8 - EB, MENSCH-WELLE, Kin 92 - 104, aktuell

Erste Seite  |  «  |  1  |  2 [ Nach unten  |  Zum letzten Beitrag  |  Thema abonnieren  |  Neueste Beiträge zuerst ]


men11

46, Weiblich

Maya kin

Beiträge: 17

Re: 8 - EB, MENSCH-WELLE, Kin 92 - 104, aktuell Zeitbegleiter Hannes Langer

von men11 am 31.03.2011 20:12

SOL-39_EB
www.inlakech.at/wp-content/uploads/2010/12/SOL-39_EB.pdf

Antworten Zuletzt bearbeitet am 02.04.2011 21:17.

pacal-votan
Administrator

46, Männlich

Maya kin 9 * Ki & I-Ging Projekt Deutschland 2012 Admin und Dienstanbieter

Beiträge: 211

Re: 8 - EB, MENSCH-WELLE, Kin 92 - 104, aktuell

von pacal-votan am 11.12.2011 00:11

Welle 8 - gelber Mensch
wirkt vom 11. bis 23.12.2011

 

EB bringt uns das Verständnis der Polarität, also: wir Menschen haben in den folgenden 13 Tagen ganz wunderbare Voraussetzungen dafür den wahren Sinn der Polarität zu verstehen, und gleichzeitig lernen wir spielerisch mit und in der Polarität zu leben, ohne dass wir dadurch wieder in irgendwelche Abhängigkeiten schlittern, geschweige denn uns selbst von der Polarität abhängig machen. Lassen wir also einfach jedem Menschen seine eigenen Sicht- und Handlungsweisen, natürlich unter der Voraussetzung, dass wir dadurch nicht selbst begrenzt werden! Es ist wichtig für uns endlich zu verstehen, dass jeder Mensch seine eigenen, ganz persönlichen Erfahrungen machen muss, wobei es absolut unwichtig ist, ob uns dies nun so passt, oder nicht!

1. Tag - bringt das Thema der Welle - So. 11.12.2011
Der heutige Tag zeigt uns ganz klar, ob und wie sehr wir noch von der Polarität abhängig sind. - Glauben wir noch immer, dass uns jene polare Seite bestimmt, die wir eigentlich gar nicht mehr haben wollen? bzw. glauben wir noch immer an die Auswirkung von Karma? Solange wir noch an diesen Glaubensmustern festhalten und natürlich auch dementsprechend handeln, sind wir auch tatsächlich abhängig! Aber machen wir uns erst einmal bewusst, dass in dem Moment, in dem wir beginnen nicht mehr daran zu glauben, wir augenblicklich frei sind und somit endlich beginnen können unser eigenes Leben in völliger Harmonie und uneingeschränkter Freiheit zu leben.

2. Tag - hier spiegelt sich das Thema der Welle - Mo. 12.12.2011 - P
Heute wird der karmische Aspekt nochmals verstärkt. - Dies bedeutet, dass uns heute die eigenen Gefängnismauern noch unüberwindbarer erscheinen, wenn wir noch immer an die Wirkung bzw. Bestimmung von Karma bzw. der Vergangenheit glauben. Tatsache jedoch ist, dass wir weder zu leiden, noch etwas aus der Vergangenheit wieder gut zu machen haben. Unsere einzige Aufgabe und Pflicht ist es unser Leben zu leben und unsere Erfahrungen im Laufe dessen zu sammeln. Denn die Erfahrungen anderer können uns zwar eine Hilfe bieten, sie können aber nie unsere ganz persönlichen Erfahrungen sein!

