20 - LAMAT, die STERN-WELLE, KIN 248 - 260,

[ Nach unten  |  Zum letzten Beitrag  |  Thema abonnieren  |  Neueste Beiträge zuerst ]


mirja
Administrator

66, Weiblich

Maya kin Admin

Beiträge: 2154

20 - LAMAT, die STERN-WELLE, KIN 248 - 260,

von mirja am 27.03.2010 08:38

20 - LAMAT, die STERN-WELLE, KIN 248 - 260, 27.3.-8.4.2010


Details zur Sternwelle

Kurzfassung:

- Die Welle des gelben Sternes LAMAT -

Diese 13 Tage, die letzten im "Tzolk'in", stehen unter dem Motto Ausgleich, Harmonie, Schönheit. Siehe den Ton der Ewigkeit, der sich in der Existenz der Welt zeigt. Wenn Du glaubst, etwas sei in Unordnung, ruft Dir diese Welle zu: Alles ist Gut. Alles ist Schön.
Jedes Vorkommnis in dieser Zeit, das Dir besonders wehtut, weist Dich jetzt liebevoll darauf hin, wo Du Dir selbst Deinen Blick auf Deine eigene perfekte Schönheit verstellst. Wir leben in einer Polaren Welt. Wenn das Thema Schönheit ist, kannst Du es nur durch Hässlichkeit überhaupt wahrnehmen. Es gibt im Kosmos nichts, das nicht auch ein ausgleichendes Gegenteil hat. Jeder Teil Deines Lebens, der sich abgetrennt und ohne Balance fühlt, ist in Wahrheit ein Teil des perfekten Ganzen. Harmonie ist nichts, das der Mensch herstellen muß. Harmonie ist ganz einfach das erste Prinzip dieser Welt. Wer Augen hat, zu sehen, der sieht! Es ist. Es ist Harmonie. Jetzt, Hier, immer. Wer glaubt, dass Harmonie einen Abtrennungsvorgang der Disharmonie voraussetzt, hat gerade durch dieses Abtrennen der Disharmonie und nicht der Harmonie gehuldigt.
Wisse, Du BIST schön!
Der Ablauf der Welle könnte in poetischer Aufforderung so ausgedrückt werden:
Du bist die Schönheit, stellst Dich dar durch den Fluß des Lebens. Die Liebe hilft Dir, die Schönheit des Lachens als Realität anzuerkennen. Du bist ein Mensch, Deine Chance der Harmonie liegt im Erkennen, dass Du engelhafte Züge trägst. Nähre Dich an den großen Weisheiten, an der Zauberkraft, die Deine Vision in die Welt stellt. Sei aufmerksam und lerne dadurch, Dein schönes Erdliches Zwischenergebnis zu würdigen. Der Blick in den Spiegel mag Dich piesacken, er führt Dich aber durch große Stürme zuletzt in die Lösung, ins Licht.

Die gleichen Worte, in denen ich hier den 13er-Ablauf der Sternenwelle umschrieben habe, treffen auch auf Leute zu, die an einem Tag des gelben Sterns geboren sind.


Auf geht´s zur Essenz des Tzolkin, zur Sternwelle, die seit einigen Runden so immens deutliche Hinweise gibt.
:wink:

In Lak´ech
mirja, 12-IX

Geh´ langsam, du musst nur auf dich selbst zugeh´n! :P

Antworten Zuletzt bearbeitet am 13.12.2010 14:26.

mirja
Administrator

66, Weiblich

Maya kin Admin

Beiträge: 2154

Kin 260

von mirja am 27.03.2010 09:01

Erst gestern kam ein interessanter Hinweis in den Nachrichten:
Obama und Medjedew haben sich in den Abrüstungsverhandlungen geeinigt und wollen den Vertrag am 8.4.2010 unterzeichnen.

Der 8.4.2010 ist akkurat Kin 260, das letzte Kin im Tzolkin
und gleichzeitig der Energietag, an dem Obama am 4.11.2008 seine Wahl gewann, also genau 2 Tzolkinrunden später.

Manchmal frag´ ich mich jetzt schon, ob die Regierenden den Tzolkin bereits ins Kalkül ziehen?
Wenn nicht, dann ist das wieder eine grossartige Symbolik aus der energetischen Zeitebene! :)

In Lak´ech
mirja, 12-IX

Geh´ langsam, du musst nur auf dich selbst zugeh´n! :P

Antworten

elfenhexe

65, Weiblich

Maya kin

Beiträge: 92

Re: 20 - LAMAT, die STERN-WELLE, KIN 248 - 260,

von elfenhexe am 27.03.2010 09:26

Oh ja Mirja, Du sagst es!!!
Danke für Deine Aufmerksamkeit!!!!!! Um uns auf solche bemerkenswerten "Ereignisse" hinzuweisen!!
Schönes Wochenende, Elfenhexe:-)

Erkenne Dich selbst, dann erkennst Du Gott

Antworten

Muluc
Gelöschter Benutzer

Re: 20 - LAMAT, die STERN-WELLE, KIN 248 - 260,

von Muluc am 08.04.2010 08:32

Bin sehr gespannt heute!...verspannt auch ;-) schwingungserhöung deutlich spürbar!


In la kech!

Antworten

pacal-votan
Administrator

45, Männlich

Maya kin 9 * Ki & I-Ging Projekt Deutschland 2012 Admin und Dienstanbieter

Beiträge: 211

Re: 20 - LAMAT, die STERN-WELLE, KIN 248 - 260,

von pacal-votan am 13.12.2010 14:25


Gelbe Stern-Welle
- LAMAT - (20. Maya-Welle) 12. bis 24. Dezember 2010
Maya Kalender Gelbe Stern WelleDie Gelbe Stern-Welle beginnt und endet mit einem "gelben" Zeichen. Gelb symbolisiert beim Maya-Kalender den "Ort der Ausdehnung, der Stärke und des Lebens".
 
Allgemein:
Die Maya-Welle wird immer nach dem Maya-Siegel, das auf dem Maya-Ton 1 steht, benannt.
 
Das Maya-Siegel "Gelber Stern" hat vorrangig folgende Qualitäten (nach Johann Kössner - www.maya.at):
Harmonie, Kraft der Anmut, Sternensaat, Wegweiser, klare Perspektiven, intuitive Verwirklichung des Musters der Höheren Liebe, Schönheit. Das Element ist das Feuer. Die Himmelsrichtung der Süden.
 
Schattenthemen sind unter anderem:
Selbst-Zweifel, Lektion der Disharmonie, Getrennheitsgefühl.
 
Schattentransformation: .
Ziehe Liebe an, pflege Harmonie, gehe in deine Sternensaat-Essenz hinein, stehe in der vollen Harmonie deiner Gegenwart.
 
***
Nun zu "meiner" Auswertung (Teile aus der Maya-Wellen-Berührung)
Tzolkin Maya
Die Gelbe-Stern-Welle ist die abschliesende, also die zwanzigste, Welle des Tzolkin. Oben, auf dem Tzolkin-Bild, sieht man die roten, die weisen, die blauen und die gelben Maya-Wellen (jeweils 13 Tage). Die dunkelblauen Felder sind die Galaktisch Aktivierten Portale. Die 20. Maya-Welle (die letzten 13 Tage rechts unten) ist die Gelbe Stern-Welle.
Festhalten! ;-)
... ist die Devise fur die Gelbe Stern-Welle Schon in den letzten Maya-Wellen hat man die (besonders) hohe Energie gespürt. Jetzt, zum Ende des Tzolkin-Durchlaufs hin, verdichtet sie sich noch mehr. Das Grüne Zeitschloss (fünftes von 5 Zeitschlossern) geht in die letzte Phase. Das Finale ist nahe. Natürlich ist nicht das Finale überhaupt damit gemeint, sondern das Ende dieses aktuellen Tzolkin-Durchlaufs. Der nachste Tzolkin-Durchlauf beginnt am 25. 12. 2010 wieder neu mit Kin 1.
Unter anderem steht die "Selbstliebe" in diesen 13 Tagen wieder einmal besonders auf dem Prüfstand. Der kritische Gelbe Stern sieht oft Dinge an Anderen, aber auch bei sich selbst, die er verurteilt. Aber das belastet meist mehr als es nutzt. Don Miguel Ruiz schreibt es in seinen Büchern so schön:
Wir alle haben ein "inneres Gesetzbuch" nach dem wir leben. In uns ist der so genannte innere Richter. Er verurteilt alles, was nicht nach unserem "Gesetzbuch" funktioniert. Er beurteilt alles,
was wir tun oder nicht tun, 
was wir denken oder nicht denken, 
was wir fühlen oder nicht fühlen.
Wie wir hier sehen, haben wir oft gar keine Wahl, wenn wir dem "inneren Richter" Macht geben. Alles steht unter dessen tyrannischer Herrschaft. Die Antworten, die uns Miguel nennt, sind sehr befreiend. Sagen wir so oft wie moglich dem inneren Richter (und damit uns): 
Unwichtig! 
Wen kümmert das?
Na und! 
Warum nicht?
Meine Empfehlung, diese Worte dem "inneren Richter" mehrmals am Tag zu sagen. Ich habe diese Satze am PC. Und es wirkt (nicht immer, aber oft;-))
***
Auf www.mayaspirit.de konnt Ihr das Dezember-Angebot finden und auserdem noch eine Verlosung.
***

