die TZOLKIN- Wellen 1 - 10

Erste Seite  |  «  |  1  |  2 [ Nach unten  |  Zum letzten Beitrag  |  Thema abonnieren  |  Neueste Beiträge zuerst ]


mirja
Administrator

66, Weiblich

Maya kin Admin

Beiträge: 2155

10 - ETZNAB, die SPIEGEL-Welle, Kin 118-130

von mirja am 16.11.2009 22:34

10 - ETZNAB, die SPIEGEL-Welle, Kin 118-130


*THUMBS UP* Ist ein grandioser Auftakt der SPIEGEL-Welle, Muluc @}--




Die SPIEGEL-Welle füllt die 1.Hälfte der Magischen Säule aus und führt uns damit direkt ins Herz des TZOLKIN.

1-SPIEGEL ==> übernimmt vom 13-SPIEGEL die Essenz der CIMI-Welle
2-STURM ==> Die SELBSTERKENNTNIS des SPIEGELS spielt also auf der Bühne des STURMS und seiner SELBSTERNEUERUNGSKRÄFTE.
3-SONNE ==> die Quelle selbst als die Kraft, die das Polare zur Dreiheit vereint und das Ansinnen des SPIEGELS in Bewegung setzt.
4-DRACHE ==> die URMUTTER selbst legt das Fundament und die Form an
5-WIND ==> der WIND ist Kontrolleur und Garant dafür, dass die Konzentration des Bewusstseins punktgenau auf die SELBSTERKENNTNIS gerichtet bleibt
6-NACHT ==> Die SELBSTERKENNTNIS wird sich der TRÄUMENDEN SEELE bewusst!
7-SAMEN ==> im Spiegel der SELBSTERKENNTNIS zeigt er seine Metamorphose sozusagen mit Zoom und Zeitraffer
8-SCHLANGE ==> Die KUNDALINI in der Unendlichkeitsspirale der 8 -
9-CIMI ==> CIMI ist eine Schlüsselkraft zum HEILWERDEN.
10-MANIK ==> HEILWERDEN auf der 10, denn im SPIEGEL der Unendlichkeit gibt es keine ÄNGSTE
11-STERN ==> das Sinnbild der HARMONIE enthebt mit den ELFER-KRÄFTEN der krankmachenden Einflüsse
12-MOND ==> SELBSTERINNERUNG im Herzen des TZOLKIN
13-HUND ==> Dieser HUND liebt einfach, ohne auf seinen eigenen Vorteil achten zu müssen
und ohne sich selbst in den Vordergrund zu stellen, denn er WEISS ...

[center]--------------------------------------------------------[/center]

30.HARMONIE (Kin 117 – 120)

Die SPIEGEL-Welle klinkt sich in die 30.Harmonie ein, die noch in der SCHLANGEN-Welle beginnt mit
(13-ERDE + 1-SPIEGEL + 2-STURM + 3-SONNE) = 19 ==> 3
Dazu gehören das Hexagramm 19 "Die Annäherung"
und das ANTARES-Symbol ARIGA:

[center]

Ariga
30. Harmonie; Kin 117 – 120
(19:12 – 00:00)
6, 1. Ring, grüne Harmonie
Ich bin die Kraft, die ein Kümmernis sanft aus seiner Wirksamkeit entbindet. Auf diesem Weg werden Sorgen gelöscht und irreale Ängste aufgehoben. Jene Energiemuster, die dieser Art gereinigt werden, erhalten eine frische Färbung und lichtvolle Ausrichtungen.[/center]So wird Deine Kreativität, die Dich auf Deinem Lebensweg vorantreibt und leitet, neu erweckt. Bisher Unbekanntes und Ungeahntes kann sich so entfalten.

