3 - MANIK , die HAND-WELLE Kin 27 - 39,

[ Nach unten  |  Zum letzten Beitrag  |  Thema abonnieren  |  Neueste Beiträge zuerst ]


mirja
Administrator

66, Weiblich

Maya kin Admin

Beiträge: 2155

3 - MANIK , die HAND-WELLE Kin 27 - 39,

von mirja am 07.05.2010 12:29

3 - MANIK , die HAND-WELLE Kin 27 - 39

klick hier zur Übersicht : Handwelle

Kurzfassung von Maya:
- Die Welle der blauen Hand MANIK -

Diese 13 Tage stehen unter dem Motto Perfektion, Verbesserung, Vervollkommnung.
Alles, das noch nicht "stimmt", wird überprüft vor dem Hintergrund von Kenntnissen der Heilung.
Diese Zeit kann man gut nutzen, um einmal so richtig hinter die Dinge zu gucken. Wissenschaftliche Akribie, auch noch das letzte Fünkchen Funktions-Wissen herauszubekommen, das ist mit Manik, der blauen Hand gemeint.
Die Hand benutzt Werkzeuge und ist selbst ein Werkzeug, dessen Bedienungsanleitung gelesen werden will, damit man die Möglichkeiten voll ausschöpfen kann.
Der Forscher-Trieb weht also durch diese Zeit ebenso wie die Unzufriedenheit dessen, der "es besser weiß".
Ein schöner Schlüssel für diese dreizehn Tage ist, zu wissen, daß "die absolute Heilung" sicher ein gutes Ziel zum anvisieren ist, gleichzeitig aber auch niemals erreicht wird.
Eine Schattenweisheit von Manik, der blauen Hand, ist, zu glauben, der Kern der Weisheit läge im Werkzeug. Eine andere Schattenweisheit dieser Welle ist, sich zu verzetteln.
Wisse immer, daß es gut ist, das Werkzeug zu benutzen, um Fragen zu lösen, aber wisse, daß allein im Werkzeug noch nicht die Lösung liegt. Siehe Dich selbst als Werkzeug und werde Dir Deiner Perfektion bewußt! Du bist heil.
Die gleichen Worte, in denen ich hier die Themen der Handwelle umschrieben habe, treffen auch auf Leute zu, die an einem Tag der blauen Hand geboren sind.

In Lak´ech
mirja, 12-IX

Geh´ langsam, du musst nur auf dich selbst zugeh´n! :P

Antworten Zuletzt bearbeitet am 22.01.2011 19:00.

Stef29
Gelöschter Benutzer

Re: 3 - MANIK , die HAND-WELLE Kin 27 - 39,

von Stef29 am 20.01.2011 12:39

Heute teste ich die Ausführung meiner Absichten. Ich unterordne mein Ego dem göttlichen Willen. Heute gebe ich mir die größte Mühe, um mein Leben zu verbessern und meine Pläne zu verwirklichen. Heute bin ich tatendurstig. Heute entdecke ich alle Unzulänglichkeiten. Das Leben sagt mir, womit ich anfangen soll. Heute habe alle Hände voll zu tun.

http://www.maya.net.pl/okno.php?d=1



Und ich erkenne ,das ich noch nie jemanden wirklich empfunden habe:

Denn die Welt ist deine Empfindung, ein Zustand, worin du nur dich selbst fühlst. Wenn du stattdessen beginnst, deinen Nächsten zu empfinden,
dann verschwindet diese Welt allmählich. Anstelle dieser Welt beginnst du, die Höhere Welt zu empfinden.
Auszug aus einem Unterricht über den Artikel “Das Vorwort zum Buch Sohar”, 14.01.2011

Antworten

pacal-votan
Administrator

45, Männlich

Maya kin 9 * Ki & I-Ging Projekt Deutschland 2012 Admin und Dienstanbieter

Beiträge: 211

Re: 3 - MANIK , die HAND-WELLE Kin 27 - 39,

von pacal-votan am 20.01.2011 13:47


Blaue Hand-Welle
- Manik - (3. Maya-Welle) 20. Januar bis 1. Februar 2011

Die „Blaue Hand-Welle" beginnt und endet mit einem „blauen" Zeichen. „Blau" symbolisiert beim Maya-Kalender den „Ort der Träume, Transformation, Wandlung und Höherentwicklung".
 
Allgemein:
Die Maya-Welle wird immer nach dem Maya-Siegel, das auf dem Maya-Ton 1 steht, benannt.
 
Das Maya-Siegel „Blaue Hand" hat vorrangig folgende Qualitäten (nach Johann Kössner - www.maya.at):
Vollendung, Abschließen, Identifikation (sich selbst erkennen), Tanz, Mudra, Ahnungen, Handeln „als ob", spirituelle Werkzeuge, Kenntnis der Kraft der Vollendung, Heilung, Wissen, Entwicklung Das Element ist das Wasser. Die Himmelsrichtung der Westen.
 
Schattenthemen sind unter anderem:
Probleme, Dinge zu beenden; zu viel reden, sich nicht gleichwertig fühlen, gehetzt sein, zerstreut sein, ständiges Suchen nach Mitteln: glauben, die Macht läge im Werkzeug.
 
Schattentransformation:
Nimm deine inneren Widerstände wahr und deine Zerstreutheit. Lerne zu beenden, was du beginnst, indem du auf jeden Schritt auf dem Weg achtest. Wende das „Zulassen" an, fokussiere Absicht und Offenheit, um dich „ganz" zu machen. Erlebe dich als dein „eigenes" Werkzeug.
 
***
Nun zu meiner (mayaspirit) Auswertung. Die Maya-Wellen-Berührung ist hier zu beziehen.
Die ersten beiden Maya-Wellen - die „Rote Drachen-Welle" und die „Weiße Magier- Welle" - haben das Programm des „Materiellen" und des „Geist-Prinzips" für den aktuellen Tzolkin-Durchlauf gestartet. Mit der Maya-Welle „Blaue Hand" beginnt nun ein Energiefeld, das testet, was von dem Eingespielten (der letzten zwei Maya- Wellen) „machbar" ist.
Menschen, die in ihrem Geburtszeichen die „Blauen Hand" haben (entweder als Maya-Siegel oder Maya-Welle) strahlen eine gewisse Mächtigkeit, eine Autorität aus, die meist sehr angenehm rüber kommt. Man spürt bei diesen Menschen ein Ausgerichtet-Sein auf den „universalen" Willen. Also nicht „nur" das persönliche Ego dieser Menschen strahlt diese Mächtigkeit aus, sondern die Gesamtheit (Körper, Geist, Seele).
Die wichtigsten Themen dieser Maya-Welle sind Heilen und Lehren. Wie wir wissen (und das nicht erst seit Reiki) haben alle Menschen heilsame und wohltuende Hände. In den Handflächen sind Chakren, die sich heilend auswirken, wenn wir unsere Hände auflegen. Bei uns selbst oder bei anderen. Mütter und Väter haben seit ewigen Zeiten ihre Hände auf schmerzende Stellen am Körper des Kindes gelegt. Kinder spüren diese Heilkraft ganz schnell.
Das TUN ist in dieser Maya-Welle groß geschrieben. Aber Vorsicht! Hamsterrad. Lehnen wir uns immer wieder einmal zurück.
In der „Blauen Hand-Welle" steht die „Erde selbst", also das Maya-Siegel „Rote Erde", auf dem Loslösungs-Ton. Dass es auf der Erde viel zu entrümpeln und aufzulösen gibt, wissen wir alle. Unterstützen wir besonders in der „Blauen Hand- Welle" die Mutter Erde mit unseren Gedanken, Wünschen und Werken.
Hierzu gehören auch die Länder und Völker auf unserer Erde. Und da gibt es viel anzuschauen und Liebe zu schicken. Nicht nur in die Kriegsländer, sondern auch in europäische Nachbarländer. Diese Länder brauchen nicht nur finanzielle Hilfe sondern „vor allem" Anerkennung.
Es geht nicht um Schuld, sondern um Menschlichkeit.
Schauen wir möglichst die „Tatsachen" von einer „spirituellen Warte" aus an und bringen wir den Menschen Liebe und Kraft und Verständnis entgegen.
 
***
Die nächste Maya-Welle ist die „Gelbe Sonnen-Welle". Sie läuft vom 2. bis 14. Februar 2011. Mehr dazu am 2. Februar 2011.
In lak'ech (Ich bin ein anderes Du)
Traudl Hilzensauer
KIN 22

In Lak`ech (= Ich bin Du und Du bist Ich - gemeinsam sind wir EINS )

Antworten

pacal-votan
Administrator

45, Männlich

Maya kin 9 * Ki & I-Ging Projekt Deutschland 2012 Admin und Dienstanbieter

Beiträge: 211

Re: 3 - MANIK , die HAND-WELLE Kin 27 - 39,

von pacal-votan am 22.01.2011 11:08

Maya Kalender * Orakel der KIN
MayaMatrix


20.01.2011 – 01.02.2011
Jahr: MULUC 5, roter oberton Mond (26.07.2010 – 25.07.2011)
Schloss: 1., rotes Schloss des Ostens, „Raum der Geburt – der Same initiiert“.
Mond: Mond 7, 10.01.2011 – 06.02.2011, Thema: Erde 4 (Synchronizität formt
Herzenskraft) CABAN 4, rote formgebende Erde, MagierErde

Welle: blaue Hand, MANIK
Hat IX, der Magier, deine Aufrichtigkeit soweit aktiviert, dass du jetzt bereit bist, dich von MANIK, der blauen Hand, in dein größtmögliches Souverän führen zu lassen? Die Welt, die nun folgt, will den Weg des Magiers in ein Handeln münden lassen, in die Entfaltung der eigenen Mächtigkeit. Dein Souverän, dein Wissen, deine Erfahrung um deine Größe zieht eben jene Konsequenz nach sich, welche wir als zielgerichtet und unbeirrbar begreifen dürfen. Sehen wir jene Konsequenz im Fluss der ZEIT und betrachten wir diese Entwicklung, so dürfen wir erkennen, dass der Weg des roten Schlosses „Raum der Geburt – der Same initiiert“ seine Halbzeit überschritten hat und die Aktivierung der weiblichen Erdkraft (IMIX) und die Öffnung der Zeitlosigkeit über das Herz (IX) vollzogen ist. So übernimmt nun mit 20.01. MANIK, die blaue Hand, das Spielfeld des Lebens, um uns mittels Erfahrungsprozessen in die persönliche Souveränität zu führen. MANIK, die blaue, transformierende Kraft dieses Schloss-Zyklus ist die Einladung an dich und mich, an uns alle, die Erinnerung an die eigene göttliche Größe zu reaktivieren und uns so in das Bewusstsein zu führen, dass jeder von uns sein persönliches Souverän ist. „Jeder ist seine eigene höchste Instanz“. Diese Erkenntnis erwächst aus dem nun folgenden