Die nächste Maya-Welle ist die "Rote Drachen-Welle". Sie läuft vom 25. Dezember 2010 bis 6. Januar 2011. Mehr dazu am 25. Dezember 2010.
 
In lak'ech (Ich bin ein anderes
Traudl Hilzensauer
KIN 22

In Lak`ech (= Ich bin Du und Du bist Ich - gemeinsam sind wir EINS )

Antworten

pacal-votan
Administrator

45, Männlich

Maya kin 9 * Ki & I-Ging Projekt Deutschland 2012 Admin und Dienstanbieter

Beiträge: 211

Re: 20 - LAMAT, die STERN-WELLE, KIN 248 - 260,

von pacal-votan am 08.09.2011 22:09

SOL-51_LAMAT Maya Kalender * Orakel der KIN

SOL-51_LAMAT Maya Kalender * Orakel der KIN

In Lak`ech (= Ich bin Du und Du bist Ich - gemeinsam sind wir EINS )

Antworten Zuletzt bearbeitet am 08.09.2011 22:11.

pacal-votan
Administrator

45, Männlich

Maya kin 9 * Ki & I-Ging Projekt Deutschland 2012 Admin und Dienstanbieter

Beiträge: 211

Re: 20 - LAMAT, die STERN-WELLE, KIN 248 - 260,

von pacal-votan am 15.05.2012 21:15

Yellow Star Wavespell May 16th to 28th, 2012

Your personal wavespell happens only once every 260 days. I have found it to be an amazing intention-settting time as well as an indicator of the main theme(s) for the next 260 days until your next wavespell.

I suggest that you keep a journal during these 13 days. Start your day by writing down any dreams you have and interpreting them the best you can. Use association and lookup keywords here.

If you haven't done any dream interpretation before remember that the most important aspect of your dream is your Feelings. Example, a recent dream of mine: my legs and arms were bloated with water. I could stop there, but how did I feel? Uncomfortable and worried (but not fearful). Those feelings are the Key to the rest of my dream. Your dreams contain message for you!

Then, read through the Day's question and synthesize it with the energy of the Daykeeper for that day. Write down the question and glean the answer from the Daykeeper's energy...allow the Ah-ha!'s to bubble up.

Then...go about your day.

If you have time, at the end of the day write down what happened during the day. What interesting events? Conversations? Did something new happen? Even the smallest detail may hold significance...what animals crossed your path (were they alive or dead?)....be aware of the symbols around you (the material world has been cloaked in symbols camoflauging the real meaning/essence)...and, if they seem significant, include them in your day's events and feelings. See if the days events help you to answer the day's question.....keep allowing those Ah-ha!'s to happen!

*** Happy Magical Wavespell! ***


Day 1: How do I call forth the resonance of my true vibration?

Yellow Star qualities: Way show-er, harmony, beneficial combinations, expanded love, elegance, mystical visionary, starseed, octave, clear perspective, Mind of Light.

You are a starseed! You contain a holographic 'seed packet' of your evolution into the Mind of Light and the energy that directs you toward wholeness. This resonance offers an expanded view of the larger self and new ways of perceiving reality. Through self-acceptance, you are gifted with this journey. Yellow Star is ignition, like a cosmic milkweed explosion of resonant sparks. It is the launching pad from which you can hear the rumble of the rocket of your accelerated evolution.

Yellow Star's starseeded gift is the revelation of the harmony that unites all things. Instead of just aspiring to be harmonious, become harmony. Practice harmony not just as an abstraction, but as a living reality. This practice blends different energies, thoughts, people, and processes. Act on intuitive guidance as to what to combine and when. As you begin to follow your heart, you will know the feeling of being on the return path to the stars.

Yellow Star offers you the ability to hold a greatly expanded focus, a unity of awareness that encompasses aspects of the larger constellation of self. An example of this would be a simultaneous awareness of the desires of the existential self and the truth of the Essence Self. This star harmony encompasses the greatly enlarged perspective of your starseeded self, the part within you that holds the potential of your greatest destiny.

Unlike the preceding 7 tones, which were seperate and distinct, Yellow Star begins a more complex harmonic series as it completes the preceding octave. On a spiritual level, Yellow Star begins the development of higher being. The fundamental tones that occur in this series are of a more expanded frequency than those of the preceding seven tones. In this new octave, there is alignment in the harmonies of Earth and the harmonies of the stars that are now being sounded on Earth. Yellow Star is the first in a series of star harmonies that evoke accelerated growth of the starseed potential within you.


Day 2: What are my relationships teaching me? What are my Obstacles?

Red Moon Qualities: signs, signals, awakened attention, understanding, self-remembrance, divine guidance, Godseed, cosmic communication, beacon.

One shadow of Red Moon is the tendency to float in the river of forgetfulness, feeling separate from clear awareness and guidance. Due to the influence of the collective trance, you may have unthinkingly accepted the beliefs and values of your culture. Because of the illusion of separation from the Divine, this trance may have deepened your experience of forgetting.

Another shadow aspect of Red Moon is the tendency to direct your life primarily on the desires and needs of your ego instead of opening to the guidance of your Essence Self. Choices at your "growth edge" may feel unsure, for they transform your beliefs on your journey toward wholeness. Your intuitive guidance and internal proddings will trigger remembrance of what seems to have been forgotten. Pay attention to any sensory signs, any guidance that gives you strong feelings. In the larger pattern of cosmic communication that is available in each moment, these signs are painted everywhere. Be the translator-beacon. Let Red Moon awaken the interpreter within you who decodes such signs. Let Red Moon assist you in clearly understanding your perceptions.

Remembrance is a natural process. Use it naturally, without becoming obsessed with it. Being overly concerned with remembrance can actually hamper your process. Also be aware of any tendency to look to others for information about your remembrance. As fellow journeyers, we catalyze each other; however, you are the one who truly knows. Don't get lost or confused by looking outside yourself.

Another shadow of Red Moon is self-deprecation. In this shadow you may feel like hiding your light so that it limits you from being seen as the beacon you truly are. This tendency can stem from your shy or wounded inner child, whose sensitivity may have been suppressed thorugh life experiences. This may create a desire to withdraw or feelings of aloneness and insecurity. On the other side of this shadow, you may be overidentified with being the beacon for others. Such issues show you what is between you and the clear expression of all that you are.

Self-criticism may be supported by internal self-talk, which brings to awareness the negative self-judgements that have been separated unconsciously into shadow. You have picked up your internal critic from the judgements of a critical world. Red Moon invites you to heal the inner critic. Take the blinders off. Make a conscious effort to reframe self-talk that is self-diminishing. Be aware of your response to the judgemental and critical remarks of others. Allow relationships with others to support your fullest expression. As you stand in your own light, you will naturally fulfill that which you came here to do.


Day 3: How does my creativity express my spiritual journey?

White Dog Qualities: companions of destiny, heart, love, service, loyalty, spiritual strength, guardians and guides, breakthrough, emotional body issues, ego, recasting the past, new beginnings.