3. Tag - das Thema der Welle wird dynamisch - Di. 13.12.2011
Stecken wir in den Mühseligkeiten des Alltags fest? Warum lassen wir uns noch immer von der Außenwelt bestimmen, oder glauben, uns nach der Außenwelt richten zu müssen, oder gar, dass sich die Außenwelt uns anpassen muss? - Solange wir diesen Irrglauben nicht ablegen und eventuell auch weiter so handeln, können wir unseren Ursprung, unser einzigartiges wahres Sein, nicht entdecken. Die Konsequenz davon ist aber dann auch, dass wir so nie unser eigenes Leben bestimmen können bzw. LEBEN können. Während wenn wir diese Glaubensmuster ablegen, sind die einzigen, die über unser Leben bestimmen, ganz alleine wir selbst! Natürlich auch mit allen Konsequenzen; aber wir übernehmen in dem Moment Selbstverantwortung, in dem wir uns dazu entschließen, selbst über unser Leben zu bestimmen. Wovor haben wir nun mehr Angst: davor, dass uns die Außenwelt dirigiert und wir wie Marionetten funktionieren? oder davor selber Entscheidungen treffen zu müssen, die vielleicht auch manchmal nicht die Besten sind, aber wir haben über uns selbst bestimmt, und niemand anderer für uns! Ist das nicht das Risiko wert?

4. Tag - die Spielwiese des Themas der Welle - Mi. 14.12.2011
Unsere mentale Ebene (unsere Gedankenwelt) bestimmt unser Leben. - Also schaffen wir zuerst einmal Klarheit auf unserer mentalen Ebene, das heißt beginnen wir zu träumen und fangen wir an unsere wahren Visionen in die Tat umzusetzen. Denn eines sei uns bewusst: solange uns die Klarheit auf der mentalen Ebene fehlt, können sämtliche Visionen nur Illusionen sein, und diese sind wiederum -wie wir ja schon bereits wissen!- absolut nicht realisierbar! Also nützen wir den heutigen Tag im Jahr des großen Loslassens, um alle Begrenzungen, Verwirrungen und Ängste auf der mentalen Ebene einfach ziehen zu lassen.

5. Tag - Verwirklichung des Themas der Welle - Do. 15.12.2011 - P
Heute stehen uns durch den herrschenden Portaltag zusätzliche Energien zur Verfügung, die uns dabei helfen an unsere eigene Schöpfungsintelligenz leichter und effizienter zu gelangen. - Die unbedingte Voraussetzung dafür ist jedoch die bedingungslose Angstlosigkeit in unserem Leben. Denn solange wir Angst vor dem Leben bzw. unserem wahren Sein haben, verstricken wir uns automatisch immer wieder in sämtliche irdische Machenschaften und Irrtümer, und geraten dadurch immer tiefer in diesen Strudel. Also gilt für uns auch heute: wieder alle Begrenzungen, Verwirrungen und Ängste auf der mentalen Ebene einfach ziehen zu lassen.

6. Tag - Vollzug des Themas der Welle - Fr. 16.12.2011
Wir sehnen uns nach der bedingungslosen Freiheit? Einem Leben ohne Abhängigkeiten? Wer oder was soll uns aber diese Freiheit geben? Von wem erwarten wir das? - Wir selbst haben uns dieses Leben zu gestalten, und nur wir selbst haben alles dafür zu tun, damit wir endlich frei und unabhängig sind. Hören wir endlich damit auf immer wieder die Schuld bzw. die Fehler bei anderen oder in diversen Umweltbedingungen zu suchen. Denn nur wir selbst bestimmen unser eigenes Leben, und sonst niemand! Und nur wir selbst tragen auch logischerweise die Verantwortung über unser Leben, niemand anderer!

7. Tag - Mitte der Welle - Sa. 17.12.2011
Heute haben wir die Möglichkeit in unseren Mitmenschen bzw. in unserem Umfeld all jene Dinge zu entdecken, die uns in unserem Leben am meisten stören. - Aber sicherlich ist nicht die Außenwelt dafür verantwortlich, sondern -wieder einmal!- nur wir selbst. Die einzige Aufgabe der Umwelt ist uns heute den Spiegel vor -unsere!- Augen zu halten, sodass wir uns endlich selbst im Wahnsinn der irdischen Machenschaften erkennen können. Erkennen wir heute unsere Denk- und Handlungsweisen ganz bewusst und neutral, denn damit schaffen wir die nötige Basis, um überhaupt unser Leben entsprechend verändern zu können.