1-SPIEGEL , Kin 118

Das was die CIMI-Welle als Essenz im 13-Spiegel eingelagert hat, kommt heute wieder in den "Arbeitsspeicher" ;-),
um die nächsten 12 Tage mit von der Partie zu sein.
10 Tage der SPIEGEL-Welle bis zum KIN 130, der Mitte des TZOLKIN und damit dem Ende der 1.DRACHEN-Genesis,
laufen direkt in der Magischen Säule, haben damit kein Pendant
und die direkte Energie-Einstrahlung von oben zur Verfügung - ähnlich dem 7-SPIEGEL, s.o.-
KLARHEIT und DURCHBLICK symbolisiert der WEISSE SPIEGEL und damit vor allem die SELBSTERKENNTNIS.
Sich Selbst im Kontext zum Ganzen erkennen,
ohne Selbstbeweihräucherung, ohne Ausflüchte, ohne Maskeraden :-O
- das ist etwas, was unserem momentanen Paradigma enorm schwer fällt
und wir sind immerhin auf dieses Paradigma konditioniert - :-S
also wird der SPIEGEL ein hartes Stück Arbeit haben und braucht den direkten Kanal ganz dringend.;-)


2-STURM , Kin 119

Die SPIEGEL-Welle setzt auf die Bühne des STURMS auf der 2, die so schön die Gegensätze aufzeigt.
"...denn etwas erkennen zu dürfen, ohne es ändern zu können, wäre Grausamkeit in Reinform..." -Kössner-
Die SELBSTERKENNTNIS des SPIEGELS spielt also auf der Bühne des STURMS und seiner SELBSTERNEUERUNGSKRÄFTE.
Der SPIEGEL lässt den STURM sozusagen erstmal richtig in den Modder ;-) blasen, um zu sehen,
was da von zuunterst nach zuoberst kommt, damit er anschliessend unseren Fokus richtig ausrichten kann.
Der genaue Fokus ist schliesslich für eine SELBSTERKENNTNIS unumgänglich.;-) :-P *DRINK*


3-SONNE , Kin 120

Wow,
die Quelle selbst als Dynamo, als Stromaggregat, als die Kraft,
die das Polare zur Dreiheit vereint und das Ansinnen des SPIEGELS in Bewegung setzt.
Gleichzeitig ist sie das Feuer, das die Hinterlassenschaften des STURMS sichtet,
reinigt und "burns to the bone" .Denn die Magische Säule beginnt wieder mit dem Phönix ...

[center]----------------------------------------------------------[/center]

31.HARMONIE, (Kin 121 – 124)

wir sind in der Mystischen Säule angelangt:
(4-DRACHE + 5-WIND + 6-NACHT + 7-SAME) = 22 ==> 7 taktet auch gleichmal die Frequenz der Mitte,
das Hexagramm 4 "die Jugendtorheit"
und das ANTARES-Symbol ORONION sind mit dabei.

[center]

Oronion
31. Harmonie; Kin 121 – 124
(00:00 – 4:48)
7, 3. Ring, rote Harmonie

Ich repräsentiere den Ursprung aller Wesenheiten, der die Mitte aller Universen darstellt. Aus mir kommst Du und zu mir wirst Du wieder zurückkehren, mit all Deiner Größe, die Du auf Deinem langen Weg erreicht hast. Ich bin die Mitte aller Ringe und das Zentrum aller Dimensionsebenen, aus der jede Schwingungsfrequenz und jede Strömung stammt. Meine Kraft erweckt in Dir die Erinnerung an das Zentrum und Du hörst durch mich den Pulsschlag aller Welten. Dies kann für Dich zu einer Schlüsselwahrnehmung werden, die Dir alles eröffnet. Es wird Dir jede nur denkbare Hilfe zuteil, die Dich in Deiner wahren Selbstverwirklichung fördern wird.[/center]

[center]--------------------------------------------------------[/center]

Die ganze Mystische Säule wird zudem überstrahlt von OMAAN:

[center]

Omaan
7. Ton des Wellenzaubers ( 7. Säule; Kin 121 – 140 )
7. Zentralsymbol
8-dimensionale Gestalt, Farbe gold

Die absolute Stille findest Du im Zentrum aller Gegebenheiten. Dies ist ein Ort der durch die 7. Dimensionsebene, die Ebene der Mitte, dargestellt wird.