Spiel der Energien, welche sich auf der Bühne der äußeren Welt u.a. über die Begegnung mit Systemen und hierarchischen Strukturen spiegeln können. Je nach persönlicher Reife, der Fähigkeit durch das Herz zu handeln, empfinden wir diesen Weg als Herausforderung, Selbstverständlichkeit oder doch Mühsal. MANIK lehrt uns, Verantwortung in unserem Leben zu übernehmen und unsere Entscheidungen nicht einem System zu überlassen. Wann immer wir die Entscheidung für unser Leben in die Hände anderer legen, entmachten wir uns, das Vorrecht auf persönliche, innere Freiheit schwindet.
Der Schlüssel lautet „Wissen um Heilung“. Was aber ist der Aspekt der Heilwerdung, wenn nicht das persönliche Souverän. Ab dem Augenblick, jetzt, wo Verantwortung multidimensional, ganzheitlich gelebt ist, entpuppt sich das Innewohnende. Achte daher in dieser Energie, wie weit du systemisch verstrickt oder frei bist. Jede Begegnung mit Systemen und hierarchischen Strukturen verlangt jetzt deine Klarheit und Kraft, um dir deine Position in diesem Spiel bewusst zu machen. Übernimm die Verantwortung! Du hast die Wahl. Du siehst ein, dass die Hinzunahme einer höheren weltlichen Instanz dir ein Stück deiner Freiheit raubt, du eine Form der Entmündigung erfährst. Sei aufrichtig! Du weißt, was das bedeutet, wie es schwingt, herzlich. Gleichzeitig bietet MANIK die tatsächliche Kraft einer biologischen Heilung, da alle Dissonanzen auf der körperlichen Ebene klar sichtbar sind. Nimm sie an und erkenne die Botschaft. Gleich, welcher Teil deines Körpers ein Defizit kommuniziert, sei in deiner Aufmerksamkeit für ihn und aktiviere die ganze Kraft deiner Selbstheilung, weil dies der einzige Weg sein kann, schlussendlich. Auch dies ist ein konkreter Ausdruck deiner Souveränität, nämlich die Fähigkeit zu leben, selbst zu heilen. Nicht, dass dies immer möglich war, warum, das ist dir jetzt sehr wohl bewusst. Je weiter wir in der ZEIT voranschreiten, will heißen, in Resonanz sind, umso weniger bedürfen wir irgendeiner mechanistischen, technologischen Unterstützung, umso feiner gestalten sich die Werkzeuge, derer wir uns bedienen. Sanftheit ist der Schlüssel des Handelns, da die Mächtigkeit an Schubkraft zunimmt. Je klarer und direkter die Umsetzung, umso so feinstofflicher die Wirkungsweise.
Du hast es jetzt wahrlich in der Hand, wie es weiter geht. So mündet auch der Tanz der Energien in CAUAC 13, blauer kosmischer Sturm. Der finale Akt der Hand- Welle führt somit in die alles-lösende Kraft der Transformation. CAUAC, Archetyp der Erneuerung und Transformation, fegt in dieser Kraft alles Unbrauchbare hinweg, wie von selbst. Auch bietet exakt jene Schwingung die Einladung zur Integration und Umsetzung in das alltägliche Leben. Weil es keinen Unterschied außer der Wahrnehmung gibt. Letztlich besteht die Aufgabe von CAUAC 13 darin, unseren Kanal, „unser Empfangsgerät“, so zu reinigen, dass unser intuitiver Zugang zu allen Bereichen des Seins vollkommen geheilt = geöffnet ist. Als dritte Welle der MayaMatrix verweist sie inhaltlich auch auf Archetyp 3, AKBAL, die blaue Nacht. Durch die Öffnung, Befreiung und Aktivierung des persönlichen Souveräns erkennen wir die Fähigkeit, unser eigenes Leben zu erträumen, aus der geistigen Welt zu gestalten und eben jenen Unterschied zu machen, welcher sich als Fülle oder Mangel artikuliert. Alles ist Realität. Träume und handle, mache deine Träume wahr und gestalte dein Leben souverän.

KIN 7/1 Mondzeit 7/11
Am 20.01 bespielt KIN 27, MANIK 1, blaue magnetische Hand die Zeit mit Mächtigkeit. Wie von selbst strömt der Aufruf zur Selbst - Ermächtigung in unser Leben. Begegnungen, welcher Art auch immer, werden jetzt von dir möglicherweise aus einer anderen, neuen Perspektive wahrgenommen. Wahre Größe entpuppt sich. Jetzt ist deine Größe gefragt, jetzt ist die Zeit zu erkennen, wieweit deine Ganzwerdung gereift ist. Auch spiegelt MANIK 1 alle körperlichen Erscheinungen in die Außenwelt und lässt ein Erkennen zu, woran und wodurch zu heilen ist. Sei liebevoll mit dir und nimm die Aufgaben wahr, welche sich zeigen. Das rechte Fußgelenk spielt Erdkräfte ein und verankert.

„Wissen um meine Heilwerdung offenbart sich. Ich handle gemäß dem Empfangenen.“

KIN 2/8 Mondzeit 7/12
Am 21.01 bringt KIN 28, LAMAT 2, gelber lunarer Stern, die Aspekte von Harmonie, Schönheit und Ordnung ins Spiel. Getragen von Ton 2, dem lunaren Ton, werden die Kräfte von LAMAT von der inneren Welt in die äußere Welt getragen. So entstehen bereits jetzt die sichtbaren Wirkkräfte von MANIK. Jeder Akt einer Selbstheilung, gleich welcher Ebene ist der Schlüssel. Wie gehst du nun vor, wenn dein Bedürfnis erwacht, dein Leben in Ordnung zu bringen? Wohin wendest du dich? Wählst du eine äußere Instanz, so achte in dieser Energie auf deine Begegnung mit Systemen. Deine eigene Bereitschaft zur Selbst-Annahme = inneren Harmonie = Selbstheilung drückt sich in jeden Fall sehr deutlich aus, dient deiner Erkenntnis. Erkenne, in wessen Bett du dich legst, wessen Hilfe du einforderst. Nimm die Situation als das, was sie ist, wertfrei. Fühlst du deine Ermächtigung oder verspürst du Reibung mit der äußeren Welt. Jede Information dient deiner Heilung. Das rechte Kniegelenk polarisiert innere Harmonie um zu stabilisieren.

„Die Reife meiner inneren Ordnung erkenne ich im Spiegel meiner Außenwelt. Meine Heilung führt in die innere Ordnung.“

KIN 9/3 Mondzeit 7/13
Am 22.01 aktiviert KIN 29, MULUC 3, roter elektrischer Mond, unsere Lebenskräfte zur Selbstheilung mittels Erinnerung. Jene Erinnerung, welche uns mit unserer unendlichen Mächtigkeit verbindet, uns bewusst macht, dass diese Verbindung immer existiert, zeitlos. Auch treten über die Kraft von MULUC 3 jene Blockaden hervor, welche auf der Ebene erlernter und vererbter Muster entstanden sind. Oftmals sehen wir dies als ein Geschenk der Ahnenwelt, doch dürfen wir begreifen, dass jeder Ahn in uns genetisch verankert ist. Exakt dieses Bewusstsein erhöht die Schubkraft. Das Selbst weitet sich. Die inneren Kräfte treten zum Vorschein, alles kann fließen. Wenn du das Gefühl hast, nicht im Fluss zu sein, dann betrachte deine Verbindung zu deinem Selbst, deine Ermächtigung. Wo stehst du nicht zu dir? Wo blockierst du dich? Erinnere dich. Und lasse es fließen. Die rechte Hüfte zeigt die Fähigkeit dem Leben zu dienen.

„Wahres Wissen entsteht durch Erinnerung jenseits der Zeit. Ich erinnere mich meiner Göttlichkeit, aktiviere meinen Pfad zur Heilung.“

KIN 10/4 Mondzeit 7/14
Am 23.01 formt KIN 30, OC 4, weißer formgebender Hund, die Aspekte der Liebe und Loyalität in unserem Bewusstsein. Begegnungen werden interessant, weil sie deine Loyalität fordern. Bleibe bei dir und erkenne den Grad deiner Abweichung. Die Darstellung des Seins im Stofflichen führt über die Herzensfelder. Dein Gegenüber zeigt sich als Lehrer. Gerade jene, welche wir gering schätzen, sind unsere Meister. Herz nimmt Form an und formt dein Leben. In dieser Situation kommt deine innewohnende Loyalität zum Tragen. Wie stehst du zu dir selbst? Kannst du dich in fordernden Situationen auf dich selbst verlassen, so bist
einen Schritt weiter auf dem Weg deiner Heilung. Die rechte Hand weist auf Handeln mit Herz.