8. Tag - Beginn der Manifestation des Themas der Welle (beginnt im feinstofflichen Sein) - S0. 18.12.2011
Die heutige Tagesenergie unterstützt uns dabei, jene Veränderungen auch wirklich durchzuführen, die notwendig sind, um die gestern erzielten Erkenntnisse auch in die Tat umzusetzen. - Je freier und bedingungsloser wir unser Leben verändern bzw. Veränderungen einfach geschehen lassen, umso weitreichender sind die positiven Auswirkungen. Jegliche Gegenwehr unsererseits (also uns dagegen zu stemmen) erzeugt einen immer zunehmenderen Sturm, der uns dann mit voller Wucht ins Gesicht bläst, um uns eben genau zu zeigen, worum es in Wirklichkeit geht: nur durch das Loslassen jeglicher starren Haltung können wir Veränderungen jeglicher Art durchführen.

9. Tag - Voraussetzung für die Manifestation des Themas in der Materie - Mo. 19.12.2011
WIR sind das Zentrum unseres Lebens. Wir tragen alles, was wir für unser derzeitiges irdisches Leben benötigen, in uns selbst, sei es das dafür notwendige Wissen, das Können, sämtliche Fähigkeiten, ..., einfach alles. - Greifen wir doch endlich zu, und leben wir endlich unser eigenes Leben. Wir haben das Potential dazu! Warum also wollen wir dann immer das Leben von anderen Personen kopieren? Das ist deren Leben, und wir haben unser Leben zu leben, und über das bestimmen nur wir selbst! Also LEBEN wir endlich!

10. Tag - Zentrum der Manifestation des Themas der Welle - Di. 20.12.2011
Seien wir sicher, dass wir den Sinn der Polarität nur dann verstehen können, wenn wir auch bereit sind unsere emotionale Ebene in ihrem vollen Umfang anzuerkennen. - Denn machen wir uns bewusst, dass wir überhaupt erst durch Gefühle in unserem Leben den Kreis des Wissens und der Weisheit schließen können. Denn nur immer alles verstehen zu wollen, dabei aber auf jegliches Gefühl zu vergessen, funktioniert genauso wenig, wie im umgekehrten Fall. Keiner dieser beiden Anteile kann ohne den anderen existieren, alle Teile sind gleichberechtigt. Es geht um die Verbindung aller Anteile, denn nur durch die Aktivierung unserer Vierdimensionalität -physisches, emotionales, mentales und spirituelles Sein- werden wir in dieser einzigartigen Zeit, in der wir leben, zu bewussten und somit bestimmenden Wesen. Und nur dadurch kann uns die Aktivierung unseres fünfdimensionalen Seins in der Zukunft gelingen.

11. Tag - Erlösung des Themas der Welle - Mi. 21.12.2011
Nachdem wir uns gestern unserer emotionalen Seite gewidmet haben, haben wir heute unsere mentale Ebene zu aktivieren. - Je besser wir die Vorbereitungen des großen Loslassens getroffen haben -4. und 5. Tag dieser Welle- bzw. auch wirklich loslassen, um so besser können wir die heutige Energie nützen. Unsere männlichen Anteile, unsere Verstandeswelt spielt die gleiche wichtige Rolle, wie unsere Gefühle, weder weniger, aber auch nicht mehr! Schaffen wir daher die notwendige Klarheit und Angstlosigkeit auf unserer mentalen Ebene, erlösen wir die Verwirrungen und unrealistischen Ängste in unseren Gedanken! Angst ist Illusion! Wenn wir nämlich beginnen sämtliche Ängste ehrlich zu hinterfragen, können wir erkennen, dass sie sich am Ende von selbst auflösen, ja sogar auflösen müssen, weil in Wirklichkeit nichts dahinter steckt, außer irgendwelche eh bereits längst überholten Dogmen! Also, warum dann noch länger festhalten wollen? Lassen wir die Ängste ziehen, und beginnen wir zu leben. Das macht uns sicherlich mehr Spaß!

