6 - Cimi Weiße Weltenüberbrücker-Welle (6. Maya-Welle)

Erste Seite  |  «  |  1  |  2  |  3 [ Nach unten  |  Zum letzten Beitrag  |  Thema abonnieren  |  Neueste Beiträge zuerst ]


pacal-votan
Administrator

45, Männlich

Maya kin 9 * Ki & I-Ging Projekt Deutschland 2012 Admin und Dienstanbieter

Beiträge: 211

Re: 6 - Cimi Weiße Weltenüberbrücker-Welle (6. Maya-Welle)

von pacal-votan am 04.03.2011 09:47


Weiße Weltenüberbrücker-Welle
- CIMI - (6. Maya-Welle) 28. Februar bis 12. März 2011
Maya KalenderDie Weiße Weltenüberbrücker-Welle beginnt und endet mit einem „weißen" Zeichen. „Weiß" symbolisiert beim Maya-Kalender die Energie des Verfeinerns und des in die Tiefe Gehens. Das Element ist die Luft. Die Himmelsrichtung der Norden.
Die Maya-Welle wird immer nach dem Maya-Ton 1 einer neuen Welle benannt.
 
Das „Maya-Siegel" des Weißen Weltenüberbrückers hat vorrangig folgende Qualitäten (nach Johann Kössner - www.maya.at):
Hingabe, Loslassen, Vergebung, Demut, Enthüllung, Tiefe, Spiritualität.
 
Themen sind unter anderem:
Beschäftigung mit dem Tod, aber da nicht so sehr mit dem „großen Tod", sondern mit vielen kleinen „Toden", die wir immer wieder erfahren dürfen/müssen.
 
Schattenthemen sind unter anderem:
Innerer Zwang, kontrolliert zu bleiben, Niedergeschlagenheit, Kampf und Widerstand, Nicht-loslassen-können.
 
Schattentransformation:
Diese Eigenschaften sind am leichtesten zu ransformieren, wenn man „sich ergibt", also den „großen" Willen über den des eigenen Egos stellt. Erkennen wir die Weisheit in uns, die nach Transformation und Veränderung strebt.
 
***
Nun zu meiner (Mayaspirit) Auswertung. Die Maya-Wellen-Berührung ist per Mail oder hier zu beziehen.

Der Tzolkin hat insgesamt 260 Tagesqualitäten (Kins). Die wichtigsten Zeichen sind die „Maya-Siegel, Maya-Töne, Maya-Wellen, Führungsenergien und die verschiedensten Partner". Es gibt 20 Maya-Wellen à 13 Tage.
Wie ich aus eigener Erfahrung weiß und wie mir immer wieder bestätigt wird, ist es viel einfacher, sich am Anfang auf die Maya-Wellen-Qualitäten einzulassen als auf die Maya-Siegel und Maya-Töne. Dies unter anderem deshalb, weil die Maya-Welle 13 Tage lang läuft.
Die Beobachtung dieser Maya-Wellen ist ein angenehmer Einstieg in das Leben mit dem Maya-Kalender und kann eine große Bereicherung für uns selbst und unsere Umgebung sein.
 
***
Die vergangenen Maya-Wellen waren ganz besondere Maya-Wellen. Geprägt von Leichtigkeit, Freiheit und vor allem Liebe.
Auch die Weiße Weltenüberbrücker-Welle ist etwas Besonderes. Aber anders. Es herrscht eine schwerere Energie, aber eine spirituell sehr tiefe. Nicht wundern, wenn wieder einiges losgelassen werden will. Schmerzhaft ist es hauptsächlich dann, wenn wir es nicht zulassen. Aber auch das Nicht-sehen-oder-zulassenwollen ;-) ist sehr "menschlich". Verurteilen wir uns deshalb nicht.
Es gilt für die Zeit der Weißen Weltenüberbrücker-Welle (und auch für die darauffolgende Blaue Sturm-Welle):
Ruhe bewahren, immer wieder in die Stille gehen und die Werte "Toleranz" und "Verständnis" besonders hoch zu halten.
Wir werden in den nächsten Wochen vieles sehen, was wir in den letzten Maya-Wellen zwar mitbekommen haben, aber es noch nicht so klar erkennen konnten.
Auch bei der "Wirtschaftslage". Das Wort "Krise" mag ich nicht so gerne und benütze es auch nicht.