„Meine Liebesfähigkeit formt mein Bewusstsein. Dies bringt mich ein Stück näher in meine Heilwerdung. Ich begreife Loyalität.“

KIN 11/5 Mondzeit 7/15
Am 24.01 bildet KIN 31, CHUEN 5, blauer oberton Affe die Transformationsachse mit MANIK und bestimmt so den weiteren Weg. Der Akt der Heilung, der Selbstheilung erhält seine Bestimmung über das göttliche Spiel, die Inanspruchnahme des inneren Kindes mit Leichtigkeit und Freude. Je nachdem, welchen Ausdruck wir unserem Spiel verleihen, lässt uns erkennen, wo wir frei oder verhaftet sind. Voller Leichtigkeit und gerade deshalb beschleunigt CHUEN die Entwicklung des Magischen. Mit Humor und Freude will dein Leben gespielt werden, so kannst du deinem göttlichen Wesen Ausdruck verleihen. Sei willkommen und spiele, zögere nicht. Ideen warten darauf in die stoffliche Welt gebracht zu werden. Dein Souverän erreicht den Grad der Unschuld, weil nichts bezweckt wird, außer das Leben zu spielen. Dein inneres Kind, deine Erinnerung will jetzt liebevoll sein, will spielen und ist hoch erfreut, wenn du dich aufrichtest. Da jeder Oberton mit Mächtigkeit schiebt, sei liebevoll mit dir und deiner Außenwelt. Das rechte Ellbogengelenk spiegelt die Absicht.
„Meine magischen Kräfte bestimmen die weitere Entwicklung. Wissen flutet mein Sein, Heilung ist der Weg.“

KIN 12/6 Mondzeit 7/16
Am 25.01gleicht KIN 32, EB 6, gelber rhythmischer Mensch den Weg des Souveräns mittels Weisheit aus. Was du willst, was dir im Leben wichtig ist, unterzieht sich jetzt einer Prüfung
auf Tauglichkeit. Ist es dein Haben wollen, deine Fixierung auf eine äußere Welt, eine Bedürfnisbefriedigung, so lasse los und gleiche aus. Erkenne, wodurch sich dein Souverän gestaltet. Wir begreifen, dass der Weg der inneren Freiheit = Harmonie = Ordnung nicht so sehr von den äußeren Umständen bedingt wird, sondern von unserer eigenen Lebensweisheit und Wahrnehmung. Dieser Prozess führt uns jenen Aspekt eines Wollens, welches nicht auf einem Haben, sondern vielmehr auf einem Sein beruht. Da EB immer in Meisterschaft zu den polaren Kräften wirkt, ist die ausgleichende Kraft in der Wahrnehmung zu sich selbst zu finden. Die Reifung dieses Prozesses geht jetzt vonstatten. Es liegt an dir, ob du es dir wert bist, daran teilzunehmen. Das rechte Schultergelenk zeigt Sanftheit.

„Ich gelange in Balance durch Weisheit. Mein freier Wille ist mein Begleiter auf dem Weg mich als göttliches Wesen zu erkennen.“

KIN 13/7 Mondzeit 7/17
Am 26.01 übernimmt KIN 33, BEN 7, roter resonanter Himmelswanderer die Rolle des Entscheidungsträgers. Wie sich der Weg deiner Meisterschaft, deiner Heilung weiter entfalten kann, hängt von deiner Erkenntnis und Wahrnehmung ab. Als Konsequenz von EB 6, deiner Befriedung illusionistischer Bedürfnisse findet innere Freiheit äußere Freiheit. Da alles eine Frage der Resonanz ist. Nicht immer ist Freiheit der Zustand, von dem wir annehmen, dass uns alles gestattet wird. Vielmehr ist Freiheit die Bereitschaft zur Verantwortung. So gesehen kannst du selbst in den ungünstigsten Bedingungen dein Souverän entfalten, wenn du dies möchtest, denn aus dieser Verantwortung entwickelt sich dein freies Schöpfertum. Dadurch kannst du die Kräfte der Polarität erkennen und meistern. Alles entsteht aus dir, du bist der Meister deines Universums. Die Wirbelsäule und der Nacken spiegeln Aufrichtigkeit und die Kraft aus der Mitte.

„In der Meisterschaft über die Polarität öffnen sich Raum und Zeit für meine Möglichkeiten. Schöpferisch gestalte ich meinen Raum. Freiheit .“

KIN 14/8 Mondzeit 7/18
Am 27.01. harmonisiert KIN 34, IX 8, weißer galaktischer Magier die Welle und beschleunigt in Richtung Finale. Als Resonanzfeld bereits gelebter Erfahrungen der Aufrichtigkeit stehen jetzt die ätherischen, feinstofflichen Welten zur Verfügung, um unser Ziel zu erreichen. Der Weg des Herzens, bereits in der Welle von IX bespielt, tritt nochmals konkret in Erscheinung um daran zu erinnern, dass jegliche Verbindung zu einem höheren Selbst über die Herzensebene zu erfolgen hat. Somit wird diese Energie zur Einladung an alle, welche sich in einer entscheidenden Situation befinden und nach einem Schlüssel suchen. Richte die Aufmerksamkeit durch dein Herz in die höheren Welten. Siehe da, du erhältst deine Antwort. Deine Fähigkeit, deinen Empfänger entsprechend zu justieren, sollte ausreichend entwickelt sein. Kommunikation ist viel mehr die Fähigkeit des Empfangens als des Sendens. Klaren Herzens, mit wachem Verstand schreitest du voran. Dies gibt dir auch die Möglichkeit, ein wenig von deiner Ich-Gebundenheit Abstand zu nehmen, dich mehr und mehr sein zu lassen. Das linke Schultergelenk drückt aus den Grad einer Aufrichtigkeit, harmonisierend.

„Mein Fokus ist auf Heilung gerichtet. Nur mein Handeln ermöglicht es mir, voran zu schreiten. Klarheit.“

KIN 15/9 Mondzeit 7/19
Am 28.01 zündet KIN 35, MEN 9, blauer solarer Adler auf Stufe 9 die blaue Achse MANIK – CHUEN – MEN. Jetzt ist die Zeit gekommen, deine Schwingen zu öffnen und dein Leben aus einer nächst höheren Perspektive wahrzunehmen. Mit Mächtigkeit zeigt sich in dieser Energie der bereits zurück gelegte Weg. Sei dir sicher, dieser Tag birgt eine persönliche Herausforderung. Wann immer MEN seine Kräfte zu Verfügung stellt, will deine Kraft und Mächtigkeit sichtbar gemacht werden. Lasse dich einfach inspirieren. Konkret kann es sein,
dass du dich mit Autoritäten der äußeren Welt konfrontieren musst, aber du hast so gewählt und das ist gut so. Wie anders sollst du erkennen, wo du stehst, ob du dich einer scheinbaren Übermacht ergibst oder ob du in der Lage bist, deinen eigenen Weg der Kraft zu gehen. Erhöhe deine Frequenz. Du kannst nicht gegen Windmühlen ankämpfen. In dieser Dimension sind es die Systeme, welche die Macht haben. Erkenne, dass Widerstand zwecklos ist. So begehe deinen eigenen Weg, den Weg deiner eigenen Mächtigkeit. Und sei dir bewusst, MEN führt dich in die planetare Reife, in eine nächste Stufe der Heilung. Lebe deine Visionen. Das linke Ellbogengelenk deutet auf Sanftheit durch Inspiration.

„Die Schubkraft meiner Entwicklung inspiriert mich. Mein Wissen um meine Autorität bereichert mich.“

KIN 16/10 Mondzeit 7/20
Am 29.01 manifestiert KIN 36, CIB 10, gelber planetarer Krieger den Weg des Souveräns durch die Kraft der Angstlosigkeit. Als Folge eines Erhebens, eines Öffnens der eigenen Adlerschwingen, einer Bewusstwerdung der eigenen Mächtigkeit, kann sich eine kosmische, allumfassende Intelligenz zeigen. Der innere Frieden nimmt zu und dies drückt sich in einem erhabenen, angstlosen Handeln aus. Jetzt ist die Zeit, die erworbenen Fähigkeiten gebündelt mit kosmischer Intelligenz zu manifestieren. Was sich jetzt noch an Angst zeigt, darf liebevoll geheilt werden, durch Integration, sodass diese Restmuster der Angst nicht mehr an der Verwirklichung hindern. Ganz konkret, sie wird die Ausdruckskraft deines Wesens mindern, doch kannst du erkennen, was du noch nicht gemeistert hast. Überprüfe deinen männlichen und weiblichen Pol, Intuition und Ratio. Bündle sie über dein Herz und komme ins Jetzt. Noch ist die Zeit nicht um, der Weg nicht vollendet. Handle in deiner höchsten Möglichkeit, immer. Wir sind die Krieger des Lichts, wir ziehen eine Spur der Freude, auf der andere folgen können. Die linke Hand manifestiert durch innere Harmonie inspiriert.

„Mein Weg zu neuem Sein führt mich in die Verbindung von linker und rechter Gehirnhälfte. Ich manifestiere aus dieser Erkenntnis.“

KIN 17/11 Mondzeit 7/21
Am 30.01 öffnet KIN 37, CABAN 11, rote spektrale Erde den Akt des angstlosen Handelns und bringt auf die Erde. Hier haben wir die Wahl und Spielwiese, unsere Meisterschaft und Heilung zu Ende zu bringen. Die Erde selbst bietet sich hierfür als regulierende, reinigende Kraft. Alles, was dem Leben in diesem Moment nicht zuträglich ist, erscheint sofort an der Oberfläche um ausgeschieden zu werden. In deinem Leben zeigt sich dies durch die Bereitschaft, für alles, was war und noch kommen möge, die Verantwortung zu übernehmen. Du wirst zur Rechenschaft gezogen. Jetzt heißt es nicht träge zu sein. Warum sonst bist du hier. Da du und die Erde, wir alle eins sind, gilt es auch für dich, deine Glaubenssätze, Ausreden und sonstige dissonanten Programme aus dem Leben zu entfernen. Mit jedem Schritt werden wir unendlich leichter, lichter. Worauf wartest du. Du bist verantwortlich, unendlich. Das linke Hüftgelenk offenbart die Bereitschaft zur Verantwortung.
„Ich unterstütze die Erde in ihrer Entwicklung, indem ich den Anteil meiner alten, dissonanten Programme lösche.“

KIN 18/12 Mondzeit 7/22
Am 31.01 vernetzt KIN 38, ETZNAB 12, weißer kristallener Spiegel in den Höhepunkt der Heilwerdung. Der Augenblick, wo sich die letzten Schleier einer Selbstverleugnung lichten, ist gekommen. Alles ist klar, alles spiegelt. Jeder Ausdruck wird seinem Schöpfer zurück geworfen, wodurch die Fähigkeit der multidimensionalen Vernetzung zum Ausdruck kommt. Jeder Vorwand, welcher als Hinderungsgrund einer Nichtteilnahme am Leben geschaffen wird, erkennt sich als nicht mehr tragfähig. Wieder erkennen wir, dass wir nicht voneinander getrennt sind, kein Mensch eine Insel ist. Wenn dir das, was du siehst nicht gefällt, dann weißt du jetzt, wer der Schöpfer ist. Du hast es in der Hand, dich deiner
Manifestationen zu erfreuen oder eben nicht. Und wenn du wählen kannst, was wählst du dann, angesichts dieser Tatsachen? Eben, du wählst die Freude am Erschaffen und bist dir deiner allumfassenden Verantwortung bewusst. Das macht einen Unterschied in deinem Leben. Das linke Kniegelenk verbindet in Klarheit ohne Emotion.