Meine Kraft wirkt wie eine Spiegelung, die hindurchführt und vervollständigt. Damit meine ich, daß jede Energieform, auf die ich einwirke, nicht spiegelbildlich reflektiert, sondern durch mich hindurchgeführt und erweitert wird, so daß auf der gegenüberliegenden Seite dieselbe Form nochmals – aber in einer ergänzenden Fülle – erscheint. Beide werden miteinander verbunden und ergeben so eine Vollständigkeit, die Harmonie und Schönheit ausstrahlt. Ich konzentriere Strahlungsformen einerseits, und verwandle konzentrierte Energiepunkte in kosmische Strahlformen andrerseits. So ereignet sich jeweils Verdichtung und Ausstrahlung gleichzeitig.
ies erzeugt einen gänzlich ungewohnten Raum, in dem jede Form von Gegensätzlichkeit zur Ruhe kommt. Dadurch bin ich der Ausgangspunkt für jede Art von Wunder, die sich dann ereignen, wenn die Unmöglichkeit von einander ausschließenden Gegebenheiten plötzlich durch mein Einwirken aufgehoben wird. Es tritt dann ein Ereignis ein, das zuvor für völlig unmöglich gehalten worden war.

Somit hebe ich Systeme und Strukturen auf die jeweils nächsthöhere Entwicklungsebene, da ich Gegensätze vereine und somit größere Wahlfreiheiten in einem dimensional erweiterten Raum erschaffe.

Du kannst meine Kraft überall dort einsetzen, wo Du Entwicklungssprünge (Quantensprünge) von großem Ausmaß vollbringen willst. Ich fördere jede Art von Erweiterung, die Dich an Deinen tatsächlichen Lebensplan annähert und schrittweise zur letztendlichen Auflösung aller Strukturen führen wird. Ich wirke liebevoll durch meine harmonisierende Kraft.

Weiters bin ich die große Kraft der Spiritualität. Denn ich zeige Dir, dass die Größe einer Schöpfung keine Rolle spielt. Alles, was im Großen sichtbar gemacht werden kann, ist auch im Kleinen erkennbar, da jede Form seine Ergänzung in sich trägt. Dadurch wird deutlich, daß jede Art der Wertungen letztendlich nur ein Spiel darstellt, das keine besondere Bedeutung hat. Das einzige, was an Wichtigkeit behält, ist die Art der Entstehung einer Schöpfung (und nicht die Schöpfung an sich). Denn alles in Liebe und aus der Mitte heraus geschaffene hat eine universelle Großartigkeit. Einzig diese wird von der kosmischen und göttlichen Gesamtheit als wesentlich anerkannt. Omaan ist das 1. Informationssymbol und trägt die Information der Vollständigkeit und der Spiritualität in sich.[/center]

4-DRACHE , Kin 121

Die Magische Säule beginnt (wie alle anderen auch) mit dem Phönix, der aus dem Feuer der Quelle AHAU entsteigt.
Mit KIN 101 in der MENSCH-Welle hatte 10-IMIX ihn neu manifestiert
und nachdem er alle 20 Archetypen durchwandert hat, eine Symbolrunde weiter bei Kin 121,
legt die URMUTTER selbst das Fundament und die Form an und sie hat dafür die Meisterenergie der ERDE zur Verfügung.
Es hat eine subtile Weisheit, dass ausgerechnet die SPIEGEL-Welle jetzt dort angekommen ist
- in der 7. mittleren Säule -, wo es keine 3D-Spiegelbilder mehr gibt,
wo sich alles nur noch direkt identifizieren kann.
Das zeigt sich im TZOLKIN auch daran, dass bei den Kins in der Magischen Säule
nur 2 Kins im Okkulten Quartett sitzen und die anderen beiden fehlen.
Es gibt hier keine Gegensätze.
Die schrittweise SELBSTERKENNTNIS ist also nur im direkten Energiekanal möglich.:-O ;-)


5-WIND , Kin 122

Weisse Wellen wie die SPIEGEL-Welle sorgen immer für Klärung, Strukturierung, Logik
- es sind "männliche autistische Wellen" ;-) .
Im Zeichen des WINDES heisst vor allem im Zeichen der Geistigen Kommunikation.
Ein weisses Zeichen als Oberton sorgt für klare strenge Ordnung.
Damit ist der 5er-WIND der Kontrolleur und Garant dafür,
dass die Konzentration des Bewusstseins in der SPIEGEL-Welle punktgenau auf die SELBSTERKENNTNIS gerichtet bleibt,
er erlaubt keinerlei Ausflüchte, Entschuldigungen oder Schuldzuweisungen,
denn der BETRACHTER SELBST ist Initiator und Auslöser.;-)