Der Aufbruch zur Freiheit der letzten Maya-Wellen (siehe „auch" in den arabischen Ländern) wird sich nun etwas verändern. Es wird etwas schwerer. Es ist nicht mehr
für alle so klar, wie der Weg weitergehen wird. Klar ist aber: Manches MUSS losgelassen werden und manches DARF losgelassen werden. Es kommt immer auf den Blickwinkel an.
Da die Weiße Weltenüberbrücker-Welle nicht gerade die einfachste Maya-Welle ist, möchte ich Euch hier als kleine Unterstützung das Mudra für diese Welle schreiben (in jeder Maya-Wellen-Berührung gibt es ein eigenes Mudra):
Dies ist eine wunderbare Übung, um dir die Tiefe deiner Gefühle immer mehr bewusst zu machen:
★Stelle oder setze dich hin.
★Schließe die Augen.
★Lächle dir und deinem Leben innerlich zu.
★Lege die Hände vor dem Gesicht flach zusammen (Namaste- oder Gebetshaltung).
★Lege deine Wange seitlich auf deine Hände (wie um zu schlafen).
★Lächle dabei in dich hinein.
★Genieße diese Stellung so lange du willst.
★Lass die Arme sinken, lege die Hände auf deine Oberschenkel.
★Atme ruhig und lächle dir und deinem Leben innerlich zu.
★Nun mache die gleiche Übung anders herum
★Dann lege die Arme wieder neben den Körper oder die Hände auf die Oberschenkel.
★Lächle dir innerlich zu und atme entspannt.
★Wiederhole diese Übung 3 bis 5 Mal.
Viel Freude mit dieser schönen Energie-Übung.
 
***
Ausführlich wird die Weiße Weltenüberbrücker-Welle in der Maya-Wellen-Berührung beschrieben. 1. Seite (PDF) kostenlos hier. (Februar-Angebot noch bis 28.2.2011: 10 Wellen-Berührungen zum Preis von 5 = € 35,--)
Die nächste Maya-Welle ist die Blaue Sturm-Welle. Sie läuft vom vom 13. bis 25. März 2011. Mehr dazu am 13. 3.2011
***
Noch etwas in eigener Sache;-)): Zu meinen „Big 5 for Life" (nach John Strelecky)gehört, dass Mayaspirit in Zukunft nicht mehr von mir „alleine" geleitet wird. Darum suche ich eine Frau mit Visionen, die mit Begeisterung und Teamfähigkeit, mit Lebensfreude und mit Herzenskraft als gleichberechtigte Partnerin mit mir die unterstützenden und heilenden Aspekte des Maya-Kalenders mit Mayaspirit noch mehr nach Außen bringen möchte.
Falls du jemanden kennst oder sogar der „jemand" bist;-)), würde ich mich über eine Mail freuen (info(at)mayaspirit.de). Möglichst Raum München.
 
In lak'ech (Ich bin ein anderes Du)
Traudl Hilzensauer

In Lak`ech (= Ich bin Du und Du bist Ich - gemeinsam sind wir EINS )

Antworten

Stef29
Gelöschter Benutzer

Re: 6 - Cimi Weiße Weltenüberbrücker-Welle (6. Maya-Welle)

von Stef29 am 12.03.2011 09:45

Kin 77 und Japan...

Antworten

mirja
Administrator

66, Weiblich

Maya kin Admin

Beiträge: 2155

Re: 6 - Cimi Weiße Weltenüberbrücker-Welle (6. Maya-Welle)

von mirja am 12.03.2011 12:07

Kin 77 und Japan...