Recognize your Companions of Destiny! One of the gifts of White Dog is the calling in and recognition of other companions of destiny. Other beings with the same longing are waiting to meet and acknowledge you - beings who can see you as you authrentically are. When you have truly been seen, you feel empowered, and remembrance of a shared sacred trust is ignited. This is a natural process, divinely designed for recognition through vibrational affinity, freed from personal expectations.

White Dog can be seen as an access point for developing relationships with guides, totems, allies and guardians. There are many ways to work with these spiritual guides, including guided visualizations, shamanic journeys, and meditation. A useful construct is viewing them as aspects of yourself, part of your life stream that is asking to be integrated. Remember, there is no 'other'. In this grand adventure, you are being asked to embody all that you are.

The Harmonic Wisdom of White Dog is affinity, the attraction of like vibrations or substances for one another.


Day 4: What form will my spiritual journey take?

Blue Monkey Qualities: innocence, spontaneity, play, magic, inner child, humour, disruption.

Blue Monkey represents the Divine Child, the child that is ever in a state of open-hearted wisdom, innocence, trust, simplicity and joyful wonder. What would it feel like to actually be a magical child in this culture and time? The secret that very few know - because they may feel more comfortable trying to protect themselves - is that the divine child offers the strongest of all protections, the invulnerability of openhearted Love. Through innocence, a kind of immunity is created that allows the divine child to be transparent so that the apparent 'slings and arrows' of the world can pass right through without being personalized into wounds, reactions or hurt feelings. This is the path of innocence regained. Transparency is the path of the new consciousness.

In this New Myth, your spontaneous, divine child will usher in and anchor the new frequency. How can you heal your inner child? Explore what truly gives you joy. Find types of work that support your sensitivity and create deep satisfaction. Be simple: love, play, dance, draw, colour, sing. These activities are for all divine children - they serve the expression of the magical child in everyone. Consciously make time for the joyful freedom and magic of play!

The number for Blue Monkey is eleven, the vibration wherein novelty and spontaneity break down resistant forms. When unity merges with Essence Self, a mystical foundation is created that disintegrates old patterns. This is actually integration in disguide. As your walls tumble down, they crack into a smile, and the illumination of self shines through.


Day 5: What is my core purpose?

Yellow Human Qualities: abundance, harvest, open vessel, quickening, cornucopia, free will, choice maker, responsibility, chalice, emptiness.

Yellow Human asks you to strengthen and clear your physical vessel in order to prepare for the expanded energies of higher mind. Your chalice of self is being purified through vibrational adjustments in the brain/body system. With this quickening, adjustments are made and your circuits of consciousness are naturally transformed. Often this process is accompanied by the sensation of being altered or "rewired". Higher centers of the brain and the light-sensitive pineal and pituitary glands are being activated to contain more light. This penetration brings you to a critical threshold, creating enormous change at the cellular level. It also activates soul memories and expands your concepts of reality.

Meditate on the cornucopia with you at its center. Lift the chalice of your self-generated energy vortex to greet the vortex that will descend from above. As an open vessel, prepare a place to receive Yellow Human's gifts. When you flow in unconditional love, all the fruits of the universe rush toward you for benediction.

The Harmonic Wisdom of Yellow Human is resonance, the quality of sounding again. When you strike a tuning fork, another tuning fork next to it will begin to resonate in response because of its similar vibrational makeup and structural attunement. When you are being the vibration of all that you are, a natural resonance is set up for your chalice to be filled and your world to become fully resonant.



Day 6: How do I balance the Male and Female energies within myself in order to bring Heaven to Earth?

Red Skywalker Qualities: time/space traveller, angelic messenger, courage, new directions, mysterious journey, explorer, fluid reference points, pillars of heaven, compassion.

Red Skywalker represents balance in your life - not static balance, but a dynamic equilibrium that includes both your present expression and your starseeded self. In Red Skywalker's star-glyph you see that the pillars of heaven don't appear to touch the Earth. You are the element that appears to be missing in the star-glyph. You are the one whose expression of the light assists in drawing the pillars of heaven to Earth.

Joining these pillars in yourself can be viewed as reuniting your male and female aspects. Together, in balance, we create the pillars of teh etheric temples of heaven on Earth.

Harmonic Wisdom for Red Skywalker is balance, the movements of parts in pleasing relationship or harmony with one another. Balance in Red Skywalker is experienced as a dynamic equilibrium. It is both a sense and an attitude. The natural state of every system moves toward balance that is fluid and free, as in dance. That balance is experienced differently by each person, but it often brings a sense of steadiness or centeredness even in the midst of movement and change. When you are dancing, you can use your very state of imbalance to create the fluidity of the dance.


Day 7: What can I do to stand in the light of my full mystical power?

White Wizard Qualities: integrity, heart-knowing, alignment with divine will, magician, shaman, jaguar, night seer, priest, magic.

White Wizard is the Magician, whose powers are activated by wisdom that emanates from the heart. Such wisdom is not the intellectual understanding known in Western culture; it is the wisdom that comes from an alignment of mind and heart. An open, trusting heart is a refined tool of perception. Allowing yourself to 'not know' opens the door of the mind to a deeper understanding of the universe. White Wizard asks you to fully utilize this aligned mind to participate in magic.

White Wizard invites you to step into self-empowerment. Empowerment comes from self-acceptance, integrity, and commitment to your evolution. Self-empowerment is not to be found outside oneself. Anything outside that brings you empowerment also has a divine foundation within you. If you feel a need for the approval of others, look to self-empowerment. When you feel effectively engaged, doing what gives you joy, your energy naturally expands to inlcude more of who you are, and magic flows synchronistically into your life. Claim your alignment with the highest wisdom. Call forth divine action in all that you do!

Align your own will with divine will and your Essence Self. Be transparent, innocently allowing magic to come through you rather than needing to create it. Open to heart-knowing and limitless possibilties.



Day 8: How do I resonate harmoniously with the new Golden Octave? (the new energy on earth)

Blue Eagle Qualities: Visionary, compassionate service, committment, global consciousness, belief in oneself, receiver, dreamer, hope, dreams and visions, planetary mind.

Blue Eagle reminds you to step powerfully into your commitment as a planetary server! Your assignment includes whatever furthers your personal evolution and the evolution of global mind. You are an awakener, a transformer, an empowered gloal visionary. In your vision, you have compassion for others, and your decisions are made in the light of global consciousness. Ask yourself how you might experience compassion toward self, the Earth, and others. Be guided towards types of work, relationships, places to live, and projects that will benefit the Earth and her creatures. Allow your spirit to expand. Soar on your spreading wings and planetary perspective. Affirm: "Through your, Gaia, I am also transformed! I am awakening as the return of divine love and light. We are all one. Gaia, as you awaken, I heal myself. As I awaken, you are healed, and together our petals open ecstatically to the new Sun of Flowers."

It is up to each one of us to hold a positive vision and affirmation, for the means by which this miracle will occur is through changes in the one affecting the greater whole.

Imagine the profound impact your loving thoughts have on planetary mind. You do make a difference! As you connect individually with the larger crystal grid network, your power is multiplied exponentially. This galactic grid is also known as the Mayan cobweb.


Day 9: How do I shine the light for others?

Yellow Warrior qualities: Grace, trust, inner voice, fearlessness, courage, cosmic consciousness, high standards, galactic conduit, mystic transmission, divine communication, golden pillar, ferryman's staff, reception, intelligence.

Yellow Warrior is a conduit for cosmic communication, offering access to the universal web of consciousness. This is the web of the Mayan mystic spider that weaves intergalactic threads, the conduit of interconnected consciousness. Yellow Warrior is the spider in the web, the grid connection for divine communication. Receive these ripples of knowing from Yellow Warrior's web through the central axis in your spine, your staff. Accept this gift of knowing in grace, as you would receive the morning light by turning your face to the Sun. Grace is an unexpected touch, a blessing given in love, a natural gift from the universe. Use the power of love like an electrical current to serve the light. Open fully to feel and receive it!