6-NACHT , Kin 123

Für die SELBSTERKENNTNIS ist es enorm hilfreich, immer wieder Kontakt mit den Wurzeln,
mit dem Zuhause aufnehmen zu können.
Wenn wir in das Reich von AKBAL eintauchen, wenn unser Tagesbewusstsein schläft,
dann kann die Seele auftanken und sich "Zuhause" wieder über ihre ursprünglichen Absichten orientieren,
mit denen sie in diesen Lebenstraum gestartet ist.
Mit AKBAL auf der ausgleichenden 6 ermöglicht die strenge SPIEGEL-Welle ein Gleichgewicht
zwischen hiesiger Realität und dem eigentlichen Lebenstraum in der Tiefe des Selbstes.
Die SELBSTERKENNTNIS wird sich der TRÄUMENDEN SEELE bewusst!:-)

7-SAME , Kin 124

Der SAMEN, der nicht nur den menschlichen Bauplan,
sondern die MATRIX des Universums von A-Z gespeichert hat, steht in der Mitte.
Als 7.Zeichen der SPIEGEL-Welle in der 7.Magischen Säule wird er direkt geflutet,
vom Keim bis zur Frucht erhält er hier sein Wachstumspotenzial,
im Spiegel der SELBSTERKENNTNIS zeigt er seine Metamorphose sozusagen mit Zoom und Zeitraffer ;-)
und erlaubt mit diesem Film einen gigantischen Einblick in die "Wunder der Matrix" und unseren Platz in diesem Mosaik. ;-)

[center]-------------------------------------------------------------[/center]

32.HARMONIE, (Kin 125 – 128)

bestehend aus (8-SCHLANGE + 9-CIMI + 10-MANIK + 11-STERN) = 38 ==> 11
und dem Hexagramm 13 "Gemeinschaft mit Menschen",
(man beachte hier die Zuordnung der 13 zur "Gemeinschaft mit Menschen" direkt vor der hexagramm-losen Mitte des Tzolkin)
holt sich zusätzlich das ANTARES-Symbol NOMIL ins Team,
um mit den ELFER-KRÄFTEN alle krankmachenden Ängste, die die HARMONIE miteinander in Dissonanz bringen, zu entsorgen. ;-)

[center]

Nomil
32. Harmonie; Kin 125 – 128
(4:48 – 9:36)
7, 5. Ring, weiße Harmonie

Ich bin der Impulsgeber für eine völlig neue, erhöhte Schwingungsfrequenz. Ich gelange aus einer Wertfreiheit heraus zur Wirkung. Dort, wo der Emotionalkörper zur Ruhe gekommen ist, gestalte ich neue, harmonisch mit dem göttlichen Ursprung verbundene Schwingungsmuster. Dein Energiekörper wird so auf einer höheren Dimensionsebene neu belebt und um zumindest einen Dimensionsbereich erweitert. Ich bin somit die Kraft, die zu einem Quantensprung führt und diesen vollzieht. Aus einem Verhaftet-sein und einer Schwerfälligkeit geleite ich Dich heraus in eine Leichtigkeit in einer neuen formfreien Gestalt.[/center] ;-)


8-SCHLANGE , Kin 125

Das "Wachstumspotenzial", das der 7-SAMEN direkt aus der Mitte erhalten hat,
ist die LEBENSKRAFT, die jetzt in der 8-SCHLANGE ihr ganzes Potenzial ins Spiel bringt.
Die KUNDALINI in der Unendlichkeitsspirale der 8 -
das zeigt nichts anderes, als dass diese Lebensenergie die treibende, erhaltende, transformierende Kraft
in diesem Spiral-Kreislauf ist, der Atem allen Seins.
Denn die SPIEGEL-Welle setzt den Fokus auf das essentiell Wichtige, schält alle Äusserlichkeiten ab,
die ablenken vom Kern der Wahrheit.;-)

9-CIMI , Kin 126

Denn die SPIEGEL-Welle setzt den Fokus auf das essentiell Wichtige,
schält alle Äusserlichkeiten ab, die ablenken vom Kern der Wahrheit.