Ja, das kam mir gestern auch sofort in den Sinn : schon wieder ein Erde-Tag bei einem Erdbeben.
Schade, dass wir die damalige Aufstellung nicht gespeichert haben - müssen uns vielleicht nochmal hinsetzen .....

In Lak´ech
mirja, 12-IX

Geh´ langsam, du musst nur auf dich selbst zugeh´n! :P

Antworten

Stef29
Gelöschter Benutzer

Re: 6 - Cimi Weiße Weltenüberbrücker-Welle (6. Maya-Welle)

von Stef29 am 13.03.2011 10:05

ich hab grade mal die Daten der Atomunfälle und Atombombenabwürfe gecheckt:

Die Atombomben auf Japan wurden am 6 und 9.August 1945 abgeworfen:
Kin 55-3Adler
UND Kin 58 - 6 Spiegel (Himmelswanderer-welle)

Tschernobyl 26 April 1986: Kin 98 - 7 Spiegel(Mensch-Welle)

und jetzt ist das offizielle Datum der 12 März 2011- 13 Spiegel(Cimi-welle)


Es gab noch einen schweren Atomunfall in der Schweiz/Lucens

http://vorort.bund.net/suedlicher-oberrhein/akw-lucens.html

am 21 januar 1969.....

KIN 38 -12 Spiegel

nur mal so zu info

Antworten Zuletzt bearbeitet am 13.03.2011 10:22.

mirja
Administrator

66, Weiblich

Maya kin Admin

Beiträge: 2155

Re: 6 - Cimi Weiße Weltenüberbrücker-Welle (6. Maya-Welle)

von mirja am 13.03.2011 10:08

Dieses Mammuterdbeben und der Tsunami in Japan ausgerechnet an 12-ERDE,
dem Tag des runden Tisches, der Gemeinsamkeit und des Rückblicks,
die Explosion im Atomkraftwerk am abschliessenden 13-SPIEGEL Tag,

ich glaube, da sollten wir der Symbolik mal in die Tiefe folgen ....

In Lak´ech
mirja, 12-IX

Geh´ langsam, du musst nur auf dich selbst zugeh´n! :P

Antworten

Stef29
Gelöschter Benutzer

Re: 6 - Cimi Weiße Weltenüberbrücker-Welle (6. Maya-Welle)

von Stef29 am 13.03.2011 10:14

Ja wäre interessant...und wollten wir nicht noch nach den Beben im zusammenhang mit Caban gucken?

Das Beben in Chile letztes Jahr,war am 27 Februar..Kin 220 12 Sonne....(Mondwelle)

Antworten Zuletzt bearbeitet am 13.03.2011 10:30.

7Muluc

-, Männlich

Beiträge: 14

Re: 6 - Cimi Weiße Weltenüberbrücker-Welle (6. Maya-Welle)