The number for Yellow Warrior is sixteen, the number of unity with the cosmic foundation of resonant evolution. As you embody the ferryman's staff, you become anchored in your connection to cosmic consciousness. Holding within you the foundational steps of the trinity, you carry the "Christed one" into the world. As a living mystic, you are the conduit of the spiraling galaxies that creates a union with cosmic consciousness. Sixteen may also be seen as the beginning of another octave - a higher octave characterized by organic balance and the new Earth under your feet.



Day 10: What does my heart desire to manifest? (in western astrology this day matches your 10th house/MC in your chart. Calling/Life Objective made real)

Red Earth Qualities: Grounding force, synergy, centeredness, wholeness, synchronicity, galactic alignment, Earth Force, fluid world resonance, clue tracking, crystal healing, shield.

Red Earth is the access point to your natural alignment with Earth force. It is the unis mundi, the point of perfect centeredness in the eternal present from which all alignment and magic manifest. Your center, the Earth center, is the secret of gravity's magnetizing force. Red Earth is the channel of harmonic synchronization that is aligned with the galactic heart. From the center point within eslf, you align with this galactic center and connect through your own crystalline structure to the larger crystal grid network. To keep this channel of synchronization open, connect to the elemental energies of earth, air, fire and water, and the seven directional guardians.

Cosmic consciousness is not just 'out there'; it is also resonating within you. Be sacramentally rooted where you are. You are made of the Earth! Look through the 'eyes' in your feet. Your body is the present focus of your consciousness - through it all gifts are received. Remember, too, that your environment is alive and reacts to your awareness of it; therefore, the way you perceive the Earth and your physical form affects the information you receive.

Red Earth is the Earth keeper, the keeper of the garden, the shaman/healer who, through reverence for all life, heals and sanctifies the Earth. Earth keepers preserve the harmonic relationship with nature by connecting to the wisdom held in matter. In Latin, mater means "mother". As you bring light into yourself, you bring light into matter. You and the Earth both contain the holographic seed of the new consciousness emerging.

Center yourself in the present moment! This is where you can most beneficially observe the synchronicities and revelations about your personal pattern and larger purpose. From here your mind can learn to be keenly observant, allowing the larger pattern to take shape as naturally as the small brushstrokes that eventually complete a beautiful painting.

Sit in simple relationship to the Earth, like a poet enraptured in a forest. Be rooted where you are now. Out of synergistic centeredness, you will receive your greatest desires and open to the full flowering of the mystic power of the universe. This synchronization can be seen as the alignment of your personal myth with the greater myth of our times. Myth is the framework or "story" in which the truth of the cosmos is revealed in symbolic form. Utilize it to catalyze your unfolding alignment.

By accepting your physical form and your growth process in this world, you access the hub of centeredness out of which all the truth and magic of the universe unfold.

Red Earth also represents the synergistic workings of destiny that bring people together for common spiritual purposes, as well as the synergy that becomes possible through shared intent. Synergy is the collective expression of individual harmony, the union of different parts in which the whole is exponentially greater than the sum of its parts. When two or more come together in synergy, the resonant vortices between the Earth, the galaxies, and divine archetypal energies are aligned, and all things become possible.



Day 11: What do I need to let go of in order to reveal my emerging wholeness?

White Mirror Qualities: Reflecting others back to themselves, endlessness, shattering truth, clarifier, spiritual warriorship, discrimination, timelessness, clarity, hall of mirrors, sword of truth, facing shadow, integration of paradox..

Have you unconsciously created a reality in which you seem lost or confused? In this shadow, you may feel enmeshed in the illusions of the hall of mirrors. Remember that the only real power the hall of mirrors has is your belief that its grand illusions are real! On Earth, we presently live on a holographic playing field made of the elements of time and space. This field draws to itself the density and mass necessary to form a three-dimensional reality. All phenomena within it are images that appear for our learning and growth. Since each of us is a hologram of light within the larger hologram, getting lost in fear, judgement, and denial can certainly appear to be "real", but it is really only an illusion. The essential mind is silent, still, empty - hence, incapable of getting lost.

The transformation offered in this shadow is found by being mindful. Meditate and pray for the reestablishment of your direct connection to Spirit. Become quiet and still. Imagine yourself floating timelessly in the center of the star-glyph White Mirror, receiving divine wisdom. Cut away with clear discrimination. Forgive and release yourself and others. Enter into the timeless truth of the spiritual warrior.

Another shadow transformation of White Mirror may be found in seeing yourself clearly in the mirrors of the world and other people. Using others as mirrors allows you to experience hidden truths about yourself. Ask for honest feedback from friends you trust. Risk hearing the truth about yourself. Openly observe the events in your life to see how they can be used to better understand who you actually are.

One of the most self-limiting illusions is the belief that one's own view of reality is the only one. This often causes the mirror of the world to reflect back to you your "unseen" shadow, and when you see this shadow, it can produce a judgement or reaction. Such emotionally charged situations usually have two poles or positions. When you believe that only you are right, both poles remain charged and fixed. For a moment, experiment with letting go or changing your position. As you loosen your hold and step aside, the "other position" or person is freed to change as well.

Understand that judgement and acceptance are two sides of the same mirror - the transparent mirror of ascension.


Day 12: How can I utilize my relationships to explore and expand any of my self-limiting constructs? ...and how do I Inspire Co-operation?

Blue Storm Qualities: Catalyst, transformer, liberator, activation for ascension, purification, light body, transformation, reunion, thunderbeing, lightning path, initiation by fire, ecstasy of freedom, self-generation.

Blue Storm comes to help you in the disintegration process that moves you from separation to ascension. This initiation by fire breaks any false containers of self that cannot withstand the flame of transmutation. Only your true identity will live through these fires, for you will be reborn in the hear of All That Is.

Blue Storm provides the water that purifies and quenches your spiritual thirst. In this state of consciousness, you stand willing to surrender everything. You give up what you seem to be in order to become fully what you are. You step into the fires of the unknown, and you are changed forever.

Blue Storm catalyzes and prepares your nervous system and circuitry for complete transformation. It is the electromagnetic storm of transmutation, the clearing and quickening of your physical, mental, emotional, and etheric bodies. As you become aligned with the descending energies, and evolve in consciousness, you body's vibration is raised, becoming less 'dense'. Your new alignment ignites the quickening process that transmutes the shadows of the past, including experiences, judgements, thoughtforms, and old patterns that have held you back.

A simple catalyst for this catapulting force is the integration of duality within. The personal integration of shadow is what will create the miracle! Personal shadow is simply that which is separated from the full light of consciousness. By integrating shadow, you are freed from delusions of right or wrong, good and evil. Shadow provides an opportunity for you to bring in all of your expanded essence.

The harmonic wisdom embodied in Cauac is freedom, which can be defined as the state of being unconstrained by fate, karma, necessity, or circumstances in one's choices or actions. Freedom is an open reality wherein you know that you are at choice every moment. This state of being originates from an innate perception of reality. It is the understanding that you are an 'actor', free to play any part at any moment without being attached to it. You work with your life's 'scripts', your attachments and perceptions, in order to free them. From this perspective comes the fullest freedom: learning to live in natural harmony and union with divine will.



Day 13: How do I surrender to the perfection of the larger pattern of my Essence Self?

Yellow Sun Qualities: Illumination, fire, cosmic/christ consciousness, bliss, union, wholeness, unconditional love, crown chakra, ascension, solar mastery, lanuage of light, ecstasy, limitless bliss, enlightenment, universal fire.

Discover the simple secret encoded in Yellow Sun's star-glyph: you are unconditional love, the stone of indestructible liberation. Radiate that knowing in all your thoughts and actions. Love all of creation. Join the dance of light, the fundamental constant of nature, and shine forth the clarity of your true essence. There is great power in simply identifying with the light: "As above, so below." You are in God, and God is in you.

As you express unconditional love, you become more than you previously perceived yourself to be. You become illumined, the full manifestation of your divinity. In the embrace of your humanity, accept yourself and others unconditionally. Magnify your full presence. Yellow Sun will come in myriad forms to assist you. Be limitless. Accept and understand the nature of judgement, fear, light and dark within yourself and others. Love and accept yourself and others as you are, freed from previous boundaries. You are the dawning of the solar age.