;-) Dafür ist gerade 9-CIMI zuständig,
der SPIEGEL zeigt nämlich SELBSTERKENNTNIS als Kernwahrheit.
Wie ein File auf dem Computer
- sobald es im Arbeitsspeicher geöffnet ist -
neu beschrieben, geändert, erweitert, in Teilen oder ganz gelöscht werden kann,
so reagiert unser Resonanzdepot auf die jeweilige Tagesenergie.
Und CIMI ist Herr über Putzkolonnen und Entsorgungstruppen ;-)
als weisse Energie schafft er Ordnung, Struktur und Durchblick.
In Kombination mit der 9:
"Pläne und Strukturen bekommen eine ganz neue Grössenordnung und einen weitreichenden Zusammenhang.
Da wir uns selbst im Labyrinth des Lebens von Aussen beobachten können, wissen wir wo der Ausgang ist,
erkennen die Wege, die wir gehen müssen..." (Ers)
hat dieses Paar einen immens wichtigen Platz in der SPIEGEL-Welle.
"CIMI ist eine Schlüsselkraft zum HEILWERDEN.
Wandlung und Einsicht sind erst dann möglich, wenn man vorher bereit ist, etwas loszulassen..." (Kössner) ;-)

10-HAND , Kin 127

Gestern hiess es:
"CIMI ist eine Schlüsselkraft zum HEILWERDEN.
Wandlung und Einsicht sind erst dann möglich, wenn man vorher bereit ist, etwas loszulassen..." (Kössner)
Heute manifestiert sich dieses HEILWERDEN auf der 10,
denn im SPIEGEL der Unendlichkeit gibt es diese ÄNGSTE nicht mehr,
die in unserer erlebten Realität die Auslöser allen "Übels" sind.
Diese tiefsitzenden Ängste, deren wir uns meistens nicht einmal bewusst sind,
haben von alters her eine ungeheure Macht über uns.
Ein kurzer Gedanke genügt - und schon fängt eine Maschinerie zu arbeiten an,
die uns voll im Griff hat, ohne dass wir es (im Normalfall) überhaupt wahrnehmen.?*
Diese "ehrenwerte Organisation" ;-) leitet unsere Energie genau auf die Themen unserer Ängste
und führt ihnen so enorme Nährstoffe zu.
Mit nichts sind wir besser manipulierbar als mit unseren Ängsten! :-?
"Zeig´ mir, woran das Herz eines Menschen hängt, was er nicht vermissen möchte und ich weiss,
womit ich ihn in der Gewalt habe.";-D
Im Inneren wie im Äusseren wird en masse Gebrauch davon gemacht.;-)
Da wir uns also dieser Ängste und unserer Manipulierbarkeit erst einmal BEWUSST werden müssen,
manifestiert die SPIEGEL-Welle mit 10-MANIK genau dieses WISSEN ums HEILWERDEN in unserer Dimension
- und das mitten drin in der 7.Magischen Säule. ;-)

11-STERN , Kin 128

Und nochmal eine Tagesenergie, die entsorgt, loslässt und befreit
- und zwar das, was sich unter dem Aspekt des HEILWERDENS als dissonant und angstmachend herauskristallisiert hat,
wird nun von LAMAT, dem Sinnbild der HARMONIE, des GOLDENEN SCHNITTES und der ausgewogenen SCHÖNHEIT,
mit den ELFER-KRÄFTEN seiner krankmachenden Macht enthoben, in den Kreis des Bewusstgewordenen integriert
und damit verabschiedet. *THUMBS UP* ;-)

[center]---------------------------------------------------------[/center]

wenn himmel und erde einander spüren
Bild und Worte passen wunderschön zur 33.Harmonie,
zur Mitte des TZOLKIN, wo Erde und Himmel sich treffen und einander ablösen.
Hier bei Kin 130, dem 13-HUND übergibt die anfängliche DRACHEN-Genesis,
die die EVOLUTION in ihrem Keimen und Wachsen, in ihrer ganzen BIOSPHÄRE beschreibt,
bei Kin 131, dem 1-AFFEN, das Zepter an die AFFEN-Genesis.
Wenn die DRACHEN-Genesis für das REPTILIENGEHIRN steht, so kommt nun mit der AFFEN-Genesis das LIMBISCHE SYSTEM mit seinen ganzen ILLUSIONSMÖGLICHKEITEN und EMOTIONEN zum Tragen.
Die MOND-Genesis mit Kin 209, 1-MOND übernimmt dann den NEOKORTEX.
Und in jedem Punkt ist fraktal alles Vorausgehende enthalten!