von 7Muluc am 31.03.2011 16:19



Hallo erst mal zusammen,
bevor ich Euch mitteile was mir noch zu Cimi - der Weissen Weltenüberbrücker Welle und Japan aufgefallen ist, möchte ich mich ganz kurz vorstellen, oder besser gesagt meine Erlebnisse mit dem Maya-Wissen und der Magie dahinter mitteilen.
Allerdings wird das an dieser Stelle zu lang, etwas mehr dazu später im Gästebuch...
Nun zu Japan, ein ganz eigenes Volk das erst vor 150 Jahren sich der westlichen, d.h. materiellen, technisierten Zivilisation öffnte und das zu einer "Zeit" als der 5200 Tun dauernde Strahl, den wir Geschichte nennen bereits fast durchgelaufen war. Dann aber stürmte Japan in kürzester Zeit an die Spitze der Hightech Nationen.
Die Japaner sind ein Kollektiv- im Gegensatz zu uns Europäern/Amerikanern, steht hier die Geminschaft an erster Stelle.
Was auch ihr Durchhaltevermögen und ihre Gefasstheit in dieser Krise zeigt.
Aber zurück zu Cimi, den wir auch im Tetraeder Holon von Planet Erde siehe Bild oben genau über Japan finden.
Ist es Euch nicht auch sofort aufgefallen, die weiß geschminkten Geishas, die Samurai- die falls Sie etwas falsch machen oder versagen sich selbst töten, die Kamikazeflieger im 2. Weltkrieg. Die Selbsttötung die in dieser Kultur, da das Kollektiv das wichtigste ist, als ehrenhaft angesehen wird. Um der Gemeinschaft zu dienen oder sie ggf. zu retten.
Die Japaner sind das einzige Volk auf Erden, das den Wahnsinn/die Vernichtungskaft der Atombombe zu spüren bekommen haben. Hätten Sie sich damals gerächt, würde die Welt wahrscheinlich nicht mehr existieren.
Deshalb auch war für sie Atomkraft die Strom erzeugt vorwiegend "gut und grün".
Den ersten Beweis der möglichen Kernspaltung erbrachten übrigens 1938/39 zwei Deutsche Otto Hahn und Fritz Strassmann. Und niemand anderes als Albert Einstein (KIN 260 13/Ahau) war derjenige der das ganze ins Rollen brachte.
Und was ist Atomkraft selber? Was sehen wir auf den gelben Tonnen und den Stickern der Demonstranten! 13/Ahau Was passiert bei einer Kernspaltungs-Kettenreaktion, wenn eine Atombombe abgeworfen wird?
.....neben der starken Druckwelle vor allem durch intensive Wärmestrahlung des Feuerballs (auch sichtbares Licht) sowie....Quelle Wiki http://de.wikipedia.org/wiki/Kernwaffenexplosion
Wir dürfen das nicht einteilen in Gut und Böse, die Matrix ist mehrdimensional.
Der Mensch hatte bereits 1940/45 den alchemistischen"Stein der Weisen" gefunden. Armageddon und die Apokalypse sind bereits passiert! Kann es etwas schlimmeres geben als 55 Millionen Tote im 2. Weltkrieg!!!
Arguelles war ein Genie und Seher der die Symbolik der Geschichte mit Hilfe des Tzolkin glasklar durchschaute. In seinem Maya Faktor beschreibt er ganz eindeutig den etwa 400 Jahre andauernden Baktun 13 Ahau, Baktun der Transformation der Materia. Im Fraktal dazu Katun 13 Ahau, 1992-2012 n Chr. Stufe 13, Lamat-Zyklus:
" Dieser Katun ist der 260. Katun des großen Zyklus, ist der 52. und letzte galaktische Aktivationszyklus, ist schliesslich der erste galaktische Aktivationszyklus seit Geburt der materialistischen Wissenschaftsphilosophie. (1618-1638) ........eine nicht materialistische, an den ökologischen Harmoniegesetzen orientierte Technologie entsteht.....seit langem vorbereitet durch Denker wie Tesla,.....Sie ergänzt und unterstützt die neue, dezentralisierte Mediarchie und Informationsgesellschaft...." Der Maya Faktor wurde von Arguelles übrigens in den 1980ern geschriebn, damals hatten wenige eine Ahnung von Windrädern, Solarkraft und schon gar niemand von Internet, Youtube, und einem elektrischen Yuppieelektroflitzer namens Tesla.
Wir stecken mitten drin. Der Ton 13 beinhaltet bereits die 0 der neuen Welle, des neuen Zeitalters.
Was mit 2 Wolkenkratzern am 11.09. begann erreicht mit 4 Blöcken am 11.03. (11.09 ist Resonant zu 11.03) in Fukushima sein Ziel! Die Welt beginnt zu verstehen, es gibt keine Wahl mehr, entweder Cimi oder Umkehr.
Innerhalb weniger Tage werden in Deutschland 7 Atomkraftwerke vom Netz genommen. In Baden Würtemberg wird ein Grüner Ministerpräsident gewählt und der endgültige Atomausstieg ist nur noch eine Frage der "Zeit". Die Menschen haben begriffen das die Macht und das Geld der Atomlobby nur eine fadenscheinige Restrisiko Erklärung hervorbringt.
Das Land in dem der ganze Spuk begann als der "Zauberlehrling die Geister rief" könnte zum Vorbild werden wie man Atomkraftwerke zurückbaut bis nur noch eine grüne Wiese vorhanden ist.
Für Arguelles war die Zeit gekommen diesen Planeten zu verlassen, er hatte seinen Job erledigt, er ging am 11 Muluc, Roter spektraler Mond, KIN 89 genau am 13. Tag nach Japan/Fukushima.
Seine letzte Nachricht an alle Kin war "Alles ist Perfekt. Liebt jeden! Hasst niemanden! Möge Gott alle segnen!
Was bleibt ist ein Archetyp mehr im Himmel der Ahau Kines und ein Zeit sprengendes heiliges Wissen.
Bleibt nur zu sagen, meine tiefste Verehrung und Dankbarkeit an diesen kosmischen Maya.