„Aspekte der Ganzwerdung bieten sich zur Reflexion. Dies ermöglicht mir verbindende Erkenntnis .Ich vollende die Qualität.“

KIN 19/13 Mondzeit 7/23
Galaktisch aktiviertes Portal
Am 01.02 vollendet KIN 39, CAUAC 13, blauer kosmischer Sturm als galaktisch aktiviertes Portal die blaue Achse und lädt zum magischen Flug. Alles löst sich auf, haben wir doch schon die Spiegelwelten durchschritten. Jede Manifestation ist endlich, darum lasse einfach los, lasse es geschehen. Es macht keinen Sinn, sein Ego am Geschaffenen zu berauschen. Die Kraft der Transformation nimmt alles mit sich um es neuerlich in die Kreisläufe des Lebens zu führen. So geschieht Entwicklung, dies ist der Motor. Das Prinzip heißt widerstandslose (=reibungsfreie) Energieerhöhung, die natürliche Ordnung des Lebens selbst. Wenn du also zurückblickst und das Erworbene, Geschaffene betrachtest, so erfreue dich deiner Fähigkeit. Du bist souverän, meisterlich. Es fällt dir leicht, Bestehendes gehen zu lassen, denn du weißt jetzt, dass du zu allem fähig bist. Du hast dich selbst dazu bereit erklärt. Das linke Kniegelenk zeigt die Fähigkeit, der Erde zurück zu geben, was gehen will. Der Weg der Heilung ist vollendet und in das Leben integriert. Was folgt, ist die natürliche und liebevolle Annahme dessen, was wir erschaffen haben.

„Der Weg der Selbst-Heilung findet sein Ende in meiner Transformation. Was bleibt, ist pure Energie.“
Wellenspiegel:

Über BEN 7 als Scheitel der Welle, über die Kraft der inneren Freiheit, spiegeln folgende Positionen:
MANIK 1 CAUAC 13 Heilung empfangen – Transformation integrieren
LAMAT 2 ETZNAB 12 Harmonie weiten – Klarheit vernetzen
MULUC 3 CABAN 11 Erinnerung aktivieren – Synchronisation öffnen
OC 4 CIB 10 Loyalität formen – Intelligenz manifestieren
CHUEN 5 MEN 9 Spiel ermächtigen – Reife zünden
EB 6 IX 8 Weisheit balancieren – Transzendenz fokussieren
Ich wünsche Dir viel Freude und ein gutes Gelingen in der Zeit!
In lak’ech (Ich bin ein anderes Du-selbst) am Tag KANN 4, 28.12.2010
Hannes

Willst du mit mir in Verbindung treten, fühlst du dich angesprochen oder willst du
einfach etwas beitragen, so freue ich mich über deine Zusendung!
Möchtest du nicht mehr erhalten oder direkt abonnieren, so sende mir eine kurze Nachricht.
Der Autor:

Hannes Langer, roter formgebender Drache, IMIX 4
Terrapeut (= Erdheiler), Autor
MayaReading, MayaKalender und zeremonielle Heilarbeit.
Er ist Verfasser des Buchs und Kartendecks „Orakel der KIN – Transformation des Bewusstseins“, MayaMatrix.
Seminare und Vorträge findest du im Newsletter oder unter www.wirkkreismensch.com , www.kalenderwerkstatt.at, www.inlakech.at
Für Fragen oder Terminvereinbarung wende dich bitte an imix4@gmx.at.
Alle Bilder sowie fett gedruckte Texte entstammen dem Buch „Orakel der KIN“
Alle Rechte dem Autor vorbehalten.
 

In Lak`ech (= Ich bin Du und Du bist Ich - gemeinsam sind wir EINS )

Antworten Zuletzt bearbeitet am 22.01.2011 11:43.

pacal-votan
Administrator

45, Männlich

Maya kin 9 * Ki & I-Ging Projekt Deutschland 2012 Admin und Dienstanbieter

Beiträge: 211

Re: 3 - MANIK , die HAND-WELLE Kin 27 - 39,

von pacal-votan am 16.10.2011 16:45

Welle 3 - blaue Hand
wirkt vom 7. bis 19.10.2011

 

MANIK unterstützt den Zugang zu unserem tiefen inneren Wissen. Dies bedeutet für uns, dass es jetzt darum geht sämtliche Vorbereitungen, die wir in den vorangegangenen 13 Tagen der Welle 2 -hoffentlich!- getroffen haben, in den kommenden 13 Tagen auch zu verwirklichen, mit einem Wort: wir haben den begonnen Weg zu Ende zu führen. Wir finden in den kommenden 13 Tagen ganz wunderbare Energien für unsere Heilung vor, wobei es hier ganz wichtig ist uns bewusst zu machen, dass wir jetzt nicht glauben dürfen diese Energien werden uns einfach „heilen", sondern es geht darum, dass uns diese Energien bei dem Zugriff auf unsere eigenen Heilungsenergien unterstützen, nicht mehr, und auch nicht weniger. Denn es muss uns klar sein, dass wahre Heilung bzw. Ausheilung nur in uns selbst geschehen kann. Also gehen wir den Weg der kleinen, aber doch so entscheidenden Schritte!

1. Tag - bringt das Thema der Welle - Fr. 7.10.2011
Die heutige Tagesenergie macht uns im Besonderen auf die von uns begonnenen, aber nicht zu Ende geführten Wege aufmerksam. - Denken wir einmal über diese von uns eingeschlagenen Wege nach, und beginnen wir heute endlich gewisse Dinge auch wirklich zu Ende zu bringen! Denn: nur wenn wir etwas endgültig abgeschlossen haben, können wir auch darüber urteilen, aber sicherlich nicht bereits auf halbem Weg. Heilung kann nur dann geschehen, wenn Dinge 100%ig beendet bzw. abgeschlossen sind, sonst drehen wir uns nur im Kreis, und es ändert sich auch weiterhin nichts.

2. Tag - hier spiegelt sich das Thema der Welle - Sa. 8.10.2011
Wir sehnen uns nach Harmonie, Schönheit und Ästhetik? Aber sind wir auch bereit, die dazu notwendigen Schritte zu unternehmen? - Begonnene, aber nie beendete Dinge bzw. Wege können uns nie und nimmer ans Ziel bringen, denn das Geheimnis liegt im endgültigen Abschluss. Führen wir all unsere begonnen Wege zu Ende und gestatten wir uns dabei jegliche Hilfe - aber achten wir bitte darauf nur solche Hilfen in Anspruch zu nehmen, die nicht auf Gegenleistung beruhen!

3. Tag - das Thema der Welle wird dynamisch - So. 9.10.2011
Heute haben wir die Möglichkeit alle Behinderungen, die auf unserem Weg liegen, zu erlösen. - Übergeben wir der heute herrschenden Tagesenergie all unsere Belastungen, und zwar ohne Wenn und Aber! Damit haben wir automatisch die Voraussetzung geschaffen, dass Dinge zu ihrem endgültigen Ende geführt bzw. gebracht werden können, und durch diesen Schritt kann wiederum unser ureigener Lebensstrom wieder zum Fließen kommen. Vergessen wir dabei aber nicht: die heutige Tagesenergie übernimmt es zwar all diese Behinderungen für uns wegzuschaffen, den Weg zu Ende gehen müssen jedoch wir selbst, und nur WIR!

4. Tag - die Spielwiese des Themas der Welle - Mo. 10.10.2011
Das Leben ist ein Spiel, die Bühne dazu ist das physische Leben! - Das klingt nicht nur so gut, das ist auch so! Denn wer außer uns inszeniert, führt Regie und spielt die Hauptrolle in unserem derzeitigen irdischen Dasein, außer wir selbst? Also ist es jetzt an der Zeit uns selbst und unser jetzt geführtes Leben zu lieben, und erst dann werden sich ungeahnte Möglichkeiten zeigen. Anerkennen und achten wir all jene Dinge, die unser Leben bereits jetzt, in diesem Augenblick verschönern und weitere Köstlichkeiten des Lebens können sich dazu gesellen!

5. Tag - Verwirklichung des Themas der Welle - Di. 11.10.2011
Warum erscheint uns das Leben so schwer, und so furchtbar kompliziert? - Wir Menschen haben uns im Laufe unserer vielen Leben angewöhnt alles und jedes zu verkomplizieren, bzw. das Leben als irdische Last zu sehen und damit hat sich dies natürlich auch manifestiert. Brechen wir gerade heute aus diesem Denk- und Handlungsschema aus, denn nur durch die Anerkennung unseres innewohnenden Narren können wir auch wieder das Leben von der heiteren, freudvollen Seite betrachten. Durch diese Veränderung in der Lebenseinstellung lösen sich automatisch viele Blockaden, Frust und Lebensunlust von selbst, und wir können wieder das Leben genießen und auch über uns lachen!

6. Tag - Vollzug des Themas der Welle - Mi. 12.10.2011
Warum lassen wir uns immer wieder gerade von den Menschen, die Lebensunlust und Schwere in ihrem Leben tragen bzw. alles nur von der negativen Seite sehen, so beeinflussen? - Solche Menschen wird es immer und überall geben, aber nur wir selbst entscheiden darüber, ob wir uns von diesen negativ gepolten Personen beeinflussen bzw. bestimmen lassen. Wie bereits erwähnt: diese Polarität hat es immer schon gegeben und wird es auch immer geben (dies muss auch so sein, damit uns immer -und jeden Tag aufs neue- der Spiegel vorgehalten werden kann: entscheide dich: willst du leiden? oder willst du es dir erleichtern, indem du die heitere Seite vorziehst!?), aber seien wir uns sicher, WIR haben jederzeit die Möglichkeit diese Leute absolut nicht mehr ernst zu nehmen. Lächeln oder lachen wir aus vollem Herzen heraus über diesen selbst auferlegten Wahnsinn der Menschheit.