12. Tag - Standort im Bewusstwerdungsprozess - Do. 22.12.2011
Nur im Hier und Jetzt sind wir fähig Entscheidungen zu treffen! - Nur im Hier und Jetzt, genau in dieser Sekunde können wir entsprechende Handlungen setzen. Die vorangegangene Sekunde ist bereits vorbei, und die kommende Sekunde existiert noch nicht, also nützen wir gerade die jetzt herrschende Sekunde für uns selbst und unser eigenes Leben! Nütze den Augenblick, genieße aber auch jede Sekunde!

13. Tag - Transformation des Themas der Welle - Fr. 23.12.2011
Lehnen wir uns heute zurück, lassen wir die Erkenntnisse der letzten 12 Tage an uns vorbei ziehen, und übergeben wir die letzen Schleier bzw. Nebel der heutigen Tagesenergie zur endgültigen Erlösung. - Heute müssen wir nichts Neues in unserem Leben erschaffen, aber sicherlich haben wir heute all jene Dinge ziehen zu lassen, die uns noch immer belasten. Denn nur durch das Niederreißen unserer selbst errichteten Gefängnismauern können wir in das kommende grüne Zeitalter der Raum- und Zeitlosigkeit, also in die Fünfdimensionalität, eintauchen!

http://www.hamani.at/classic/html/mayajournal.html

In Lak`ech (= Ich bin Du und Du bist Ich - gemeinsam sind wir EINS )

Antworten

pacal-votan
Administrator

46, Männlich

Maya kin 9 * Ki & I-Ging Projekt Deutschland 2012 Admin und Dienstanbieter

Beiträge: 211

Re: 8 - EB, MENSCH-WELLE, Kin 92 - 104, aktuell

von pacal-votan am 15.12.2011 23:12

1-eb1.jpg

Die Gelbe Menschwelle

Kraft der Weisheit, der Fülle und des freien Willens

Wer sich die Lebenswelle als Landematte ausgewählt hat, will in diesem Leben das Mensch-Sein weiterentwickeln. Denn die Welle von EB, dem gelben Menschen, hilft uns dabei, bewusst Entscheidungen zu treffen und absichtsvoll und mutig unseren Weg zu gehen.

Das ist keine einfache Sache, vorallem in einer Welt, in der uns täglich Entscheidungen abgenommen werden, ohne dass wir uns dessen bewusst sind. Es beginnt meistens schon damit, dass die wenigsten von uns frei entscheiden können, wann sie am morgen aufstehen wollen. Als nächstes folgt das Frühstückskaffee, um in Schwung zu kommen, obwohl wir wissen, dass regelmässiger Koffeinkonsum dem Körper erheblich schadet und süchtig macht.

Die nächste Pflichtübung ist der Gang zum Arbeitsort, wo uns gesagt wird, was wir bis wann zu erledigen haben. Die Pause ist vorgegeben, die Mittagszeit, der Feierabend und wenn wir noch ein bisschen Energie haben, folgt das Feierabendbierchen oder im besten Fall ein bisschen Sport um wieder «runterzukommen».

Wo bleibt hier der freie Wille ?

In der gelben Menschwelle geht es daher immer wieder darum, den Spielraum für bewusste Entscheidungen wahrzunehmen und diesen zu optimieren. Muss ich wirklich schon so früh zur Arbeit oder habe ich die Möglichkeit, auf meinen individuellen Schlafrhythmus einzugehen ? Brauche ich den Café wirklich oder wäre ein frischer Fruchtsaft eine bessere und gesündere Alternative ? Macht mir mein Job nach wie vor Spass oder möchte ich lieber etwas anderes arbeiten ?

Nicht immer sind groOosse Änderungen von heute auf morgen möglich, aber der gelbe Mensch fordert uns heraus, auf unsere innere Stimme (Weisheit) zu hören und dann eine Entscheidung zu fällen, die uns persönlich weiterbringt.

Unser Glück liegt in unseren eigenen Händen, niemand anderes ist dafür verantwortlich. Deshalb können wir es auch nicht weiterdelegieren ! Viele Menschen machen jedoch ihr Glück von äusseren Umständen abhängig : Vom Wetter, von der Laune des Partners, vom Lottogewinn, etc.