Kin 189 - Red Resonant Moon
L.g. Jannis
SOL 37_CIMI

Antworten Zuletzt bearbeitet am 02.04.2011 21:41.

pacal-votan
Administrator

45, Männlich

Maya kin 9 * Ki & I-Ging Projekt Deutschland 2012 Admin und Dienstanbieter

Beiträge: 211

Re: 6 - Cimi Weiße Weltenüberbrücker-Welle (6. Maya-Welle)

von pacal-votan am 15.11.2011 09:35

Welle 6 - weisser Weltenüberbrücker
wirkt vom 15. bis 27.11.2011

CIMI bringt die Energie des absoluten Loslassens, das bedeutet für uns, dass wir in den nächsten 13 Tagen alle unsere Belastungen und Blockaden entsprechend zu bearbeiten haben, und in Folge natürlich auch transformieren können. Die einfachste Art und Weise dieses Ziel zu erreichen ist, uns diese belastenden Energien bewusst zu machen und sie dann einfach -ohne erst viel darüber nachzudenken!- ziehen zu lassen, rein nach dem Motto: wir glauben nicht mehr an sie, womit sie auch augenblicklich kein Thema mehr für uns sind. Genauso gibt es auch die Möglichkeit jede entdeckte Blockade einfach zu erlösen, indem wir entsprechend Lichtenergie hinleiten und somit den energetischen Durchfluss wieder herstellen. Die sirianischen Farbessenzen sirius energies & energies of space können uns dabei eine wunderbare Hilfe sein. Als spezielle „Loslassungs"essenzen sind hier release zum Einnehmen, und lotus für die Raum- und Körperreinigung geeignet. Um einfacher in die neue Zeitära der Fünfdimensionalität eintauchen zu können bieten sich die Essenzen energies of space 2012 und rising sun an.

1. Tag - bringt das Thema der Welle - Di. 15.11.2011
Je starrer unser Leben verläuft, umso schmerzvoller spüren wir die heute einströmende Energie von CIMI. - Sollten wir sie also als schmerzhaft empfinden, hat dies den einzigen Sinn uns auf unsere Belastungen und Blockaden aufmerksam zu machen, um diese dann leichter und effizienter unter dem befreienden Einfluss von CIMI erlösen zu können. Also, wozu noch länger warten? Begeben wir uns doch endlich in den befreienden 13tägigen Reinigungs- und Loslassungsprozess!