MacLean entwarf das Modell des "dreieinigen Gehirns" (MacLean, 1970). (9) Dieses besteht aus dem "Reptiliengehirn" (Hirnstamm), dem Altsäugergehirn" (limbischen System) und dem "Neusäugergehirn" (Neokortex). Unser menschliches Gehirn ist gleichsam die Zusammenfassung seiner evolutionären Vergangenheit. Wir sind Erben der Struktur und Organisation dreier grundlegend verschiedener Gehirne, die wie drei miteinander verschaltete biologische Computer funktionieren, wobei jeder seine eigene Subjektivität und Intelligenz, seine eigenen Zeit- und Raumvorstellungen sowie sein eigenes Gedächtnis besitzt.

Das älteste ist das Reptiliengehirn. Es repräsentiert genetisch determinierte Verhaltensweisen, die dem Überleben des Individuums und der Arterhaltung dienen. Es fungiert als Kontrollzentrum unbewusster, gefühlloser, roboterähnlicher Programme, die dem Reptilienverhalten ähneln. Das Altsäugergehirn (limbische System) umschließt den Hirnstamm wie einen Saum (Limbus). Es verbindet Informationen aus der Umwelt mit Informationen aus dem Körperinneren. Dieser Integration von Innenwelt und Außenwelt entspringt das emotionale Erleben. Mit dem limbischen System, so MacLean, versuchte die Natur, das Reptiliengehirn mit einer Art "Denkkappe" zu versehen. Dem Lebewesen wurde dadurch ein besseres Bild sowohl von seinen inneren Zuständen als auch von seiner Umwelt vermittelt. Nun konnte es stereotype Verhaltensweisen plastischer gestalten, sich effizienter auf neue Situationen einzustellen, deren Bedeutsamkeit besser zu bewerten und aus ihnen zu lernen.

Spät in der Evolution tauchte dann das Neusäugergehirn, der Neokortex, auf. MacLean nennt es das "zerebrale Gütesiegel höherer Säugetiere". Beim Menschen wurde es zum Gehirn des Lernens, Schreibens und der Arithmetik. Es arbeitet weitgehend unbehindert von den Signalen aus der Innenwelt und besitzt die Fähigkeit, zu differenzieren und zu abstrahieren. Der Neokortex kann Dinge in immer kleinere Einheiten zerlegen, Handlungsstrategien entwickeln, die Zukunft planen und eingefahrene Verhaltensweisen, seien sie gelernt oder genetisch determiniert, unterdrücken oder modifizieren.

Die Popularität dieses Modells beruht auf seiner Anschaulichkeit und Einfachheit. Im dreieinigen Gehirn sitzt der Neokortex auf dem limbischen System wie ein Reiter ohne Zügel auf einem wilden Pferd. Das Modell suggeriert zu verstehen, warum es uns so schwer fällt, Gefühle und Triebe zu beherrschen. Obwohl die drei Gehirne gemeinsam arbeiten, scheinen die zwei tieferliegenden und stammesgeschichtlich älteren, animalischen Gehirne ihren eigenen biologischen Uhren zu folgen und eine eigene ritualisierte Arbeitsweise zu besitzen, die nicht beschleunigt werden kann. Gleichgültig wie schnell wir Menschen mit Hilfe unseres Neokortex schlussendlich in der Lage sein werden zu reisen, nach MacLean sind wir gut beraten, uns die nötige Selbsterkenntnis zu erwerben, um uns auf die Pferdewagengeschwindigkeit unseres reptilischen und limbischen Gehirns einstellen zu können....
Der ganze Artikel =>HIER ist übrigens höchstinteressant.