As you move toward your core of light, you will find a clear-light awareness that is innately innocent. In this place, the mind is restored to it's original state of receptivity. Clarity and freedom become expressions of being, and bliss becomes the body. At this core of light, a new reality is born. From the union of the divine masculine and feminine is birthed the solar androgyny of cosmic consciousness.

Open your heart as a flower to the Sun, and become the same love that holds universes together!

***

In Lak`ech (= Ich bin Du und Du bist Ich - gemeinsam sind wir EINS )

Antworten

pacal-votan
Administrator

45, Männlich

Maya kin 9 * Ki & I-Ging Projekt Deutschland 2012 Admin und Dienstanbieter

Beiträge: 211

Re: 20 - LAMAT, die STERN-WELLE, KIN 248 - 260,

von pacal-votan am 16.05.2012 08:23

Welle 20 - gelber Stern
wirkt vom 16. bis 28.5.2012


LAMAT bringt uns die Energien der Kontrolle, dies bedeutet also für uns, dass wir in diesen 13 Tagen den punktgenauen Stand unserer derzeitigen Entwicklung in diesem Energiejahr erkennen können. - Es erfolgt also eine Überprüfung unserer „Arbeit“, die wir bis jetzt in diesem Energiejahr bereits gemacht haben - wie zum Beispiel: was haben wir bearbeitet; wie gut haben wir etwas bearbeitet; ist ein Thema wirklich vollkommen erledigt oder hat man doch einen Teil davon übergelassen; sind wir bereit die Selbstverantwortung für uns und unser Tun zu 100% zu übernehmen? - und so ist es ganz leicht für jeden von uns das Resultat in diesen 13 Tagen zu erkennen. Gehen wir also aufmerksam durch diese 13 Tage und achten wir besonders auf unser Umfeld, denn hier können wir ganz genau feststellen, wo es uns an Harmonie, Schönheit und Lebensfreude fehlt. Je offener und neutraler wir unser Sein im Umfeld betrachten, umso klarer erkennen wir auch jene Bereiche, die es für uns noch zu bearbeiten gilt. Es gilt nach wie vor der Grundsatz „Das Leben ist ein Spiel“, damit eben wir Menschen -die das Komplizierte und die Kompliziertheit ja bis zur Perfektion bestens beherrschen!- auch wirklich verstehen, dass es viel effizienter für uns wäre einerseits das Leben als Spiel zu sehen und anzuerkennen, und andererseits genauso spielerisch durch die Entwicklung unseres Bewusstseins zu gehen. Lassen wir uns daher nicht von der uns umgebenden Schwere bestimmen, sondern gestalten wir selbst unser Leben, aber vor allem gehen wir voll Freude unseren eigenen Weg der bewussten Entwicklung, denn es handelt sich nicht nur um uns selbst, sondern es ist auch UNSER Weg und UNSER Leben.

1. Tag - bringt das Thema der Welle - Mi. 16.5.2012
Dieser Tag zeigt uns unsere ganz persönlichen Rollenspiele hier auf Erden ganz klar und ungeschminkt auf. - Hören wir doch endlich auf nur eine Rolle zu spielen! Werden wir endlich jener Mensch, der wir in Wirklichkeit sind! Denn nur absolute Ehrlichkeit und Wahrheit -speziell zu uns selbst- kann uns Ehrlichkeit und Wahrheit auch im Außen bringen. Solange wir anderen eine Rolle vorspielen, solange machen das natürlich auch die anderen Menschen mit uns, und somit bleiben wir in der Entwicklung unseres Bewusstwerdungsprozesses stecken.

2. Tag - hier spiegelt sich das Thema der Welle - Do. 17.5.2012
Wir haben die Möglichkeit die Vergangenheit unserer irdischen Entwicklung (die über viele Leben bereits gelaufen ist) ganz klar zu erkennen. Und jetzt kommt noch hinzu, dass wir uns -durch die allgemein herrschende Zeitqualität (Eintritt in die Fünfdimensionalität)- dem Ganzen absolut nicht mehr entziehen können; es gibt kein Entrinnen mehr! Die Zeit ist reif, um endlich Taten zu setzen! - Die Vergangenheit -also bereits Geschehenes- kann nicht mehr verändert werden, aber wir haben die einmalige Chance aus der Vergangenheit zu lernen, und im Hier und Jetzt Veränderungen durchzuführen. Einzig und allein durch diesen Schritt gestalten wir wieder unsere Zukunft selbst mit. Das ist der absolut einzige Weg der Selbstbestimmung.

3. Tag - das Thema der Welle wird dynamisch - Fr. 18.5.2012
Heute wird der derzeitige Stand uns selbst gegenüber geprüft. - Fühlen wir uns einsam und/oder nicht geliebt, ist es an der Zeit uns endlich selbst anzunehmen, und uns vor allem endlich selbst zu lieben. Dies ist die notwendige Basis, um überhaupt an die Urliebe zu gelangen und somit letztendlich auch Liebe von unserem Umfeld zu erhalten. Jetzt stellt sich für uns auch folgende Frage: sind wir denn überhaupt fähig uns wirklich lieben zu lassen, und zwar ohne jeglichem wenn und aber?

4. Tag - die Spielwiese des Themas der Welle - Sa. 19.5.2012
Nach dem gestrigen Tag der Überprüfung gilt es heute für uns das Erkannte in die Tat umzusetzen. - Veränderungen können schmerzlich oder freudvoll geschehen - es liegt wieder einmal nur an uns selbst, welchen Weg wir einschlagen. Denn eines sei uns bewusst: Schmerzen und Leid erfahren wir nur dann, wenn wir nicht bereit sind die notwendigen Veränderungen in unserem Leben Platz greifen zu lassen. Erwecken wir unseren inneren Narren, und geben wir uns bedingungslos dem Zauber der Magie hin!

5. Tag - Verwirklichung des Themas der Welle - So. 20.5.2012
Solange wir hier auf Erden leben, leben wir auch automatisch in der Polarität. - Schmerz und Leid ist nur die polare Seite von Freude und Glück. Für welche Seite wir uns entscheiden, liegt wieder einmal nur an uns selbst. Lösen wir den Glauben an Karma auf, und lassen wir uns nicht mehr länger von Vergangenem bestimmen, sondern nützen wir das Wissen über die Polarität für unsere eigene Entwicklung in dieser Erdinkarnation.

6. Tag - Vollzug des Themas der Welle - Mo. 21.5.2012
Wie lange wollen wir denn noch die universellen Gesetze negieren? - Wir selbst sind für unser Leben verantwortlich und wir selbst bestimmen daher unseren ganz persönlichen Weg. Niemand hat uns in Ketten gelegt, niemand hat uns Buße auferlegt, niemand zwingt uns Karma abzutragen, außer wir selbst. Hören wir auf an diese gerade angesprochenen Illusionen zu glauben und erkennen wir endlich unsere selbstgewählten Aufgaben in diesem Leben, denn nur so können wir auch die ersehnte Freiheit und Zufriedenheit spüren.

7. Tag - Mitte der Welle - Di. 22.5.2012
Wir haben jederzeit die Möglichkeit den Quantensprung in die Welt der Mystik und Magie zu vollziehen. - Schließen wir uns wieder unseren Urkräfte an, bedienen wir uns wieder dieser unendlichen Kraft, greifen wir wieder zu und leben wir dann endlich wiederum das gesamte Wesen, das wir letztendlich ja auch sind. Denn wir sind multidimensional -in der Physis, wie auch in der feinstofflichen Welt- vertreten, und genau diese Gesamtheit unseres Seins gehört endlich miteinander harmonisiert. Nichts geht ohne dieser Anerkennung, wobei dies jetzt noch verstärkt durch den Eintritt in die Fünfdimensionalität eingefordert wird! Wie schon gesagt, es bleibt uns gar nichts anderes über, als uns endlich in Bewegung zu setzen!