Doch dieser Weg wird nie zu dauerhaftem Glück führen, denn wir werden völlig abhängig von den Streicheleinheiten des Zufalls, der uns hoffentlich bald wieder einmal treffen wird !

Daher ist die gelbe Menschwelle sehr gut geeignet, sich ein bisschen Zeit zu nehmen und auf ein groOosses Papier diejenigen Dinge aufzuschreiben, die einem wirklich Freude bereiten. Das können ganz alltägliche Dinge sein wie zum Beispiel Kochen, Putzen, Gartenarbeit ... oder kreative Tätigkeiten wie Singen, Tanzen, Musizieren, Spielen, etc. oder ein Spaziergang in der Natur, Gespräche mit Freunden, ein Kinobesuch, ...

Je genauer wir wissen, was uns wirklich Spass macht, desto besser können wir uns auf diese Dinge fokusieren. Und eines der zentralsten Gesetze des Universums sorgt dafür, dass wir genau DAS erhalten, auf was wir uns konzentrieren. Es ist das Gesetz der Resonanz, über welches in den vergangenen Jahren unzählige Bücher veröffentlicht wurden.

Wenn wir die gelbe Menschwelle nutzen, hilft sie uns daher auch, die Fülle erleben zu können, die uns allen offensteht. Die Fülle klopft jeden Tag von neuem an unsere Türe, wir brauchen nur aufzumachen und sie hereinzulassen. Und wir dürfen uns nicht von der Verpackung abschrecken lassen, denn manchmal kommt sie als Herausforderung getarnt zu uns oder sogar als Krise, die es zu überwinden gibt. Aber wenn wir die Fülle der Möglichkeiten, die jeder Tag uns bietet, mit offenen Armen annehmen, dann werden wir im wahrsten Sinne des Wortes unser blaues Wunder erleben. Und falls sie sich noch nichts richtiges darunter vorstellen können, empfehle ich ihnen den Film mit Jim Carrey *Der Ja-Sager*, in welchem er zahlreiche Abenteuer erlebt, nachdem er zu allem nur noch «JA» sagt. | -> verlinken : http://www.youtube.com/ watch?v=07HwGDKTcVY

Menschen, die als Geburtszeichen den gelben Menschen haben oder in die gelbe Menschwelle hineingebOren wurden besitzen die Möglichkeit, sich über über die Welt der Polarität hinauszuschwingen, indem sie mit mutigen Entscheidungen den Mühlrädern der Polarität immer ein paar Schritte voraus sind. Für gelbe Menschen kann daher Zaudern und Entscheidungen herausschieben katastrophale Folgen haben. Nicht nur, dass grOssartige Chancen verpasst werden, es kann durchaus passieren, dass man zwischen den beide Polen regelrecht zermahlen wird !

Wichtige Fragen für diese Welle :

Bin ich offen und empfangsbereit ?

Bin ich bereit, Fülle und Überfluss anzunehmen ?

Bin ich dankbar für die zahlreichen Möglichkeiten, die mir das Leben bietet ?

Bin ich mir meiner Schöpferkraft bewusst ?

Schaffe ich mir genügend freien Raum für mich selbst ?

Fühle ich mich ohnmächtig oder ermächtige ich mich selber ?

Erkenne ich meine innere Weisheit an ?

Sind meine Entscheidungen bewusst und klar ?

Gehe ich meinen Weg oder folge ich nur anderen ?

Habe ich den Mut «JA» oder «NEIN» zu sagen ?

Wer diese Welle optimal nutzt wird am Ende der gelben Mensch Welle zum «kosmischen Samen», welcher das Potential der ganzen Welle enthält. In der folgenden Welle (rote Schlangenwelle) wird dieser Same mit der Kundalini-Energie aufgeladen und gestärkt.
http://www.maya-agenda.ch/index.php/faq-reader/items/die-gelbe-menschwelle-eb.html

In Lak`ech (= Ich bin Du und Du bist Ich - gemeinsam sind wir EINS )

Antworten
Erste Seite  |  «  |  1  |  2

« zurück zum Forum