommenen Heilung unseres Planeten Erde beitragen wird. Auf diese Weise können die Narben des Leides und des Mangels heilen. Wir alle zusammen in Harmonie sind Mitschöpfer, welche die Galaktischen Strahlen in sich aufnehmen, um als Epizentrum und Gefäß für die Transformationsenergie zu wirken, die sich über uns in Form konzentrischer Wellen dann auf der ganzen Erde verbreiten werden.

13 LAMAT:
Die Frequenz von LAMAT 13 wird sich dann in der zweiten Tageshälfte aktivieren, von 12:00 Uhr mittags ab, entsprechend der verschiedenen Zeitzonen der Erde.

Die 13 ist die heiligste Zahl in der Numerologie der Maya. Sie steht für spirituelle Offenbarung, für das Ewige und für die himmlische Vereinigung. In der 13 finden wir das spirituelle Bewusstsein, um Raum und Zeit zu überwinden und sich in die feinstofflichen Ebenen zu erheben. Sie löst alles Vergängliche und Individuelle auf, damit wir in die Unermesslichkeit des Großen Geistes eindringen können, der uns EINS mit ALLEM sein lässt.

Durch die Qualitäten von LAMAT befreien wir unsere Spiritualität, d.h. wir erhöhen die Harmonie in uns selbst, innerhalb der Gemeinschaft und zwischen Menschheit und Universum. Gleichfalls steht LAMAT auch für die vollkommene Erkenntnis, dass wir strahlende Sterne sind, inkarnierte Sonnen, Lichtwesen, die sich in all ihrer Würde, Eleganz und Schönheit im Hier und Jetzt fortbewegen.

Während dieser 12 Stunden ist es empfehlenswert das Bewusstsein vollkommen offen zu halten, dies ermöglicht uns die Aufnahme des Flusses des himmlischen Nektars auf allen Ebenen unseres Seins in ganz natürlicher Weise. Diese 12 Stunden sind heilig und deshalb sollten wir in dieser Zeit Dinge tun, die unsere spirituelle Vereinigung fördern, wie Meditation, Zeremonien, Rituale, heilige Tänze, mantrische Gesänge, etc. , am besten in Begleitung von Gleichgesinnten, damit durch alle die Galaktische Kraft fließen kann, die uns nun in außergewöhnlicher Art und Weise aus dem Zentrum unserer Galaxis erreicht."

In Lak´ech
mirja, 12-IX

Geh´ langsam, du musst nur auf dich selbst zugeh´n! :P

Antworten

« zurück zum Forum