8. Tag - Beginn der Manifestation des Themas der Welle (beginnt im feinstofflichen Sein) - Mi. 23.5.2012
Visionen -also der Glaube an das Unmögliche- sind die eigentlichen Voraussetzungen, um unser Leben bewusst meistern zu können. - Erkennen wir aber auch die Gefahr der Illusionen, die uns nur von unserem eigentlichen Weg abbringen, indem wir dann plötzlich Dinge wollen, die nun einmal in diesem Leben nicht für uns vorgesehen sind! Erkennen wir endlich diesen äußert wichtigen Unterschied und werden wir uns darüber klar, dass wir nur durch das Erkennen des eigenen wahren Seins auch Mitschöpfer unseres eigenen Lebens sein können.

9. Tag - Voraussetzung für die Manifestation des Themas in der Materie - Do. 24.5.2012
Nur durch die völlige Angstlosigkeit und Klarheit in unserem Sein können wir auf die Schöpfungsintelligenz zugreifen, die wiederum unabdingbar für unsere Bewusstseinsentwicklung ist. - Erkennen wir die Illusionen der Angst und bringen wir endlich Klarheit in unser Sein, denn wir leben in der Zeit der Vierdimensionalität -zumindest aus dem irdischen Gesichtspunkt heraus- und somit haben wir die Brücken zwischen diesen Dimensionen -physisch, emotional, mental und spirituell- zu bauen, um schließlich in die Fünfdimensionalität mit der universellen Ebene eintreten zu können.

10. Tag - Zentrum der Manifestation des Themas der Welle - Fr. 25.5.2012
Egal, wie unser derzeitiges Leben verläuft, letztendlich haben nur WIR die Macht und vor allem die Kraft unser Leben wieder selbst in die Hand zu nehmen, und so auch wieder selbst darüber zu bestimmen. - Wir halten alles in unseren Händen, um ein bewusstes Leben zu führen. Streben wir nicht immer nach Dingen, die -zumindest momentan- nicht erreichbar sind, sondern lernen wir einmal mit dem, was wir jetzt haben und was uns jetzt zur Verfügung steht, umzugehen bzw. nützen wir endlich das Bestehende für unsere positive Entwicklung und somit für ein harmonisches, freudvolles Leben.

11. Tag - Erlösung des Themas der Welle - Sa. 26.5.2012
Heute stehen uns verstärkte Kontrollenergien zur Verfügung, um auch noch die verstecktesten Blockaden in unserem Sein erkennen zu können. - Also lassen wir die Geschehnisse der letzten Tage nochmals genauestens Revue passieren, und gehen wir besonders aufmerksam durch den heutigen Tag. Begeben wir uns auf eine Entdeckungsreise in uns, und zwar nach den restlichen Denk- und Handlungsweisen, die doch in Wahrheit unser Leben nur erschweren! Beobachten wir ganz neutral unser Sein, eingebettet in unserem Umfeld, und lassen wir alle Blockaden bzw. Störfelder ohne wenn und aber ziehen.

12. Tag - Standort im Bewusstwerdungsprozess - So. 27.5.2012
Schwimmen wir bereits auf der Welle der Veränderung? Sind Erneuerungen und Veränderungen eine selbstverständliche Sache in unserem Alltag, oder lassen wir uns noch immer von Unnötigem vereinnahmen, oder versuchen wir sogar noch immer verzweifelt selbst Unnötiges festzuhalten? - Lassen wir uns vom Sturm der Erneuerung und Veränderung einfach treiben! Denn machen wir uns eines bewusst: solange wir uns gegen diesen Prozess stemmen, solange ernten wir nur einen kräftigen Sturm nach dem anderen, bis wir endlich bereit sind die notwendigen Schritte zu gehen.

13. Tag - Transformation des Themas der Welle - Mo. 28.5.2012 - P
Der Abschluss dieser 13 Tage schließt einen Kreis, wobei uns gleichzeitig an diesem Portaltag verstärkt Energien zur Verfügung stehen, um endlich wirklich all jenes, das uns eh nur belastet, zu erlösen. - Erlösen wir daher heute ganz bewusst unsere Glaubensmuster, die ungefähr so lauten: ich bin nichts wert; ich bin nicht einzigartig; ich bin sowieso ein kleines armes Nichts. Denn tief in uns selbst liegt sowohl der Anfang, als auch das Ende unseres Seins. Also steigen wir in die Tiefe unseres Seins, entdecken wir uns selbst und erkennen wir endlich welch einzigartiges und wunderbares Wesen wir in Wirklichkeit sind (nämlich eines, OHNE jegliche Rollenspiele, oder Streben nach Unnötigem! Wir sind einfach wir selbst - klingt nicht nur herrlich, IST einfach herrlich!). Erkennen wir auch, dass dieses Wesen keine Beweise oder „Beweihräucherungen“ im Außen -und vor allem auch von außen!-benötigt. Wir brauchen nicht zu kämpfen, um anerkannt zu werden, wenn wir endlich beginnen unser wahres Sein einfach zu leben und vor allem beginnen uns selbst anzunehmen!

www.hamni.de

In Lak`ech (= Ich bin Du und Du bist Ich - gemeinsam sind wir EINS )

Antworten Zuletzt bearbeitet am 16.05.2012 08:26.

pacal-votan
Administrator

45, Männlich

Maya kin 9 * Ki & I-Ging Projekt Deutschland 2012 Admin und Dienstanbieter

Beiträge: 211

Re: 20 - LAMAT, die STERN-WELLE, KIN 248 - 260,

von pacal-votan am 16.05.2012 08:25

Die LAMAT Welle / die Welle des Gelben Sterns

Wir sind am Schlußlicht des aktuellen TZOLKIN angekommen und starten nun in die letzten 13 Tage
vor Beginn des neuen TZOLKIN, denn die LAMAT-Welle bildet den Abschluß im großen Zyklus der 20
Wellen mit insgesamt 260 Tagen. So können wir rückblickend überprüfen, wo wir in diesem Zyklus
mögliche Ungereimtheiten zurückgelassen haben. Die LAMAT-Welle als Harmonie-Trigger hilft uns,
diese nun loszulassen, aufzulösen, zu transformieren oder gar zu lieben.

In die neue Welle starten wir bereits mit einem energetischen Souvenir aus der MEN-Welle, die uns
an CAUAC 5 einen kosmischen Knutscher auf's Herz drückte, geladen durch die Frequenz der kar-
mischen Absolution von ebenfalls CAUAC 5 (22. Mai 1997).


KIN 248
LAMAT 1 - Tag des Gelben MAGNETISCHEN Sterns 1 - Mittwoch, 16. Mai 2012


Mit der letzten Welle des Tzolkin steht uns ein extremes Harmonie-Potential zur Verfügung.
Der Gelbe Stern lebt und steht für alles Schöne im Leben. So ist in dieser Welle jedes Siegel
und jeder Oberton unter diesem Vorzeichen zu betrachten. LAMAT ist die Kunst, die Har-
monie, die Anmut, die Schönheit, die Lebenskunst und die Lebensqualität. Im Grunde soll-
ten wir uns freuen, wenn diese Welle in unser Leben hineinwirken möchte. Es wird mit Sich-
erheit gelingen, all die Freuden dieser Welle zu genießen, sofern wir hier in Resonanz gehen.
Ist dies allerdings nicht der Fall, könnte das Gegenteil in seiner extremsten Ausprägung grei-
fen. In meiner langjährigen Beschäftigung mit dem 13-Monde-Kalender des Friedens mußte
ich leider erkennen, dass kaum eine Energie derart mißbraucht worden ist, wie diese. Der
11.9.2001 z.B. oder Kriege und ähnliche Katastrophen, die Menschen verursacht haben, sind
auffallend oft in diese Welle gefallen.

Die Tagesqualität - von ihrer ursprünglichen Bedeutung her - gibt uns die Chance, unterstützt
durch den Magnetischen Ton 1, unser Leben in höchstmögliche Harmonie zu bringen. Das und
nichts Anderes sollte auch das Merkmal der aktuellen Welle bleiben.