die zentrale 33.HARMONIE, (Kin 129 - 132):

bilden (12-MOND + 13-HUND + 1-AFFE + 2-MENSCH) = 28 ==> 2 RÜCKERINNERUNG, die auf der 12 alles vereint,
auf der 13 am Übergang zwischen den Dimensionen und die 1.Hälfte des TZOLKIN abschliessend,
die Hochform der EMOTION, die bedingungslose LIEBE,
dann mit der magnetischen 1 beginnend, die nächste Entwicklungsstufe unseres Erlebens,
die Welt der ILLUSIONEN, der VORSTELLUNGSKRAFT, der NEUGIER
und das Ganze spielt mit der 2 auf der Ebene des MENSCHEN und seiner 3-fachen Entwicklung.
Diese ganze zentrale Harmonie taktet mit der polaren Frequenz der 2, mit der so wichtigen 28.
Wir erinnern uns zurück an die bedingungslose Liebe,
wir erkennen die Welt der Illusionen,
den Sinn des MENSCHEN auf der Bühne der Gegensätze.
Das teilt uns der TZOLKIN mitten in seinem Zentrum mit
und holt sich gleich noch ZENTROMIIN zu Hilfe: ;-)

[center]

Zentromiin
33. Harmonie; Kin 129 – 132
(9:36 – 14:24)
7, 2. Ring, blaue Harmonie

Ich bin die Kraft, die in die Mitte führt. Wenn Dein Energiekörper an manchen Stellen nicht auf Dein wahres Zentrum – das direkt mit der göttlichen Quelle verbunden ist – ausgerichtet ist, bist Du dort möglicherweise ein Spielball von anderen Strömungen, die der Dir eigenen widersprechen. Dies birgt eine Manipulierbarkeit in sich, die bis zu einem Vorübergehenden Verlust des eigenen Lebensweges führen kann. Ich aber binde diese Energiemuster wieder an Dein ureigenes Zentrum an, indem ich Schwingungstendenzen erzeuge, die dahin wieder zurückführen. Ich verheiße Dir so eine neue innere Ruhe. Du wirst nach außen hin eine Kraft repräsentieren, die auch auf Deine Umgebung zentrierende Auswirkungen haben wird.[/center];-)

12-MOND , Kin 129

Heut ist die TZOLKIN-Runde in der innersten Harmonie angelangt.
Kin 129 - Kin 132 sind das Herz des TZOLKINS, die 33.Harmonie.
Gleichzeitig ist Rückschau-Tag auf die Ereignisse und Ergebnisse der letzten 12 Tage "im SPIEGEL der SELBSTERKENNTNIS"
Wer könnte dafür besser geeignet sein als MULUC, das Sinnbild der SELBSTERINNERUNG und des FLIESSENS.
Wenn alles frei fliessen kann und damit auch die Erinnerung unseres wahren Seins wieder einströmt - und das an einem kristallklaren 12er-Tag in der kristallklaren Welle des SPIEGELS - ;-),
was könnte da dem Ziel der SPIEGEL-Welle noch im Weg stehen?
Wohlgemerkt - es findet genau im HERZ des TZOLKINS mitten in der Magischen Säule statt, dass wir uns unserer wahren Identität bewusst werden und sie ganz klar erkennen!
Diese Fingerzeige des TZOLKIN in dreispuriger Autobahnbreite sind einfach gigantisch. *THUMBS UP* ;-)

13-HUND , Kin 130

Wenn man den TZOLKIN dreidimensional betrachtet, sind wir heute nacht bei 0°, 0°, also sozusagen direkt am Äquator und bei 0° Längengrad!;-)
Die ganze SPIEGEL-Welle sammelt heute ihre Essenz und übergibt sie dem 13-HUND in seiner Bedeutung der BEDINGUNGSLOSEN LIEBE - "mit Kopf und Herz in harmonischer Balance" -
Wenn die Selbsterinnerung frei fliessen kann und und das klare Bild unserer Identität im Spiegel zeigt, dann hat die LIEBE ihren Schatten, - die ANGST und ihre vielfältigen Erscheinungen - voll integriert.
Dieser HUND liebt einfach, ohne auf seinen eigenen Vorteil achten zu müssen und ohne sich selbst in den Vordergrund zu stellen, denn er WEISS ...;-)



Also wenn wir dieses Bild dem 13-SPIEGEL aus der CIMI-Welle zuordnen,
könn´ ma uns schön an der eigenen Nase kratzen! :-O

In Lak´ech
mirja, 12-IX

Geh´ langsam, du musst nur auf dich selbst zugeh´n! :P

Antworten Zuletzt bearbeitet am 17.11.2009 15:13.
Erste Seite  |  «  |  1  |  2

« zurück zum Forum