7. Tag - Mitte der Welle - Do. 13.10.2011
Warum reden wir immer wieder nur von der „Freiheit"? - Warum träumen wir immer wieder nur von einem „freien Leben"? Glauben wir wirklich, dass ein freies freudvolles Leben entstehen kann, wenn WIR nicht die notwendigen Schritte dazu setzen? Glauben wir noch immer, erst Karma abtragen zu müssen, damit wir Freude und Freiheit erleben dürfen? Dabei ist es ganz einfach: der einzige Grund warum wir hier auf Erden sind, ist freudvoll und voll Liebe alle notwendigen Erfahrungen zu sammeln, damit wir endlich bewusst wieder in unsere wahre Heimat zurückkehren können - wo immer diese auch liegen mag.

8. Tag - Beginn der Manifestation des Themas der Welle (beginnt im feinstofflichen Sein) - Fr. 14.10.2011
Heute wartet unser innewohnende Magier, unser Mystiker nur darauf, von uns endlich im vollen Umfang entdeckt zu werden. - Nur durch die Anerkennung unseres mystischen Seins -und das in vollem Umfang!- sind wir überhaupt erst fähig uns wieder an unsere Urkraft und Urliebe anzuschließen. Und unterschätzen wir diese bitte nicht, denn es ist eine Kraft, die die Alltagsprobleme von alleine löst. Geben wir endlich unsere kleinkarierte physische Denk- und Handlungsweise auf, und wir werden staunen, was sich dann plötzlich für Türen und Tore für uns öffnen!

9. Tag - Voraussetzung für die Manifestation des Themas in der Materie - Sa. 15.10.2011
Unser Leben entsteht in unserem Kopf, also in unserer Gedankenwelt = auf der mentalen Ebene. - Jeder von uns trägt diese Kraft in sich und kann diese mit Hilfe unserer Visionen und Träume auch in die Realität umsetzen. Visionen entstehen aber nur, wenn wir unsere Intuition -emotionale Ebene- und unseren Verstand -mentale Ebene- im harmonischen Ausgleich einsetzen. Tun wir dies nicht, enden wir sehr oft nur in Illusionen, die wie Seifenblasen vor unseren Augen zerplatzen!

10. Tag - Zentrum der Manifestation des Themas der Welle - So. 16.10.2011
Wir wollen unsere Schöpfungsintelligenz einsetzen, um unser Leben selbst zu bestimmen? - Wir können sicher sein, dass dies nur dann geschehen kann, wenn wir endlich unsere Ängste und die damit verbundenen Verwirrungen erlösen. Nehmen wir uns doch bitte aus den alltäglichen Nebensächlichkeiten heraus, die wir zu immens wichtigen Dingen in unserem Leben erklärt haben. Erkennen wir endlich wer wir wirklich sind, und lösen wir uns damit endlich -und in vollem Umfang!- von diesem begrenzten physischen Sein. Verstehen wir, dass dieses irdische Leben nur ein winziger Teil unseres gesamten Seins ist, und dass wir aber genau diesen Teil zum Wichtigsten in unserem Sein gemacht haben - und dann wundern wir uns wirklich noch, dass unser Leben nicht harmonisch verläuft!?!

11. Tag - Erlösung des Themas der Welle - Mo. 17.10.2011
Gönnen wir uns heute die nötige Zeit, um uns als einzigartiges Individuum zu entdecken. - Wir tragen diese Fähigkeit in uns, damit wir uns mit dem gesamten Universum unterhalten können, und zwar aufgrund unserer Teilpersönlichkeiten auf den verschiedensten Ebenen der Seinsformen. Nicht andere Wesen teilen sich uns mit, sondern unsere ureigenen Teile kommunizieren mit uns, die natürlich mit allem was ist, verbunden sind. Erkennen wir endlich unsere wahre Größe, ohne dabei aber in Größenwahn zu verfallen!

12. Tag - Standort im Bewusstwerdungsprozess - Di. 18.10.2011
Heute wird das Verständnis unseres Seins einer Kontrolle unterzogen. - Alle Begebenheiten im Außen haben nur einen Zweck, nämlich uns auf unsere Fehlinterpretationen, Fehleinschätzungen und der gleichen mehr aufmerksam zu machen. Also gehen wir gerade heute sehr aufmerksam durch den Tag, um uns selbst neutral und vor allem wertfrei zu erkennen.

13. Tag - Transformation des Themas der Welle - Mi. 19.10.2011 - P
Der heutige Tag steht unter dem Siegel blauer Sturm, Ton 13 und ist gleichzeitig ein Portaltag. - Nützen wir also diese herrschende Energie, um alles uns Belastende dieser Energie der Erlösung zu übergeben. Je weniger wir über unsere Lebensbelastungen nachdenken, und sie einfach der heute herrschenden Energie übergeben, umso leichter und effizienter kann die Reinigung unseres Seins erfolgen. Fachen wir selbst den Flächenbrand an, damit alles Bedrückende von den Flammen verschlungen wird, und somit Humus für das Neue entstehen kann! Denn eines sei uns bewusst: nur so können wir unseren begonnen Weg auch zu Ende gehen.

In Lak`ech (= Ich bin Du und Du bist Ich - gemeinsam sind wir EINS )

Antworten

pacal-votan
Administrator

45, Männlich

Maya kin 9 * Ki & I-Ging Projekt Deutschland 2012 Admin und Dienstanbieter

Beiträge: 211

Re: 3 - MANIK , die HAND-WELLE Kin 27 - 39,

von pacal-votan am 23.06.2012 23:16

Blue Hand Wavespell

Day 1: How do I call forth the resonance of my true vibration?

Blue Hand Qualities: completion, gateway, opening, beauty, spiritual tools, divination, identification, acting 'as if', dance, mudra, priest/priestess.

Blue Hand is a gateway, an opening, a portal from one understanding to another. A clue to the meaning of Blue Hand is found in the meditation, "I am, by thinly veiled design, the threshold to other dimensions. In my ending is my beginning. The initatory gateway awaits." Blue Hand is the seventh or last archetype in the cycle of development of primary being. It represents the power found in completion. Blue Hand is seen as a closure, which is really an opening to another level of being.

Like the fluidity of moving water, Blue Hand is associated with the process of dance, mudra, and beauty. This movement is a metaphor for the ebb and flow of life.

Blue Hand represents the 'beauty way', the ability to see intrinsic beauty within yourself and in all things. Living the beauty way requires being in your full beauty and power. From this place, your self-authority naturally flows. This is the position where your ego is aligned with divine will. When you are standing in your full beauty and power, your very presence invites others to be all that they are.

The energy of Blue Hand will also help you to manifest spiritual skills - especially those intuitive gifts such as oracular divination. In each incarnation, you bring certain gifts. Each path - from priest and priestess to shaman and dancer to artist and gardener - carries varied tools and skills. You have chosen certain gifts and tools that offer you a way to interact with others and your life process. This may be as simple as calling on your innate wisdom and insight in order to see clearly the gifts and tools that you carry.


Day 2: What are my relationships teaching me? What are my Obstacles?

Yellow Star Qualities: way show-er, harmony, beneficial combinations, expanded love, elegance, clear perspective, octave, starseed.

One shadow of Yellow Star is believing in an exclusive path or that there is only one true or right system to bring you to enlightenment. However, your personal path is unique. Listen and learn from all teachers, but know that it is up to you to integrate their wisdom into your own truth. The wise way show-er encourages you to be open to all teachings, to follow your own heart's path.

Another shadow of Yellow Star is that your life's lessons place you in the midst of disharmonious situations. This may be experienced as living and working with people with whom you feel confict or friction. Another aspect of this shadow is the judgement that sometimes follows from holding harmony as an ideal. All the ways you walk your path can be steps in the practice of harmony. Enact harmony through your relationships, emotions, environment, and expanded viewpoints.

The transformation offered in the shadow of Yellow Star is found by becoming aware of the existing harmony or disharmony in your life. Be willing to appreciate or prune where necessary. Call on wisdom and love to facilitate this pruning process. Open more fully to harmony in all aspects of your life. This harmony of self and one's life becomes the foundation of freedom.

You may also judge yourself because you can't seem to remember all that you are. Perhaps you are trying to figure out your purpose, awaken to your destiny, or understand why you came here. Simplify. Look at your present gifts and talents. Free your thoughts and your self-critical nature. You are, in this moment, the sum total of all that you are, have been, and the potential of your complete becoming. Simply be yourself, for only this will open you to the magic of your untapped potential.

Yellow Star: Unlike the preceding 7 tones, which were seperate and distinct, Yellow Star begins a more complex harmonic series as it completes the preceding octave. On a spiritual level, Yellow Star begins the development of higher being. The fundamental tones that occur in this series are of a more expanded frequency than those of the preceding seven tones. In this new octave, there is alignment in the harmonies of Earth and the harmonies of the stars that are now being sounded on Earth. Yellow Star is the first in a series of star harmonies that evoke accelerated growth of the starseed potential within you.

Yellow Star offers you the ability to hold a greatly expanded focus, a unity of awareness that encompasses aspects of the larger constellation of self. An example of this would be a simultaneous awareness of the desires of the existential self and the truth of the Essence Self. This star harmony encompasses the greatly enlarged perspective of your starseeded self, the part within you that holds the potential of your greatest destiny.


Day 3: How does my creativity express my spiritual journey?

Red Moon Qualities: signs, signals, awakened attention, understanding, self-remembrance, divine guidance, Godseed, cosmic communication, beacon.

Red Moon is the cosmic seed of awakened awareness. Consume it like a fruit, and let it blossom within you. You are on the quest of self-remembrance, of Godseed. If you work with the energy of Red Moon with clear awareness and attention, an awakened state of remembrance will naturally blossom within you. Remembrance means having direct access to your expanded presence through an intrinsic perception of unity. Remembrance is your recognition of the larger pattern and your connection to it, often facilitated through dreams, art, music, colors and creative pursuits. With focused attention, meditate on Red Moon and you will receive help with self-remembrance.