2. Tag - hier spiegelt sich das Thema der Welle - Mi. 16.11.2011
Nachdem wir über viele Leben hinweg sämtliche Belastungen und diverse Blockaden langsam und stetig aufgebaut haben, können wir diese wiederum auch nur Schritt für Schritt abbauen. - Jeder Mensch schwingt in einem anderen Rhythmus, daher ist es auch ganz wichtig sich selbst das ganz persönliche Tempo zu gestatten, in dem wir unsere Belastungen erlösen wollen. Zu beachten ist bitte nur unbedingt, dass wir Belastungen bzw. Blockaden auch wirklich erlösen, und sie nicht einfach nur auf die Seite stellen, oder gar hinter etwas anderem verstecken! Erlösen ist wirklich die absolut einzige Devise! Denn in dem Moment, in dem wir diese uns behindernde Energie freiwillig abgeben, werden wir über die Leichtigkeit, die dadurch entsteht, erstaunt sein!

3. Tag - das Thema der Welle wird dynamisch - Do. 17.11.2011
Heute stehen uns wunderbare Energien der Qualitätskontrolle zur Verfügung. - Nützen wir also genau heute die herrschende Energie, um unsere Belastungen und Blockaden wirklich und vor allem ehrlich zu erkennen. Jede Ungereimtheit im Außen gibt uns heute einen Hinweis auf die zu erlösenden Bereiche bzw. Themen. Seien wir deswegen achtsam, und suchen wir die Ursachen und Hintergründe auf jeden Fall nur bei uns selbst, und nicht im Außen, denn die Außenwelt dient uns in Wahrheit nur als Spiegel unserer eigenen Themen!

4. Tag - die Spielwiese des Themas der Welle - Fr. 18.11.2011 - P
Der Alltag -sprich das tägliche Leben- ist die beste Spielwiese für unsere Entwicklung. - Wie reibungslos also verläuft bereits unser Alltag? Jede Störung, jede Disharmonie gibt uns einen Hinweis auf die zu erlösenden Belastungen und Blockaden. Suchen wir aber bitte nicht wieder im Außen wie man dort etwas verändern könnte -und versuchen wir schon gar nicht unsere Umwelt zu verändern!-, sondern beginnen wir bei uns selbst (und wirklich nur bei uns selbst!), denn nur durch unsere eigene Veränderung verändert sich auch automatisch unsere Umwelt. Nur dieser Weg ist der einzig richtige, und nur so finden wir auch dauerhafte Lösungen.

5. Tag - Verwirklichung des Themas der Welle - Sa. 19.11.2011
Aus den Belastungen des Alltags können wir uns nur dann befreien, wenn wir uns wieder an die Urkraft, an die Urliebe anschließen. - Lassen wir also diese kraftvollen und ureigenen Energien einfach ungehindert in uns strömen, nehmen wir sie auf, und hören wir endlich auf immer wieder eingreifen zu wollen. Erkennen wir unsere Aufgabe in der jetzigen Erdinkarnation, und beginnen wir diesen Weg endlich zu gehen, und zwar JETZT, und ohne Wenn und Aber!

6. Tag - Vollzug des Themas der Welle - So. 20.11.2011
Heute sind für uns die besten Voraussetzungen endlich wieder das Lachen zu lernen bzw. uns daran zu erinnern - nämlich das Lachen über uns selbst und unsere eigenen Fehler. - Je freudvoller und lockerer wir unser Leben betrachten, desto leichter können wir den Weg zu unserem wahren Sein erkennen, und vor allem dann auch leben. Jede Verkrampfung und jeder tierische Ernst führt uns nur weiter in die Belastungen hinein, und diverse Blockaden in unserem Energiefluss sind die logische Folge. Sehen wir uns doch in der Welt um, welcher Wahnsinn und welche Unfähigkeit uns Tag täglich vorgesetzt wird!! Wollen wir dabei wirklich mitspielen?