KIN 249
MULUC 2 - Tag des Roten LUNAREN Mondes 2 - Donnerstag, 17. Mai 2012


Willkommen im Status "Do It Yourself"! Jetzt dürfen wir das Ergebnis des vorausgegangenen
Lernprozesses nutzen, ganz souverän unser Leben in die Hand zu nehmen. Der erste Schritt
hierzu ist, alle "Kopf-Fragen" zu vergessen. Die Tagesqualität bringt sofort etwas ins Rollen,
ganz gleich, was wir anschieben, denn heute soll es fließen, ganz harmonisch und effektiv zu-
gleich. Der Oberton 2 bringt mit seinem herausfordernden Charakter den Harmoniefluß mög-
licherweise kurz ins Stocken. Da sollten wir schnell die Hindernisse zur Seite räumen, mit de-
nen wir in Resonanz gegangen sind. Es soll doch schnellstens weiterfließen. Wie wir ja wissen,
ist der Rote Mond auch die Mutterthematik. Wo stockt es denn hier, könnten wir uns fragen,
denn auch die Liebe zum mütterlichen Prinzip soll fließen. Unsere Erde ist Ausdruck dieser Müt-
terlichkeit und braucht unsere Liebe und wir ihre. Was tun wir, um diese Symbiose wieder her-
zustellen? Wir können uns heute in Achtung üben, Mutter Erde und alle auf ihr lebenden Müt-
ter in unser großes Herz einzuladen.


KIN 250
3. OC 3 - Tag des Weißen ELEKTRISCHEN Hundes 3 - Freitag, 18. Mai 2012


Eine besonders heilsame Herzensenergie begleitet diesen Tag. In der Sternwelle ist
diese ganz extrem balancierend. Den zusätzlichen Heilcharakter erhält der heutige
Tag durch den Oberton 3, der auf der Schöpfungsebene ausschließlich der Heilung
dient. So können wir lernen, uns in vollstem Vertrauen dieser harmonischen Herzens-
kraft hinzugeben und nur noch zu genießen. Es ist interessant festzustellen, wer
uns an solchen "Herzenstagen" begegnet und was es in uns bewirkt. Spüren wir doch
dieser Wirkung nach...

Auf dem Wege, unsere harmonische Seelenpartnerschaft zu finden, zu pflegen oder
aufzufrischen, gibt uns die heutige Tagesqualität die idealen Schwingungen. Gehen
wir's mit Freude an, oder?


KIN 251
CHUEN 4 - Tag des Blauen SELBST-EXISTIERENDEN Affen 4 - Samstag, 19. Mai 2012


Die heutige Tagesqualität, in ihrem Ursprung das innere Kind, das spontan und fröhlich auf
Erkundungsreisen geht, verliert ein wenig an Leichtigkeit, da sie mit einem Ereignis ver-
knüpft ist, welches die Welt für kurze Zeit aus den Angeln gehoben hat, um ihr primär eine
gewaltsame Loslösung von Macht- und Unterdrückungsprogrammen zu "ermöglichen" und se-
kundär neue Möglichkeiten der natürlichen Prozesse und Entwicklungen in Aussicht zu stel-
len: Der "Anschlag" auf das WTC am 11.9.2001. Auf diesem Planeten ist es manchmal so, dass
die Welt nur dann zusammenhält, wenn sie vorher erst einmal zusammengebrochen ist. Dinge
geschehen, weil sie geschehen müssen. Wir aber können die heutige Tagesqualität dazu nut-
zen, das Entgleiste wieder in die richtige Bahn zu bringen. Souverän, wie der 4. Oberton vor-
gibt, erkennen wir rechtzeitig, wenn unser eigenes Lebensprogramm aus dem Orbit schießt.
Keine Macht der Welt hat das Recht, unsere im Herzen geborene Spontanität zu bremsen.
Wenn wir wieder wie Kinder sein können, offen, ehrlich und vorurteilsfrei, sind wir auf der
sicheren Seite an diesem Tag. Sorgen wir doch heute selbst für Überraschungen! Wie kön-
nen wir spontan die Tagesqualität nutzen, um größtmögliche Harmonie und Leichtigkeit in
unsere Beziehung zu bringen?


KIN 252
EB 5 - Tag des Gelben OBERTON Menschen 5 - Sonntag, 20. Mai 2012


Eine dynamische Befreiungsenergie begleitet diesen Tag. Die Kraft des Oberton Tons 5 zieht
die Freude eines unbeschwerten Lebens in den Tag hinein. Der Gelbe Mensch gibt die Frequenz
der grenzensprengenden Möglichkeiten hinzu, die das eigene innere und äußere Reich ausdeh-
nen und ein absolutes Gefühl von Freiheit vermitteln. Ein Tag, um begrenzende Programme zu
entsorgen, einengende Menschen zu erkennen und vor allem uns selbst einmal nachzuspüren,
um festzustellen, wo wir uns selbst in Ketten legen. In liebender Toleranz können wir heute uns
und unsere Mitmenschen so annehmen, wie wir/sie sind, denn alles ist göttlich, nichts davon
ausgenommen.

Im Blickwinkel der Seelenpartnerthematik können wir heute Innigkeit in bedingungsloser Liebe,
Respekt, Akzeptanz und Freiheit paktizieren.

KIN 253
BEN 6 - Tag des Roten RHYTHMISCHEN Himmels-Wanderers 6 - Montag, 21. Mai 2012


Innere und äußere Bewegung möchten heute gern in Harmonie kommen. Der Rhythmische
Ton 6 verdoppelt gleich die Tagespotentiale und bringt uns Menschen schnell in Aktion. Es
dient alles zu unserem Besten, denn die Bewegung will den richtigen Kurs einlegen, damit
das menschliche Vehikel den Treibstoff "Harmonie" für sein Voranschreiten verwenden kann.
Dies ist auch der Blickwinkel, mit welchem sich der Himmels-Wanderer von seinem Platz aus
den richtigen Überblick verschafft, damit er mit seinem Verknüpfungstalent sich selbst an
den Ort verlagert, der ihm derzeit die optimalen Entwicklungsmöglichkeiten bietet.

In der Seelenpartnerbeziehung könnte heute alles "wandern", Gefühle von innen nach aus-
sen und umgekehrt. Wir spüren möglicherweise viel Bewegung, ein letztes Umrühren im gros-
sen See der Emotionen. Vielleicht brauchen wir sogar ein paar Schwimmflügelchen...

KIN 254
IX 7 - Tag des Weißen RESONANTEN Magiers 7 - Dienstag, 22. Mai 2012

Angelangt in der Wellenmitte, sehen wir dem Wellenthema ins Auge. Der Weiße Magier
konfrontiert uns mit dem Thema "Geduld". Wer kennt es nicht, das berühmte Trom-
meln mit den Fingern, wenn die Zeit nicht vergehen will, während das Objekt, auf das
wir geduldig warten, im "Slow-Motion-Tempo" ihre/seine Dinge verrichtet. Das Wellen-
thema geht in Resonanz mit unserem Wellenmerkmal. Zum harmonischen Leben gehört
auch die Fähigkeit, geduldig zu sein. Der Resonante Ton 7 läßt uns aus tiefster / höch-
ster Quelle spüren, dass immer genügend Zeit vorhanden ist, um geduldig auf den rich-
tigen Moment zu warten...

Die Wellenmitte schubst uns diesmal ganz besonders subtil in das Thema dieser Welle.
Auf sehr, sehr zartem Level können wir erspüren, wie unsere Seelenpartner und -part-
nerinnen auf der Verschmelzungs- oder Einheitsebene mit uns wirken und umgekehrt.
Die Schwingung des Tagesobertons sponsort uns die Energie der göttlichen Quelle, so
dass wir aus dieser Qualität heraus das wundervolle Wesen an unserer Seite mit lie-
benden Augen so annehmen können, wie es sich zeigt.

KIN 255
MEN 8 - Tag des Blauen GALAKTISCHEN Adlers 8 - Mittwoch, 23. Mai 2012


Mit dem klaren Blick eines Adlers schauen wir heute nicht nur ins Außen, sondern
besonders intensiv auch nach innen, wo unergründete Reiche auf ihre Entdeckung
warten. Mit dem Galaktischen Ton 8 sind wir auf der Suche nach der Wahrheit des
Herzens. Diese will gelebt werden. Das Feingefühl, die Klarheit und Unterscheidungs-
fähigkeit, die uns die heutige Tagesfrequenz anbietet, sind beste Qualitäten zur Auf-
findung passender Impulse, die in unserem Inneren ruhen, um erweckt ins Außen zu
gelangen, damit unser Lebensplan, konform mit den Klängen, die in unseren Herzen
tönen, durch stimmige Aktivitäten in die gewünschte Erfüllung gehen kann. Heute
können wir zeigen, inwieweit wir die Lektion der vergangenen Welle gelernt haben.