Red Moon is also a beacon or transmitting station. As you open to self-remembrance, you become a beacon and receiver for cosmic consciousness. This communication creates the gradual opening of the third eye, the eye within the mononlith of self. As this eye opens and your communication becomes more refined, you will notice more signs, signals and understanding coming to you. These are all for your growth and evolution - a feedback system from which you can gain insight about your journey.


Day 4: What form will my spiritual journey take?

White Dog Qualities: companions of destiny, heart, love, service, loyalty, spiritual strength, guardians and guides, breakthrough, emotional body issues, ego, recasting the past, new beginnings.

Recognize your Companions of Destiny! One of the gifts of White Dog is the calling in and recognition of other companions of destiny. Other beings with the same longing are waiting to meet and acknowledge you - beings who can see you as you authrentically are. When you have truly been seen, you feel empowered, and remembrance of a shared sacred trust is ignited. This is a natural process, divinely designed for recognition through vibrational affinity, freed from personal expectations.

White Dog can be seen as an access point for developing relationships with guides, totems, allies and guardians. There are many ways to work with these spiritual guides, including guided visualizations, shamanic journeys, and meditation. A useful construct is viewing them as aspects of yourself, part of your life stream that is asking to be integrated. Remember, there is no 'other'. In this grand adventure, you are being asked to embody all that you are.

The Harmonic Wisdom of White Dog is affinity, the attraction of like vibrations or substances for one another.


Day 5: What is my core purpose?

Blue Monkey Qualities: innocence, spontaneity, play, magic, inner child, humour, disruption.

Blue Monkey represents the Divine Child, the child that is ever in a state of open-hearted wisdom, innocence, trust, simplicity and joyful wonder. What would it feel like to actually be a magical child in this culture and time? The secret that very few know - because they may feel more comfortable trying to protect themselves - is that the divine child offers the strongest of all protections, the invulnerability of openhearted Love. Through innocence, a kind of immunity is created that allows the divine child to be transparent so that the apparent 'slings and arrows' of the world can pass right through without being personalized into wounds, reactions or hurt feelings. This is the path of innocence regained. Transparency is the path of the new consciousness.

In this New Myth, your spontaneous, divine child will usher in and anchor the new frequency. How can you heal your inner child? Explore what truly gives you joy. Find types of work that support your sensitivity and create deep satisfaction. Be simple: love, play, dance, draw, colour, sing. These activities are for all divine children - they serve the expression of the magical child in everyone. Consciously make time for the joyful freedom and magic of play!

The number for Blue Monkey is eleven, the vibration wherein novelty and spontaneity break down resistant forms. When unity merges with Essence Self, a mystical foundation is created that disintegrates old patterns. This is actually integration in disguide. As your walls tumble down, they crack into a smile, and the illumination of self shines through.


Day 6: How do I balance the Male and Female energies within myself in order to bring Heaven to Earth?

Yellow Human Qualities: abundance, harvest, open vessel, quickening, cornucopia, free will, choice maker, responsibility, chalice, emptiness.

Yellow Human asks you to strengthen and clear your physical vessel in order to prepare for the expanded energies of higher mind. Your chalice of self is being purified through vibrational adjustments in the brain/body system. With this quickening, adjustments are made and your circuits of consciousness are naturally transformed. Often this process is accompanied by the sensation of being altered or "rewired". Higher centers of the brain and the light-sensitive pineal and pituitary glands are being activated to contain more light. This penetration brings you to a critical threshold, creating enormous change at the cellular level. It also activates soul memories and expands your concepts of reality.

Meditate on the cornucopia with you at its center. Lift the chalice of your self-generated energy vortex to greet the vortex that will descend from above. As an open vessel, prepare a place to receive Yellow Human's gifts. When you flow in unconditional love, all the fruits of the universe rush toward you for benediction.

The Harmonic Wisdom of Yellow Human is resonance, the quality of sounding again. When you strike a tuning fork, another tuning fork next to it will begin to resonate in response because of its similar vibrational makeup and structural attunement. When you are being the vibration of all that you are, a natural resonance is set up for your chalice to be filled and your world to become fully resonant.


Day 7: What can I do to stand in the light of my full mystical power?

Red Skywalker Qualities: time/space traveller, angelic messenger, courage, new directions, mysterious journey, explorer, fluid reference points, pillars of heaven, compassion.

Red Skywalker represents balance in your life - not static balance, but a dynamic equilibrium that includes both your present expression and your starseeded self. In Red Skywalker's star-glyph you see that the pillars of heaven don't appear to touch the Earth. You are the element that appears to be missing in the star-glyph. You are the one whose expression of the light assists in drawing the pillars of heaven to Earth.

Joining these pillars in yourself can be viewed as reuniting your male and female aspects. Together, in balance, we create the pillars of teh etheric temples of heaven on Earth.

Harmonic Wisdom for Red Skywalker is balance, the movements of parts in pleasing relationship or harmony with one another. Balance in Red Skywalker is experienced as a dynamic equilibrium. It is both a sense and an attitude. The natural state of every system moves toward balance that is fluid and free, as in dance. That balance is experienced differently by each person, but it often brings a sense of steadiness or centeredness even in the midst of movement and change. When you are dancing, you can use your very state of imbalance to create the fluidity of the dance.


Day 8: How do I resonate harmoniously with the new Golden Octave? (the new energy on earth)

White Wizard Qualities: integrity, heart-knowing, alignment with divine will, magician, shaman, jaguar, night seer, priest, magic.

White Wizard is the Magician, whose powers are activated by wisdom that emanates from the heart. Such wisdom is not the intellectual understanding known in Western culture; it is the wisdom that comes from an alignment of mind and heart. An open, trusting heart is a refined tool of perception. Allowing yourself to 'not know' opens the door of the mind to a deeper understanding of the universe. White Wizard asks you to fully utilize this aligned mind to participate in magic.

White Wizard invites you to step into self-empowerment. Empowerment comes from self-acceptance, integrity, and commitment to your evolution. Self-empowerment is not to be found outside oneself. Anything outside that brings you empowerment also has a divine foundation within you. If you feel a need for the approval of others, look to self-empowerment. When you feel effectively engaged, doing what gives you joy, your energy naturally expands to inlcude more of who you are, and magic flows synchronistically into your life. Claim your alignment with the highest wisdom. Call forth divine action in all that you do!

Align your own will with divine will and your Essence Self. Be transparent, innocently allowing magic to come through you rather than needing to create it. Open to heart-knowing and limitless possibilties.


Day 9: How do I shine the light for others?

Blue Eagle reminds you to step powerfully into your commitment as a planetary server! Your assignment includes whatever furthers your personal evolution and the evolution of global mind. You are an awakener, a transformer, an empowered gloal visionary. In your vision, you have compassion for others, and your decisions are made in the light of global consciousness. Ask yourself how you might experience compassion toward self, the Earth, and others. Be guided towards types of work, relationships, places to live, and projects that will benefit the Earth and her creatures. Allow your spirit to expand. Soar on your spreading wings and planetary perspective. Affirm: "Through your, Gaia, I am also transformed! I am awakening as the return of divine love and light. We are all one. Gaia, as you awaken, I heal myself. As I awaken, you are healed, and together our petals open ecstatically to the new Sun of Flowers."

It is up to each one of us to hold a positive vision and affirmation, for the means by which this miracle will occur is through changes in the one affecting the greater whole.

Imagine the profound impact your loving thoughts have on planetary mind. You do make a difference! As you connect individually with the larger crystal grid network, your power is multiplied exponentially. This galactic grid is also known as the Mayan cobweb.



Day 10: What does my heart desire to manifest? (in western astrology this day matches your 10th house/MC in your chart. Calling/Life Objective made real)

Yellow Warrior is a conduit for cosmic communication, offering access to the universal web of consciousness. This is the web of the Mayan mystic spider that weaves intergalactic threads, the conduit of interconnected consciousness. Yellow Warrior is the spider in the web, the grid connection for divine communication. Receive these ripples of knowing from Yellow Warrior's web through the central axis in your spine, your staff. Accept this gift of knowing in grace, as you would receive the morning light by turning your face to the Sun. Grace is an unexpected touch, a blessing given in love, a natural gift from the universe. Use the power of love like an electrical current to serve the light. Open fully to feel and receive it!

The number for Yellow Warrior is sixteen, the number of unity with the cosmic foundation of resonant evolution. As you embody the ferryman's staff, you become anchored in your connection to cosmic consciousness. Holding within you the foundational steps of the trinity, you carry the "Christed one" into the world. As a living mystic, you are the conduit of the spiraling galaxies that creates a union with cosmic consciousness. Sixteen may also be seen as the beginning of another octave - a higher octave characterized by organic balance and the new Earth under your feet.



Day 11: What do I need to let go of in order to reveal my emerging wholeness?

In this shadow, it may seem difficult to be in the present moment. Instead of being tuned into "channel central," you may be tuned into the channel for shopping lists, relationship dramas, fantasies, regrets about the past and worries about the future. Center yourself in the present moment! This is where you can most beneficially observe the synchronicities and revelations about your personal pattern and larger purpose. From here your mind can learn to be keenly observant, allowing the larger pattern to take shape as naturally as the small brushstrokes that eventually complete a beautiful painting.

By accepting your physical form and your gowth process in this world, you access the hub of centeredness out of which all the truth and magic of the universe unfold.

Be centered in the present moment. Observe without drawing conclusions. Allow the larger pattern to emerge. Remember your choice to come to Earth in this unique time of transformation.


Day 12: How can I utilize my relationships to explore and expand any of my self-limiting constructs? ...and how do I Inspire Co-operation?

White Mirror Qualities: Reflecting others back to themselves, endlessness, shattering truth, clarifier, spiritual warriorship, discrimination, timelessness, clarity, hall of mirrors, sword of truth, facing shadow, integration of paradox..