7. Tag - Mitte der Welle - Mo. 21.11.2011 - P
An diesem Portaltag wird uns die Polarität verstärkt vor Augen geführt. - Polarität ist eine unbedingt notwendige Sache in unserem irdischen Entwicklungsprozess, denn nur so ist es uns möglich den für uns richtigen Weg zu finden, und nur mittels der Polarität sind wir überhaupt fähig zu lernen. Also beginnen wir heute ganz bewusst diese herrschende Polarität für unsere Erkenntnisse und unsere Entwicklung zu verwenden, aber lassen wir uns gleichzeitig dabei nicht von ihr bestimmen! Es wird immer zwei Seiten geben, aber welche wir wählen, liegt ganz alleine bei uns! WIR selbst entscheiden darüber, ob wir den Weg des materiellen Desasters -das ja derzeit herrscht!- mitgehen, oder ob wir unseren Weg der Bewusstwerdung Schritt für Schritt weitergehen, und uns nicht von der materiellen Welt gefangen nehmen lassen.

8. Tag - Beginn der Manifestation des Themas der Welle (beginnt im feinstofflichen Sein) - Di. 22.11.2011
Glauben wir noch immer Karma abtragen zu müssen oder für unsere begangenen Taten bzw. die so genannten „Fehler" büßen zu müssen? - Tatsache jedoch ist, dass nur WIR selbst dies von uns verlangen, und niemand sonst! Erkennen wir doch endlich diesen großen menschlichen Irrtum, und beginnen wir statt dessen unser Leben voll Freude und Harmonie zu leben, denn jeder Mensch -in Wahrheit jedes einzelne Lebewesen- hier auf Erden hat das absolute Recht ein Leben voll Freude, Liebe und Harmonie zu leben! Das einzige Problem, das sich für uns Menschen aus dieser Freiheit ergibt, ist, dass sich das auch jeder von uns aus der Tiefe seines Herzens selbst gestatten muss. Denn sonst kann sich diese Lebensfreude nie und nimmer einstellen. Also hören wir endlich mit unseren ewigen Lippen-bekenntnissen auf - dadurch hat sich doch noch nie etwas geändert und -seien wir doch ehrlich!- wird sich auch nichts ändern! Also „ver"ändert sich wieder nichts, denn wir sind ja nicht mit dem Herzen dabei! Denken wir einmal in Ruhe darüber nach, und dann machen wir uns endlich auf den Weg und gehen in die Freiheit unseres Seins!

9. Tag - Voraussetzung für die Manifestation des Themas in der Materie - Mi. 23.11.2011
Tauchen wir heute ganz bewusst ab in die uns innewohnende Mystik und Magie. - Nur mit Hilfe dieses Wissens können wir auch unseren Lebensweg der Freude und Harmonie entdecken, und ihn schlussendlich auch leben. Jeder Mensch muss seinen ureigenen Weg bei sich selbst suchen und sollte ihn auch finden; dem einen fällt dies leichter, dem anderen schwerer, aber es bleibt keinem von uns erspart! Andererseits macht uns doch eigentlich diese Entdeckungsreise unseres eigenen Ichs auch sehr viel Spaß! Und gleichzeitig ist es auch die einzige Möglichkeit, um dauerhaft wirklich glücklich und harmonisch leben zu können.

10. Tag - Zentrum der Manifestation des Themas der Welle - Do. 24.11.2011
Verlassen wir heute ganz bewusst unser kleinkariertes Denken und Handeln. - Lösen wir uns ganz bewusst von unseren selbst gesetzten Grenzen und vor allem von allen Dogmen. Es ist wirklich an der Zeit uns davon zu verabschieden! Nur die Großzügigkeit -vor allem uns selbst gegenüber!- kann uns auf neue Bahnen führen, die uns wiederum an unsere Schöpfungskraft -die wir ja in unseren Visionen finden- anknüpfen lässt. Entlarven wir die Illusionen, erlösen wir unsere begrenzten Denk- und Handlungsweisen endgültig, denn nur mittels einer gewissen Großzügigkeit uns selbst gegenüber können wir uns unseren Lebensillusionen stellen, und sie in Lebensvisionen transformieren.