Mit dem fokussierten, klaren Blick des Adlers könnten wir heute, in unserem Inner-
en forschend und mit der Aufrichtigkeit, den der Schöpfungston 8 sich wünscht,
nachschauen, wo wir unsere Seelenpartner und -partnerinnen noch als Projekti-
onsfläche in Betrieb nehmen.

KIN 256
CIB 9 - Tag des Gelben SOLAREN Kriegers 9 - Donnerstag, 24. Mai 2012


Der friedvolle Krieger, der sich durch die Kraft der Intelligenz des Dienens durchs Leben
beißt, ist heute, bedingt durch den Solaren Ton 9, ganz besonders zielgerichtet tätig. Die
Angstlosigkeit begleitet ihn und stärkt ihm den Rücken. Auf der Suche nach Struktur be-
gegnet er so manchem Chaos, das es zu entsorgen gilt. Konsequent hält er an seinen Wer-
ten fest und läßt sich nicht so schnell von seinem Wege ablenken. Er glänzt durch Intelli-
genz und durchschaut Menschen und Situationen aufgrund seiner Fähigkeit, zwischen
den Zeilen zu lesen und zu hören. Dem Krieger macht man nicht so schnell was vor. Er
ist nicht bestechlich. Sein Lernprozess ist es, auf sein Herz zu hören, denn sein Kopf will
meist das Sagen haben. Die heutige Tagesqualität fordert uns auf, die Klarheit des Her-
zens zu leben, um dem Kopf die Chance des Rückzugs zu geben.

Bevor wir morgen in den wahrhaft NEUEN Tag hineintanzen, könnten wir heute noch ein-
mal in Klarheit und Authentizität unseren Seelenpartnern und -partnerinnen in die Augen
schauen, um den so tiefgreifenden IN LAK' ECH Effekt (ICH BIN EIN ANDERES DU-SELBST) zu
erfahren.

KIN 257
CABAN 10 - Tag der Roten PLANETAREN Erde 10 - Freitag, 25. Mai 2012


Mit der heutigen Tagesfrequenz will Bodenständigkeit geübt sein und für alle sichtbar
werden. Der Planetare Ton der Manifestation zeigt, ob der Boden wackelt oder nicht.
Alle Ereignisse, die uns heute bewegen, sollen in Stabilität und Balance bewältigt wer-
den. Gelassenheit ist der Schlüssel zum Tor der vielen Überraschungen. Je stabiler wir
sind, desto mehr Höhenflüge können wir uns erlauben. Mit guter Verwurzelung gehen
wir souverän durch alle Projekte, die wir heute bewältigen müssen. Synchron mit der
Tagesenergie sind wir stark, den Anforderungen gerecht zu werden, ohne den Tep-
pich zum Flugobjekt werden zu lassen.




KIN 258
ETZNAB 11 - Tag des Weißen SPEKTRALEN Spiegels 11 - Samstag, 26. Mai 2012


Mit dem Spektralen Ton des Los/SEINlassens dient uns heute der Spiegel als Ent-
sorgungshilfe. Wer mutig ist, in ihn hineinzuschauen, wird schnell erkennen, was
zu erkennen ist. Der heutige Tag könnte sich hervorragend eignen, in Aufrichtig-
keit zu überprüfen, wo wir unsere Themen haben, die verabschiedet werden
oder durch Generalüberholung in neuem Gewand in die nächste Kalenderrun-
de hinein gebracht werden sollten. Nichts ist klarer als ein Spiegel, sofern wir
keine Sonnenbrille tragen. Sind wir aufrichtigen Herzens, dann werden wir den
Spiegel heiß und innig lieben, denn es gibt keinen ehrlicheren Lehrmeister.


KIN 259
CHAUAC 12 - Tag des Blauen Kristall-Klaren Sturms 12 - Pfingstsonntag, 27. Mai 2012


Willkommen an diesem ganz speziellen Tag! Die heutige Tagesqualität verbindet uns direkt mit
dem, was die Mayas mit dem Beginn der "13 Himmel" bezeichnen. Es handelt sich um die Schnitt-
stelle 8. November 2003, der Tag, an dem die Himmelstore einladend für uns alle geöffnet wor-
den sind. Am Neujahrstag - 26. Juli 2004 - setzte der Kristall-Klare Sturm 12 einen zweiten Impuls
dieser Energie in Umlauf, die sich über das ganze Maya-Jahr 2004/2005 ergossen hat. Es ist das
entscheidende Jahr gewesen, das alle Möglichkeiten für Entwicklung, Heilung, Manifestation und
Neuschöpfung offenbart hat. Sind wir damals durch dieses Himmelstor gegangen? Nein? Dann tun
wir es doch heute! Der Kristall-Klare Ton der Zusammenarbeit läßt keine Seele aus, die bereit ist,
das Geschenk des Himmels anzunehmen. Wir können heute nicht nur den aktuellen Wellenver-
lauf - falls erforderlich - korrigieren, sondern auch die letzten 6einhalb Jahre. Ist das eine Per-
spektive?!? Darüber hinaus eignet sich dieser Tag hervorragend, um zu bilanzieren. Wie ist es uns
im letzten TZOLKIN ergangen? Wo möchten wir noch Energien korrigieren, zurücknehmen, um-
wandeln, damit morgen das Schlußlicht der großen Runde von 260 Tagen in Harmonie zuende
gehen kann?

Natürlich ist auch hier im Zusammenhang mit den Möglichkeiten der NEUEN Frequenzen zum
aktuellen Neustart-Angebot ein gigantisches Transformationsangebot als Beschleuniger zur
Stelle, aber alles in Überschallgeschwindigkeit! Vielleicht legen wir schonmal die Ohren an...


KIN 260
AHAU 13 - Tag der Gelben KOSMISCHEN Sonne 13 - Pfingstmontag, 28. Mai 2012


Ein 260 Tage langer Zyklus geht zuende. Er hat uns Höhen und Tiefen erleben lassen, entsprechend
unserem Lebensplan mal mehr, mal weniger. Weiterhin gehen heute ein Schloß von 52 Tagen, ein so-
larer Zyklus von 20 Tagen, eine Welle von 13 Tagen und eine Harmonie von 4 Tagen ebenfalls zuende.
Mit der Klarheit der Gelben Sonne können wir erkennen, was wir im nun ausklingenden Zyklus gelernt
haben oder wo wir Baustellen zurückgelassen haben. Was nehmen wir morgen mit in die neue Runde,
was lassen wir zurück? Eine Art Abschied, ein kleiner Tod ist heute zu meistern. Der Kosmische Ton
der Gegenwärtigkeit hilft uns, klar und konzentriert zu fokussieren, was nun noch wichtig und was
überflüssig ist. In diesem Prozess unterstützt uns das heutige galaktisch aktivierte Portal, das die Ver-
bindung zur göttlichen Quelle verstärkt, den nächsten Schritt zu unserer ganz persönlichen Wahrheit
zu finden. Jeder TZOLKIN beginnt und endet mit einem Portalstag. Auf diese Weise schließen wir den
großen Zyklus in maximaler Anbindung an die göttliche Quelle ab und starten aus dieser Anbindung
heraus in die neue Kalenderrunde.

An jedem TZOLKIN-Ende können wir im Kleinen erfahren, wie es sich anfühlt, wenn verschiedene
Zyklen gleichzeitig zuende gehen, so, wie es an MANIK 12 - 21. Dezember 2012 in größeren Dimen-
sionen der Fall sein wird, wenn sich Zyklen von tausenden, millionen und billionen Jahren an einer
einzigen Schnittstelle treffen werden.

http://www.xavier.de

In Lak`ech (= Ich bin Du und Du bist Ich - gemeinsam sind wir EINS )

Antworten Zuletzt bearbeitet am 28.05.2012 13:08.

« zurück zum Forum