White Mirror represents the Hall of Mirrors, where you can face your own reflection and see the truth about yourself. As a mirror, White Mirror merely reflects what is, whether truth, beauty of illusion. Here you can face unfinished business, the dissonance of difficulties, or charged issues that would keep you from the full expression of your Divinity. Become aware of any illusions or distortions within yourself; your clarity of perception will transform them. Take a moment to see yourself as you actually are, shadow and all, freed from the maz of mental illusion.

You are being given the gift of insight! Use the world and other people as mirrors for your discovery process. Experiment with letting go or taking the other's viewpoint. Step into the other side of the mirror. Use the sword of discernment to cut away judgement of self and others.

In the Hall of Mirrors there is no good or bad, no right or wrong - there is only the reflection of what is. As you learn to see yourself, you begin to see your emotional reactions as signs indicating where to focus your awareness for growth.

White Mirror can represent either the trap in the hall of mirrors, or the key that turns the mirror into windows. In using White Mirror as the key, you can discover the gifts of integration within your shadows. The aspects of self that you consider weaknesses, flaws, and problems are actually allies. Through your desire to be whole, a bright spotlight shines on the very areas that you usually try to hide. If these shadow places are worked with, transformed and honored, the illlusion of mirrors is transmuted into windows. Then you can walk through the mirror into the greater reality.


Day 13: How do I surrender to the perfection of the larger pattern of my Essence Self?

Blue Storm Qualities: Catalyst, transformer, liberator, activation for ascension, purification, light body, transformation, reunion, thunderbeing, lightning path, initiation by fire, ecstasy of freedom, self-generation.

Blue Storm is the initiation by fire, the lightning path, the arrival of the thunderbeings who bring the final transformation. To the Maya, Blue Storm represents the storm, the thundercloud full of purifying rain , and the lightning that shatters any false structuring of reality. Blue Storm is the purification of the 'body temple' and the ignition of the light body. In these last years of a twenty-six-thousand-year Mayan Grand Cycle, Blue Storm comes to help you in the disintegration process that moves you from separation to ascension. This initiation by fire breaks any false containers of self that cannot withstand the flame of transmutation. Only your true identity will live through these fires, for you will be reborn in the hear of All That Is.

Blue Storm provides the water that purifies and quenches your spiritual thirst. In this state of consciousness, you stand willing to surrender everything. You give up what you seem to be in order to become fully what you are. You step into the fires of the unknown, and you are changed forever.

Blue Storm catalyzes and prepares your nervous system and circuitry for complete transformation. It is the electromagnetic storm of transmutation, the clearing and quickening of your physical, mental, emotional, and etheric bodies. As you become aligned with the descending energies, and evolve in consciousness, you body's vibration is raised, becoming less 'dense'. Your new alignment ignites the quickening process that transmutes the shadows of the past, including experiences, judgements, thoughtforms, and old patterns that have held you back.

As you move into this new vibration, you may feel off balance. In this transformational shift, you will feel unusual quickenings on every level of your being. You will sense emotional and physical 'imbalances' and restructuring. Your issues will be catalyzed and brought out for you to address. By being present with your old patterns you have a unique opportunity to access the energy of Blue Storm, which is experienced as an inner transformational 'storm', a natural part of the process of vibrational shift and quickening.

A simple catalyst for this catapulting force is the integration of duality within. The personal integration of shadow is what will create the miracle! Personal shadow is simply that which is separated from the full light of consciousness. By integrating shadow, you are freed from delusions of right or wrong, good and evil. Shadow provides an opportunity for you to bring in all of your expanded essence.

The harmonic wisdom embodied in Cauac is freedom, which can be defined as the state of being unconstrained by fate, karma, necessity, or circumstances in one's choices or actions. Freedom is an open reality wherein you know that you are at choice every moment. This state of being originates from an innate perception of reality. It is the understanding that you are an 'actor', free to play any part at any moment without being attached to it. You work with your life's 'scripts', your attachments and perceptions, in order to free them. From this perspective comes the fullest freedom: learning to live in natural harmony and union with divine will.

http://www.astrodreamadvisor.com/Wave_Blue_Hand.html

In Lak`ech (= Ich bin Du und Du bist Ich - gemeinsam sind wir EINS )

Antworten

pacal-votan
Administrator

45, Männlich

Maya kin 9 * Ki & I-Ging Projekt Deutschland 2012 Admin und Dienstanbieter

Beiträge: 211

Re: 3 - MANIK , die HAND-WELLE Kin 27 - 39,

von pacal-votan am 23.06.2012 23:22

Die Blaue Hand Welle / die MANIK Welle



Mit der morgen beginnenden MANIK-Welle haben wir die beste Möglichkeit, die Geschenke
der IMIX-Welle ( der Roten Drachen Welle, der ersten Welle des neuen TZOLKINS ) mit den
Herausforderungen der IX-Welle ( der Weißen Magier Welle, der zweiten Welle ) des neuen
TZOLKINS, vereint in die Heilung zu schicken.

Therapeuten dieser Erde und auch jene, die in irgendeiner Form heilend tätig sein möchten,
nutzt, sofern Ihr es wollt, die Kraft dieser Welle! Sie steht unter dem Zeichen des Heilens,
des Dienens und des Vollendens.

13 Tage lang regieren diese Heilqualitäten und stellen die Chance zur Verfügung, an 13 unter-
schiedlichen Heilfrequenzen zu arbeiten.

Da der 21.12.2012 ebenfalls die Qualität der heilenden Hand tragen wird, können wir in diesen
13 Tagen schon kräftig 2012 "spielen", natürlich ohne den Fokus aus dem Hier und Jetzt zu
nehmen!


1. MANIK 1 - Blaue MAGNETISCHE Hand 1 - KIN 27 - Donnerstag, 20. Januar 2011
701 Tage

Ein mächtiger Heilungsstrahl schenkt uns Stärke für die kommende Zeit.
In den nächsten 13 Tagen ist die Heilung absolut im Vordergrund und
damit der Sponsor für jede Tagesqualität. Der Magnetische Ton 1 drückt
die Heilung in der Dimension der Zeit aus, von der das solare Siegel seine
Stütze erhält. Heilung durchdringt heute jede Pore. So kann es vorkom-
men, dass sich Bereiche in uns melden, die wir unbewußt/bewußt für die
Heilung noch nicht vorgesehen haben. Hier gilt es hinzuschauen, um den
Platz zu reinigen, der sich jetzt noch dieser dynamischen Heilungschance
widersetzen möchte.

Wenn wir diese Welle verstehen und ihre Kraft nutzen, ist Voranschreiten
die Belohnung.


2. LAMAT 2 - Gelber LUNARER Stern 2 - KIN 28 - Freitag, 21. Januar 2011
700 Tage

Wir nutzen die Heilkraft, um polarsierende Kräfte, die unsere Lebens-
qualität minimieren möchten, zu harmonisieren. Wir haben heute die
Chance, uns in Neutralität zu üben, damit uns der Lunare Ton 2 nicht
herausfordert, sondern motiviert, zwei Gegenpole zu einen. Mit dem
Gelben Stern suchen wir das Schöne, die Kunst, die Lebensfreude und
die Harmonie. Heute können wir Muster heilen, die uns hindern, diese
Qualitäten in vollem Umfang konsequent zu genießen und dauerhaft zu
erhalten. Es ist nicht ausgeschlossen, dass uns ein Spiegel mit "Ellen-
bogen" begegnet, der uns testen möchte, inwieweit wir auch in Heraus-
forderungen unsere Mitte nicht verlassen.


3. MULUC 3 - Roter ELEKTRISCHER Mond 3 - KIN 29 - Samstag, 22. Januar 2011
699 Tage

Wir nutzen die Heilkraft, um Reinigung und Fluß zu ermöglichen. Der heutige
Tageston 3 sendet aus der Zeitdimension einen zusätzlichen Heilimpuls. So kann
Heilung wirklich auf allen Ebenen fließen. Der Neutralitätsaspekt, den sich die
gestrige Tagesqualität hoffentlich erarbeitet hat, kommt uns heute als Geschenk
von außen entgegen. Wie wir wissen, sind Mond-Tage u.a. eng mit dem Thema
"Mutter" verbunden. So könnten wir uns heute mühelos in diese Thematik ein-
schwingen und wie eine liebende Mutter Verantwortlichkeit und Fürsorge für alle
mit uns verbundenen Welten zeigen. Der Wasseraspekt des Roten Mondes hilft,
Reinigungsprozesse zu beschleunigen und, durch Veränderung der Fließgeschwin-
digkeit des Wassers, Träges in Aktion zu bringen sowie Staudämme abzubauen.


4. OC 4 - Weißer SELBST-EXISTIERENDER Hund 4 - KIN 30 - Sonntag, 23. Januar 2011
698 Tage

Wir nutzen die Heilkraft, um souverän unsere Herzensthemen zu erlösen. Heute
haben wir es leichter, die Tore unseres Herzens zu öffnen, um auf diesem Wege
die Herzen unserer Mitmenschen zu erreichen. Mit dem Selbst-Existierenden Ober-
ton 4 halten wir mühelos den Fokus im Herzen, wenn wir einmal den Weg hierhin
gebahnt haben. Bedingungslose Liebe ist angesagt. Das liebende Herz beobachtet
nur und erwartet nichts. Fällt diese Haltung noch schwer, so bietet die Tages-
frequenz gute Heilaussichten und vor allem ein ehrliches Gespür für Hemmener-
gien, die so gern in das Sabotage-Programm ziehen möchten. KIN 30 ist die
dritte Frequenz der 13 Frequenzen auf der Grabplatte des Sarkophags im Tem-
pel der Inschriften in Palenque. Damit wird heute eine weitere bedeutsame
Schnittstelle aktiv, die unser menschliches Bewußtsein für die Zeit nach 2012
vorbereitet. Wir sollten uns dieses Geschenk offenen Herzens gönnen.