11. Tag - Erlösung des Themas der Welle - Fr. 25.11.2011
Wir haben Angst vor unserem wahren unbegrenzten Sein, vor unserem Leben hier auf Erden? - Aber wie wollen wir denn dann unser Leben selbst in die Hand nehmen und dabei Glück, Freude und Zufriedenheit finden? Entlarven und erlösen wir die Belastungen und Blockaden all unserer Ängste, indem wir die Angst als das erkennen, was sie ist, nämlich eine reine Illusion. Hinterfragen wir doch einmal ganz neutral unsere so genannten „Ängste" und wir können sofort erkennen, dass am Ende nichts mehr von dieser Angst überbleibt, denn es gibt sie ja gar nicht! Jede Angst ist reine Illusion! Nur durch dieses Erkennen können wir wieder auf unsere Schöpfungsintelligenz zugreifen und somit unser Leben selbst in die Hand nehmen und vor allem: es selbst gestalten. Denn eines haben wir uns schon ganz klar vor Augen zu führen: wenn unser Leben nicht so verläuft, wie wir es wollen, brauchen wir uns auch bei niemandem beschweren, außer bei uns selbst. Denn nur wir selbst sind für unser eigenes Leben verantwortlich, wir tragen die eigentliche Verantwortung über unser Leben. Warum sollte dann eine andere Person schuld sein, wenn unser Leben nicht so verläuft, wie wir es uns vorstellen!??

12. Tag - Standort im Bewusstwerdungsprozess - Sa. 26.11.2011 - P
Verstricken wir uns noch immer täglich in die irdischen, materiellen Machenschaften? - Warum machen wir denn eigentlich noch immer den Wahnsinn der Menschheit mit? Finden wir uns endlich selbst, und beginnen wir endlich unser eigenes, ganz speziell auf uns abgestimmtes Leben zu leben, und hören wir doch endlich auf damit, das Leben von anderen Leuten zu kopieren bzw. kopieren zu wollen! Denn glücklich sind wir doch in Wahrheit mit einem fremden Leben sowieso nicht, und können wir ja auch gar nicht sein, denn es ist ja nicht unser eigenes! Verlassen wir die Grenzen des irdischen Seins und bauen wir endlich die Brücken zu unserem gesamten wahren Sein, das sowohl hier auf Erden, als auch im Kosmos stattfindet. Aber Achtung: Glück, Freude und Zufriedenheit gilt es heute, jetzt, hier in diesem irdischen Dasein zu leben! Und sicher nicht „irgendwann"!!!

13. Tag - Transformation des Themas der Welle - So. 27.11.2011
Der 13te Tag dieser Welle hält uns knallhart den Spiegel vor Augen. - Alle Geschehnisse in unserem Umfeld zeigen in Wahrheit nur unseren derzeitigen eigenen Standort auf. Wir haben daher genau heute die Aufgabe all diese Störfelder, Blockaden und Belastungen in unserem Umfeld nur in uns selbst als Ursache zu finden, und dann einfach loszulassen. Dieser Prozess ist weder schwierig, noch zeitraubend, und schon gar nicht anstrengend, ganz im Gegenteil: er kann augenblicklich umgesetzt werden, es geht nur darum einfach nicht mehr daran zu glauben. Bleiben wir bei -und vor allem in- uns selbst, und wünschen wir uns selbst einen grenzenlosen Erfolg an einem so wundervollen Tag, wie heute! Je intensiver wir diese Welle gelebt haben bzw. ihre Energie in die nächste Welle mitnehmen, umso weitreichender und tief gehender können wir das heurige Mayajahr nützen und somit wesentliche Vorbereitungen für das neue grüne Zeitalter der Fünfdimensionalität treffen. Der Kosmos hat alles dafür vorbereitet, aber wir selbst müssen zugreifen und es einfach geschehen lassen! Also, TUN wir es doch einfach (... und es IST einfach!)!!
http://www.hamani.at/classic/html/mayawelle.html

In Lak`ech (= Ich bin Du und Du bist Ich - gemeinsam sind wir EINS )

Antworten
Erste Seite  |  «  |  1  |  2  |  3

« zurück zum Forum