5. CHUEN 5 - Blauer OBERTON Affe 5 - KIN 31 - Montag, 24. Januar 2011
697 Tage

Wir nutzen die Heilkraft, um wieder mit den Augen eines Kindes schauen
zu können. Mit dem heutigen Tages-KIN haben wir die Chance, unserer
individuellen Heilung einen unerwarteten Schub mit auf den Weg zu ge-
ben. Das Unerwartete kann unser Leben von einer Sekunde zur anderen
auf den Kopf stellen. Auf den ersten Blick droht uns ein Chaos, doch ge-
nauer hingeschaut, naht Transformation mit unmittelbarer Gnade, um
Heilung auf eine besondere Art und Weise zu erfahren, mit der man
nicht gerechnet hat. Die Power des OBERTON Tons 5 wünscht sich in
maldekscher Matrix das einstige Paradies zurück. Mit dem Blauen Affen
ist das innere Kind hellwach, das sich nach Leichtigkeit sehnt. Heute
können wir kindliche Lebensfreude neu entdecken und Hinderndes
liebevoll auflösen.


6. EB 6 - Gelber RHYTHMISCHER Mensch 6 - KIN 32 - Dienstag, 25. Januar 2011
696 Tage

Wir nutzen die Heilkraft, um uns und unseren Mitmenschen Toleranz,
Befreiung und Freiwilligkeit zu ermöglichen. Heute stellt die Tagesfre-
quenz die Möglichkeit in Aussicht, unzensiert ganz in unserer Spur zu
bleiben. Durch den Rhythmischen Oberton 6 sind die Tagespotentiale
verdoppelt, so dass sich auch mit halbem Krafteinsatz Erfolg einstellen
kann. Es ist ein guter Tag, um nachzuspüren, wo nicht nur die sichtba-
ren Schranken herkommen, sondern auch die Limits, die wir uns selber
geschaffen haben. Heute ist Durchatmen dran. Die letzten Barrieren
sollen fallen, damit aus ihren Trümmern Brücken gebaut werden kön-
nen. Diese Brücken könnten die Kraft der Toleranz, der Freiheit und
der Weisheit zu allen Menschen, die diese Potentiale empfangen möch-
ten, transportieren. Grenzenloses Denken, Fühlen und Handeln eröffnet
neue Wege in eine grandiose Welt.


7. BEN 7 - Roter RESONANTER Himmelswanderer 7 - KIN 33 - Mittwoch, 26. Januar 2011
695 Tage

Wir nutzen die Heilung, um die innere und äußere Bewegung annehmen zu
können. Angelangt an der Wellenmitte, wird deutlich, mit welcher Energie
die Kraft der Heilung optimiert werden kann. Hier geht es um das Erkennen
von Zusammenhängen, um Verknüpfung der Kräfte, Projekte und Menschen,
die der Wellenqualität den Rücken stärken. Intuitiv, wie sich der Resonante
Ton 7 immer zeigt, findet er den richtigen Weg, Vorhandenes optimal auszu-
reizen, damit das Tagesziel erreicht werden kann. Dabei können vielfältige
Emotionsqualitäten ihre Buntheit zeigen, denn der Himmelswanderer ist
nicht nur im Außen sehr beweglich, sondern auch im Inneren äußerst rege.
Er braucht den Tango der Gefühle, um sich in seine Mitte einzupendeln, von
wo aus er Wundervolles leisten kann.



8. IX 8 - Weißer GALAKTISCHER Magier 8 - KIN 34 - Donnerstag, 27. Januar 2011
694 Tage

Wir nutzen die Heilung, um uns von der Ungeduld zu befreien. Wieviel
Kraft könnten wir einsparen und für produktive Einsätze nutzen, wenn
uns nicht immer wieder die Ungeduld überkommen würde. Heute kön-
nen wir dieser Thematik noch einmal überdeutlich in die Augen sehen,
denn der Galaktische Ton 8 duldet keine faulen Ausreden. Er repräsen-
tiert die Wahrheit des Herzens und ist damit ehrlich genug, um einzuse-
hen, dass Ungeduld nicht die Ursache in einer mit Tempo-Limit fahren-
den Umgebung liegt, sondern im Ungeduldigen selbst verborgen ist. Daran
möchte uns der heutige Tag massiv erinnern und uns gleichzeitig die Hilfe
geben, um lernen zu können, dass alles genau die Zeit braucht, die es
braucht, denn nichts geschieht zu schnell oder zu langsam. So sollten auch
wir dieses Rad der Bewegung mit dem Blickwinkel des Vertrauens daraufhin
betrachten, dass jedes Tempo gleichwertig, -wichtig und -wundervoll ist.


9. MEN 9 - Blauer SOLARER Adler 9 - KIN 35 - Freitag, 28. Januar 2011
693 Tage

Wir nutzen die Heilung, um unsere Vision in die Realität zu bringen.
Ein mächtiges Kreativitätspotential steuert den heutigen Tag. So
können liegengebliebene Pläne wieder in Aktion kommen, da der
Blaue Adler fühlt, wann es soweit ist. Die vorwärtsstrebende Kraft
des Solaren Tons 9 sorgt dafür, das intuitiv Gespürtes nicht weiter
im Verborgenen ausharren muß, sondern umgesetzt werden kann.
Heute sind die inneren Welten der Hauptfokus unserer Aufmerksam-
keit. So gilt es, nicht zu intensiv die Fühler nach außen zu strecken,
denn im Inneren warten Reiche, die erkannt werden wollen, damit
auch im Außen der Vorhang der Verblendung fallen kann. Den Augen
eines Adlers entgeht nichts, was seiner Heilung näher kommen könnte.


10. CIB 10 - Gelber PLANETARER Krieger 10 - KIN 36 - Samstag, 29. Januar 2011
692 Tage

Wir nutzen die Heilung, um Angstlosigkeit zu manifestieren. Heute regiert
der friedvolle Krieger, der durch die Kraft der Intelligenz des Dienens siegt
und niemals durch Gewalt. Ohne Angst wagt er neue Schritte, in vollem Ver-
trauen, dass diese auch gelingen. Der Planetare Ton 10 sorgt dafür, dass des
Kriegers Kräfte sichtbar werden, damit die ihn umgebenden Wesenheiten den
Mut finden können, es ihm gleich zu tun. Motiviert durch den göttlichen Kern
im Zentrum unserer DNS, zeigen wir heute unsere Stärke, die aber nicht dazu
dienen sollte, andere Menschen zu schwächen, vielmehr ihnen zu zeigen, dass
der aufrechte Gang die Körperhaltung ist, die uns trocken durch "Wind und
Wetter" bringt.


11. CABAN 11 - Rote SPEKTRALE Erde 11 - KIN 37 - Sonntag, 30. Januar 2011
691 Tage

Wir nutzen die Heilung, um loszulassen, was unsere Stabilität gefährdet.
Mit dem Spektralen Ton 11 ist dieser Loslaßprozess verdoppelt. Natürlich
könnte es uns heute auch passieren, dass wir unser Haus durch den Schorn-
stein verlassen, weil die Möglichkeiten, die nun gegeben sind, zu Schwebe-
zuständen führen könnten. Dies ist manchmal notwendig, um - losgelöst
von dem Sog in die Dichte der Materie - den neutralen Blickwinkel zurück
zu erlangen, der uns diese Welt eher verstehen läßt. Solange der Teppich
unter unseren Füßen nicht dauerhaft zum Flugobjekt wird, tut uns ab und
zu ein Abstecher in die Lüfte regelrecht gut, denn häufig sind wir in der
Welt der Träume kreativer als auf festem Boden.
Jeder CABAN-Tag hat, bei aller Gefahr ins Schwanken zu geraten, immer
die große Sehnsucht, Himmel und Erde zu vereinen, Mann und Frau in
EINEM Lichte zu sehen.


12. ETZNAB 12 - Weißer KRISTALL-KLARER Spiegel 12 - KIN 38 - Montag, 31. Januar 2011[b][/b]
690 Tage

Wir nutzen die Heilung, indem wir in unseren Mitmenschen uns selbst erkennen
(IN LAK' ECH). Kaum eine Spiegelqualität erreicht das Ausmaß der heutigen Mög-
lichkeiten. Mit dem Kristall-Klaren Ton 12 wirkt der Spiegel flächendeckend, so
dass ihm Niemand entrinnen kann. Warum auch? Es ist doch jeder Mensch im
Grunde nichts Anderes als eine Möglichkeit von uns selbst. IN LAK' ECH ALA K'IN!
(= Ich bin in Dir und Du bist in mir). Wieso haben wir dann Angst vor uns selbst?
Da ja jeder 12. Wellentag die letzte Chance zur Korrektur anbietet, damit das
Wellenziel noch erreicht werden kann, können wir heute in einer "Last-Minute-
fass'-mir-ein-Herz-Aktion" allen Mut zusammenreißen, um als ersten Schritt dem
vor uns auftauchenden Spiegel wirksam zu begegnen. Indem wir das dankbar an-
nehmen, was uns gespiegelt wird, ist schon der zweite Schritt getan. Die anstreng-
endste Arbeit ist ja der dritte Schritt, die Suche nach dem richtigen Knöpfchen,
mit dem wir dann das neue Korrektur-Programm einstellen können, das uns fortan
begleiten soll...


[b]13. CAUAC 13 - Blauer KOSMISCHER Sturm 13 - KIN 39 - Dienstag, 01. Februar 2011
689 Tage[/b]

Wir nutzen die Heilung, um unser Wellenziel zu erreichen: Störfelder transformieren,
damit sie konstruktiv in unser Leben eingebettet werden können. Das Wellenende er-
reicht, blicken wir ein letztes Mal auf die zurückliegenden Tagesfrequenzen und kön-
nen bilanzieren. Gibt es noch ein Heilprojekt in oder um uns, das unserer Aufmerk-
samkeit entgangen oder gar auf der Strecke geblieben ist? Heute kann uns die Kraft
des Blauen Sturms in tiefgreifende und überaus effektive Transformationsprozesse
führen. Dabei wird nicht eine Sekunde nutzlos verschwendet, denn zwei "Aufpasser"
sorgen für maximale Effektivität! Der Kosmische Ton 13 ist komplett im JETZT und
trennt die Spreu vom Weizen. Unterstützt durch die Qualität, die das heutige galak-
tisch aktivierte Portal zur Verfügung stellt, kann die Transformation bestens gelingen,
sofern wir uns nicht querstellen. Gibt es aber einen realen Grund, uns unsere Heilung
nicht zu gönnen?

In Lak`ech (= Ich bin Du und Du bist Ich - gemeinsam sind wir EINS )

Antworten

« zurück zum Forum